OpenVPN auf QNAP installieren – Anleitung

Du hast ein QNAP zuhause oder möchtest dir eines zulegen – weißt aber nicht, ob und wie das NAS mit OVPN funktioniert? Kein Problem: Ja, es funktioniert, um mal die grundlegende Frage zu beantworten. Und wie das Ganze klappt verraten wir dir ebenfalls in der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung „OpenVPN auf QNAP installieren“.

Was ist QNAP überhaupt?

OpenVPN auf QNAP installieren - NAS
QNAP NAS für den Heimgebrauch – Modell TS-351

Klingt ja nett, QNAP (reimt sich sogar 😊), aber um was geht es dabei genau? QNAP ist ein Unternehmen aus Taiwan, das – ebenso wie bspw. Synology – NAS-Server auch für den Heimgebrauch anbietet. QNAP steht für „Quality Network Appliance Provider“ und stellt, laut Herstellerangaben, die bessere Lösung als einzelne externe Festplatten dar. Warum dem so sein soll?

Die Vorteile eines NAS

Externe Festplatten sind heute nicht mehr so ganz praktisch, weil sie einfach nicht immer verfügbar und auch nicht mehr sicher sind. Ein NAS hingegen agiert als zentrales Speichersystem, auf das du ganz ohne Kabel etc. zugreifen kannst. Überall, wo du gerade bist. Deine Daten haben mit einem NAS ein sicheres Zuhause. Je nach deinem Bedarf gibt es bei QNAP verschiedene Lösungen wie einen Downloadmanager, Sicherungsmanager, Dateimanager etc. Du kannst Urlaubsfotos genauso auf deinem NAS ablegen (oder natürlich auch teilen) wie Filme oder Arbeitsdateien.

Was ist das QNAP-Betriebssystem QTS?

Bei einem QNAP-NAS ist das dahinterliegende Betriebssystem QTS. Dieses ermöglicht dem NAS verschiedene individuelle Funktionen, die es bei einer Cloud oder einer externen Festplatte nicht gibt. Außerdem wird QTS aus Sicherheitsgründen regelmäßig upgedatet. QTS ist ein modulares System, das heißt, du kannst dir dein NAS nach Belieben selbst herrichten. Zum Beispiel als Mediencenter, als Überwachungseinheit für dein Zuhause etc.

Wieso OVPN als VPN-Provider wählen?

Wie du sicher weißt, testen wir seit Jahren die verschiedensten VPN Provider regelmäßig auf ihre Stärken und Schwächen. So auch OVPN, der recht neu am Markt und noch nicht sooo bekannt ist. Das wird sich aber, unserer Meinung nach, sicher ändern. Denn der schwedische Premium-Provider hat wirklich einiges drauf. Allen voran ist er der schnellste jemals von uns getestete Anbieter! Weitere Details findest du in unserem OVPN Testbericht. OVPN Logo

QNAP NAS mit OVPN sicher nutzen

Wie bei allen Aktivitäten im Internet gilt, dich selbst und deine Daten optimal zu schützen. Damit du beim Zugriff auf dein QNAP absolute Sicherheit genießt, solltest du es nur mit einem VPN nutzen und via OpenVPN auf QNAP installieren. Im vorliegenden Fall eben mit OVPN.

Anleitung: OpenVPN auf QNAP installieren

Anleitung: OpenVPN auf QNAP installieren (OVPN)

1
IPv6 bei OVPN deaktivieren

Steige als erstes auf der OVPN Webseite in deinen OVPN Account ein, dort musst du IPv6 deaktivieren. Das kannst in den Einstellungen erledigen.

2
OVPN Server auswählen

Nun musst du auf der OVPN Webseite deinen Wunschserver aussuchen.

Je nach OVPN Tarif, den du hast,  kannst du auch aus den beiden erhältlichen Add-ons Multi Hop oder Public IPv4 wählen.

Bei Multi Hop bekommst du noch mehr Sicherheit, da deine Daten über zwei Datencenter geleitet werden – also auch nochmals verschlüsselt.

Mit einer öffentlichen IPv4 Adresse erhältst du eine fixe IP-Adresse, die nur dein Gerät verwendet. Du kannst so im Internet immer direkt darauf zugreifen.

3
Ins App-Center gehen

Navigiere zum App-Center und gehe auf den QVPN-Dienst.

Füge einen neuen VPN-Client hinzu, indem du den QVPN-Dienst startest.

Gehe zum VPN-Client auf VPN-Verbindungsprofile. Klicke auf „Hinzufügen“ und wähle OpenVPN.

Danach wähle die Konfigurationsdatei, die du im vorherigen Schritt heruntergeladen hast.

Fülle in der neuen Eingabeaufforderung die folgenden Angaben aus:


Erstellt am:9. Juni 2020


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

Schreibe einen Kommentar