Test & Warnung: Opera VPN – ist kein VPN, sondern ein Web-Proxy!

Opera VPN

$0.00
Opera VPN
1.2

Geschwindigkeit

4/10

    Ausstattung

    1/10

      Kundenservice

      1/10

        Positiv

        • Opera VPN ist nahtlos im Browser integriert

        Negativ

        • Keine Datensicherheit.
        • Ist ein Web-Proxy und kein VPN-Dienst - Irreführung
        • Datenschutzbedingungen erlauben die weitergabe der Aktivitäten und Logfiles an Dritte!
        • Hier wird Sicherheit vorgschauckelt allerdings werden die Benutzer selbst zu den

        Opera Software hat kürzlich bekanntgegeben, dass ab sofort ein „kostenloses VPN für den besseren Schutz der Privatsphäre“ in den Opera-Browser implementiert wurde. Allerdings kamen bereits beim Durchlesen der Geschäftsbedingungen uns sofort Zweifel. Daten zur Werbezwecken an Dritte weitergeben?

        Dazu sollte man wissen, dass dies schlicht nicht die Wahrheit ist:

        „Weder handelt es sich um ein VPN, noch schützt es die Privatsphäre. Tatsächlich scheint eher das Gegenteil der Fall zu sein.“

        Opera VPN ist ein Web-Proxy!

        Opera VPN ist ein Web-Proxy!

        Opera VPN bietet keinen Schutz

        Was Opera als VPN anpreist, ist nichts weiter als ein Web-Proxy-Server. Zudem muss man aufgrund Opera’s Geschäftsmodell davon ausgehen, dass Nutz- und Traffic-Daten an Werbepartner verkauft werden. Das ist aber genau das Gegenteil von Sicherheit. Andere Tools wie WOT haben sich als Datenkraken herausgestellt!

        Opera VPN ist ein Web-Proxy und kein VPN-Service.

        In dem sie einen Proxy Server verwenden, können Sie damit alle Daten die darüber gehen, selbst wenn diese „https://“ verschlüsselte Seiten betreffen einsehen, speichern und manipulieren. Dabei merkt die der Benutzer nicht. Im

        Proxy-Dienste sind „Stellverteter“ und keine Routerdienste. Die Gefahren die dabei davon ausgehen zeigen, dass man einem Proxy-Anbieter immer zu 101% das Vertrauen schenken muss!

        Proxy Server sind Stellvertreter

        Proxy Server sind Stellvertreter

         

        Im März 2015 hat Opera SurfEasy übernommen, um eine VPN-Lösung für alle Nutzer anzubieten. Wie allerdings mehrere Sicherheitsexperten gezeigt haben, ist das nicht der Fall: Stattdessen wird bei Web-Verbindungen lediglich ein Proxy zwischengeschaltet. HelpNet Security beschreibt, wie dies technisch funktioniert:

        „Nachdem die Funktion im Browser aktiviert wurde, sendet Opera eine API-Anfrage an https://api.surfeasy.com, um die proxy IPs und Zugangsdaten zu erhalten. Der Browser verbindet sich dann mit einem Proxy-Server wie de0.opera-proxy.net dessen IP-Adresse nur innerhalb Operas mit aktiviertem „VPN“ erreichbar ist. Es ist ein HTTP/S-Proxy, der Authetifizierung erfordert.“

        Sicherheitsexperten warnen vor Datenschutzrisiko

        Die Sicherheitsexperten weisen außerdem darauf hin, dass dies ein Datenschutzrisiko darstellt:

        Wenn der Proxy-Server eingerichtet wird, erfragt der Browser eine „device_id“, die den Nutzer eindeutig identifizieren kann. Diese device_id, die permanent in Ihrem Browser verbleibt, wird dann bei jedem Webseiten-Aufruf an den Proxy-Server gesendet.

        Das ist bedenklich, wenn man Opera’s Geschäftsmodell in Betracht zieht. Laut deren Privacy Statement werden die Daten zu Marketingzwecken auch an Dritte weitergeben. Zudem erfasst SurfEasy Nutzungs- und Bandbreiten-Logs.

        Opera VPN zusammengefasst:

        Nicht nur das Opera’s „Free VPN“ überhaupt kein VPN ist, es kompromittiert möglicherweise auch Deinen Datenschutz.

        Denke immer daran: „Wenn Du für ein Produkt nichts bezahlst, sind die Chancen gut, dass DU das Produkt bist!“

        Opera VPN hat in seinen  Geschäftsmodell und auch den Bedingungen auch festgehalten, dass es Daten an Dritte weitergibt für Werbezwecke usw.

        Wenn Du sicherstellen möchtest, dass du anonym im Netz sein kannst und dass all deine Daten stark verschlüsselt bleiben, solltest Du lieber einen überprüften und transparenten VPN-Service benutzen. Da es dann auf einem Geschäftsmodell beruht, das auf keine Werbung über Drittparteien angewiesen ist. Als Alternative wäre aber auch TOR/Onion auch kostenlos nutzbar.

        Ähnliche Beiträge

        Keine Kommentare vorhanden. Hinterlasse eine Nachricht und bewerte auch die Eigenschaften des VPN-Services!. (Aufgrund von Spam wird der Eintrag manuell freigeschaltet innerhalb kurzer Zeit)

        Hinterlasse eine Nachricht und bewerte auch die Eigenschaften des VPN-Services!


        Name (required)

        Email (required)

        Website