Snowden warnt: Corona wird vorüber sein, Überwachung wird bleiben!

Snwoden warnt für Überwachung wegen Coronakrise

Snowden warnt vor Überwachung wegen Corona Krise

Der Ex-NSA-Mitarbeiter und Whistleblower warnt vor den Tracking-Maßnahmen, die weltweit gegen die Pandemie gesetzt werden

Der Umgang zahlreicher Staaten mit dem Coronavirus bereitet Edward Snowden Sorgen.

Weltweit sehen immer mehr Staaten Überwachungsmethoden als Möglichkeit an, um gegen das Coronavirus vorzugehen. Auch die Bundesregierung erwog, Smartphone-Tracking einzelner Personen einzusetzen, etwa bei der Suche nach Kontaktpersonen einer erkrankten Person, ins Coronagesetz schafften es diese Pläne aber vorerst nicht. Jedoch erklärte der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am Donnerstag, dass man prüfe, wie andere Länder mit der Thematik umgehen – die „neue Normalität“ werde nicht so sein wie vor dem Coronavirus. In Deutschland sind Pläne der Regierung zur Überwachung bekannt geworden, seither wird dementiert, dass man dies so nie umsetzen wollte. Glaubhaft ist das aber nur begrenzt.

Snwoden warnt für Überwachung wegen Coronakrise
Snwoden warnt für Überwachung wegen Coronakrise

Überwachung wegen Corona ist keine „gut gemeinte“ Lösung.

Für den US-Whistleblower Edward Snowden sind solche Maßnahmen keineswegs gerechtfertigt. Während eines Interviews beim Copenhagen International Film Festival stellte er die Frage, was Behörden eigentlich davon abhalte, Überwachungsmethoden aufrechtzuerhalten, wenn das Coronavirus besiegt ist.

Danach FÜR IMMER…

Staaten würden dazu tendieren, Gefahrensituationen in die Länge zu ziehen. Sie würden sich mit ihrer neuen Macht wohl fühlen und sie mögen, warnt Snowden. Plötzlich könnten Notfallmaßnahmen permanent werden – und genutzt werden, um beispielsweise oppositionelle Gruppierungen zu bekämpfen.

Das Snowden Interview:

Snowden warnt: Corona wird vorüber sein, Überwachung wird bleiben! 1

Regierungen erfahren die neue Macht

Regierungen mit Überwachungsinstrumenten würden dazu tendieren, neue Gefahren als Begründung für eine weitere Verwendung zu nennen – etwa terroristische Gruppierungen.

„Sie wissen schon, was du im Netz machst. Sie wissen, ob sich dein Handy bewegt. Sie wissen bald vielleicht, wie unser Herzschlag und Puls ist. Was passiert, wenn sie diese Informationen mischen und auch noch künstliche Intelligenz nutzen?“, fragt Snowden offen.

Gerade die Verwendung von künstlicher Intelligenz in Kombination mit Überwachung macht dem ehemaligen NSA-Mitarbeiter Sorgen.

Balance zu halten ist schon in normalen Zeiten schwierig

Es sei schon in normalen Zeiten schwierig, eine Balance zwischen Privatsphäre und Sicherheit zu finden – noch herausfordernder ist es während einer globalen Krisensituation. Die Gefahr des Coronavirus will er nicht bestreiten, jedoch glaubt er, dass Impfungen und Herdenimmunität die Lösung sind, denn Überwachungsmaßnahmen könnten schnell kommen, um danach für immer zu bleiben. Man müsse an die Welt denken, in der wir leben, wenn das Coronavirus verschwunden sein wird.

OnTour/Interview: Sunday Yokubaitis (CEO von Goldenfrog/VyprVPN)

OnTour/Interview: Sunday Yokubaitis (CEO von Goldenfrog/VyprVPN) 2

Persönliche Besuche der VPN-Anbieter durch VPNTESTER

Wir testen VPN Anbieter aus der ganzen Welt. Wir verstehen es aber auch so, dass wir uns auch um die Hintergrundgeschichten der Anbieter bemühen und darum haben wir im letzten Jahr begonnen, diese auch persönlich aufzusuchen. Wir reisen dabei um die Welt und führen persönliche Gespräche und lernen auch Mitarbeiter der Anbieter kennen. Das ermöglicht uns einen ganz besonderen Einblick in die Arbeitsweisen und auch Technik der Services zu erlangen.

VyprVPN in Austin, Texas (USA)

VyprVPN war die erste Station auf unserer Tour zu VPN Anbietern. Dafür haben wir uns VyprVPN ausgesucht, da diese auch von unserer Idee von Anfang an sofort begeistert waren. Daraufhin haben wir uns auf den Weg gemacht und waren zwischen dem 22. und 25 November 2019, persönlich in Austin (Texas, USA) und konnten zwei Tage lang im Büro und auch den technischen Räumlichkeiten uns frei bewegen. 

VPNTESTER OnTour
VPNTESTER OnTour

Goldenfrog GmbH (VyprVPN)

Goldenfrog wurde vor 15 Jahren gegründet und befindet sich immer noch in unter der Kontrolle und im Eigentum der Gründer. Diese haben die operative Führung an die nächste Generation übergeben, sind aber stolz darauf ein unabhängiges unternehmen in diesem hart umkämpften Markt geblieben zu sein. Mehr als 80 Mitarbeiter arbeiten teilweise bereits seit mehr als 10 Jahren im Unternehmen und mehr als 2000 aktive Server werden weltweit betrieben.

 

Das Unternehmen dahinter ist „Goldenfrog“ und auch wenn der Service über die schweizerische Goldenfrog GmbH in Meggen in der Schweiz betrieben wird, so sind die Gründer des Unternehmens in Austin in Texas (USA) zu finden. Wir haben die Firma daher dort direkt besucht und konnten nicht nur ein längeres Gespräch mit dem CEO der Firma führen, sondern uns auch frei mit Mitarbeitern im Unternehmen unterhalten.

Eigene Rechenzentren / Hardware

Als der erste VPN-Tester haben wir auch eine Führung im Rechenzentrum der Firma erhalten. Nicht zu unrecht ist die Firma stolz darauf und es war auch ein beeindruckendes Erlebnis, einmal direkt hinter die Bühnen sehen zu können.

Wichtiger Hinweis zur Transparenz!

Wir sind auf eigene Kosten zu VyprVPN / Godenfrog gereist, haben Hotelnächtigungen und sämtliche andere damit verbundene Kosten auch selbst getragen! Wir wurden einmal von Mitarbeitern des Unternehmens zu einem Mittagessen eingeladen, das war aber alles,  was wir an Zuwendungen durch Goldenfrog erhalten haben. Es gab keine Versuche uns zu bestechen oder andere Zuwendungen die uns für eine veränderte Berichterstattung in Aussicht gestellt worden wären.

Wir besuchen die VPN Services um unsere Erfahrungen mit den Anbietern zu verbessern und auch unseren Lesern noch bessere Testberichte zur Verfügung stellen zu können! Das ist der einzige Grund.

Wir agieren unabhängig und lassen uns auch von niemanden kaufen!

Unsere OnTour – Videoaufnahmen gliedern sich in drei Teile!

  1. Das Interview mit dem CEO
  2. Die Gespräche mit den Mitarbeitern
  3. Der Besuch des Datencenters der Firma

Die kommenden Videos werden auch auf dieser Seite veröffentlicht!

Wir werden in den kommenden Wochen noch weitere Auszüge daraus hier veröffentlichen. Derzeit haben wir eine kurze und eine lange Version des Interviews mit dem CEO veröffentlicht und eine kurze Version der Gespräche mit dem Team in den Büros.

Erstes Video – das Interview mit dem CEO

Im ersten Video das wir in englischer Sprache veröffentlichen,  zeigen wir das Interview das wir mit Sunday Yokubaitis, dem CEO der Firma führten. Er ist der Sohn der Gründer und hat die Geschäftsführung vor 2 Jahren selbst übernommen.  Die Menschen hinter Goldenfrog sind also transparent und offen, wie wir es uns auch von einem VPN Dienst der mit unseren persönlichen Daten umgeht erwarten sollten.

Wir haben hier zwei Versionen (Kurz ca 15min und Lange ca 36min) zusammen gestellt

Zweites Video – Gespräche mit Mitarbeitern im Team

Im zweiten Video haben wir Leute aus dem Team im Büro getroffen und befragt. Es gab dazu keinerlei Auflagen, wir haben lediglich Mitarbeiter die wir getroffen haben gefragt ob dieses uns ein paar Fragen beantworten wollen, dazu haben viele spontan sich bereit erklärt. Wir haben das schon sehr erstaunlich gefunden, dass die Loyalität zur Firma so hoch ist, dass viele Ihr Gesicht und Ihren Namen freiwillig für VyprVPN auch öffentlich hergeben.

Diese Version umfasst in etwa 6min. Eine volle Version wird derzeit noch zusammen gestellt und demnächst auch hier veröffentlicht werden.

 

Sprachlicher-Tipp:
1) Untertitel anzeigen +
2) Übersetzung in YouTube aktivieren

      1. Untertitel aktivieren
        Wer der englischen Sprache nicht so perfekt folgen kann, der hat die Möglichkeit die „Untertitel“ bei YouTube zu aktivieren.
      2. Automatische Übersetzung einstellen/einschalten
        Im nächsten Schritt lassen sich diese dann auch „automatisch übersetzen“ dazu kann man die gewünschte Sprachversion angeben.

Das kann helfen, die Inhalte besser verfolgen und verstehen zu können!

YouTube Untertitel aktivieren + Übersetzung einschalten
YouTube Untertitel aktivieren + Übersetzung einschalten

Interview mit Sunday Yokubaitis (Englisch):

Das Interview wurde im Büro von Sunday Yokubaitis in Austin, Texas aufgenommen. John Morris, unser VPNTester – Kollege hat dieses Interview persönlich Vor-Ort geführt. Das Gespräch wurde exklusiv von uns geführt und wird auch nur durch uns veröffentlicht.

SundayYokubaitis erzählt von den Beweggründen die seine Eltern veranlasst hatten den VPN Service zu gründen und warum er sich mehr Transparenz in diesem Bereich auch von den Mitbewerbern wünscht….

Wir arbeiten daran dieses Interview auch mit deutschen Untertiteln zu veröffentlichen, derzeit kann man sich durch den Untertitel/Übersetzungsdienst von YouTube behelfen.

Kurze Version (15min)

OnTour/Interview: Sunday Yokubaitis (CEO von Goldenfrog/VyprVPN) 3

Lange Version (35min)

OnTour/Interview: Sunday Yokubaitis (CEO von Goldenfrog/VyprVPN) 4

Das Team im Büro (10min)

OnTour/Interview: Sunday Yokubaitis (CEO von Goldenfrog/VyprVPN) 5

 

VideoUpdate: DAZN blockiert nun Surfshark VPN IP-Adressen

DAZN blockiert Surfshark VPN

Laufende Tests der deutschen Streamingdienste mit VPN!

Wir testen laufend alle VPN Services,  ob diese auch mit den beliebten deutschen Streamingdiensten wie DAZN, Netflix, Amazon Video usw zusammenarbeiten können. Dies erfordert viel Aufwand und Kosten, wir sehen uns aber bestätigt indem wir positives Feedback unserer Leser zu den aktuellen Informationen auf unserer Seite erhalten.
Daher haben wir im heutigen Test für DAZN feststellen müssen, dass Surfshark VPN dort blockiert wird.

DAZN blockiert Surfshark VPN

VideoUpdate: DAZN blockiert nun Surfshark VPN IP-Adressen 6

Test vom 09.11.2019 – DAZN mit Surfshark VPN

Wir haben den Testablauf auf Video festgehalten und können damit bestätigen, dass Surfshark VPN ab dem 09.11.2019 von DAZN über deutsche und auch österreichische Server blockiert wird.

Angezeigt wird statt des Videostreams von DAZN ein Fehlercode der darauf auch verweist. Surfshark VPN ist damit einer der meisten Anbieter die bereits erfolgreich erkannt und aufgrund der Umgehung von geografischen Sperren auch blockiert wird.

Surfshark „SmartDNS“ hilft dabei derzeit nicht

Der SmartDNS Service von Surfshark ist derzeit nur für die USA Streaming Dienste optimiert und hilft nicht dabei deutsche Portale nutzen zu können. Laut Angaben von Surfshark wird aber daran gearbeitet und noch vor Ende des Jahres soll es eine Möglichkeit wieder geben, auch deutsche Streaming Portale nutzen zu können.

Der DAZN Fehlercode: 65_075_403 (Erklärung)

Mit dem Fehlercode zeigt DAZN nicht nur die Nutzung im Ausland an, sondern blockiert auch die Verbindungen, wenn ein VPN Service dort erkannt wird. Aber nicht alle VPNs werden dort auch blockiert.

DAZN Fehlercode: 65_075_403
DAZN Fehlercode: 65_075_403

Du kannst den ganzen Surfshark VPN Testbericht lesen.

Aktuelle DAZN Tests mit VPN Services:

Eine aktuelle Liste aller VPN Services die mit DAZN funktionieren findest Du immer auf unserer eigens dafür eingerichteten Seite: DAZN mit VPN im Ausland

Weitere Artikel zu Surfshark VPN

Vergleich: Nordvpn, VyprVPN, Surfshark, CyberGhost

Vergleich: NordVPN, VyprVPN, Surfshark & CyberGhost

NordVPN, VyprVPN, Surfshark, CyberGhost Vergleich Dieser große Vergleich stellt die derzeit bekanntesten VPN Services in Europa gegeneinander auf. NordVPN, VyprVPN, ...
Weiterlesen
Vergleich NordVPN mit Surfshark VPN

NordVPN vs Surfshark VPN – Der ultimative Vergleich 2020

VPN Vergleich: NordVPN vs Surfshark VPN Wir haben immer wieder Anfragen zu den beiden sehr beliebten VPN Services "NordVPN" und ...
Weiterlesen
DAZN blockiert Surfshark VPN

VideoUpdate: DAZN blockiert nun Surfshark VPN IP-Adressen

Laufende Tests der deutschen Streamingdienste mit VPN! Wir testen laufend alle VPN Services,  ob diese auch mit den beliebten deutschen ...
Weiterlesen
Surfshark Logo

Surfshark kündigen, ganz einfach!

Surfshark kündigen, die einfache Anleitung! In der folgenden Anleitung habe ich genau beschrieben, wie man Surfshark VPN kündigen kann. Das ...
Weiterlesen
Surfshark Shadowsocks auf OpenWRT Router

Anleitung: Surfshark Shadowsocks auf einem Gl-iNet Router einrichten (OpenWRT)

Wenn Du den VPN Service Surfshark verwendest, dann kannst Du auf das beinahe verlustfreie Verbindungsprotokoll "Shadowsocks" auch auf OpenWRT Router ...
Weiterlesen
Foto: pixabay

Surfshark SmartDNS: Streaming auf allen Geräten

Du streamst deine Videos gerne über SmartTV, Apple TV, Xbox oder andere Geräte und möchtest die Geoblocking-Vorteile eines VPNs nutzen? ...
Weiterlesen
SurfsharkVPNHack Lock™

Surfshark HackLock™ Test: Aufspüren persönlicher Daten in Leaks

Surfshark HackLock™ Test vor dem offiziellen Erscheinungstermin Wir haben heute einen ersten Zugang zur neuen Funktion bei Surfshark VPN erhalten ...
Weiterlesen
blindsearch hacklock surfsharkvpn logo

Vorschau: Surfshark mit neuen Funktionen: BlindSearch™ & HackLock™

Surfshark VPN - Neue Funktionen in Planung Der "Newcomer VPN 2019" - Surfshark VPN hat bereits neue kommende Funktionen angekündigt: ...
Weiterlesen
Surfshark VPN

Surfshark – Was ist dran am Hype um das supergünstige neue VPN?

Privatsphäre, Sicherheit, Schnelligkeit. Genau das erwartest du dir von deinem VPN, richtig? Und genau das bieten auch viele VPN-Provider – ...
Weiterlesen
Netflix mit Surfshark VPN im Ausland sehen

Kurztipp: Netflix im Ausland sehen mit Surfshark VPN geht es noch!

Die letzte Möglichkeit? Netflix im Ausland mit Surfshark VPN sehen. Wer im Ausland Netflix sehen möchte hat die letzten Monate ...
Weiterlesen

VideoUpdate: DAZN blockiert nun auch NordVPN

DAZN blockiert NordVPN

Laufende Tests der deutschen Streamingdienste mit VPN!

Wir testen laufend alle VPN Service ob diese auch mit den beliebten deutschen Streamingdiensten wie DAZN, Netflix, Amazon Video usw zusammenarbeiten können. Dies erfordert viel Aufwand und Kosten, wir sehen uns aber bestätigt indem wir positives Feedback unserer Leser zu den aktuellen Informationen auf unserer Seite erhalten.
Daher haben wir im heutigen Test für DAZN feststellen müssen, dass NordVPN dort blockiert wird.

DAZN blockiert NordVPN

VideoUpdate: DAZN blockiert nun Surfshark VPN IP-Adressen 7

Test vom 09.11.2019 – DAZN mit NordVPN

Wir haben den Testablauf auf Video festgehalten und können damit bestätigen, dass NordVPN ab dem 09.11.2019 von DAZN über deutsche und auch österreichische Server blockiert wird.

Angezeigt wird statt des Videostreams von DAZN ein Fehlercode der darauf auch verweist. NordVPN ist damit einer der meisten Anbieter die bereits erfolgreich erkannt und aufgrund der Umgehung von geografischen Sperren auch blockiert wird.

Der DAZN Fehlercode: 65_075_403 (Erklärung)

Mit dem Fehlercode zeigt DAZN nicht nur die Nutzung im Ausland an, sondern blockiert auch die Verbindungen, wenn ein VPN Service dort erkannt wird. Aber nicht alle VPNs werden dort auch blockiert.

DAZN Fehlercode: 65_075_403
DAZN Fehlercode: 65_075_403

Du kannst den ganzen NordVPN Testbericht lesen.

Aktuelle DAZN Tests mit VPN Services:

Eine aktuelle Liste aller VPN Services die mit DAZN funktionieren findest Du immer auf unserer eigens dafür eingerichteten Seite: DAZN mit VPN im Ausland

Weitere Artikel zu NordVPN

Update: NordVPN legt ordentlich nach beim Streaming im Ausland!

Update: NordVPN legt ordentlich nach beim Streaming im Ausland!

NordVPN unterstützt nun deutschsprachiges Streaming (Portale) In der Sommerzeit ist auch Reisen wieder mehr angesagt und natürlich sind besonders hier die geografischen Sperren für heimisches TV und Videoportale besonders ärgerlich ...
Weiterlesen …
Vergleich: Nordvpn, VyprVPN, Surfshark, CyberGhost

Vergleich: NordVPN, VyprVPN, Surfshark & CyberGhost

NordVPN, VyprVPN, Surfshark, CyberGhost Vergleich Dieser große Vergleich stellt die derzeit bekanntesten VPN Services in Europa gegeneinander auf. NordVPN, VyprVPN, Surfshark und CyberGhost scheinen recht ähnliche VPN Services zu sein, ...
Weiterlesen …
NordVPN Logo

NordVPN kostenlos testen (30 Tage) Wie geht das? → Anleitung

NordVPN kostenlos verwenden und testen! Viele unserer Leser interessieren sich für den VPN Anbieter "NordVPN" und möchten diesen gerne auch einmal testen. Dazu gibt es einige tricks, wie man NordVPN ...
Weiterlesen …
Vergleich NordVPN mit Surfshark VPN

NordVPN vs Surfshark VPN – Der ultimative Vergleich 2020

VPN Vergleich: NordVPN vs Surfshark VPN Wir haben immer wieder Anfragen zu den beiden sehr beliebten VPN Services "NordVPN" und "Surfshark VPN". Viele Leser sind sich nicht sicher, welchen dieser ...
Weiterlesen …
NordLocker Test: Mit neuem NordVPN Tool verschlüsselst du deine Daten schnell & unkompliziert

NordLocker Test: Mit neuem NordVPN Tool verschlüsselst du deine Daten schnell & unkompliziert

Erster NordLocker Test: Wir kennen NordVPN als überaus beliebtes VPN, das auch bei unseren Tests immer sehr gut abschneidet. Jetzt war der Provider wieder umtriebig und hat ein eigenes Verschlüsselungstool ...
Weiterlesen …
DAZN blockiert NordVPN

VideoUpdate: DAZN blockiert nun auch NordVPN

Laufende Tests der deutschen Streamingdienste mit VPN! Wir testen laufend alle VPN Service ob diese auch mit den beliebten deutschen Streamingdiensten wie DAZN, Netflix, Amazon Video usw zusammenarbeiten können. Dies ...
Weiterlesen …
NordVPN Logo

NordVPN kündigen, ganz einfach!

Du bist ein NordVPN User, möchtest aber gerne einen anderen Anbieter ausprobieren? Wir zeigen dir Schritt für Schritt wie das kündigen ganz einfach klappt – in unserer Anleitung in deutscher ...
Weiterlesen …
NordVPN Logo

NordVPN Test 2020 – Unsere Erfahrungen mit dem Service & Details

NordVPN Test - Unsere Erfahrungen und alle Vor- und Nachteile. NordVPN wird betrieben von der Firma Tefinkom co S.A. die in Panama ihren Hauptsitz hat und seit 2010 im Bereich ...
Weiterlesen …
NordVPN Nutzer bei Amazon blockiert

Amazon blockiert NordVPN Nutzer mit fast allen Server-Standorten (Gelöst)

Eilmeldung - Amazon blockiert die NordVPN IP-Adressen Amazon.de und auch andere Seiten von Amazon haben die NordVPN IP-Adressen im großem Ausmass blockiert. Nutzer die gerade mit NordVPN verbunden sind werden ...
Weiterlesen …
mehrwertsteuer bei nordvpn

NordVPN MwSt. innerhalb der EU Staaten. Kann man sich das sparen?

Warum verrechnet NordVPN Mehrwertsteuer? Andere VPN verrechnen keine Umsatzssteuer, warum müssen NordVPN Kunden diese bezahlen? NordVPN wird betrieben durch Tefincon in Panama. Die NordVPN Verrechnung an Kunden findet in Zypern ...
Weiterlesen …
nordvpn ohne paypal

Info: NordVPN bietet keine PayPal Zahlungen mehr an!

NordVPN Paypal Der bekannte und sehr beliebte VPN-Service: "NordVPN" bietet ab sofort keine Zahlungsmöglichkeiten über PayPal mehr an. PayPal verliert damit einen potenten Nutzer, der mit mehr als 12 Millionen ...
Weiterlesen …
NordVPNEinschränkungenaufVPN Router

NordVPN stellt den „PPTP“ und „L2TP“ Server Betrieb ein. Nachteile für VPN-Router!

NordVPN Router: VPN mit Routern verwenden Viele Leser verwenden VPN-Router zu Hause um das eigene Heimnetzwerk komplett über einen VPN-Service abzusichern. Wie in unseren Anleitungen dazu auch ersichtlich, kann man ...
Weiterlesen …

Surfshark kündigen, ganz einfach!

Surfshark Logo

Surfshark kündigen, die einfache Anleitung!

In der folgenden Anleitung habe ich genau beschrieben, wie man Surfshark VPN kündigen kann. Das Abonnement ist nur mit einer manuellen Kontaktaufnahme auflösbar. Sollte man das innerhalb von 30 Tagen machen, hat man auch das Recht auf eine Geld-zurück-Garantie!

Man kann Surfshark aber auch einfach direkt kontaktieren und die Kündigung des Abonnements bekannt geben. Hierbei ist es egal, was für eine Form der Nachrichtenüberleitung man verwendet. Man kann Surfshark VPN über den Live-Chat, Ticket oder per E-Mail kontaktieren. Am besten sollte man Screenshots der Kündigung machen, um spätere Unklarheiten oder Probleme, vorzubeugen. 

Du kannst in weniger als 5 Minuten den Service von Surfshark im Live-Chat des Anbieters  kündigen.
In deutscher Sprache!

Pfeil unten

Direkt zur Webseite von Surfshark

Anleitung: Surfshark VPN kündigen

Wie Du einfach den VPN Service "Surfshark VPN" kündigen kannst und innerhalb der ersten 30 Tage auch Dein Geld zurück erhaltest.
1
Öffne die Webseite

Gehe auf  die Webseite https://surfshark.com  und klicke unten rechts auf den CHAT Button.

2
Gib ein Anliegen ein

Ein kleines Fenster öffnet sich. Gib ein, dass Du kündigen willst (Siehe Abbildung)

3
Springe zum Chat

Gehen nun direkt auf den Chat Button am unteren Ende des geöffneten Fensters

4
Fülle die Vorabfragen aus

Du gibst nun Deine Daten ein, damit hilfst Du dem Agent im weiteren Verlauf. Du kannst ruhig auch in deutscher Sprache schreiben!

5
Lass Dir von dem Agent des Kundendienstes nun helfen

Der Surfshark Kundendienst wird Dir sofort behilflich sein und eventuell Fragen stellen über die Zahlungsmethode, üblicherweise erhaltet man sein Geld innerhalb 5 Tagen zurück erstattet.


Videoanleitung

Ich habe die folgende Videoanleitung gemacht um zu zeigen, wie einfach es ist den Anbieter zu erreichen oder auch Geld-Zurück Garantie zu nutzen oder den Service zu kündigen.

VideoUpdate: DAZN blockiert nun Surfshark VPN IP-Adressen 10

Link zu unserem Surfshark Testbericht 


Weitere Artikel zu Surfshark VPN

Vergleich: Nordvpn, VyprVPN, Surfshark, CyberGhost

Vergleich: NordVPN, VyprVPN, Surfshark & CyberGhost

NordVPN, VyprVPN, Surfshark, CyberGhost Vergleich Dieser große Vergleich stellt die derzeit bekanntesten VPN Services in Europa gegeneinander auf. NordVPN, VyprVPN, ...
Weiterlesen
Vergleich NordVPN mit Surfshark VPN

NordVPN vs Surfshark VPN – Der ultimative Vergleich 2020

VPN Vergleich: NordVPN vs Surfshark VPN Wir haben immer wieder Anfragen zu den beiden sehr beliebten VPN Services "NordVPN" und ...
Weiterlesen
DAZN blockiert Surfshark VPN

VideoUpdate: DAZN blockiert nun Surfshark VPN IP-Adressen

Laufende Tests der deutschen Streamingdienste mit VPN! Wir testen laufend alle VPN Services,  ob diese auch mit den beliebten deutschen ...
Weiterlesen
Surfshark Logo

Surfshark kündigen, ganz einfach!

Surfshark kündigen, die einfache Anleitung! In der folgenden Anleitung habe ich genau beschrieben, wie man Surfshark VPN kündigen kann. Das ...
Weiterlesen
Surfshark Shadowsocks auf OpenWRT Router

Anleitung: Surfshark Shadowsocks auf einem Gl-iNet Router einrichten (OpenWRT)

Wenn Du den VPN Service Surfshark verwendest, dann kannst Du auf das beinahe verlustfreie Verbindungsprotokoll "Shadowsocks" auch auf OpenWRT Router ...
Weiterlesen
Foto: pixabay

Surfshark SmartDNS: Streaming auf allen Geräten

Du streamst deine Videos gerne über SmartTV, Apple TV, Xbox oder andere Geräte und möchtest die Geoblocking-Vorteile eines VPNs nutzen? ...
Weiterlesen
SurfsharkVPNHack Lock™

Surfshark HackLock™ Test: Aufspüren persönlicher Daten in Leaks

Surfshark HackLock™ Test vor dem offiziellen Erscheinungstermin Wir haben heute einen ersten Zugang zur neuen Funktion bei Surfshark VPN erhalten ...
Weiterlesen
blindsearch hacklock surfsharkvpn logo

Vorschau: Surfshark mit neuen Funktionen: BlindSearch™ & HackLock™

Surfshark VPN - Neue Funktionen in Planung Der "Newcomer VPN 2019" - Surfshark VPN hat bereits neue kommende Funktionen angekündigt: ...
Weiterlesen
Surfshark VPN

Surfshark – Was ist dran am Hype um das supergünstige neue VPN?

Privatsphäre, Sicherheit, Schnelligkeit. Genau das erwartest du dir von deinem VPN, richtig? Und genau das bieten auch viele VPN-Provider – ...
Weiterlesen
Netflix mit Surfshark VPN im Ausland sehen

Kurztipp: Netflix im Ausland sehen mit Surfshark VPN geht es noch!

Die letzte Möglichkeit? Netflix im Ausland mit Surfshark VPN sehen. Wer im Ausland Netflix sehen möchte hat die letzten Monate ...
Weiterlesen

Video Live-Test: Streaming mit NordVPN – bei welchen Videoportalen funktioniert es?

NORDVPN

Du bist im Ausland und möchtest „dein“ Netflix, DAZN, Amazon Prime Video & Co nutzen? Dafür benötigst du jedenfalls einen VPN, aber auch hier gibt es Unterschiede. Wir haben den Livetest im Video gemacht, bei welchen deutschsprachigen Videoportalen du Streaming mit NordVPN betreiben kannst. Inklusive Schweiz & Österreich!

Streaming mit NordVPN?

Wenn du im Ausland bist, kannst du meistens deutschsprachige Streamingdienste und Videoportale wie Netflix, Amazon Prime, DAZN etc. aber auch die Mediatheken heimischer TV-Sender nicht nutzen. Grund sind relativ komplexe urheberrechtliche Bestimmungen, die von Land zu Land variieren Früher war ein VPN hierfür die ideale Lösung. Einfach mit einem heimischen Server verbinden, damit eine deutsche IP-Adresse haben und fertig.

NordVPN Netflix, Amazon Prime Video, DAZN … – Funktioniert es?

Heute wurde aber auch diese Möglichkeit in vielen Fällen schon eliminiert. Denn Netflix & Co erkennen bereits viele VPNs bzw. deren IP-Adressen. Damit du im Ausland nicht plötzlich deine Lieblingsserien, Sportevents etc. verzichten musst, hilft nur ein passender VPN. Um dir bei der Wahl zu helfen, haben wir uns NordVPN vorgenommen. Im Video findest du unseren Nord VPN Test. Wir haben getestet, ob wir mit NordVPN Zugang zu den den wichtigsten und beliebtesten Streamingportalen erhalten und diese auch im Ausland nutzen können.

Video Live-Test: Streaming mit NordVPN – bei welchen Videoportalen funktioniert es? 11

 

Hier im Überblick unsere NordVPN Test Ergebnisse

1) DAZN Deutschland im Ausland

Egal ob Bundesliga, Eurosport oder Champions League – mit NordVPN kannst du DAZN Ausland sehen.

2) Netflix Deutschland im Ausland

Der megabeliebte Streamingdienst blockiert VPN-Services. Und NordVPN? Blockiert er nicht!

3) Amazon Prime Video im Ausland

Hier heißt es leider auch für NordVPN: Keine Chance! Streaming mit NordVPN ist bei Amazon Prime Video nicht möglich.

4) Maxdome im Ausland

Hier heißt es wieder: Streaming mit NordVPN möglich – du kannst die Serien und Filme des Portals alle anschauen.

5) Mediatheken wie ZDF, ARD etc.

Wir haben an heimischen deutschen TV-Kanälen bzw. Mediatheken ARD und ZDF mit NordVPN probiert – bei beiden läuft Streaming gut mit NordVPN bestens.

6) NordVPN Streaming Schweiz SRF

Wir haben bei unserem NordVPN Test auch das Schweizer Portal zattoo getestet: Mit einer Schweizer IP-Adresse von NordVPN kann man sich alle Sender ansehen. Und auch der TV-Sender SRF läuft gut mit NordVPN.

7) NordVPN Streaming Österreich ORF

Der österreichische TV-Sender ORF ist auch in Deutschland sehr beliebt, da du hier noch Filme ohne lästige Werbeunterbrechung schauen kannst. Deswegen haben wir auch ORF mit einem österreichischen NordVPN Server getestet – erfolgreich!

 

Fazit unseres Tests Streaming mit NordVPN

Fast alle der getesteten populären Streamingdienste und TV-Sender ließen eine Verbindung mit NordVPN zu. Du kannst mit NordVPN also heimisches Fernsehen etc. im Ausland sehen. Einzige Ausnahme für das Streaming mit NordVPN: Amazon Prime Video.

Weitere Infos zum Anbieter findest du auch in unserem umfangreichen NordVPN Testbericht.

Video-Anleitung: DAZN mit VyprVPN auch im Ausland sehen

youtube dazn vyprvpn

Anleitung – Video: DAZN Sport Kanal auch im Ausland mit VPN sehen!

Mit VyprVPN lässt sich DAZN auch im Ausland problemlos sehen. Dabei werden die meisten VPNs dort blockiert. Das passiert aufgrund Geografischer Sperren, die den Nutzer im Ausland daran hindern, die Videoplattform aufzurufen. IP-Adressen von VPN-Anbietern werden häufig erkannt. Es gibt nur wenige die, die Geo-Blockaden umgehen können. VyprVPN ist einer davon!

 

Dank neuer Technik wird nun  unbegrenztes Streaming garantiert

Wir haben die letzten 3 Monate gemeinsam mit den Technikern des Anbieters aber eine Lösung entwickelt, mit der sich nun alle Videoportale trotz VPN Tunnel und damit weltweit verwenden lassen.

Dabei werden lokale IP Adressen aus Deutschland auf die verwendeten VyprVPN DNS Server abgestimmt und laufend angepasst. Dadurch können Videoportale den Service nicht mehr erkennen und die Nutzer damit auch nicht blockieren. Diese TECHNIK wurde in Kooperation mit VyprVPN für alle deren Nutzer nun implementiert ab dem 3. August 2019.

Das dies auch klappt, zeigen wir in dem voran gegangen YouTube Video. Mit dem Dienst kann man also alle beliebten Videoplattformen, wie DAZN und Co. erreichen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass die IP-Adressen zukünftig erkannt werden könnten und man sein Geld dann umsonst ausgegeben hat.

Alle Video-Plattformen mit einem VPN Service weltweit verfügbar.

VyprVPN mit Netflix, Amazon, DAZN, Eurosport und Sky nutzen
VyprVPN mit Netflix, Amazon, DAZN, Eurosport und Sky nutzen

 

VyprVPN Testbericht

VyprVPN

2.5 EUR
9.7

Geschwindigkeit

9.9/10

Privatsphäre

9.8/10

Ausstattung

9.4/10

Kundenservice

9.7/10

Preis

9.8/10

Positiv

  • Der beste VPN für Streaming aus unserem Tests.
  • Inhabergeführtes Familienunternehmen seit 15 Jahren, Betrieb über Firmenstandort in Meggen (Schweiz) um Zugriff durch Behörden zu verhindern.
  • Viele einmalige Funktionen: Eigenes VPN-Protokoll; Eigene Server können damit genutzt werden; IP-Adressen selbst registriert (Nicht auf Hoster)
  • Eigene Rechenzentren, Hardware und Software aus eigener Entwicklung, der Service wird garantiert ohne Drittanbieter.
  • Erster durch externe Stellen verifzierter VPN - ohne Logfiles.

Negativ

  • Bezahlung leider nur mit PayPal (Kreditkarte muss hinterlegt sein) oder direkt mit Kreditkarte (Debit)
  • Keine VPN-Kaskaden verfügbar.

 

Edward Snowden enthüllt im Fall „Kashoggi“ Details über die Niemand spricht.

Edward Snowden zum Fall Jamal Kashoggi und dessen Überwachung im Vorhinein.

Jamal Kashoggi wurde ermordet, nachdem eine gezielte Überwachung, Ihn als Bedrohung erkennen lies.

Das Kashoggi in der Saudischen Botschaft in Istanbul ermordet wurde sollte jeden bekannt sein,. Das dies aber direkt eine Folge einer Überwachung erfolgte, die durch private Firmen und mit staatlicher westlicher Hilfe geschehen ist, darüber trauen sich westliche Medien natürlich nicht schreiben.

Wie ein israelisches Unternehmen, im Auftrag der Saudis, Freunde von Jamal Kashoggi überwachte und daraufhin beschlossen sie, dass Jamal eine Bedrohung darstellt, die beseitigt werden muss. Am Ende führte diese Kausalitätskette zu dem bekannten und tragischen Geschehen, zu Anfang Oktober 2018.

Unkontrollierte Überwachung und schweigende Medien.

Private Überwachungsfirmen, dringen in Geräte von Nutzern ein oder hacken die Smartphones von Zielen im Auftrag von ebenso privaten Firmen oder Regierungen. Ohne jegliche demokratische Kontrolle oder schlechtes Gewissen. Das geschieht alles vor unseren Augen, Gestern, Heute, Morgen und hundertfach pro Tag. Dabei werden Oppositionelle, Aktivisten und auch deren Freunde und Familie auch in Lebensgefahren gebracht. In jedem Fall aber auch zum Schweigen gebracht.

Unsere Medien spielen dabei aber mit, indem sie diese Themen verschweigen und unter dem Tisch kehren lassen.

Das Interview mit Edward Snowden über Jamal Kashoggi, vom 8.November 2018


Edward Snowdens Interview zu Jamal Kashoggi (Transkription und deutsche Übersetzung):

Edward Snowden:

Einige von Ihnen haben vielleicht von diesem saudischen Journalisten und Dissidenten Jamal Khashoggi gehört, wenn Sie die Nachrichten verfolgen.

Er lebte in den Vereinigten Staaten und setzte seine Kritik an der Regierung (damals) fort, und ich weiß, vielleicht versuchen die Leute dort jetzt, bessere Beziehungen aufzubauen.

Aber wenn wir darüber auf der Ebene der Menschenrechte nachdenken, ist dieser Kerl ein Autor. Er baut keine Bomben, er plant keine Verschwörungen. Er schreibt Dinge, die Leute nicht mögen.

Und er ging in das türkische Konsulat und wurde sofort erwürgt. Wir wissen immer noch nicht, was mit seinem Körper passiert ist, aber wir wissen, dass die Saudis 15 Leute in ihr Konsulat geschickt haben, um diesen Mann zu töten, und sie haben es getan.

Wie wurde das geplant? Wie ist das zusammengekommen? Woher wussten sie, wohin er geht, wann er geht? Offensichtlich wussten sie, dass er zum Konsulat kommen würde, weil sie einen Termin vereinbaren mussten.

Sie wussten, dass er reingehen musste, und als er den Fuß durch diese Tür setzte, war er bereits verloren, oder? Aber woher wussten sie, was seine Pläne und Absichten waren? Wie entschieden sie, dass er jemand war, gegen den sie handeln mussten, der das Risiko wert war?

Und die Realität ist, dass sie einen seiner wenigen Freunde und dessen Kontakte mit Software eines israelischen Unternehmens abgehört haben.

Und wir kennen die Kette der Konsequenzen nicht, denn dieses Unternehmen wird sich nie dazu äußern, obwohl es eine der großen Geschichten ist, aber, über die wird nicht geschrieben.

Aber wie viele Informationen kamen von seinem Freund [über Mobiltelefon] – der auch im Exil in Kanada war, der im Grunde genommen nur einen Youtube-Kanal betrieb und Kashoggi und er sich gegenseitig anvertrauten, durch diesen Einsatz [zur Ausübung des Mordes]?

Und wie viele solcher Operationen gab es tagtäglich, auf tausend andere Arten, bei denen diese Unternehmen, ob sie nun in Israel sind, oder ob sie woanders sind? Das ist nicht mein Problem.

Wie ist es möglich, dass, wenn wir privilegierte und leistungsfähige Industrien in den entwickelten Ländern haben, die ihre Macht nicht dazu nutzen, Leben zu retten, sondern Geld zu verdienen, in einem solchen Maße und in einem solchen Ausmaß von Leichtsinn und Verantwortungslosigkeit, dass es tatsächlich Menschenleben kostet.

Sie firmieren unter dem Namen NSO Group.

Es funktioniert so: Sie senden dir eine zeitkritische Textnachricht.

Sie hat einen Link, es ist irgend etwas, das den menschlichen Drang anregt, dass man, wenn man es sieht, denkt:

„Oh Gott, ich muss das checken und sehen, was damit los ist.“ Es könnte eine Lieferung betreffen, etwas über ein Paket sein, es könnte etwas sein, das sie zum Beispiel in Mexiko benutzt haben, wo sie sagen:

„Da sind Leute vor deinem Haus, ein Van, hast du das gesehen? Was ist hier los?“ Und du sagst: „Oh Mann, ich muss sehen, was das ist.“ Und du klickst drauf.

Sobald du auf den Link klickst – und jeder klickt irgendwann auf den Link, weil sie dies hundert Mal auf hundert verschiedene Arten ausprobieren können, immer von einer anderen Nummer – gehört von nun an demjenigen dein Telefon, der dir diese Nachricht geschickt hat.

Alles, die gesamte Historie deines Telefons, all das können sie nun sofort kopieren. Alles, was von diesem Tag an auf deinem Handy passiert – überall, wo du hingehst, jeder, den du anrufst, alles, was du liest, jedes Foto, das du machst, eigentlich alles, was du sagst, weil sie selbst das Mikrofon aus der Ferne einschalten können, sie können die Kamera aus der Ferne einschalten, auch wenn du noch gar kein Foto gemacht hast. Alles, was jetzt gerade an diesem Gerät geschieht, alles, woran dein Handy beteiligt ist: diese Firma und ihre Kunden sind jetzt auch ein Teil davon.

Die NSO Group ist in der heutigen Welt – basierend auf den Beweisen, die wir haben – sie sind die Schlimmsten der Schlimmsten im Verkauf dieser Einbruchswerkzeuge, die aktiv eingesetzt werden, um die Menschenrechte von Dissidenten, Oppositionellen, Aktivisten, zugunsten einiger ziemlich böser Akteure zu verletzen.

Dazu haben wir eigentlich keine weiteren Worte…

UseNeXT: Usenet-Service soll für RAUBKOPIEN haften und zahlen!

Usenext DeutschesGerichtsiehtGeschäftsmodellals"illegaleVerwertunggeschützterInhalte"

UseNeXT wird abgeschaltet?

Ein deutsches Gericht sieht Geschäftsmodell der Usenet-Anbieter als „illegale Verwertung geschützter Inhalte“. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

UseNeXT und andere Usenet Betreiber stehen damit vor unsicheren Zeiten, wie auch deren Nutzer. Urheberrechtsvertreter beklagen seit langem, dass sich dadurch Inhalte auf illegale Weise verteilen lassen. Allerdings basiert das usenet auf einem der ersten Standards im Internet und kann daher nicht einfach so für unrechtmässig erklärt werden.

Viele Leser fragen sich nun aber, ob das Usenext Netzwerk daher in Kürze abgeschaltet werden muss?

Drohen Usenext Nutzern Abmahnungen?

Diese Frage beschäftigt viele, im folgenden Artikel gehen wir darauf auch näher ein, denn so einfach lässt sich das nicht beantworten

Was ist das Usenet?

Usenet (Newsgroups) existiert beinahe seit dem Beginn des Internets.

Das Usenet (kurz für „Unix User Network“) ist eine der ältesten Anwendungen im Internet. Es ist ein weltweites Netzwerk, das einen eigenen Dienst des Internets anbietet.

Einige Zeit bevor die ersten Webseiten überhaupt zugänglich wurden, gab es diese bereits diese Form für den Austausch von Daten im Internet. Ältere Internetnutzer werden sich noch erinnern, dass „Outlook Express“ als Bestandteil bereits einen Newsreader implementiert hatte, mit welchem man ähnlich wie beim Zugriff auf geteilte E-Mail-Konten, Inhalte für andere Nutzer zur Verfügung stellen konnte oder diese eben auch selbst auf den eigenen PC laden konnte.

Outlook Express war einer der ersten Newsreader!
Outlook Express war einer der ersten Newsreader!

Damit existiert das „Usenet“ als solche Anwendung bereits länger „online“ als das öffentliche WWW mit seinen Webseiten.

6 Fakten über das UseNeXT / Usenet, die du wahrscheinlich nicht wusstest!

  1. Der erste Fakt ist bereits oben erwähnt. Das Usenet gab es bereits vor dem World Wide Web. Es entstand bereits im Jahr 1979 in den Vereinigten Staaten an der University of Carolina und diente als Verbindung von zwei Unix-Rechner
  2. Das Netzwerk bestand bis zum Ende der 90er Jahre nur aus Text. Erst ab dem Jahr 1997 kamen binäre Inhalte ins Spiel. Nach wie vor besteht es nur aus Text, doch die Binärdateien sind Codes, welche von Encoder übersetzt wurden. Personen, die die Dateien öffnen wollen, müssen den Text nur wieder zurück konvertieren. Mittlerweile hat sich die Technologie noch viel weiter entwickelt und der gesamte Ablauf passiert schon etwas einfacher, doch prinzipiell passiert es noch ähnlich.
  3. Anfänglich wurde das Netzwerk für wissenschaftliche Zwecke entwickelt. Es wurde in einer Universität entwickelt, um Dateien und Nachrichten mit Kollegen auszutauschen. Später verbreitete es sich dann auf allen Universitäten. Ab 1993 veränderte sich dann alles, als AOL seinen Kunden den Zugang zum Netzwerk anbot. AOL bedeutet „America Online“ und war damals der Internetanbieter schlecht hin. Er bietet seinen Kunden auch eigene Inhalte an.
  4. Trotz des angejahrten Aussehens von Usenet, ist es noch lange nicht veraltet! Das Netzwerk ist durchaus noch sicher, zuverlässig und es lässt sich in Dritte integrieren. Das Usenet bietet eine SSL-Verschlüsselung, ähnlich wie die von OpenVPN. Der Unterschied ist, dass man keine Verbindung herstellen muss oder eine App herunterladen, wie wir es von VPN-Anbietern kennen.
  5. Im Usenet entstanden bereits viele Begriffe, der heutigen Webkultur! Bereits im Jahr 1982 gab es die ersten Smileys :-). Auch Begriffe, wie WTF, LOL und ROFL, wurden bereits in den frühen Jahren des Internets verwendet. Auch die NASA leistete ihren Beitrag und fügte ein FAQ hinzu. 1994 gab es dann auch schon den Spam, welcher von der Anwaltskanzlei Canter & Siegel eingeführt wurde.

 

Usenext- Deutsches Gericht sieht Geschäftsmodell als "illegale Verwertung geschützter Inhalte"
Usenext- Deutsches Gericht sieht Geschäftsmodell als „illegale Verwertung geschützter Inhalte“

Das Usenet besteht aus Newsgroups.

Diese Newsgroups sind ungefähr vergleichbar mit klassischen Foren. Der Zugang ist für jeden möglich, genutzt wird ein Newsclient oder auch Newsreader genannt. (Outlook Express war einer der bekanntesten Newsreader damals)

Austauschen lassen sich nicht nur Informationen, sondern auch Dateien. Neben einer beachtlichen Wissenssammlung und Kommunikationsplattform war das Usenet somit auch der erste weltweit vernetzte Umschlagplatz für illegale Kopien digitaler Produkte.

Kommerzielle Anbieter bieten Zugang zu den Daten.

Einige Anbieter wie das giganews Netzwerk oder auch „usenext.nl“ versprachen einen komfortablen Zugriff auf die im Usenet gespeicherten Daten. Das auch völlig anonym und stets mit der besten möglichen Geschwindigkeit. Weshalb diese Plattformen und Services einige Jahre lang regelrechten Boom für das Herunterladen von Musik und Videos erlebt haben.  Der Anbieter Usenext.nl wurde nun aber in Deutschland verklagt.

Hinweis: Giganews ist übrigens ein Service von Golgenfrog, der Firma die auch den Service: VyprVPN anbietet.

Usenext als Marke für viele bereits ein Synonym für das Usenet.

Usenext stellt den Kunden einen Zugang zum Usenet bereit, allerdings eingeteilt in kostenpflichtige Pakete mit unterschiedlich großem Datenvolumen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Großbritannien, doch bietet auch Support auf Deutsch an. Es bietet eine Aufbewahrungszeit der Dateien von unglaublichen 2000 Tagen. Zudem hat man auch die Möglichkeit auf eine 30-Tägige-Testzeit, wo man den Dienst sehr gut mal ausprobieren kann.

Die deutsche GEMA, der Interessensverband der Musikindustrie, prozessiert seit Jahren gegen das Unternehmen. Nun gibt es ein weiteres Urteil. Das Landgericht Hamburg übt scharfe Kritik am Geschäftsmodell des Dienstes und macht für den Service Täterhaftung geltend. „Illegale Verwertung geschützter Inhalte“ Immer wieder hatte die Firma ins Treffen geführt, als reiner Bereitsteller des Zugangs nicht an Verstößen schuld zu sein.

Usenext Newsreader
Usenext Newsreader

„Das Gericht kam zur Ansicht, dass Usenext illegale Verwertung geschützter Inhalte betreibt.“

Argumentiert wird durch die Richter, dass etwa die bereitgestellte Software darauf ausgelegt sei, Medien wie Filme oder Musik gezielt finden zu können. Der Dienst soll nun Schadenersatz zahlen müssen, heißt es in einer Gema-Aussendung. Eine Summe wird nicht genannt, sie müsste wohl erst noch festgelegt werden, sofern das Urteil hält. Der Spruch ist noch nicht rechtskräftig.

Usenext.nl ist Teil einer Betrugsmasche mit SpyOff VPN!

Kunden des Services erhalten seit längerem immer wieder ein Angebot, um SpyOff testen zu können. Was jedoch nicht dabei steht, ist, dass dabei schon ein verbindliches Vertragsangebot abgegeben wird. Die Bestätigungsnachricht ist bereits der Vertragsbeginn. Bereits seit 2 Jahren funktioniert diese Masche, da den einzelnen Personen 83,88 € anscheinend nicht genug Geld sind, um damit vor Gericht zu gehen. Die persönlichen Daten erhält SpyOff automatisch von Usenext.nl. Zu diesem Thema haben wir auch einen eigenen Artikel verfasst.

 

Usenext verklagt? (Video)

UseNeXT: Usenet-Service soll für RAUBKOPIEN haften und zahlen! 12

 

Behörden gehen seit geraumer Zeit auch gegen Usenet-Nutzer vor

Die deutschen Behörden gehen schon länger gegen Urheberrechtsverletzungen im Usenet vor. Im vergangenen November,  wurden in einer koordinierten Aktion Hausdurchsuchungen bei 26 Personen in Deutschland durchgeführt. Sie sollen Filme, Serien, Musik und andere geschützte Inhalte frei zugänglich gemacht haben. Reine Nutzer der Services, welche keine Dateien anderen zur verfügung stellten wurden bisher nicht belangt. Die allermeisten usenext Nutzer verwenden aber einen VPN-Service wodurch es für die Rechtevertreter keine Möglichkeit gibt, deren Identitätsdaten zu erfassen und Schadensersatzansprüche geltend zu machen. Darum wurde nun der in SanMarion ansässige Betreiber von dem bekanntesten Usenet Service „Usenext“ in Deutschland belangt.

Das urteil ist wie gesagt noch nicht rechtskräftig und hätte nach Auffassung von Rechtsexperten auch für andere europäische Staaten keine Auswirkungen. Also würde der Dienst für Nutzer aus anderen Ländern weiterhin legal nutzbar sein.

Usenet oder Usenext Nutzer welche immer einen VPN-Service verwendet haben, sind vor einer Verfolgung, Abmahnungen und Schadensersatzforderungen geschützt, sofern diese einen VPN-Standort im Ausland verwendeten. Kostenfreie VPN-Services bieten dabei aber keinen Schutz. Mehr zum Thema „Abmahnungen und VPN-Services“ haben wir bereits mehrfach veröffentlicht.

 

Wie kann man sich schützen?

Usenext und alle anderen Usenet Server protokollieren beim Zugriff auf Dateien oder bereits bei der Abfrage der News in den Usenet Postfächern die IP Adressen der Nutzer. Daher schützen sich viele Nutzer damit dass diese VPN-Services verwenden um diese Services zu verwenden. IN der berechtigten Hoffnung, dass bei einer Beschlagnahmung eines Servers dadurch nicht die eigene IP-Adresse protokolliert gefunden wird.

Usenext selbst bietet so einen Service seinen Nutzern kostenpflichtig an „SpyOff“ wird von dem Betreiber direkt betrieben. Es sind aber meistens andere Services die dafür empfehlenswert sind, wie zum Beispiel NordVPN oder VyprVPN.

Sperren umgehen, Identität schützen mit VPN Darstellung
Identität schützen mit VPN Darstellung

Durch einen VPN Service werden die Daten eines Nutzers über einen VPN Server gesendet und empfangen. Der Nutzer selbst bleibt dabei hinter dem Service unsichtbar und seine eigene IP-Adresse ist damit nicht bekannt. Eine Ausforschung des Nutzers wird damit unmöglich gemacht.

 

Wie kann man Usenext kündigen?

Am besten kündigt man den Dienst direkt per E-Mail, damit man alles schriftlich und wiederabrufbar hat. Man kann natürlich auch per Telefon oder einem Kontaktformular kündigen. UseNeXT selbst zieht es vor, per Anruf zu kündigen. Die eigene Kundennummer sollte man auf jeden Fall bereit haben, denn diese wird bestimmt beim Prozess verlangt.

Die Kündigung läuft eigentlich immer problemlos ab und geschieht auch am Telefon in nur ein paar Minuten. Bis jetzt haben wir noch keine schlechten Rückmeldungen zu dem Thema erhalten.

 

Häufige Fragen zu Usenext

Was ist Usenext?

Usenext ist ein Anbieter der über eine eigene Software Nutzern einen einfachen Zugang zu Newsservern (Usenet) im Internet ermöglicht.

Ist Usenext illegal?

Naja darüber wird noch gestritten, fest steht, dass deutsche Gerichte das Geschäftsmodell der Firma Usenext nicht gutheißen und damit eine Verantwortung des Services für urheberrechtlich relevante  Downloads durch Kunden des Services für notwendig halten. Usenext würde dann für die entgangenen Lizenzforderungen der Urheber haftbar gemacht werden können.

Ist es gefährlich Usenext zu verwenden?

Auf den Server des Anbieters befinden sich Bankdaten aber auch eindeutige Details wie die IP-Adresse der Nutzer. Denkbar wäre, dass diese durch einen Gerichtbeschluss erfasst und ausgehändigt werden müssen.

Gibt es Abmahnungen wegen Usenext?

Bisher sind die Gerichte noch mit diesem Fall beschäftigt, und es ist noch nicht abzusehen, ob Nutzerdaten vorhanden sind und ob diese auch für Abmahnungen der Nutzer verwendet werden.

Video: Richard David Precht interviewt über Zukunftsfragen und Datenschutz

richard david precht interview

Der bekannte Philosoph und Buchauthor, Richard David Precht wurde von Tilo Jung zum wiederholten Male interviewt.

Jung&Naiv trifft zum zweiten Mal den populären deutschen Philosophen Richard David Precht.

Richard David Precht, Bild von Wikipedia
Richard David Precht, Bild von Wikipedia

Vor kurzem ist sein neues Buch „Jäger, Hirte, Kritiker – Eine Utopie für die digitale Gesellschaft“ erschienen, dass er nicht mal drei Monaten geschrieben hat. Wie Richard auf den Titel gekommen ist und was das mit Karl Marx zu tun hat, klären wir gleich zu Beginn.

Danach gibt es ein paar Nachfragen zum letzten Gespräch:

  • Findet Richard den US-Präsidenten Trump noch immer faszinierend?
  • Hat er weiterhin keine Angst vor der AfD?

Dann bedient sich Tilo bei Marx: „Radikal sein ist die Sache an der Wurzel fassen“.

Und so geht es mit Richard David Precht um die großen Probleme unserer Zeit und wie wir sie an der Wurzel packen können: Digitalisierung, Überwachung, Rechtsruck, Krise der Linken, Bildung, Klimawandel, Ressourcenverbrauch, Hunger, Armut und der Weltfrieden. Außerdem muss Richard erklären, für welches Problem das bedingungslose Grundeinkommen eine Lösung darstellen soll. Ist das Grundeinkommen, das er sich vorstellt, wirklich bedingungslos?

Außerdem geht’s um Richard selbst: Wenn er diagnostiziert, dass wir die großen Probleme in den kommenden zehn Jahren anpacken müssen – warum geht er dann nicht selbst in die Politik und „opfert“ sich für das große Ganze? Nach etwa zwei Stunden geht’s auch noch um eure naiven Fragen, die Tilo diesmal im Forum vom Aufwachen Podcast gesammelt hat: Was ist eine „naive Frage“? Was sind heutzutage noch „Fakten“? Ist das Gewissen antrainiert? Wem gehören in einer digitalisierten Welt die Maschinen? Leben wir in einem Zeitalter des Spektakels?

Das Interview wurde am 19. Juni 2018 in Berlin aufgenommen.

Das Interview