Testbericht: AVG Secure VPN (Avast Software) ➩ Schützt nicht vor Ausforschung.

AVG Secure VPN

6.67
1.8

Geschwindigkeit

3.0/10

Privatsphäre

0.5/10

Ausstattung

1.5/10

Kundenservice

3.0/10

Preis

1.0/10

Positiv

  • In diesem Fall haben wir keine Vorteile entdecken können, über die es sich zu berichten lohnen würde.

Negativ

  • Speichert Aktivitäten der Nutzer und gibt diese auch an alle anfragenden Behörden weltweit weiter.
  • Übertreibungen auf der Webseite die die Nutzer von Fakten des Services ablenken sollen
  • Nur auf geräten nutzbar auf denen auch Avast Software verkauft werden kann.
  • Dauernde Werbung mit Drohungen vor Gefahren vor denen der Service gar nicht schützt.
  • Techniker ohne Fachkenntnisse über Sicherheitsfragen und Serverprotokollierung.

Avast Software s.r.o. hat einen eigenen VPN-Service, oder eigentlich einen gekauft und versucht nun mit zwei Markennamen “AVG Secure VPN” und “HideMyAss VPN” seinen Service zu verkaufen. Avast hat dabei vor 3 Jahren den durch USA und britische Hände zuvor gegangenen und mehrfach verkauften VPN-Service “HideMyAss VPN” zugekauft. Diese passt hervorragend als ergänzende Massnahme zum Produktportfolio “Virenschutz” des Anbieters. Allerdings meint man damit in erster Linie die eigenen Umsätze und die Kundenbindung welche dadurch noch besser werden. ABG Secure VPN ist wie auch HideMyAss kein wirklich guter VPN-Service.

Andere durch Avast Software s.r.o. zusammengekaufte Software und Services sind:

HideMyAss VPN (HMA), CCleaner, Defraggler, Recuva, Speccy
(Über “CCleaner als BackdoorTool”  und damit einer enormen Sicherheitslücke für alle Anwender haben wir bereits öfters berichtet)

Einer der “enttäuschendsten VPNs “die wir in den letzten 10 Jahren getestet haben!

Mit AVG Secure VPN treibt man einige der Fehler und Nachteile für die Kunden noch weiter auf die Spitze. Der Service ist ausschließlich auf Geräten auf denen man auch die Virenschutzsoftware verwenden soll verfügbar. Damit wird sichergestellt, dass man die Kundendaten der AVG Secure VPN Kunden auch für weiteres “Upselling” also dem zusätzlichen Verkauf von anderen Firmenprodukten verwenden kann. Während die Firma bereits bei anderen zugekauften Produkten wie CCleaner massive Sicherheitslücken eröffnete, werden nun durch falsche und übertriebene Versprechen

Warum es so wenig Kritik an dem Service in anderen Medien gibt?

Das wir hier auch so offen darüber schreiben können, haben wir unserer Unabhängigkeit zu verdanken. Wir sind nicht auf Werbeeinnahmen durch “Avast” oder anderen Marken abhängig* und erlauben uns daher die Dinge auch beim “Namen” zu nennen!

*Virenschutzanbieter zählen sein vielen Jahren zu den TOP-Werbetreibende der Branche und haben Print und auch Online-Medien mit Werbebudgets von hunderten Millionen Euro pro Jahr gut ausgestattet. Es gibt dabei aber kaum noch objektive Berichterstattung. Die Medien sorgen oft mit veröffentlichten Schreckensmeldungen ,für den Bedarf den dann die Werbetreibenden Unternehmen dann abdecken. Eine Symbiose die Erfolg verspricht.

Wer aber auch Werbung für AVG Secure VPN machen will, der kann am dort angebotenen Affiliate-Programm teilnehmen.

AVG Secure VPN Übersicht

Vorgegaukelte Anonymität und Sicherheit.

Das VPN eigentlich nur ein zusätzliche Produkt aus Eigeninteresse für die Firma ist, zeigt sich daran, dass der Service sogar bei den grundlegenden Eigenschaften, welche für den Schutz der eigenen Identität notwendig sind sich große Blössen erlaubt.

Die Server werden durchwegs als virtuelle Server an eingemieteten Standplätzen verwendet. Damit soll sichergestellt werden, dass die Infrastruktur auch mit dem erwartbaren Kundenwachstum mitwächst. Es hat aber einige Nachteile für die Anwender, denn diese Serverstandorte werden allesamt und komplett “protokolliert”. AVG Secure VPN ist ein mit hohem Masse ausgestatteter Sammler von Nutzerdaten.

Hoffnungslose Übertreibung in der Werbung gehört zum Konzept
Hoffnungslose Übertreibung in der Werbung gehört zum Konzept

Übertriebene Werbeaussagen

AVG Secure VPN - Nicht eingehaltene Werbeversprechen
AVG Secure VPN – Nicht eingehaltene Werbeversprechen

Die hier angeführten Werbeaussagen finden sich auf der Internet/Startseite des Services
und sind nicht weiter dokumentiert oder mit Hinweisen auf die eingeschränkten Möglichkeiten versehen. Stand März 2019.


Umfangreiche Überwachung und Protokollierung (Logfilespeicherung) durch “AVG Secure VPN”

AVG Secure VPN verwendet Logfiles (Protokolle) der Anmeldezeiten, der realen IP Adressen der Nutzer und auch des Datenvolumens. Zusätzlich ebenso die vom Nutzer verwendete externe IP-Adresse des Nutzers und den Benutzernamen natürlich. Ausreichend Informationen um bei einer Anfrage zur Ausforschung der Nutzer eine ganze Historie der Aktivtiäten zur Verfügung gestellt werden. Und Avast tut dies natürlich auch.

Dabei von einer “Anonymität durch die Nutzung” zu sprechen ist schon beinahe ein Hohn und so offensichtliche Täuschung der Nutzer, dass es beinahe Unglaublich zu sein scheint. Im Transparenzbericht des Unternehmens werden dann aber auch die ausgehändigten Daten im Detail dargestellt: https://www.avast.com/transparency-report

Datenübermittlung an Behörden im Jahr 2017 (Neuere Zahlen wurden auch bis März 2019 nicht geliefert)

AVG Secure VPN + HideMyAss A Offenlegungen der Nutzerdaten
AVG Secure VPN + HideMyAss A Offenlegungen der Nutzerdaten

Im Jahr 2017 war das Produkt “AVG Secure VPN gerade mal nur 3 Monate veröffentlicht. Neuere Daten wurden seither nicht mehr vorgelegt. Man kann aber wenn man die Entwicklung von Ausforschungen im Internet generell betrachtet, von einer deutlichen Steigerung der ausgefolgten Nutzerdaten ausgehen.


Anwendungen und Sicherheit

AVG Secure VPN für Windows
AVG Secure VPN für Windows

AVG SecureVPN lässt sich auf Windows, macOS, Apple iOS und auf Android verwenden. Es gibt keine andere Möglichkeiten auch externe andere Geräte einzubinden. Die Funktionen der Anwendungen für VPN beziehen sich auf die Basis welche eine VPN-Service bieten muss um Verbindungen mit OpenVPN oder IEKv2 herzustellen. Weder WebRTC Leak noch andere Sicherheitslücken die zu einer Enttarnung der Nutzer ausgenutzt werden können werden dabei beachtet oder es wird auch nicht davor gewarnt.

Wir haben bewusst keine anderen Anwendungen von Avast getestet, da diese versprochenen Funktionen nicht Teil des VPN Services sind. Erfahrungen zeigten bisher aber, dass auch die anderen Anwendungen mit zum Teil erheblichen Sicherheitslücken angeboten wurden.

Tauschbörsen und Streaming / Datensammel Anwendungen (Logfiles)

Der Anbieter selbst verbietet die Nutzung des Services für Tauschbörsen und auch Streaming in dem Umfang, dass damit auch eventuell urheberrechtlich geschützte Werke damit übertragen werden könnten. Wer dem zuwiderhandelt, der riskiert dass der Service sich an dem Nutzer persönlich schadlos haltet.

Es werden zwar eigene P2P Server angeführt, in denen die Verfolgung der Nutzer einfach durch die dort geltenden lokalen Gesetze geringer ist, aber am Ende wird diese Nutzung durch AVG Secure VPN dennoch verboten und man hat keinerlei Garantie, dass AVG Secure VPN die Nutzerdaten nicht dennoch preisgeben würde.

Unsere Empfehlung: Nutzer sollten keinesfalls AVG Secure VPN für Torrent oder Streaming verwenden!

Daten der Nutzer werden demnach auch bei kleinsten zivilrechtlichen Vergehen an die ermittelnden Behörden ausgehändigt. Dazu werden Daten der Nutzer über die Rechnungslegung aber auch durch die Installation auf Geräten und durch die Nutzung gesammelt. Selbst die kostenlose Testversion die neuen Nutzern auf der Webseite angeboten wird, sammelt bereits ordentlich Daten zur Identifizierung der Nutzer.

Keine eigenen DNS Server. Internetanbieter sammeln Deine Aktivitäten weiterhin.

Die Verwendung eigener DNS wird bei ABG Secure VPN nicht eingeräumt. Dadurch besteht die Gefahr, dass die meisten Nutzer weiterhin die DNS Server der eigenen Internetanbieter verwenden und damit werden deren Aktivitäten weiterhin aufgezeichnet. Natürlich kann man die DNS auch manuell und selbst gewählt festlegen, da es aber für die Nutzer keine Hinweise oder Empfehlungen dazu gibt werden die meisten dies nicht tun. Dadurch schützt der Service nun nicht einmal vor der normalen Überwachung (Vorratsdatenspeicherung).

Preis des Services

Unser Fazit zu AVG Secure VPN

Der Service gehört zu den Anbietern, welche mit dem Interesse von Internetnutzern an “Sicherheit” oder “Privatsphäre” einfach Geld verdienen wollen, aber ohne wirklichen Nutzen  für Kunden zu bieten. Selbst grundlegende Eigenschaften, welche VPN Nutzer erwarten können werden weder durch die gebotene Software noch den Service wirklich erbracht. Nutzer werden weiterhin und sogar nich verstärkt durch das Unternehmen, welches den Service betreibt auch für das zusätzliche Verkaufen von anderen Lösungen wie dem Virenschutz verwendet und das Unternehmen gibt Daten Behörden aus Ländern aus der ganzen Welt weiter. Der Service ist absolut nicht empfehlenswert und dazu dann auch noch mit fast 80 Euro pro Jahr unverschämt teuer.


Weitere interessante Artikel

IPVanish_VPN_sparschwein-e1427137388808

Preiswerter VPN Anbieter – IPVanish VPN

Am VPN Markt werden im Regelfall zwischen 8 bis 15 USD pro Monat verlangt, IPVanish VPN ist hier klar billiger ...
VPN-Mythos der Unternehmensstandort

Mythos: “VPN-Anbieter aus “HongKong” müssen keine Daten beauskunften!”

Im Internet halten sich Gerüchte und Halbwahrheiten leider manchmal unbegrenzt. Daher haben wir mit einer Reihe an VPN-Mythen, bereits vor ...

Nutzen durch VPN. Was kann man erreichen?

Was kann man mit einem VPN-Service erreichen? Kann man damit Anonymität erzielen? Worauf kommt es an? Viele Fragen ranken sich ...

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.