Kostenlose VPN Services & Angebote (gratis) Ȇbersicht aller kostenfreien VPN Dienste dauerhaft oder um zum Testen.

Du suchst einen VPN-Service den Du kostenlos nutzen kannst? 

Die wichtigsten kostenlosen VPN-Services findest Du in der folgenden Liste.

Zusätzlich auch die VPN-Services welche du unverbindlich testen kannst und auch weitere preiswerte Bezahlservices. Das soll Dir einen umfassenden Überblick verschaffen können, allerdings solltest Du Dir immer bereits bewusst sein für welchen Anwendungszweck Du den VPN-Service nutzen willst. Nicht jeder eignet sich für jede Anforderung!

Bei Fragen stehen wir gerne im Live-Chat zur Verfügung. (Das Fenster rechts unten eingeblendet)

Netflix - Amazon Video - SkyGo

Hinweis: Falls Du daran interessiert bis Netflix, Amazon Video oder Sky oder andere Videoplattformen mit einem kostenlosen VPN-Dienst zu nutzen, dann lies unseren Artikel darüber. Nur wenige VPN können für die Nutzung der Videoportale auch aus dem Ausland verwendet werden.

Wichtige Hinweise und Tipps:

  1. Wer dauerhaft und kostenlos Anonym sein will, dem empfehlen wir die Verwendung von TOR.
    (Der Service ist spendenfinanziert und wird durch internationale Experten unterstützt.)
  2. Wer mehr Geschwindigkeit oder Komfort benötigt, wird an einem bezahlten VPN-Service nicht vorbeikommen.
    (Bandbreite, Technik und auch Kundenservice kosten eben Geld)
  3. Vermeide Zweifelhafte Lockangebote (auch wenn Sie noch so tolle Webseiten haben), welche Anonymität, Geschwindigkeit und das dauerhaft und völlig kostenlos versprechen, sind häufig gezielte Fallen. Diese Anbieter nutzen Deine persönlichen Daten oder können Deine Aktivitäten zu betrügerischen Tätigkeiten verwenden.
  4. Überlege Dir immer warum die Anbieter einen kostenfreien Service anbieten. Was ist deren Interesse oder Vorteil dabei?  Hüte Dich vor Datenmissbrauch und Abzocke und überlege zwei Mal bevor Du ein neues Programm einfach auf Dein Gerät installierst. Viele kostenfreie Programme enthalten Trojaner oder sammeln Deine Daten.
  • „Web of Trust“
    wurde 5 Jahre lang von chip.de und vielen namhaften deutschen Vergleichsplattformen als „beste Anwendung“ gelobt. Heute wissen wir, dass es sich um einen „Datenklau-Dienst“ gehandelt hat. (Link: Spiegel.de;  NDR Bericht über WoT)
  • „HotSpotShield“
    wird immer noch teilweise von vielen namhaften Vergleichsseiten empfohlen. Wir konnten aber schon Anfang 2016 feststellen, dass es sich dabei um einen Service handelt der eine zweifelhafte Nähe zu US Geheimdiensten hat und welcher sich selbst aber als VPN-Sicherheits-Lösung vermarktet. (Testbericht HotSpotShield)
  • „Windscribe“
    Dieser Anbieter vermarktet die Daten der Nutzer und gibt diese an Drittfirmen gegen Bezahlung weiter. Kurz gesagt kann man davon ausgehen, dass die Nutzer nicht Kunden sondern deren Daten das eigentliche Produkt des Anbieters darstellen, über das er sich finanziert.

Darum passt bitte unbedingt auf, und checkt die Seriosität der Anbieter mehrfach. Vertraue keinen „gekauften Testberichten“! Versuche herauszufinden, wie sich der Service finanziert. Wenn Ihr unsicher seid, fragt uns… wir helfen gerne dabei im Live-Chat.

 

Dauerhaft kostenloses (Gratis) VPN-Services / Tarife

Für immer kostenfreie Tarife von VPN-Services mit kleinen Einschränkungen aber geeignet für Gelegenheitsnutzer oder einfach mal zum Ausprobieren.


 

VPN-Services die man „Gratis Testen“ kann!

Zweifelsfrei macht es  Sinn einen VPN-Service auch vor der Bestellung gratis testen zu können. Dahingehend haben wir einige Angebote von VPN-Providern zusammengestellt, welche man risikolos testen kann:

Billige VPN Anbieter im Vergleich

Viele preiswerte Anbieter unter 4 Euro pro Monat im direkten Vergleich!

Im Live-Chat für Deine Fragen erreichbar!

Was die Geschwindigkeit von VPN-Services betrifft!

Es gibt einige unveränderbare Faktoren, welche die Geschwindigkeit bei der Nutzung beeinflussen.

„Anzahl der Nutzer pro Server x erzeugte Datenmenge : verfügbare Bandbreite“

Wir haben diese Auswirkungen in unserem Beitrag: „Unterschiede der Geschwindigkeit von VPN-Services“ beschrieben. Daraus ergibt sich, dass es enorm kostenintensiv ist für VPN-Anbieter um die Geschwindigkeit für jeden Nutzer garantieren zu können.

Gratis VPN Serviceanbieter sind daher auch mit 100% Wahrscheinlichkeit langsamer als kostenpflichtige Dienste! Da bei VPN-Diensten vereinfacht gilt: Je mehr Nutzer > desto langsamer.

VPN Anbieter & Services kostenlos nutzen oder testen.

  • Viele VPN Anbieter bieten auch die Möglichkeit den Service kostenfrei und ohne Risiko zu testen.
  • Manche sind auch dauerhaft und für immer kostenfrei nutzbar. Aber ganz klar auch mit Einschränkungen bei Geschwindigkeit und auch Serverauswahl.
  • Spendenfinanzierte Projekte wie das TOR Project sind die einzige und sichere kostenfreie Alternative!
  • „LifeTime“ Anbieter sind meistens „Abzocker!
  • Unbekannte Proxy-Dienste stellen eine enorme Gefahr dar!
    Die Verwendung von kostenlosen VPN-Services und auch Proxies kann daher auch schnell zu einem sehr großem Sicherheitsrisiko werden!

Es gibt einige VPN Services welche man dauerhaft kostenfrei nutzen kann.

Klarerweise möchten die Anbieter aber damit auch eine Gelegenheit bieten um den Service zu testen, zumeist mit der Absicht, dass die Benutzer sich später für einen bezahlten Dienst entscheiden werden. Dadurch sind völlig kostenfreie VPN-Dienste eigentlich immer mit Einschränkungen verbunden. Nur wenige Organisationen wie TOR Project werden durch Spenden gefördert und können daher dauerhaft Leistungen auch kostenlos anbieten. Bei TOR reduziert sich dieses Angebot aber auch auf die Mithilfe der Nutzer selbst welche Teil des Netzwerkes werden. Dadurch sind erreichbare Geschwindigkeiten natürlich nur wenig vorhersehbar.

  • Dienste wie VyprVPN, PureVPN oder ähnliche VPN-Anbieter bieten Ihren Service zwar auch dauerhaft kostenlos an, dafür wird jedoch die monatlich zur Verfügung stehende Datenmenge limitiert.
  • CyberGhost VPN kostenlos, wird häufig deshalb erwähnt, weil der Service einen dauerhaften und unlimitierten Dienst bietet. Allerdings ist dort die Bandbreite also die Geschwindigkeit und auch die Auswahl an Serverstandorten dann begrenzt.
  • Das TOR Netzwerk ist völlig kostenfrei da es spendenfinanziert wird. Es bietet einen sehr hohen Grad an Anonymität, eignet sich aber weniger oder gar nicht für Videos oder Tauschbörsen und schnelle Downloads. Aber ist sehr empfehlenswert.

Im Grunde kann man daher sagen, dass kostenlose VPN Dienste immer mit Einschränkungen auskommen müssen. Im Vergleich zu einem bezahlten Dienst ergeben sich stets Nachteile. Es wäre ja auch eigenartig wenn dies anders wäre.

LifeTime VPN Anbieter sind oft Abzocker!

„LifeTime VPN Anbieter“ werben damit, dass man einen festen Betrag bezahlt und dann ein Leben lang den Service nutzen kann. Dies ist aber mehr als unseriös und wir haben einige Anbieter entdeckt, die dann als VPN-Server zu diesem Zweck gehackte,  also illegale Computer, benutzen. Diese Angebote sind zumeist auch nur kurze Zeit erhältlich, es geht den Anbietern offenbar darum in kurzer Zeit einen Service zu bieten und damit schnell viele Einnahmen zu generieren. Lassen Sie sich nicht von professionellen Webauftritten oder tollen Kundenbewertungen dazu ablenken! Daher sehen wir die allermeisten LifeTime Anbieter als „Abzocker“! Die Datensicherheit wird dabei ebenso vernachlässigt wie auch der Kundenservice.

Kostenlose Proxy Dienste

Die Gefahren die durch Proxy-Diensten ausgehen haben wir schon öfters aufgezeigt. Im Grunde werden Computer von Hackern präpariert um zwei Dinge damit zu bezwecken:

  1. Um die ahnungslosen Benutzer dieser Proxy-Dienste zu hacken (Administratoren der Proxy-Server können selbst https gesicherte Übertragungen einfach abfangen oder manipulieren. Eine große Anzahl an Betrugsfällen geht genau auf das Konto dieser Methode im Internet.
  2. Die Hacker nutzen diese Proxy-Dienste die auf den Rechnern der Opfer installiert werden um selbst kriminelle Handlungen zu setzen und die eigene Identität damit zu verschleieren.

Es ist daher eine sehr große Gefahr die von Gratis-Proxies ausgeht und wenn man den Anbieter des proxy-Dienstes nicht zu 101% vertrauen kann, dann sollte man diese niemals verwenden!

Einige Fragen die man sich auch stellen sollte, bevor man einen dauerhaft kostenlosen VPN Dienst sucht:

  1. Brauchst Du Datensicherheit und Schutz der Privatsphäre?
    Was wäre, wenn Jeder alle Deine Geheimnisse kennen würde? Deine Vorlieben und auch was Du wann tust? Teilst Du dies alles auch mit ungeliebten Nachbarn? Glaubst Du dass Du nach eventuell kritischen „Facebooknachrichten über die USA“ noch unbehelligt in die USA reisen kannst?
  2. Brauchst Du in Deinem Privatleben einen Internetzugang?
    Wenn Du laufend tagsüber auch Daten, Nachrichten usw, austauscht, kannst Du darauf noch verzichten? Wieviel gibst Du für ein Handy oder einen schnellen Computer aus?
  3. Bezahlst Du für einen schnellen oder besseren Internetzugang auch Geld?
    Die Meisten geben mindestens 35 Euro oder viel mehr pro Monat für einen schnellen Internetzugang am Handy und auch zu Hause aus.
  4. Glaubst Du das man professionelle Services und moderne Technologien umsonst bekommen kann, ohne sicherheitsrelevante Abstriche dabei?
    Internet-Sicherheitsspezialisten haben Jobs wie jeder von uns. Sicherheit in einer sich schnell verändernden Welt zu garantieren  braucht viel KnowHow und auch Zeit.
  5. Wieso denkst Du, bieten gerade Hacker/Betrüger kostenfreie Proxy-Dienste im Internet an?
    Über einen Proxy-Dienst kann man alle Daten auch Passwörter und Bankdaten usw. der Benutzer einsehen, während die Benutzer denken dass diese Verbindungen verschlüsselt stattfinden! Wer dem Anbieter nicht zu 101% vertraut sollte immer darauf verzichten einen Proxy-Dienst zu verwenden!
  6. Willst Du besonders hohe Datensicherheit, Schutz und Anonymität umsonst bekommen?

 


Im Live-Chat für Deine Fragen erreichbar!



Erklärungen zu den VPN Anbietern und wie man diese kostenfrei nutzen kann!

  • InCloak VPN bietet eine sofortige Testmöglichkeit an, indem man völlig ohne die Angabe von persönlichen Daten oder der Zahlung eines Betrages das VPN Produkt testen kann. Es reicht die Angabe einer E-Mailadresse, dorthin erhält man die Zugangszahl zugesendet und kann damit sofort die benötigte Software oder auch Konfiguration runterladen. Der VPN Service muss nicht extra gekündigt werden, falls man länger testen möchte, kann man auch die 7 Tage Geld-Zurück-Garantie in Anspruch nehmen, indem man einfach eine E-Mail mit dem Kündigungswunsch (English) an den Support sendet.
  • HideMyAss VPN bietet eine umfassende und garantiere 30 Tage Geld-Zurück-Garantie an. Es reicht, eine Supportticket zu erstellen mit der vorgefertigten Kategorie der „Geld-Zurück-Garantie“ üblicherweise am nächsten Tage erhält man die Bestätigung dazu, und das vorausbezahlte Geld wird auf den selben Wege (Zahlungsweise) zurückgebucht, dies dauert im Regelfall 10 Tage.
  • Cyberghost VPN bietet zwei Möglichkeiten um zu testen. Die erste ist die Auswahl des kostenlosen Tarifes, welcher bei der Datenübertragung völlig unlimitiert ist inklusive der Zugangssoftware für Windows, Android und Mac OSX! Wenn mann höhere Geschwindigkeit braucht, dann ist die zweite Möglichkeit ist die 7 Tage Geld-Zurück-Garantie, welche durch die Eröffnung eines entsprechenden Supporttickets (Deutsch) erfolgt. Die Geldrückbuchung dauert im Regelfall bis zu 14 Tage.
  • PerfectPrivacy VPN bietet eine Geld-Zurück-Garantie auf Dauer, beim Einschalten des Supportteames, welches sich ausserordentlich bemüht alle Hürden oder Probleme zu lösen. Darüber hinaus können die Benutzer auch ohne Angabe von Gründen den VPN Tarif innerhalb von 3 Tagen jederzeit aufkündigen und erhalten Ihr Geld innerhalb von 10 Werktagen zurückerstattet.
  • pureVPN bietet eine anstandslose Rückerstattung des geleisteten Geldbetrages inenerhalb von 30 Tagen an. Es reicht dazu sich an den Support zu wenden, der Geldtransfer zurück dauert bis zu 30 Tage.
  • VyprVPN bietet einen eingeschränkten Zugang kostenlos an, mit dem sich die allermeisten Eigenschaften gut und kostenlos testen lassen. Darüber hinaus bietet VyprVPN auch eine 7 Tage-Geld-Zurück Garantie an.
  • zenVPN bietet zum testen einen dauerhaft kostenlosen VPN Zugang an, der jedoch auf wenige VPN Server beschränkt ist und nicht die volle Leistung offenbart.
  • Die beiden VPN Anbieter: EarthVPN und IPVanish VPN bieten je eine unkomplizierte 7 Tage Geld-Zurück-Garantie über den Kontakt zum Supportteam an. Die Rückzahlung wird innerhalb von 24h bestätigt und dauert im Regelfall bis zu 14 Tage.





8 Kommentare

  • pawel 31. März 2017 at 17:13 - Reply

    windscribe

    2GB Free without Mail Adress
    10GB with Mail Adess
    50GB with Promo-Code 50GBFREE ever month!

    Why have you never tested Windscribe?

    • Markus 31. März 2017 at 21:02 - Reply

      Wir haben Windscribe getestet.
      In den AGB des Anbieters sind ausdrücklich Datenerhebung und Datenspeicherung UND der Verkauf dieser Daten an Dritte enthalten.
      Wir raten dringend davon ab E-Mails oder auch damit im Internet zu surfen. Deine Daten werden ggfls zu Werbezwecken mehrfach an Dritte verkauft werden! Mit der Nutzung dieses Services verzichtest Du komplett auf Deine Rechte an allen Deiner Daten.

  • Tom36 5. März 2017 at 0:04 - Reply

    PureVPNist sofort kostenpflichtig, und damot NICHT kostenlos und es gibt noch nicht mal eine Testversion. Ganz miese Nummer hier. Ihr wollt den Leuten auch nur die KAtze im Sack aufschwatzen.

    • Markus 5. März 2017 at 7:18 - Reply

      Wenn Du wie von uns beschreiben im Appstore die Anwendung von PureVPN ladest, dann kannst Du wie beschreiben PureVPN auf dem Smartphone auch testen.
      Wer „Lesen“ kann ist klar im Vorteil :)

  • Björn 9. Januar 2017 at 18:08 - Reply

    Hallo,
    gibt es auch schon Erfahrungen von den kostenlosen VPN Anbitern touchvpn und CM VPN? Touchvpn finanziert sicher laut Beschreibung über Werbung. Kann man das glauben?

  • malte 29. Dezember 2016 at 16:59 - Reply

    zu Cyberghost:
    dauerhaft (noch) ja, „unlimitiert“ definitv nein. Nicht mehr. Ist mit der Version 6, wie oben bereits erwähnt, weitgehend eingestampft worden. Die paar Restkrümel, die noch nutzbar sind, kann man nicht mehr wirklich als frei zugänglichen VPN bezeichnen!
    schade, aber das ist die Realität. Und was die logfiles angeht, CG behauptet doch, dass sie nicht speicher. Was stimmt denn nun, bzw. woher wisst ihr das, dass die speichern?

    mfg,
    malte d. (Luxembourg)

  • Ben Haltendrev 23. Dezember 2016 at 11:00 - Reply

    hallo,
    Cyberghost hat mit der Version 6 die free-Option quasi abgeschafft. Ist nicht mehr bzw. nur noch in ganz eingeschränktem Maße verfügbar. Von „free“ kann man da nicht mehr sprechen/schreiben!!
    => zahlen ist angesagt.

    gruß,

Hinterlasse eine Nachricht und bewerte auch die Eigenschaften des VPN-Services!


Name (required)

Email (required)

Website