VPN in China nutzen ist verboten? (VPN funktioniert nicht mehr?) Die aktuellen Informationen dazu.

 

VPN-Sperren in China
VPN-Sperren in China

Die chinesische Firewall blockiert im ganzen Land erfolgreich den Zugriff auf viele Webseiten und Dienste. Reisende in China haben daher keinen Zugriff auf Dienste wie Whatsapp, Skype, Google oder auch Facebook. Selbst E-Mailanbieter werden in vielen Fällen blockiert. Durch die Verwendung von VPN-Services konnten diese Blockaden bisher stets erfolgreich umgangen werden.

 

Wichtig:

Ohne VPN-Service sind in China die meisten üblichen Internedienste NICHT nutzbar!
Also kein Whatsapp, Viber, Google, E-Mailanbieter, Facebook, Skype, GMX, Yahoo, Instagram, usw…

Was aber aktuiell fest steht: Seit dem 15. August 2017 wurden jedoch landesweit neue Massnahmen ergriffen um Nutzern auch die Verwendung von VPN-Services zu unterbinden. Davon betroffen sind seit den Morgenstunden, eine Vielzahl an VPN-Diensten, unter anderem sehr beliebte Services wie ExpressVPN oder auch PureVPN ,welche bis zu diesem Zeitpunkt einwandfrei funktionierten.

15.08.2017 – Chinas Tag gegen die Nutzung von VPN Services

15.08.2017 - Neue VPN Sperren in China
15.08.2017 – Neue VPN Sperren in China

Wie man an der Datenstatistik von VyprVPN an diesem Tag sehen kann, wurden morgens neue Sperrmassnahmen in China aktiviert und daher wurden auch viele Nutzer kurzfristig von der Nutzung blockiert. VyprVPN hat daraufhin verschiedene Parameter geändert bei dem eigenen VPN-Protokoll und konnte damit die Nutzer binnen weniger Stunden wieder zu 100% verbinden lassen. Anderen Anbietern erging dies ebenfalls so, unsere Erfahrungen zeigen, dass die allermeisten da nicht vorbereitet waren und deren Nutzer weiterhin Verbindungsprobleme haben.

Besonders auch Bestellseiten oder auch Zahlungsseiten wurden nochmals verstärkt blockiert, wodurch neue Nutzer die sich bereits in China aufhalten keinen VPN-Services mehr installieren können. Die Auswahl an möglichen VPN-Diensten wird dadurch drastisch verringert. Auch wenn die Maßnahmen bisher bereits aussergewöhnlich erfolgreich waren, so wurden diese durch die neuen Techniken die ab dem 15.08. angewandt wurden nochmals verstärkt.

Eine kostenloser VPN für die Nutzung in China!

Wir haben unsere Zielerreichung, unseren Lesern einen freien Zugang zum Internet zu ermöglichen nun auch um eine zusätzliche Lösung näher gekommen. Wir bieten Dir ab sofort auch einen kostenlosen VPN Service an, den Du in China nutzen kannst.

Ohne Risiko in China und ohne Probleme und völlig kostenlos!

Über unsere eigenen Shadowsocks Server kannst Du auch wenn Du in China bist für alle Deine Geräte eine stabile und zugleich sichere Verbindung zum freien Internet herstellen.

Kostenloser VPN für China!

Es gibt aber noch andere Wege um VPN in China nutzen zu können!

VPN-Services wie VyprVPN, welche sich auch bisher als sehr zuverlässig in China erwiesen haben hatten einige Stunden Probleme bei der Verwendung, sind nun aber nach Anpassungen durch die Technik des Services nun wieder erreichbar. Das belegt, dass es mit ausgeilter technik niemals zu verhindern ist, dass Nutzer VPN-Verbindungen aufbauen. Selbst die ausgeklügelte Firewall in China, welche dies verhindern soll, kann einige Anbieter nicht unterbinden. Das ist auch richtig so, denn Reisende in China haben ohne diese Service eigentlich keinen Zugriff auf die meisten im „Westen“ verwendeten Webseiten und Portale wie „Watsapp, Facebook, Google, Viber, gmx.de, Skype usw.)

WICHTIGE TIPPS VOR REISEANTRITT:

  • Vertraue nicht darauf dass irgendwelche VPN-Services die außerhalb von China funktionieren auch Vor-Ort schaffen. Eine Liste der stabilen Anbieter findest Du weiter unten im Text.
  • Kaufe und installiere den VPN-Service Deiner Wahl noch VOR deiner Reise, da Du in China angekommen weder einen VPN-Service bestellen, bezahlen noch installieren wirst können!
  • Vorinstalliere Dir den VPN-Service zur Sicherheit auf alle Deine Geräte, vor dem Reiseantritt und mache Dich mit der Funktionsweise vertraut.

Der Anbeiter hat in unseren Tests bewiesen, seit 2010 ständig in der Lage zu sein, Nutzer welche sich in China aufhalten auch durch die Blockaden der chinesischen Firewall zu verbinden. Dazu hat das Unternehmen ein eigene VPN-Protokoll entwickel „Chameleon“ welches sich dadurch tarnen kann, indem es reine Videodaten simuliert. Dabei werden die Daten dennoch mit 256-bit verschlüsselt und gelten als absoult unknackbar.

  • Es ist für die Verwendung in China der zuiverlässigste VPN Service!
  • Voraussetzung ist das „Chameleon“ Protokoll, welches nur im „Premium“ Tarif enthalten ist. 
  • 1 Monat Premium kostet €11.95
  • 1 Jahr Premium kostet €60.00

vyprvpn-exklusivangebot

Unsere Empfehlung daher: VYPRVPN

Link: VyprVPN Testbericht

 

 

VPN-Anbieter für China

Die folgenden Anbieter sind auch nach dem Sperren vom 15.08.2017 noch weiterhin in China nutzbar.

Anbieter BemerkungAnwendungenPreis Preis Links

Surfshark VPN

 

Der Services bietet verschiedene Methoden mit denen auch in restriktiven Netzwerken ohne Unterbrechungen VPN genutzt werden kann, Insbesondere ist auch die „Shadowsocks“ Implementation hervorzuheben die von allen Experten als langfristig wirkungsvollste Übertragungsart auch bei starker staatlicher Kontrolle von Netzwerken angesehen werden.

Langfristig erfolgsversprechender und stabilster VPN auch in China Türkei VAE etc..

  • Windows
  • Mac OSX
  • Android
  • Apple iOS
  • Chrome Browser

VPN-Protokolle:

  • OpenVPN
  • L2TP/IPsec
  • PPTP
  • Shadowsocks
  • 1 Monat

    €9.89

    24 Monate

    €42.96

 


Unlimitierte Anzahl an Geräten gleichzeitig nutzen

Surfshark VPN Webseite


Surfshark VPN Testbericht

VyprVPN

 

Der Service hat extra für China ein eigenes Protokoll (Chameleon® Protokoll) entwickelt das sich „technisch getarnt als Videodaten“ vor dem Zugriff und die Blockierung durch die chinesische Firewall schützt diese Anstrengungen haben dazu geführt das der Anbieter am Zuverlässigsten die Blockaden umgehen kann.

 


Bietet die stabilsten Verbindungen in China und anderen Ländern auf Reisen.

  • Windows
  • Mac OSX
  • Android
  • Apple iOS
  • Blackberry
  • Linux

VPN-Protokolle:

  • Chameleon®
  • OpenVPN
  • L2TP/IPsec
  • PPTP
  •  

VyprVPN PREMIUM

1 Monat

€11.99

12 Monate

€60


Maximal 5 Geräte gleichzeitig nutzen

 

 

Aktions-Angebot: nur $3.99 pro Monat:

VyprVPN Webseite


VyprVPN Testbericht


 

VyprVPN exklusiver Rabatt

NordVPN

 

Der Anbieter verwendet eigene Server für das Umgehen der chinesischen Blockierungen dabei werden auch die Datenpakete „maskiert“ und damit nicht als VPN erkenntlich übertragen. Diese speziellen „Obfusication“ Server sind aber nicht in allen Ländern verfügbar.

Sehr zuverlässige Verbindungen sind damit möglich!

 

  • Windows
  • Mac OSX
  • Android
  • Apple iOS
  • Chrome Browser
  • Firefox Browser

VPN-Protokolle:

  • OpenVPN
  • L2TP/IPsec
  • PPTP

 

1 Monat

$9.95

12 Monate

$59.95

24 Monate

$72

36 Monate

$99.95

Maximal 6 Geräte gleichzeitig nutzenNordVPN Webseite


NordVPN Testbericht


 

NordVPN Rabattcoupon

SaferVPN

Der Anbieter setzt auf herkömmliche VPN-Verbindungen die er über seine eigene Software gut und automatisch (Ohne Nutzereingriff) vor der Erkennung durch die chinesische Blockaden schützen. Besonders ist aber die durchaus respektable Geschwindigkeit und einfache Handhabung hervorzuheben!Ist in China weiterhin funktionsfähig.

  • Windows
  • Mac OSX
  • Android
  • Apple iOS
  • Chrome Browser

VPN-Protokolle:

  • OpenVPN
  • L2TP/IPsec
  • PPTP
1 Monat

$7.50

12 Monate

$59.95

Maximal 5 Geräte gleichzeitig nutzen

SaferVPN Webseite


SaferVPN Testbericht


Anonym & kostenlos testen:

SaferVPN kostenlos testen

 

 

ExpressVPN

 

 

ACHTUNG

 

ExpressVPN ist aus China nicht mehr erreichbar – OFFLINE!!

  • Windows
  • Mac OSX
  • Android
  • Apple iOS

VPN-Protokolle:

  • OpenVPN
  • L2TP/IPsec
  • PPTP
 

1 Monat

$12.95

12 Monate

$99.95

Maximal 3 Geräte gleichzeitig nutzen

ExpressVPN Webseite


ExpressVPN Testbericht


Die Greatfire Organisation für freies Internet in China
Greatfire Organisation für freies Internet in China

Ein Trick der auch andere VPN-Services eventuell wieder verbinden lassen kann.

Es ist so, dass VPN-Services im Grunde, anhand der Namen der VPN-Server und auch den verwendeten VPN-Protokollen wie OpenVPN, PPTP usw blockiert werden. Das bedeutet auch, dass es bei einigen VPN-Services durchaus weiterhin möglich ist, diese zu verwenden, sofern man diese Paramenter manuell anpassen kann. Dies ist meistens dadurch möglich, dass man zum Beispiel auf die vorhandene Software/Apps verzichtet und die VPN-Verbindungen manuell im eigenen Betriebsystem anlegt/einrichtet. Dabei sollte man eben auf Serverangeben wie deutscherserver.meinvpnservice.com verzichten und stattdessen dann die IP-Adresse des Servers direkt verwenden.

1. Anleitung – IP Adresse herausfinden für manuelle Installation in China

Finde die Serveradresse heraus:

Serverliste VyprVPN

Kopiere den Servernamen: zB „de1.vpn.goldenfrog.com“

vyprvpn-server-adresse
vyprvpn-server-adresse

 

Wir müssen nun die aktuelle IP Adresse des Servers herausfinden, dies geht am einfachsten indem Du den Servernamen: „de1.vpn.goldenfrog.com“ anpingst.

PING den Server:
Kommandozeilentool öffnen
(Windows; Suchen nach „CMD“,  das Kommandozeilentool starten und den folgenden Test eingeben):

`ping de1.vpn.goldenfrog.com`
Eingabetaste drücken

VPN Domain pingen - China
VPN Domain pingen – China

Du bekommst eine IP-Adresse angezeigt: 216.166.57.120

Dies ist die IP-Adresse des VPN-Servers und danach haben wir gesucht.

Verwende diesen Servernamen anstelle der Standardangabe des Anbieters in der Konfigurationm der PPTP VPN-Verbindung auf Deinem Gerät.


2. VyprVPN PPTP VPN-Installation für Windows 10 – für China

Verbindung anlegen

  1. Klicken Sie auf das Startmenü.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Netzwerk & Internet im Einstellungsmenü.
  4. Wählen Sie links im Fenster VPN aus.
  5. Klicken Sie auf VPN-Verbindung Hinzufügen.
  6. Füllen Sie die in der nachstehenden Box aufgelisteten Einstellungen aus.

Einstellungen eingeben:

VPN-Anbieter: Windows (installiert)
Name der Verbindung: VyprVPN
Name oder Adresse des Servers: 216.166.57.120
VPN-Typ: Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP)
Art der Zugriffsdaten: Benutzername und Passwort
Benutzername (wahlweise): Ihre E-Mailadresse
Passwort (wahlweise): Ihr VyprVPN Passwort
Zugriffsdaten erinnern: Ausgewählt

Weiter…

  1. Klicken Sie auf Speichern.
  2. Sie können die Verbindung jetzt im Netzwerk & Internet-Fenster sehen.

Verbindung herstellen

  1. Klicken Sie auf das Startmenü.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Netzwerk & Internet im Einstellungsmenü.
  4. Wählen Sie links im Fenster VPN aus.
  5. Klicken Sie auf VyprVPN und dann auf Verbinden.
  6. Sie sind jetzt mit VyprVPN verbunden! Sie können jederzeit die Verbindung trennen, indem Sie auf diesem Bildschirm auf Trennen klicken.
  7. Sie können überprüfen, dass Ihre IP-Adresse hier: https://www.goldenfrog.com/whatismyipaddress

Unsere Empfehlung für Reisen nach China lautet daher:

  1. Für Reisen nach China empfehlen wir unbedingt einen zuverlässigen VPN-Service wie VyprVPN zu verwenden. Die Probleme welche man bekommen kann indem man nicht mehr erreichbar ist, stehen nicht dafür Experimente einzugehen.
  2. Zugleich lohnt es sich den Service auf allen verfügbaren Geräten bereits VOR Reiseantritt zu bestellen und zu installieren!

 

 


Erstellt am:1. September 2017


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

10 Gedanken zu “VPN in China nutzen ist verboten? (VPN funktioniert nicht mehr?) Die aktuellen Informationen dazu.”

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.