HideMy.name (InCloak VPN) Test: Einfach, Preiswert – Privatsphäre & Anonymität garantiert!

Hinterlasse eine Bewertung

HideMy.name

3 USD
7.2

Geschwindigkeit

6.7/10

Privatsphäre

8.0/10

Ausstattung

6.7/10

Kundenservice

6.9/10

Preis

7.8/10

Positiv

  • Russland/Panama Anbieter
  • Nutzung über anonyme prePaid Codes, keine Benutzerkonten
  • Höchste Datensicherheit, da Nutzerdaten gar nicht vorhanden sind
  • Einfache Handhabung
  • Absolut keine Aufzeichnungenn (Logfiles, Kundendaten)

Negativ

  • Keine eigenen Apps für Smartphones, manuelle Konfigurationsanleitung

HideMy.name VPN hatte einige Jahre „InCloak VPN) geheißen. Die Anbieter haben Namenswechsel durchgeführt um den Markennamen eindeutiger zu gestalten.

„HideMy.name VPN“ ist ein VPN Produkt eines russischen VPN Betreibers mit Firmensitz in Panama (Offshore).

Der VPN-Anbieter legt besonderen Wert auf Anonymität und fragt deshalb seine Kunden sogar beim Kauf nicht nach persönlichen Daten, es reicht eine anonyme E-Mail Adresse um das Produkt zu bestellen, natürlicherweise kann auch anonym bezahlt werden! Darüber hinaus bietet der Anbieter VPN-Server in mehr als 40 Ländern an und auch die Geschwindigkeit im Test ließ sich sehen! Um weniger als 3 Euro monatlich gibt es kein vergleichbares Produkt am Markt, welches Privatsphäre und Geschwindigkeit so perfekt verbindet!

Fakten und Zusammenfassung HideMy.name (ex InCloak)

Absolut „Anonym“ mit HideMy.name VPN (ex InCloak)

Der Anbieter verzichtet auf die Erhebung oder Speicherung jeglicher Daten zu Benutzern. Dadurch wird die Anonymität der Kunden geschützt, denn was nicht vorhanden ist, kann auch nicht an Dritte weitergegeben werden. Es gibt bei „HideMy.name VPN (ex InCloak)“ keine Benutzerkonten, keinen Benutzernamen, keine Passwörter der Benutzer die gespeichert werden. Zwischen dem Benutzer und dessen Identität entsteht kein Zusammenhang.

Keine Daten der Benutzer werden gespeichert, auch keine Zugangsdaten? Wie ist das möglich?

Beim Kaufvorgang werden außer einer E-Mail -Adresse keine Fragen gestellt. Es wird eine zufällige Zahl als Zugangsnummer an die angegebene E-Mail Adresse gesendet. Diese wird aber weder gespeichert noch irgendwie verknüpft aufbewahrt. Mit dieser Zugangszahl erhaltet die Benutzer ohne Angabe eines Passwortes oder eines gespeicherten Benutzerkontos Zugang zu allen Servern für einen bestimmten Zeitraum. Daher gibt es auch keine automatische Verlängerungen der Tarife nach dem Ablauf der Gültigkeit. Man bestellt einfach einen neuen Code.

HideMy.name legt keine Benutzerkonten an und speichert keine Daten!
HideMy.name legt keine Benutzerkonten an und speichert keine Daten!

Geschwindigkeit mit „HideMy.name VPN (ex InCloak)

Die server sind durchwegs alle schnell angebunden. Im Test gab es 1-2 Server (von mehr als 100) die waren schon stärker ausgelastet. Dabei half ein einfacher Wechsel auf einen anderen Server. Wir konnten beobachten, dass besonders die russischen Server in Moskau teilweise ausgelastet waren, die neueren Server allerdings (Moscow 6, 7, 8) waren allerdings sehr gut zu erreichen.

Erklärung: Da „HideMy.name VPN (ex InCloak)“ die Benutzer eigentlich nicht kennt und schon gar nicht deren Verhalten überwachen will, müssen die Benutzer selbst sich den schnellsten Server suchen, dies ist aber kein Aufwand, im Vergleich zum Vorteil für die eigene Privatsphäre, wie wir meinen!

Bedienung

HideMy.name VPN hat mittlerweile für die gängigsten Betriebsysteme seiner Leser sehr einfache Anwendungen veröffentlicht. Also für Windows und Android Geräte. Die anderen Geräte werden durch OpenSource Lösungen verbunden. Dazu steht ein einfacher Konfigurator zur Verfügung, mit welchem man die benötigte Software und Konfigurationsbeispiele erfragen kann.

  1. Man gibt seine Zugangsnummer ein
  2. Wählt aus welches Gerät man benutzen will
  3. Erhält alle nötigen Infos abgestimmt auf die Zugangsnummer geliefert.
HideMy.name (ex InCloak) VPN Installationsmenü
„HideMy.name VPN (ex InCloak)“ VPN Installationsmenü und Konfiguration

Englisch ist halt in manchen Fällen hilfreich, aber es ist eigentlich ganz einfach umzusetzen!

Noch einfacher ist die Verwendung auf Windows. Die eigene Software ist gerade mal 3MB groß, und man gibt seine Zugangsnummer ein, kein Passwort oder dergleichen und ist online!

Besonderes Angebot:

7 Tage Geld-Zurück-Garantie UND 24h kostenlos und anonym ohne Kreditkarte usw. testen!!

HideMy.name (ex InCloak) 24h lang gratis testen!
„HideMy.name VPN (ex InCloak)“ VPN 24h lang gratis testen!

Unser Fazit zu HideMy.name:

Der VPN Anbieter „HideMy.name VPN (ex InCloak)“aus Russland hat sich darauf verschrieben, keinerlei Daten der Kunden abzufragen. Es reicht zur Registrierung aus, dass man eine anonyme E-Mail-Adresse verwendet. Darauf erhält man eine Zugangsnummer gesendet und diese Nummer ersetzt jegliche Benutzerkennung. Dadurch sind die Benutzer maximal geschützt gegen jegliche Ausforschung wie Vorratsdaten-Speicherung oder auch Geheimdienste! In Russland werden VPN-Provider auch nicht gezwungen diese Daten zu speichern, weshalb dies höchste Anonymität garantiert! Die Performance ist insgesamt sehr gut, die 42 VPN Standorte sind auch ausreichend für Filesharing oder auch TV-Streaming. TOP und Preisführer!

incloak_link


[content-shortcode post_id=2207]


Erstellt am:11. Januar 2016


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

33 Gedanken zu “HideMy.name (InCloak VPN) Test: Einfach, Preiswert – Privatsphäre & Anonymität garantiert!”

Schreibe einen Kommentar