Unsere Testberichte & die Erfahrungen unserer Leser mit VPN-Anbietern.

VPN Anbieter Leserwertung - Mach mit!
VPN Anbieter Leserwertung – Mach mit!

Wir testen und bewerten VPN-Services seit mehr als 10 Jahren und konnten dadurch entsprechend umfangreiche Erfahrungen machen.

Unsere Leser können selbst auch Ihre Bewertungen abgeben und damit direkt die Ergebnisse beeinflussen, denn einahe 100% der Ergebnisse/Noten werden durch die Benutzerbewertungen beeinflusst.

Wir nehmen garantiert keine noch so großzügigen Bonus oder Bestechungen von den Anbietern um unsere Ergebnisse zu beeinflussen. Was wir nicht gut finden, das halten wir auch fest! Leider haben wir auch viele Vergleichsseiten gefunden, die hier offenbar keine Skrupel haben und Ihre Bewertungen nach “Provisionsraten” festlegen. Es gibt Gründe, weshalb “ExpressVPN“, “CyberGhost” und andere dort zu den Allerbesten Anbietern zählen – die Provisionen, welche die Webseiten die die Services empfehlen erhalten, sind bei den genannten VPNs mit über 60% des Umsatzes entsprechend hoch! Nur naive Menschen würden dabei den Zusammenhang zu den dortigen Bewertungen dann nicht erkennen können.

Wir distanzieren uns von solchen Dingen und vertrauen bei Ranglisten und Punkten die vergeben werden oder Einfluss auf die Auswahl eines VPNs haben können, nur den Erfahrungen unserer Leser!

Die Leserwertung – Deine Erfahrungen sind wichtig – auch für Andere!

  • Jeder Leser kann darüber hinaus 1 x pro Tag einen VPN Anbieter oder Service selbst bewerten.
  • Dies geht ganz einfach und es ist KEINE Anmeldung auf unserer Seite notwendig!

Einfach unter den Rezessionen die Kommentarfunktion mit der Produktbewertung ausfüllen. Eure Ergebnisse beeinflussen die Bewertungsergebnisse zu 100%! Meine eigene Bewertung ist nur eine einzelne Stimme, und gleich viel wert wie die von Dir! Das garantiert, das alle Testberichte fair und auch dem Lesererfahrungen entsprechen.

Aktuelle Beiträge aus unserer Redaktion.

Hier findest Du die aktuellsten Artikel unserer Redaktion aufgelistet. Für Themenvorschläge sind wir jederzeit offen, schreib uns einfach.

Game of Thrones Staffel 8: So kannst du dir die finale Season auf der ganzen Welt anschauen – total sicher mit einem VPN!

Game of Thrones Staffel 8: So kannst du dir die finale Season auf der ganzen Welt anschauen – total sicher mit einem VPN!

Sitzt du auch schon auf Nadeln? Wer wird in der 8. Staffel den epischen Kampf gewinnen und den Eisernen Thron von Game of Thrones besteigen? Diese Frage aller Fragen klärt sich ab dem 14. April, wenn die letzte Game of ...
Weiterlesen …
⊕ Alle Beiträge, Tipps
whatsapp_logo

Verwendest du beruflich WhatsApp? Wir verrraten dir, warum das gar keine gute Idee ist!

Je mehr wir wissen, umso risikofreudiger agieren wir. Diese Weisheit scheint auch hier zuzutreffen. WhatsApp hat schon längst unser Privatleben „bereichert“, nun ist es endgültig auch im geschäftlichen Bereich angekommen. Da können wir völlig ohne Sicherheitsexperten und Analysen im täglichen ...
Weiterlesen …
Weißt du, welche (negativen?) Infos über dich online sind? Darum solltest du dich regelmäßig selbst googeln!

Weißt du, welche (negativen?) Infos über dich online sind? Darum solltest du dich regelmäßig selbst googeln!

Hast du dich schon einmal selbst gegoogelt? Falls ja, wirst du sicher festgestellt haben, dass dabei oft böse Überraschungen zutage kommen. Vielfach sind Infos über dich verfügbar, von denen du nichts weißt, die dich in ein schlechtes Licht rücken und ...
Weiterlesen …
⊕ Alle Beiträge, Tipps
Schluss mit Datenkrake Google! Diese alternativen Suchmaschinen schützen deine Daten & Privatsphäre!

Schluss mit Datenkrake Google! Diese alternativen Suchmaschinen schützen deine Daten & Privatsphäre!

Wir nützen sie täglich mehrmals und wir lieben sie. Suchmaschinen erleichtern uns den Alltag und wir könnten uns ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Früher musste man sich unauffällig hinter einem Strauch verstecken oder mühsam in eine Bibliothek ...
Weiterlesen …
VPN ohne Kill-Switch? Das solltest du dir zwei Mal überlegen!

VPN ohne Kill-Switch? Das solltest du dir zwei Mal überlegen!

VPN ist auf dem Vormarsch. Es steht für Virtuelles Privates Netzwerk sowohl für ein sicheres als auch anonymes Internet. Deine Daten und deine Privatsphäre werden geschützt und immer mehr User wollen der auferlegten Transparenz im Netz entfliehen. Zahlreiche Datenschutzskandale haben ...
Weiterlesen …
Testbericht: FastestVPN, billiger Anbieter aber nicht schnell!

Testbericht: FastestVPN, billiger Anbieter aber nicht schnell!

FastestVPN ist auf den Cayman Island registriert und bietet einen vorwiegend preisbrechenden Service an. Wir erwähnen dies bereits im ersten Satz, da FastestVPN einfach billig ist. Der Anbieter hat zwar auf seiner Webseite wirklich viele grelle und laute Argumente angebracht, ...
Weiterlesen …
Beschlossene Sache: Fingerabdrücke im Personalausweis – trotz Kritik bzgl. Privatsphäre & Datenschutz

Beschlossene Sache: Fingerabdrücke im Personalausweis – trotz Kritik bzgl. Privatsphäre & Datenschutz

Wenn du zukünftig auf Reisen gehst oder dich ausweisen möchtest, wird dein Personalausweis neben deinem Foto auch zwei Fingerabdrücke enthalten. Das hat die EU am Montag entschlossen – trotz heftiger Kritik von Bürgerrechts-Initiativen. Diese sehen mit der Neuerung sowohl den ...
Weiterlesen …
News
Cellebrite on Sale: iPhone Hacking-Tool des FBIs auf ebay zu kaufen – um 100 Dollar

Cellebrite on Sale: iPhone Hacking-Tool des FBIs auf ebay zu kaufen – um 100 Dollar

Nachdem Apple das FBI beim Knacken von iPhones nicht unterstützte, behalf sich die Behörde selbst. Sie nutzt unter anderem eine israelische Technologie namens Cellebrite UFED (Universal Forensics Extraction Devices). Top secret. Bis jetzt. Denn anscheinend sind tatsächlich „Secondhand“- Cellebrite UFEDs ...
Weiterlesen …
News
Testbericht: AVG Secure VPN (Avast Software) ➩ Schützt nicht vor Ausforschung.

Testbericht: AVG Secure VPN (Avast Software) ➩ Schützt nicht vor Ausforschung.

Avast Software s.r.o. hat einen eigenen VPN-Service, oder eigentlich einen gekauft und versucht nun mit zwei Markennamen "AVG Secure VPN" und "HideMyAss VPN" seinen Service zu verkaufen. Avast hat dabei vor 3 Jahren den durch USA und britische Hände zuvor ...
Weiterlesen …
Überwachung total: Wie China seine Bürger bestraft

Überwachung total: Wie China seine Bürger bestraft

Die kommunistische Partei Chinas möchte ihre Einwohner erziehen. Und zwar zu ehrlichen Menschen mit einer großen Moral. Wie soll das gehen, wirst du dich jetzt fragen. Die Umsetzung ist denkbar einfach und verstörend zugleich. Stichwort Überwachung. Wieder einmal … Das ...
Weiterlesen …
News
Unglaublich: Warum „ji32k7au4a83“ ein absolut schlechtes Passwort ist

Unglaublich: Warum „ji32k7au4a83“ ein absolut schlechtes Passwort ist

Auf den ersten Blick scheint „ji32k7au4a83“ alle Bedingungen zu erfüllen, die ein gutes Passwort erfüllen muss. Im Gegensatz zu „12345“ oder „Passwort“. Es ist ja wirklich komplex und nicht leicht zu merken. Oder etwa doch? Es ist nicht alles so, ...
Weiterlesen …
News
Dringend/Anleitung: Chrome Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf den PC (Windows, macOS und Linux)

Dringend/Anleitung: Chrome Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf den PC (Windows, macOS und Linux)

Wer Googles Browser Chrome bzw. dessen Basis Chromium nutzt, um im Netz zu surfen, sollte dringend sicherstellen, die aktuellste Version zu verwenden. Denn Google hat eine gefährliche Sicherheitslücke entdeckt, die es Angreifern ermöglicht, den Rechner zu übernehmen. Das Leck, katalogisiert ...
Weiterlesen …
Passwort zurücksetzen? Diese Funktion hat ihren Preis!

Passwort zurücksetzen? Diese Funktion hat ihren Preis!

Das alte Dilemma mit den Passwörtern. Sie sind unsicher und schnell zu hacken. Viel zu oft machen wir es diversen Interessenten und Liebhabern unserer privaten Daten einfach zu leicht. Manche Funktionen sind derartig schwach gesichert, dass nicht einmal ein Hacker ...
Weiterlesen …
NordVPN verrechnet MwSt. innerhalb der EU Staaten. Kann man sich das sparen?

NordVPN verrechnet MwSt. innerhalb der EU Staaten. Kann man sich das sparen?

NordVPN wird betrieben durch Tefincon in Panama. Die Verrechnung findet aber über die Tochterfirma in Zypern statt. NordVPN hat vor einem Monat begonnen die Verrechnung über eine Tochterfirma in Zypern durchzuführen. Damit ist die Buchhaltung bei den Zahlungswegen auch daran ...
Weiterlesen …
32 % der Google Chrome-Erweiterungen verlangen Zugriff auf Nutzerdaten

32 % der Google Chrome-Erweiterungen verlangen Zugriff auf Nutzerdaten

Mit ein paar Klicks machst du dir das Browsen ein wenig leichter und komfortabler – aber auch unsicherer. Was hältst du davon, wenn Google verlangt, jeden deiner Klicks zu verfolgen oder sogar alle deine Daten auf den von dir besuchten ...
Weiterlesen …
News
Freches illegales Streaming und verzogenes Filesharing: Da haben wohl alle Erziehungsmaßnahmen versagt

Freches illegales Streaming und verzogenes Filesharing: Da haben wohl alle Erziehungsmaßnahmen versagt

Urheberrechtsreform, Uploadfilter, Rechteinhaber gegen User, das Echo der Debatte ist immer noch zu hören. Illegales Streaming ist nach wie vor hochaktuell. Obwohl legale Dienste ihr Angebot ständig erweitern und zu einem wirklich fairen Preis anbieten. Bei Amazon Prime und Netflix ...
Weiterlesen …
⊕ Alle Beiträge
Anonine VPN Logo

Testbericht zu ANONINE VPN aus Schweden (Torrent Spezialist)

ANONINE VPN ist ein Service aus Schweden. Der Service bietet eine ganze Palette an Leistungen, mit denen man auch viele Anforderungen abdecken kann. Torrent ist dabei eine besondere Spezialisierung. Die Betreiber sind kompetente Fachleute und daher zeigt auch der erste ...
Weiterlesen …
Überwachung beendet Deine Privatsphäre

Was bedeutet heute “Privatsphäre” in unserer Gesellschaft? Braucht man das überhaupt?

Nicht jeder der etwas zu verheimlichen hat, ist ein Straftäter. Aber nicht jeder der nichts zu verheimlichen hat ist ein guter Mensch. Also diese Stereotypen die ja tagtäglich auch kommuniziert werden und selbstverständlich anders ausgedrückt und gemeint sind, bleiben eigentlich ...
Weiterlesen …
Android-Apps im Verfolgungswahn: Rund 17.000 sammeln Userdaten – entgegen Googles Richtlinien

Android-Apps im Verfolgungswahn: Rund 17.000 sammeln Userdaten – entgegen Googles Richtlinien

Eine neue Studie des International Computer Science Institutes stellt wieder einmal zahlreichen sehr beliebten Android-Apps ein ganz schlechtes Zeugnis in Sachen Datenschutz & Privatsphäre aus. Ca. 17.000 Apps wie Clean Master oder Angry Bird Classic sammeln Daten entgegen Googles Richtlinien ...
Weiterlesen …
News
Frage des Tages: Kann dein VPN gehackt werden?

Frage des Tages: Kann dein VPN gehackt werden?

Du hast dir dein VPN aus gutem Grund zugelegt: mehr Sicherheit, mehr Privatsphäre. Könnte aber dieser Extra-Schutz einfach so gehackt werden? Und deine sensiblen persönlichen Daten sind erst wieder bedroht? Wir gehen dieser Frage auf den Grund. Um zu klären, ...
Weiterlesen …
News
Anleitung & Hilfe: Deutschsprachige TV Sender 🇨🇭🇦🇹🇩🇪 auch im Ausland sehen können!

Anleitung & Hilfe: Deutschsprachige TV Sender 🇨🇭🇦🇹🇩🇪 auch im Ausland sehen können!

Deutschsprachige TV-Sender und Programme im Ausland sehen (Geografische Sperren umgehen) Wer sich im Ausland befindet, der wird bereits bemerkt haben, dass er über die herkömmlichen Mediatheken der deutschsprachigen TV-Sender aus 🇨🇭🇦🇹🇩🇪 keine Inhalte empfangen kann. Der Grund dafür ist die ...
Weiterlesen …
Blühendes Passwort-Geschäft im Darknet: 127 Mio. neue Daten stehen zum Verkauf

Blühendes Passwort-Geschäft im Darknet: 127 Mio. neue Daten stehen zum Verkauf

Der Verkauf von Passwörtern boomt: Seit Anfang diesen Jahres wurden bereits Millionen von Zugangsdaten im Darknet angeboten. Jetzt sind dort weitere 127 Millionen Daten von acht gehackten Seiten „verfügbar“ – gegen gutes Geld versteht sich. 620 Millionen Zugangsdaten von 16 ...
Weiterlesen …
News
Teenager hackt sich in Apples macOS Passwortmanager: So schützt du jetzt deine Zugangsdaten!

Teenager hackt sich in Apples macOS Passwortmanager: So schützt du jetzt deine Zugangsdaten!

Und wieder hat ein Teenager Apple gezeigt, wo es lang geht: Ein deutscher Jugendlicher entdeckte eine schwerwiegende Sicherheitslücke im aktuellen macOS. Der Bug erlaubt Apps Zugriff auf alle deine Passwörter in der Apple Keychain. Und was sagt der Konzern dazu? ...
Weiterlesen …
News
Netflix mit Surfshark VPN im Ausland sehen

Kurztipp: Netflix im Ausland sehen mit Surfshark VPN geht es noch!

Die letzte Möglichkeit? Netflix im Ausland mit Surfshark VPN sehen. Wer im Ausland Netflix sehen möchte hat die letzten Monate kein Glück dabei. Selbst die bekanntesten VPNs werden anhand der verwendeten IP-Adressen blockiert und Fehlermeldungen zeigen, dass Netflix diese gesperrt ...
Weiterlesen …
Anleitung: Trust.Zone VPN auf einem ASUS Router einrichten. (Kostenlos testen)

Anleitung: Trust.Zone VPN auf einem ASUS Router einrichten. (Kostenlos testen)

Der VPN-Service Trust.Zone bietet für relativ wenig Geld eine ganze Menge an Leistung und ist auch auf ASUS VPN-Routern zufriedenstellend verwendbar. Die Einrichtung mag einigen die das zum ersten Mal durchführen kompliziert erscheinen, ist aber im Grunde ganz einfach erledigt ...
Weiterlesen …
Deal bei EU-Urheberrechtsreform: Kommen Leistungsschutzrecht & Upload-Filter nun doch?

Deal bei EU-Urheberrechtsreform: Kommen Leistungsschutzrecht & Upload-Filter nun doch?

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte? In diesem Fall wohl eher nicht: Deutschland und Frankreich machen bei der EU-Urheberrechtsreform gemeinsame Sache. So sollen die umstrittenen Themen Leistungsschutzrecht und Upload-Filter doch noch beschlossen werden. Das entsprechende Mandat der beiden ...
Weiterlesen …
News
1&1 blockiert VPN über PPTP

Hinweis: “1&1” blockiert PPTP und andere VPN-Verbindungen.

Der Internetanbieter 1&1 in Deutschland hat ja eigentlich kein eigenes Netzwerk direkt bis zum Endkunden, und ist daher meistens nur Auftraggeber auf fremden Netzwerken. Neben verschiedener Probleme für den Kundenservice daraus, blockiert der Internetanbieter auch eine ganze Reihe an Services ...
Weiterlesen …
Anleitung: Zwei Router (Geräte) über das Stromnetz verbinden. (Powerline)

Anleitung: Zwei Router (Geräte) über das Stromnetz verbinden. (Powerline)

Geräte ohne eine direkte Netzwerkkabel-Verbindung verwenden. Wenn man mehrere Geräte im eigenen Netzwerk verwendet, kann es auch vorkommen, dass man zwei Geräte mit einem Kabel verbinden muss, aber entweder die Kabellänge nicht ausreicht oder man den Standort frei wählen möchte ...
Weiterlesen …
Sportübertragungen im Ausland verfolgen.

Anleitung: Sportsendungen auch im Ausland sehen! Geografische Sperren umgehen.

Deutsche Sportübertragungen im Ausland sehen. Die meisten Sportsendungen werden heute durch spezielle urheberrechtliche Abmachungen auch bei der Verwendung eines VPN Services gesperrt bleiben. Ebenso werden Services wie DAZN, Eurosport, und auch die öffentlich rechtlichen Mediatheken bei Sportübertragungen gesperrt bleiben. Die ...
Weiterlesen …
Info: NordVPN bietet keine PayPal Zahlungen mehr an!

Info: NordVPN bietet keine PayPal Zahlungen mehr an!

Der bekannte und sehr beliebte VPN-Service: "NordVPN" bietet ab sofort keine Zahlungsmöglichkeiten über PayPal mehr an. Diese Entscheidung wird einige Nutzer empfindlich treffen, dennoch versucht der Anbieter dies begründet zu erklären: Warum haben wir PayPal-Zahlungen eingestellt? Die Entscheidung, den PayPal-Support ...
Weiterlesen …
Neues altes Gesetz: Chinas Regierung verhängt Geldstrafen für "illegale" VPN-Nutzung

Neues altes Gesetz: Chinas Regierung verhängt Geldstrafen für “illegale” VPN-Nutzung

Die chinesische Regierung beginnt, gegen Personen scharf vorzugehen, die virtuelle private Netzwerke (VPNs) nutzen. Die ersten Geldbußen kommen erst jetzt, obwohl das Gesetz 1997 beschlossen wurde. Das Verbot von VPNs betrifft auch alle Unternehmen in China, sie dürfen nur von ...
Weiterlesen …
News
Urheberrechtsreform: Artikel 13 ist ein ungeliebter Spielverderber

Urheberrechtsreform: Artikel 13 ist ein ungeliebter Spielverderber

Geliebt und gehasst, umstritten und bejubelt. Artikel 13 polarisiert. Die einen befürworten ihn, da er endlich das Urheberrecht der Rechteinhaber sichern soll. Die anderen kritisieren ihn, denn Artikel 13 kann ein richtiger Spielverderber sein. User werden stark eingeschränkt und Online-Plattformen ...
Weiterlesen …
News

VPN-Services direkt über das Heimnetzwerk nutzen!

VPN Router Schema
VPN Router Schema

Du kannst auch VPN-Services direkt über Dein Heimnetzwerk nutzen. Dazu ist es nur notwendig einen ASUS Router zusätzlich zu installieren. Das geht aber in wenigen Schritten und die Anschaffungskosten sind absolut überschaubar. (ab €35). Du hast damit viele Vorteile und kannst den VPN-Anbieter 24h am Tag auf allen Geräten zu Hause nutzen, ohne weitere Software oder Apps zu installieren

VPN-Router: Vorteile auf einem Blick!

  • Kompatibel mit jedem bisherigen Internetzugang oder bestehenden Internet-Routern.
  • 24h am Tag und alle Geräte zu Hause über VPN geschützt.
  • Keine Software oder Apps auf den Geräten notwendig
  • Absolut zuverlässig und schützt auch vor bekannten Softwarelücken auf Windows/Mac…
  • Zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie Kinder/Jugendschutz (Einzelne Anwendungen unterbinden) und Viren/Malwareschutz.
  • Du bist bei der Auswahl des VPN-Services nicht gebunden.

Weiterlesen…

Der Mythos der Logfilespeicherung bei VPN-Anbietern!

VPN-Anbieter mit Mietservern werden protokolliert!
VPN-Anbieter mit Mietservern werden protokolliert!

Am häufigsten hören wir von unseren Lesern, dass ein bestimmter Anbieter doch sicherlich keine “Logfiles speichert”. In den allermeisten Fällen ist dies aber kompletter Schwachsinn. Denn selbst Anbieter die keinerlei Logfiles speichern, aber selbst “Mietserver” verwenden, werden protokolliert.

Viele Tarife unmöglich OHNE Logfiles!

Zudem würde ein Verzicht auf Logfiles bei den meisten VPN-Anbieter aufgrund der Tarifgestaltung diese bereits unmöglich machen. Jedes Mal wenn ein Anbieter einen Tarif hat der zeitlich, Datenmengen oder auch zur Nutzung auf eine beschränkte Anzahl an Geräten oder Verbindungen limitiert ist, dieser MUSS einfach “Logfiles” über die Nutzung anlegen. Anders wäre dies technisch gar nicht möglich!

Wie Du herausfinden kannst, welcher VPN-Anbieter mit Sicherheit auch Logfiles speichert, das haben wir hier beschrieben:

VPN-Anbieter OHNE Logfiles erkennen!

Wie kann man einen VPN-Service erklären? Worauf sollte man achten?

Eine “virtuelle Netzwerkverbindung” welche die Daten von Deinem Gerät zu einem VPN-Server, verschlüsselt und für Dritte nicht mehr einsehbar überträgt. Dabei werden alle Daten die sich zwischen diesen beiden Geräten bewegen, absolut gesichert übertragen.

Bei der Nutzung einer VPN-Verbindung ist damit der Zugriff dritte auf die eigenen Daten unmöglich gemacht. Das bedeutet, dass auch der eigene Internetanbieter, der Netzwerkbetreiber (Schulnetzwerk, Firmennetzwerk usw) oder auch die lokale Regierung nicht mehr sehen kann, welche Tätigkeiten Du im Internet ausführst.

  • Geografische Sperren umgehen
    Zusätzlich wird das Internet über den Standort des VPN-Servers benutzt. Deshalb lassen sich damit auch geografische oder lokale Sperren welche einen Zugriff auf Inhalte verhindern, damit wirkungsvoll umgehen. Dies kann zu Hause, auf Reisen oder auch im Urlaub es ermöglichen Inhalte aus anderen Ländern zu erhalten.
  • Schutz vor Hackern
    Durch die verschlüsselte Verbindung werden aber auch gezielte “Angriffe” oder “Datendiebstahl” verhindert, weshalb VPNs natürlich auch in fremden oder öffentlichen WLAN Netzwerken oder anderen Umgebungen einen wichtigen Schutzfaktor darstellen.
  • Schutz vor Abmahnungen
    Urheberrechtliche Probleme werden dabei verhindert, da eine Ausforschung der Nutzer durch die eigene IP-Adressen nicht mehr möglich ist. Damit werden auch ungerechtfertigte Abmahnungen oder Rechtsstreitigkeiten wirkungsvoll vermieden. Dies kann insbesondere bei “Streaming” oder auch “Downloads” und “Torrents” sonst sehr teuer werden.

VPN benötigt eine Internetverbindung

  • VPN ersetzt nicht den Internetzugang.
    Die Daten die zwischen dem eigenen Gerät und einem VPN-Server übertragen werden, benötigen einen aktiven Internetzugang. VPN ist als kein Ersatz für eine aktive Internetverbindung, sondern setzt diese voraus.

VPN-Anbieter und VPN im Firmennetzwerk

  • VPN ist eine Übertragungstechnologie, welche eben den sicheren Datentransport zwischen zwei Standorten über das Internet ermöglicht. Dies wird von Firmen, Organisationen und auch Regierungen in der täglichen Kommunikation über das Internet eingesetzt. Dennoch werden auch “kommerzielle” VPN Services heute kurz als “VPNs” bezeichnet. Diese Anbieter bieten im Grunde die selbe Technik, nur mit dem Ziel zusätzlich auch die Nutzung des Internets für Dritte so gut es geht zu “Anonymisieren”.

Diese Webseite beschäftigt sich in erster Linie mit diesen kommerziellen VPN Anbietern.

Wie funktioniert ein VPN-Service?

Wenn Du eine Internetverbindung hast, dann stellst Du im Regelfall eine Verbindung zu dem Internetanbieter her, der dich dann mit dem Internet und zu Webseiten verbindet und deine Daten weitergeleitet und empfangene Daten an dich wieder zurück sendet. Deine gesamte Datenkommunikation wird dann über Server/Router Deines Internetanbieters geführt werden. Dadurch sind alle deine Tätigkeiten für diesen Anbieter nachvollziehbar.

Wenn Du einen VPN-Service verwendest, dann baust du über die Internetverbindung nochmals eine verschlüsselte Verbindung (auch VPN-Tunnel genannt) mit einem VPN-Server auf. Das bedeutet, dass alle Daten die sich zwischen Deinem Gerät und dem VPN-Server bewegen, verschlüsselt und nicht mehr einsehbar sind. Außer dir kann nur noch der VPN-Server diese Daten kennen. Dein Internetanbieter sieht lediglich die Datenmenge die zwischen dir und dem VPN-Server übertragen wird. Jedoch keine Inhalte.

Dieser Vorgang hat eine Reihe an Auswirkungen:

  1. Dein Internetanbieter kann nicht erkennen, was du im Internet machst. Er kann dies nicht erkennen, weil die Daten verschlüsselt sind. Er weiß auch nicht mehr welche Webseiten du öffnest oder welche anderen Services du im Internet nutzt. Er sieht lediglich eine Datenverbindung zwischen dir und einem VPN-Server. Nicht mehr.
  2. Bei Tätigkeiten im Internet wird es aussehen, als würde der VPN-Server selbst auf Daten im Internet zugreifen. Sofern sich der VPN-Server auch noch in einem anderen Land befindet (Die meisten VPN-Services haben verschiedene Standorte zur Auswahl), so scheint es auch, dass der Nutzer sich aktuell in diesem Land befindet.
  3. Es ist damit sicher auch öffentliche Netzwerke (WLAN-Hotspots) zu nutzen. Denn die Verbindung ist auch für ausgefeilte Angriffe nicht einzusehen und kann verhindert auch Datendiebstahl oder auch Manipulation der eigenen Daten damit. Man ist damit auch gegen alle möglichen Tricks durch die Netzwerkbetreiber oder acker in diesen Netzwerken geschützt.
  4. Dein VPN-Anbieter kann sehen was du im Internet machst. Am Ende musst du immer irgend jemanden deine Daten für den Transport ins internet anvertrauen. So wie du darauf vertrauen kannst, dass dein Internetanbieter auch gesetzlich verpflichtet ist, deine Aktivitäten zu speichern und an Behörden zu beauskunften, kannst du auch davon ausgehen, dass seriöse VPN-Anbieter alles tun werden um deine Privatsphäre zu schützen und auch keinerlei Daten deiner Aktivitäten über dich zu speichern oder an Dritte weiterzugeben.
  5. Deine Internetverbindung wird langsamer, weil das Ver- und Entschlüsseln der Daten Ressourcen auf Deinem Endgerät erfordert. Das bedeutet auch, dass je schneller Du Daten übertragen wirst, desto größer wird der Verlust durch steigende benötigte Ressourcen sein. Allerdings halten sich diese Verluste dank moderner Computer/Hardware in Grenze. Du kannst davon ausgehen, dass Du bis 50MBit/s ca 8% und darüber bis 100MBit/s ca 15% an Geschwindigkeit verlieren wirst. Diese Ergebnisse hängen jedoch auch von dem gewählten Standort des VPN-Servers an, also je weiter dieser von dir entfernt ist, desto weiter müssen auch die Daten gesendet und empfangen werden, was die Verbindungen über weit entfernte Kontinente naturgemäß stärker einschränken wird als Verbindungen über VPN-Server im eigenen Land. Ebenso ist es auch eine Tatsache, dass manche VPN-Services nicht die erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stellen, welche benötigt werden, damit jeder Nutzer die maximale Leistung darüber erhalten kann. Gerade frei zugängliche Services (kostenlose VPN Services) sind naturgemäß stark überlastet.

Ist es legal einen VPN Service zu verwenden?

  • Ja klar. In den meisten Ländern haben die Nutzer ein gesetzliches Recht auf Privatsphäre und auch den Schutz ihreDaten. Es wäre uns derzeit auch kein Land bekannt, indem die Verwendung eines VPN-Services tatsächlich verboten ist. Es gibt aber Länder die die Nutzung solcher Dienste versuchen zu unterbinden, um lokale Sperren von Webseiten und Inhalten zu umgehen (zum Beispiel: China, Türkei, Saudi Arabien, Marokko usw)

Kann die Nutzung von VPN auch eingeschränkt werden?

VPN Tunnel übertragen Daten wie es auch sonst üblich ist. Da diese aber spezielle Übertragungsprotokolle nutzen, können die Verbindungen auch durch die Internetanbieter oder in Netzwerken eingeschränkt werden. China hat dazu ein sehr weit entwickeltes System landesweit implementiert, dass die Nutzung von normalen VPN Verbindungen weitgehend verhindert. Allerdings können durch die Verwendung von “Verschleierungstechniken” VPN Daten eigentlich in jedem Netzwerk, das es ermöglicht auch Zugang zum Internet zu haben auch übertragen werden. Es gibt VPN-Services welche entsprechende Techniken dazu in deren Services integriert haben.

Wie kannst Du starten?

Es gibt eine große Anzahl an VPN-Services, die sich um die Aufmerksamkeit potentieller Kunden bemühen. Dabei wird leider mit “Schlagwörtern” zur “Anonymität & Privatsphäre” etwas inflationär umgegangen. Daher raten wir im Grunde dazu zuerst einmal die eigenen Bedürfnisse so klar es geht zu definieren.

Suchst Du maximale Anonymität? Suchst Du schnelle Verbindungen für Streaming? Welche Inhalte möchtest Du damit empfangen können? Willst Du VPN auch auf Reisen benutzen? Auf welchen Geräten möchtest Du den VPN Service verwenden? Suchst Du Schutz vor einer gezielten Überwachung, oder vor allgemeiner Verfolgung durch Werbefirmen im Internet? usw.

Wir haben dazu viele Artikel verfasst welche dir dabei helfen sollen, deinen Bedarf zu definieren und auch einen passenden Anbieter zu finden.

Warnung vor unseriösen Vergleichsseiten

Wenn Du andere VPN-Vergleichsseiten besuchst solltest Du immer darauf achten, dass diese Provisionen für die Vermittlung von Kunden bekommen, weshalb in den meisten Fällen vorwiegend die Anbieter, welche die höchsten Provisionen bezahlen, gut bewertet werden. Auf unserer Seite gibt es das nicht, hier bewerten nur Leser und wir prüfen jede einzelne Leserwertung auf Betrug oder absichtliche Manipulationen.

Auch wenn alle VPN-Services in den Hauptfunktionen viele Anforderungen generell abdecken, so gibt es dennoch keinen perfekten VPN-Anbieter.

Zu den Dingen auf welche du besonders achten solltest, gehören:

  • Preis (klar)
    Der Preis ist natürlich ein wichtiges Argument, Du solltest dabei auch beachten, auf wie vielen Geräten du den Service zur selben zeit nutzen kannst. Und gibt es andere Limitierungen bei den Tarifen (Datenlimitierung pro Monat, Geschwindigkeitslimitierungen, andere Einschhänkungen?)
    Dazu sind Angebote meistens an längere Vorauszahlung/Zeiten gebunden, also was kostet der Service im Vergleich zu anderen, wenn Du diesen nur 1 Monat lang nutzen möchtest?
  • Zahlungsarten
    Nicht jeder Anbieter bietet auch alle möglichen Zahlungsarten. Typisch sind Kreditkarte und PayPal-Zahlungen (Wobei bei PayPal wiederum eine Kreditkarte hinterlegt sein muss). Wenn Du aber diese Möglichkeiten nicht hast, dann gibt es auch Anbieter die Überweisungen ermöglichen oder sich mit Gutscheinen bezahlen lassen.
  • Geschwindigkeit
    Dabei ist die aktuelle Auslastung des Netzwerkes auch eine relevante Kennzahl, also auch verwendbare VPN-Protokolle und auch Techniken zur optimierung der Übertragungsgeschwindigkeiten wie “LoadBalancing” .
  • Datenschutz
    Dabei sind die verwendeten VPN-Protokolle, aber auch die Funktionen der Software/Apps sehr entscheidend. Also hat der Anbieter einen Schutz vor verschiedenen Leaks eingebaut oder muss dies manuell am eigenen Gerät abgesichert werden? Ist es möglich auch Daten über mehrere VPN-Server hintereinander zu übertragen (Multi-Hop VPN)? Gibt es eine Möglichkeit eigene DNS-Server zu verwenden?
  • Kundenservice
    Wie kannst Du den Kundenservice erreichen? Nur per E-mail oder auch per Chat? Ist dieser auch in für dich verständlichen Sprachen verfügbar?
  • Testmöglichkeiten
    Nicht jeder Anbieter hält was er verspricht, hast Du daher die Möglichkeit den Anbieter risikolos für einige Tage oder auch mit Geld-Zurück-Garantien auszuprobieren?
  • Software/Anwendungen für deine Geräte verfügbar?
    Die meisten Anbieter bieten auch Zugangssoftware selbst an, aber hat der Anbieter auch Lösungen für die Geräte die du damit nutzen möchtest?
  • VPN-Standorte
    Hat der Anbieter einen VPN-Server auch in dem Land, in welches du dich verbinden möchtest?
  • Gibt es weitere Funktionen, welche für dich wichtig sein können?
    Ist der Anbieter auch in China verwendbar? Kannst Du dich damit direkt mit dem TOR Netzwerk verbinden? Bietet der Service Mehrfachverbindungen an?

Kostenlose VPN

Es gibt eine menge kostenloser VPN-Services, doch sind diese immer auf irgendeine Weise beschränkt. Der Betrieb eines VPN-Services ist auch kostenintensiv, also jeder zusätzliche Nutzer verursacht zusätzliche Aufwendungen und verbraucht verfügbare Kapazitäten. Weshalb es keine wirklich kostenlosen Anbieter geben kann, welche eine steigende Anzahl an Benutzern unbegrenzt und kostenlos versorgen können. Werbefinanzierte Modelle sind meistens darauf aus, deine Daten an Dritte zu verkaufen oder auch anderweitig Profit aus deinen Daten zu schlagen. Daher achte besonders darauf, dass Du dem Unternehmen vertrauen schenken kannst. Du installierst dir damit eine Software welche potentiell die Möglichkeit hat alle Dinge auch auf deinem Gerät zu tun.

Du solltest immer bedenken, dass dir kein kostenloses VPN auch nur annähernd die Leistungs- oder Datenschutz Vorzüge eines guten kommerziellen Dienstes bieten kann.

Macht dich ein VPN “Anonym”?

  • Nein, kein VPN der Welt kann Dir Anonymität garantieren, da die Anbieter selbst immer deine Verbindungsdaten und damit auch deine reale IP-Adresse haben, wodurch es keine Anonymität dem Anbieter gegenüber mehr gibt.
  • Auch wenn seriöse Anbieter viele Dinge unternehmen, um dich und deine Daten zu schützen, so wird es sich dennoch eher um “Privatsphäre” als um “Anonymität” handeln, welche Du erhalten kannst.

Leere Versprechen

  • Leider müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass viele Anbieter versprechen deine Daten zu schützen oder auch dich zu “anonymisieren”, jedoch sind diese Versprechen oftmals keinen “Cent” wert. Die meisten Anbieter welche zum Beispiel damit werben, dass sie keinerlei Logfiles/Protokolle nutzen in denen Daten von dir abgelegt werden, verheimlichen dir, dass dies technisch garnicht möglich ist dies gänzlich auszuschließen. Also solche banalen Angaben und Versprechungen entsprechen in den meisten Fällen nicht der Wahrheit und dienen nur dazu dich als Kunden zu gewinnen. Was immer sie auch behaupten, die Mitarbeiter eines VPN-Anbieters werden nicht ins Gefängnis gehen (oder sich das Geschäft ruinieren), um einen Kunden zu schützen. Wenn die Daten existieren, kann jeder VPN-Anbieter dazu genötigt werden, sie herauszugeben. Das ist Fakt.
  • Es gibt nur wenige Anbieter welche technisch Konzepte verwenden, welche eine Datenspeicherung nur auf temporärer Basis ermöglichen. Dadurch werden sämtliche Verbindungsdaten kurze zeit nach der Nutzung auch zuverlässig gelöscht und können daher auch nicht von den Anbietern an dritte weitergegeben werden (RAM-Disk). Diese Anbieter müssen die verwendete Hardware jedoch auch vollständig manuell warten und haben keinerlei Einschränkungen, auch nicht bei der Anzahl an maximalen Verbindungen pro Nutzer. Daher sind diese Anbieter sichtbar höherpreisig.

Doch wie bereits erwähnt, hängt bei einem VPN-Anbieter alles vom Vertrauen ab. Und wenn ein Anbieter behauptet, überhaupt keine Protokolle zu führen, dann müssen wir auf seine Fähigkeit vertrauen, den Dienst auf diese Weise zu betreiben …

VPN-Services anonym bezahlen.

Du kannst manche Anbieter auch mit Bitcoin oder sogar mit Bargeld bezahlen. Du hast dann damit den Vorteil, dass die Anbieter weder deinen echten Namen noch weitere Zahlungsdaten von dir erfahren. Allerdings wird dein VPN Anbieter dennoch deine reale IP-Adresse erfahren und zusätzlich kann auch dein Internetanbieter anhand der Datenpakete welche Du mit den VPN-Servern austauscht sehen, welchen VPN-Anbieter Du verwendest. Ob daher eine anonyme Zahlungsart wirklich einen Vorteil bringt,, ist daher eher fraglich.

Ist TOR ein VPN-Service?

Nein. Das Onion Netzwerk (auch “Darknet” genannt), welches über die Zugangssoftware TOR nutzbar gemacht wird, leitet deine Daten zwar über verschlüsselte Verbindungen über 4 verschiedene und zufällig erstellte TOR-Nodes, aber es besteht dabei keine echte VPN (Netzwerkverbindung) TOR wird wie Proxy-Server ohne Authentifizierung genutzt und bietet aber dennoch einen sehr hohen Grad an “Anonymität” beim Internetsurfen. Allerdings ist TOR eigentlich nur im Browser nutzbar und daher werden andere Daten deines gerätes davon nicht abgesichert. Zudem blockieren aus leidiger Erfahrung mit Angreifern welche den Service nutzen, viele Webseiten und Dienste die Nutzung. Zudem sind die verbindungen welche auf privaten TOR-Nodes bestehen alles andere als schnell.

Lücken im TOR Browser ermöglichen es zudem Nutzer auch bei der Verwendung zu enttarnen, diese Möglichkeit setzt voraus, dass gezielt Ressourcen dabei aber aufgewendet werden müssen, weshalb diese Möglichkeit derzeit nur von Geheimdiensten und international agierenden Behörden (FBI) zur Anwendung kommt. 100%igen Schutz gibt es daher auch mit TOR nur in begrenztem Ausmaße.