ZenMate VPN – kritischer Testbericht, Proxy-Service, Anonymität & Geschwindigkeit

ZenMate VPN

2.22 EUR
5.4

Geschwindigkeit

7.2/10

Privatsphäre

4.9/10

Ausstattung

6.3/10

Kundenservice

7.1/10

Preis

1.3/10

Positiv

  • Deutschsprachige Bedienung.
  • Schnelle Verbindungen im Premium Tarif, sehr gut für einfaches Streaming aus dem Ausland geeignet.
  • Einfache Tarifstruktur
  • Einfache Browsererweiterungen für Chrome, Firefox und Opera erhältlich
  • Unterliegt deutscher Rechtsprechung und Datenschutzverordnungen

Negativ

  • Wenig Transparenz und Datensicherheit gerade über die Browsererweiterungen
  • Sehr teurer Service, der im direkten Vergleich mit anderen deutlich unterliegt.
  • Deutscher Anbieter unterliegt der deutschen Gesetzgebung für Überwachungsmaßnahmen durch Behörden
  • Kundenservice wird mittlerweile nicht mehr in Deutsch geführt.
  • ZenMate und CyberGhost gehören dem selben Unternehmen "Kape Technologies" aus Israel, welcher als Finanzinvestor vorwiegend an Umsätzen durch die zugekauften Services interessiert erscheint.

ZenMate Test

ZenMate mit Unternehmenssitz in Berlin bietet einen einfachen Service für Streaming oder zur Umgehung geografischer Sperren an. Wir haben uns ZenMate genauer angesehen und sagen euch im Detail, wo die Stärken und Schwächen des Providers liegen.

ProduktbezeichnungZenMate VPN
Empfohlene EinsatzgebieteSperren umgehenAnonyme KommunikationSichere Datenübertragung

Fazit zu ZenMate VPN

ZenMate lockt viele Benutzer mit der sehr, sehr einfachen Nutzbarkeit. Im direkten Vergleich mit anderen VPN-Services bietet der Service jedoch lediglich die einfache Handhabung und eine relativ gesehen gute Geschwindigkeit mit dem Premium-Tarif. Einschränkungen sind bei Filesharing oder anderen Tauschbörsen gegeben. Wer ZenMate für TV-Videostreaming aus dem Ausland nutzen will, der wird schnell feststellen, dass der Service aber mit deutschen Inhalten (zum Beispiel bei Netflix, Amazon Video oder auch anderen Premiuminhalten) durch urheberrechtliche Sperren des Services Probleme hat.
Im Grunde genommen ist ZenMate daher nur für wirklich wenige Nutzer ein gutes Angebot, zumal deutlich umfangreichere und bessere Services für weniger Geld verfügbar sind.

Inhalt

  • Unser Fazit
  • Das Unternehmen
  • Preise
  • Apps & Anwendungen
  • Geschwindigkeiten
  • Privatsphäre
  • Anonymität
  • Download & Torrent
  • Router
  • Gaming
  • Auf Reisen
  • Kunden-Support
  • Funktionen & Handhabung

Das Unternehmenzenmate_laenderauswahl

Das  junge StartUp Unternehmen ZenMate aus Berlin ging nach der Gründung 2012 bereits bekannte Wege und bietet VPN auf Basis vom PPTP und OpenVPN Protokoll an.  Mittlerweile wurde der Service an Kape Technologies aus Israel verkauft. Dies ist der selbe Finanzinvestor, welcher auch CyberGhost VPN zugekauft hat. ZenMate verfügt über 2.600 Server in mehr als 35 Ländern.

Die ersten Folgen der Übernahme durch Kape Technolgies.

Es ergaben sich durch die Übernahme auch einige Veränderungen, allerdings sind seither auch keine weitere Investitionen in den Ausbau von weiteren Funktionen des Anbieters mehr wahrnehmbar. Es scheint, als würde der Service nun dem Finanzinvestor in erster Linie noch dazu dienen, mit den bestehenden Umsätzen der Kunden Gewinne zu erzielen.

BetriebsstandortDeutschlandIsrael
Verrechnungsstandort
Lokale Gesetzgebung hat Einfluss auf Schutz der Kunden
Server-Standorte71
Keine Logfiles
Eigene DNS Server
Virtuelle Server
Dedzitierte Server
RAM-Disk Server
Eigentümer der Hardware
Eigentümer der IP-Adressen

Preise & Tarife von ZenMate

ZenMate hat für seine Preisstruktur im Vergleich zu anderen Providern weniger zu bieten. Von Vorteil ist die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Und auch die 7-tägige kostenlose Variante ist zum Probieren nicht schlecht. Als Browser-Extension kannst du ZenMate ebenfalls nutzen, diese gibt es kostenlos für Firefox, Google Chrome und Opera.

In der ZenMate Premium Version erhältst du:

  • Zugriff auf mehr als 20 verschiedene VPN Standorte (Länder)
  • Vollwertige Desktop Installation (Wie bei allen anderen VPN-Services üblich)
  • Der komplette Datenverkehr des Gerätes wird über zenmate geleitet
  • Bis zu 5 Geräte können gleichzeitig verwendet werden
  • integrierter Phishingschutz, Werbeblocker/Trackingschutz.
  • keine Geschwindigkeitsbeschränkungen
  • kein Datenlimit
Kosten / Tarife
Kostenlose Nutzung
Tarif (1 Monat )10.99 EUR
Tarif (6 Monate )32.34 EUR (pro Monat 5.39 EUR)
Tarif (18 Monate )39.96 EUR (pro Monat 2.22 EUR)
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto5
TestmöglichkeitenGeld-Zurück-Garantie

Software & Apps

Man kann ZenMate auf beinahe allen Geräten einsetzen. Dabei ist beachtenswert, dass es auch Erweiterungen direkt für alle gängigen Browser gibt. Was in diesem Zusammenhang aber nicht eindeutig und klar kommuniziert wird ist, dass bei den Browser-Erweiterungen NUR die Daten, die tatsächlich über den Browser gesendet oder empfangen werden, die gesicherten Verbindungen verwenden. Alle anderen Anwendungen kommunizieren daran vorbei.

ZenMate Browser Erweiterungen

Diese Erweiterungen, welche Proxy-Nutzung direkt im Browser erlauben, sind einfach ausgeführt und können auch rasch installiert werden. ZenMate eigene Erweiterungen sind verfügbar für Mozilla Firefox, Google Chrome und für den Opera Browser. Solche Anwendungen bieten generell den Vorteil, dass man sehr schnell Daten über einen Standort des Services senden und diesen auch rasch ändern kann. Allerdings haben diese auch Nachteile, da eben nur Daten über den Browser damit umgeleitet werden, nicht aber sämtliche andere Daten, die ein Gerät über das Internet austauscht.

zenmate_software_installation

ZenMate VPN Anwendungen

Über die klassischen VPN Anwendungen werden verschlüsselte virtuelle Netzwerkverbindungen zu den einzelnen Standorten hergestellt. Das verwendete Protokoll dabei ist „OpenVPN“ welches auch als sicher gilt. Diese ZenMate VPN-Anwendungen sind erhältlich für Android, Apple iOS, macOS und Windows.

Verwendung über DNS/Proxy auf anderen Geräten

ZenMate bietet auch noch die Möglichkeit den Service durch Datenweiterleitungen auch auf anderen Geräten zu benutzen wie Spielekonsolen, AppleTV oder auch Amazon FireTV Geräten. Dafür gibt es auch Anleitungen wie dies einzurichten ist, allerdings ist die Verwendung nicht so sicher einzustufen wie in den anderen Fällen vorgesehen ist. Diese Methode eignet sich eigentlich nur um Inhalte (nicht deutsche Inhalte) aus anderen Ländern darüber zugänglich zu machen.

Verfügbare ProtokolleOpenVPN (UDP)L2TP/IPSecOpenVPN (TCP)PPTPSSL/Proxy
Eigene Anwendungen/AppsAndroidApple iOSChrome ErweiterungFirefox ErweiterungMac OSXOpera ErweiterungWindows
KillSwitch Funktion
Sprache der AnwendungenDeutschEnglisch

Getestete Geschwindigkeit mit ZenMate

ZenMate bietet beim Premiumtarif eine relativ gut Geschwindigkeit und auch keine Beschränkungen. Die Geschwindigkeiten bei Torrent/Download sind allerdings nicht zufriedenstellend. Zumal es hier doch eine Limitierung zu geben scheint.

Maximale Geschwindigkeit getestet
Download
0
Kbps
Jitter
0
Ms
Ping
0
Ms
Upload
0
Kbps
Deutschland | 16.08.2020

Privatsphäre mit ZenMate

ZenMate bietet einige Funktionen die eine Verschleierung der Identität bewirken. In der kostenlosen Version ist dies allerdings auf eine Nutzung im Browser des Benutzers beschränkt. Dabei werden Verbindungen über verschlüsselte Kanäle via Proxies hergestellt. Diese sind relativ einfach auszuhebeln und das Betriebsystem und sämtliche installierten Programme oder auch Browser-Plugins können ungehindert die eigene IP-Adresse und weitere persönliche Daten unverschlüsselt übermitteln. Es ist daher im Groben gesehen nur ein einfacher Schutz der eigenen Identität gewährleistet.

Anonym im Internet
Veränderte virtueller Standort
Schutz vor Auskunftsersuchen
Allg. Überwachung verhindern
Gezielte Überwachung verhindern
Keine Logfiles
Obfusication (Maskierung)

Anonymität mit ZenMate

Anonym im Internet mit VPN
Anonym im Internet mit VPN

Anonym kann man bei ZenMate eigentlich nicht bleiben, die Zahlungsmethoden verlangen die Bekanntgabe persönlicher Informationen die auf die Identität der Nutzer schließen lassen. Die kostenlose Variante bietet auch keinen weiteren Schutz vor einer Identifikation: Durch ein Script auf einem Webserver können die Browserdaten inklusive der einzigartigen Browser Identifikation ausgelesen werden. Die Premium-Variante wird über natives VPN besser geschützt, allerdings sind die möglichen Absicherungen gegen Angriffe der VPN Server durch Dritte nicht veröffentlicht worden. Die DNS Dienste werden aus öffentlich verfügbaren Servern ermittelt, dies hat zur Folge, dass Benutzeraktivitäten möglicherweise dort abgefangen und aufgezeichnet werden können.

Anonymität mit ZenMate ist nur gegenüber Webseiten gegeben. Behörden und alle anderen Institutionen können durch Anfragen oder über den Gerichtsweg die Identität der Benutzer erhalten.

Proxy-Server sind keine Ideallösung

ZenMate setzt zur Anonymisierung „Proxy-Server“ ein. Diese sind im Grund zwar ein probates Mittel, bedeuten im Umkehrschluss aber auch, dass die Anwender dem Anbieter zu 100% vertrauen schenken müssen, da dieser alle übertragenen Daten einsehen und speichern kann. Daher empfehlen wir ZenMate nicht für die anonyme Nutzung des Internets zu verwenden, sondern lediglich für Video und Streaming-Aufgaben.

Was ist ein Proxy?

„Proxy“ bedeutet übersetzt Stellvertreter und im Grunde genommen ist ein Proxy-Server nichts anderes. Er vermittelt zwischen einem PC und dem Webserver, sodass keine direkte Verbindung zwischen dem Absender und dem Empfänger entsteht. Dabei kann es sich etwa um den Aufruf einer bestimmten Webseite handeln, aber auch um den Download von Dateien im Netz. Im Prinzip kannst du dir einen Proxy-Server wie einen Kurier vorstellen. Er übermittelt Informationen zwischen Sender und Empfänger, ohne dass die beiden persönlich in Kontakt treten müssen.

Das bedeutet aber auch, dass ZenMate als Betreiber des Proxy-Servers zu 100% alle darüber gehenden Inhalte aller Daten einsehen, speichern oder sogar manipulieren kann. Dies tun reguläre VPN-Service nicht, da diese Daten lediglich „routen“ also weiterleiten und sich nicht als „Zwischendienst“ gegenüber der Ziele der Daten ausgeben.

Speichert ZenMate Logfiles?

Ja tut es. Jeder VPN-Service, der Tarife mit einer Limitierung anbietet (z. B. begrenzte Anzahl an gleichzeitigen Verbindungen, Datentransferlimit usw.) muss eine zentrale Anmeldeverwaltung und damit auch protokollierte Daten bereitstellen und verwalten. (Mehr dazu: VPN Anbieter ohne Logfiles erkennen). Zudem wird in den Geschäftsbedingungen die Weitergabe der Daten nach eigenem Ermessen oder rechtlichen Rahmenbedingungen auch bei zivilrechtlichen Auskunftsersuchen (Abmahnungen) eingeräumt

Streaming & Zugriff auf geblockte Inhalte mit ZenMate

Streaming ist über alle verfügbaren Standorte erlaubt und möglich. Generell ist das Live-Streaming von TV & Videoinhalten eine der Stärken des Anbieters – allerdings nicht bei deutschen Portalen. Netflix Deutschland, Amazon Prime etc. werden aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt!

Was geblockte Inhalte betrifft, so lässt bereits die kostenlose Variante in zumindest 4 Ländern den Zugriff auf derartige Inhalte zu. In der Premium-Variante kann man einige europäische Länder, die USA und auch andere auswählen.

Streaming von TV und Videoinhalten
Nutzung am Heim-Router
Nutzung mit KODI
SmartDNS
FireTV App
Abmahnungen vermeiden
Unterstütze Streaming-Plattformen

Filesharing P2P mit ZenMate

Für Filesharing können wir Zenmate nicht empfehlen! Erstens sind keine Portweiterleitungen enthalten und eine vollständige Sicherheit ist auch nur im Tarif PREMIUM gegeben. Serverstandorte wie EU, USA sind natürlich in jedem Fall zu meiden. Weiter sind die erreichbaren Geschwindigkeiten aber bei der Nutzung von Torrent-Downloads enttäuschend. Es scheint auch entsprechende Sperren des Datenverkehres zu geben. Der Service schließt diese Art der Nutzung auch in seinen AGB aus.

Download und Torrent
Torrent Nutzung erlaubt
Eigene Torrent Server
Abmahnungen vermeiden
Portweiterleitungen

Online-Gaming

ZenMate bietet zwar keine eigenen Apps für Game-Konsolen. Allerdings kannst du das VPN anhand von Datenweiterleitungen auch auf weiteren Geräten benutzen, darunter auch PlayStation & Co. Hierfür stellt dir der Anbieter auch Guidelines zur Verfügung.

Online Gaming
Geringe Latenzzeiten
Nutzung auf Spielekonsolen
DDoS Schutz

ZenMate auf Reisen

ZenMate ist nicht der ideale Begleiter auf Reisen. Es verfügt nicht über die notwendigen Funktionen wie Shadowsocks. Damit ist er keine Hilfe in Ländern mit Internetzensur.

VPN für Reisen und im Ausland
Nutzung in restriktiven Netzwerken (China, Hotels)
Obfusication (Maskierung)
Schutz in unsicheren Wifi-Netzwerken
Shadowsocks oder SOCKS5

Kunden-Support

Als ehemals deutsches Unternehmen würde man sich schon einen deutschsprachigen Support erwarten. Diesen gab es zwar einmal, aber er wird nunmehr vermutlich Kostengründen gemeinsam in englischer Sprache angeboten. Der Kunden-Service steht dir via FAQ Webseite oder per E-Mail zur Verfügung.

Kundenservice
Sprache der AnwendungenDeutschEnglisch
KundenserviceFAQ WebseiteE-Mail
Sprache im KundenserviceEnglisch

Funktionen & Handhabung

Das große Plus des Anbieters ist eine unkomplizierte Handhabung, die über die einfache Installation auf dem PC/Mac oder über die Browsererweiterungen für Chrome, Firefox und Opera realisiert wird. Es gibt keine erweiterten Einstellungen, die ausgewählt werden können oder müssen, und man ist sehr schnell verschlüsselt verbunden. Ein Vorteil für viele Benutzer. Die fehlenden Optionen, wie z. B. das verwendete Verschlüsselungsprotokoll usw. sind natürlich auch ein Nachteil, wenn es um die Sicherheit oder Anpassung an Firewalls etc. geht.

Der integrierte Werbeblocker (Trackingschutz) funktioniert einwandfrei und ist im Umfang mit dem Ghostery Werbeblocker vergleichbar, allerdings bietet er keine individuellen Einstellungen. Diese Möglichkeiten sind bei Ghostery besser gelöst.

Der bei Zenmate verfügbare Malwareschutz ist eigentlich schon beim Google Chrome Browser per Standard integriert und kann auch in den Einstellungen des Browsers deaktiviert oder aktiviert werden.

VPN Verbindungen mit OpenVPN

Darüber hinaus ist im Premium Tarif des Anbieters auch die Möglichkeit gegeben, klasssische VPN Verbindungen herzustellen.

Dabei wird in erster Linie „OpenVPN“ verwendet. Diese VPN-Protokoll gilt als sicher und es werden darüber auch alle Daten eines verbundenen Gerätes über diese virtuelle Netzwerkverbindung damit verschlüsselt übertragen.

Sonderfunktionen
AlwaysOn Server
Autom. IP-Wechsel
Dedicated Server
Eigene DNS
Eigene Hardware
Firewall
Geteilte IP
IPv4
IPv6 (neu)
Keine Logfiles
KillSwitch
LoadBalancing
Malwarefilter
Multi-Hop VPN
NeuroRouting
Obfuscation (Maske)
Own IP adresses
Own Torrent Server
Portweiterleitungen
RAM-Disk (k.HDD)
SmartDNS
Statische IP
Tracking-Blocker
Virtuelle Server
VPN-zu-TOR

Die bessere Alternative zu zenmate: Surfshark VPN

Surfshark VPN st billiger, komplett in Deutsch und bietet deutlich mehr Sicherheit für Streaming und Surfen im Internet.

 

Alternative zu ZenMate: Surfshark VPN
Alternative zu ZenMate: Surfshark VPN

[/wc_box]


Erstellt am:10. September 2017


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

25 Gedanken zu “ZenMate VPN – kritischer Testbericht, Proxy-Service, Anonymität & Geschwindigkeit”

Schreibe einen Kommentar