Warum ein russischer VPN-Provider? – InCloak

Wir werden immer häufiger gefragt, weshalb wir einen „russischen“ VPN-Anbieter wie InCloak VPN empfehlen! Hier wollen wir einmal ein paar Antworten dazu geben:

NSA und Co, spionieren die Russen denn nicht?

Gerade wenn es um NSA & Co geht, dann ist ein russischer Anbieter aus unserer Sicht heraus die bessere Alternative, denn Russland hat nicht im Sinn die gesamte Menschheit abzuhören, wenn dies der russsische Geheimdienst tut, dann weil die Interessen Russlands davon abhängen, aber nicht wie die USA oder Großbritannien, die versuchen auf Vorrat einfach jeden abzuhören und jegliche Kommunikation zu speichern. Wer also nichts direkt gegen Russland unternehmen will, der hat sich daher vor nichts zu fürchten.

Vorratsdatenspeicherung in der EU und in den USA!

Die EU Länder auch Deutschland versuchen obwohl es gegen die europäischen Menschenrechte ist, eine Speicherung von Bewegungsdaten auf Vorrat durchzuboxen. Sofern Ihnen dies bereits möglich ist, nämlich bei der Überwachung sämtlichen ausgehenden und einkommenden Verkehres der Internetprovider, tun sie dies bereits. Unglaubliche Geldmittel stehen dafür zur Verfügung  und es wird laufend daran gebastelt, auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen. Das verbot WLAN Hotspots zu betreiben zeugt auch davon, dass es eben nicht gewünscht ist anonym im internet sich bewegen zu können. In Russland gibt es nach USSR Zeiten ein großen Einverständnis, dass es nie wieder zu einer Überwachung der Bevölkerung kommen darf. Internetzugang ist fast gänzlich ungeregelt und fast überall auch anonym und frei zu haben. Russland verwehrt sich außerdem dagegen Daten der Bürger auf Vorrat zu speichern, eben als Eingriff in die Privatsphäre der Menschen im Land.

russland_vorratsdaten-min

Mythen der Medienwelt einfach enttarnt:

  1. Russland hat definitiv KEINE allgemeine Vorratsdatenspeicherung
  2. Russland betreibt definitiv keine staatliche Überwachung von Privatpersonen OHNE begründeten Anlass!

Datenweitergabe an andere Staaten, aber niemals aus Russland.

Deutschland stellt den USA heute schon Bewegungsdaten aus dem eigenen Land zur Verfügung, die USA tun dies auch umgekehrt, damit werden gezielt gesetzliche Regelungen umgangen. NSA spioniert deutsche Bürger aus, gibt dann Daten an den BND weiter. Russland liefert niemals Daten eigener IP-Adressen, Personen oder Firmen ins Ausland. Mit den im letzten Jahr beschlossenen Gesetzen wurde dies sogar noch verschärft, so ist es auch ausländischen Unternehmen nicht mehr gestattet, Daten von Benutzern im Ausland zu speichern oder aus Russland hinauszubringen. Das bedeutet, in keinem Fall wird eine Anfrage eines EU Gerichtes oder eines Geheimdienstes an Russland zur Herausgabe von Benutzerdaten erfolgreich sein.

Wenn es ein Geheimdienst gezielt auf eine Person abgesehen hat, wird VPN auch nicht helfen!

Sollte eine bestimmte Person Zielobjekt eines Geheimdienstes wird (Das ist bei NSA, GHCQ, BND oder auch beim russischen FSB der Fall), dann wendet er üblicherweise Methoden an, die man mit einem VPN nicht verschleiern kann. Da gibt es ja auch noch Mikrophone, Trojaner oder andere Dinge die wir uns nicht einmal vorstellen können. Dagegen hilft aber kein VPN-Anbieter mehr.

Vor allgemeiner Massenüberwachung kann man sich schützen!

Wenn es aber um Massenüberwachung der Daten aller Nutzer geht, dann kann man dies in Russland ausschließen. Es wäre auch nicht möglich dies in Russland zu tun, da die Zivilgesellschaft anders als bei uns bei diesem Thema sehr sensibel ist und daher gibt es auch liberale Internetzugangsgesetze, die einen Betrieb von anonymen Hotspots in Russland ermöglichen. Daher gibt es auch hunderttausende, freie und kostenlose Internet WLAN-Hotspots im ganzen Land!  Benutzer müssen sich weder authentifizieren noch die Betreiber müssen nichts protokollieren. (Genau das ist übrigends auch  in Deutschland unter Strafe verboten!, Jeder Nutzer eines WLAN Zuganges zum Internet MUSS identifizierbar sein!) Aber die Medien wollen uns immer die Freiheit der Deutschen oder der USA und den Zwang Russlands im Internet vermitteln. in der Realität, basierend auf Gesetzen die nachlesbar sind, ist es aber anders!

Russland und das Urheberrecht.

In Deutschland gelten mitunter die strengsten Gesetze, die es ermöglichen auch  bei Bagatellverbrechen oder Urheberrechtsdelikten im Internet, die Privatsphäre der Bürger sehr einfach auszuheben. Darum gibt es auch eine entsprechend große Abmahnindustrie an Rechtsanwälten. In Russland gibt es zwar auch einen Schutz der Urheberrechte, es wurde aber per Gesetz auch klargestellt, dass dieser niemals über den rechten zum Schutz der Privatsphäre stehen können. Das bedeutet, dass man mit einer Personenausforschung wegen eines Urheberrechtsdeliktes niemals die Privatsphäre der Bürger aufheben darf. Dementsprechend erlauben Gerichte in Russland auch keine Datenweitergabe durch Internetanbieter an Dritte! Schon gar nicht wegen Zivilrechtssachen!

InCloak ein Anbieter aus Russland, hat sich zudem der absoluten Anonymität verschrieben.

  • Keine Daten werden erfragt!

  • Keine Daten gespeichert!

  • Keine Daten können weitergegeben werden!

Nach der automatisierten Ausstellung einer Zugangsnummer und Versand an eine angegebene E-Mail-Adresse, werden keine weiteren Daten gespeichert. Der VPN-Anbieter speichert nicht einmal Namen der Benutzer, es reicht zur Anmeldung eine anonyme E-Mail-Adresse aus. Man gibt keine weiteren Daten bekannt und kann auch anonym bezahlen. Damit ist zusätzlich gewährleistet, dass auch auf VPN-Servern ausserhalb Russlands keinerlei Daten der Kunden sich befinden können, lediglich Zugangsnummern die man aber nicht zu Personendaten verbinden kann. So stellen wir uns Privatsphäre vor!

incloak_anonym600-min

24h kostenlos und ebenfalls völlig anonym testen und 7 Tage Geld-Zurück-Garantie!  Und ein toller und absolut anonymer Service  für weniger als 3 Euro pro Monat!
Dazu kann man InCloak anonym und völlig kostenfrei 24h lang testen!

Link zu InCloak VPN

 

InCloak eine sichere und anonyme russische VPN Alternative

InCloak eine sichere und anonyme russische VPN Alternative

Andere russische VPN Anbieter sind:

Zusammenfassung
Beitragstitel
Warum ein russischer VPN-Provider? - InCloak
Beschreibung
Gerade wenn es um NSA & Co geht, dann ist ein russischer Anbieter aus unserer Sicht heraus die bessere Alternative, denn Russland hat nicht im Sinn die gesamte Menschheit abzuhören, wenn dies der russsische Geheimdienst tut, dann weil die Interessen Russlands davon abhängen, aber nicht wie die USA oder Großbritannien, die versuchen auf Vorrat einfach jeden abzuhören und jegliche Kommunikation zu speichern. Wer also nichts direkt gegen Russland unternehmen will, der hat sich daher vor nichts zu fürchten.
Author
Verfasser
VPN-Anbieter-Vergleich-Test.de
Verfasser Logo

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden. Hinterlasse eine Nachricht und bewerte auch die Eigenschaften des VPN-Services!. (Aufgrund von Spam wird der Eintrag manuell freigeschaltet innerhalb kurzer Zeit)

Hinterlasse eine Nachricht und bewerte auch die Eigenschaften des VPN-Services!


Name (required)

Email (required)

Website