VU+ Anleitung mit OpenVPN & VyprVPN

Anleitung: VPN auf VU+ Receiver benutzen.VyprVPN mit OpenVPN

Leser die einen VU plus Receiver verwenden haben oft auch das Problem, dass diese für Streaming lieber einen VPN Service nutzen würden. Das geht auch relativ einfach mit VyprVPN und zwar direkt auf dem VU+ Receiver. Dieser baut dann eine sichere Verbindung zu einem VPN-Standort auf und die Daten werden einerseits direkt am VU+ verschlüsselt und zum anderen nutzt das Gerät dann eine anonyme IP Adresse des VPN Standortes.

Man ist damit hinter der verwendeten IP-Adresse anonym und auch sicher vor Abmahungen oder Auskunftsersuchen. Dabei kann man dann auch gleichzeitig geografische Blockaden umgehen, indem man eben die IP-Adsresse aus einem anderen Land nutzen kann und das direkt vom Receiver aus.

Die folgende Anleitung zeigt, wie Du mit einfachen Schritten VyprVPN auf einem VU+ Receiver installieren kannst.

1. VyprVPN Zugang bestellen

Wir beginnen aber damit zuerst einmal einen VyprVPN Zugang anzuschaffen.

VyprVPN Zugang bestellen

Der Standard Tarif reicht aus, er bietet die gleichzeitige Nutzung von bis zu 3 Geräten, wobei der VU+ Receiver ja nur ein gerät (Verbindung) darstellt. VyprVPN kannst Du nutzen nachdem Du per PayPal opder Kreditkarte bezahlst hast.

VyprVPN testen: Der Anbieter bucht den Geldbetrag erst am 4. Tag ab und hat eine 30 Tage . Geld-Zurück-Garantie. Du kannst also im Kundenbereich jederzeit die Abbuchung verhindern (3 Tage lang) oder auch das Geld zurück verlangen, falls Du damit nicht zufrieden bist.

2. Vorbereitung und Installation

Wir installieren zunächst über den Feed unseres Reciever-Images das OpenVPN-Plugin.

Nachdem das getan ist, können wir uns unserem OpenVPN-Provider widmen.

  1. Bei VyprVPN gehst Du auf „OVPN Dateien laden“ und ladest Dir damit eine gezippte Datei herunter.
  2. Entpacke diese Datei. Enthalten sind alle auswählbaren VPN-Standorte mit 160-bit oder mit 256-bit Verschlüsselung. Für unseren Bedarf reicht eine der 160-bit Dateien (Ordner 160-bit) aus. zB. germany.ovpn.
  3. Benne diese Datei nun um z.B. in openvpnvti.conf um und wir erweitere sie um den Eintrag
    log /etc/openvpn/LOG.txt und hinter  auth-user-pass füge hide.login ein, so dass diese nun so aussehen müsste (Beispieldatei):

    client 
    dev tun 1 
    proto udp 
    remote de1.vpn.goldenfrog.com 3478 
    cipher AES-128-CBC 
    resolv-retry infinite 
    nobind 
    persist-key 
    persist-tun 
    mute-replay-warnings 
    ca TrustedRoot.pem verb 3 
    auth-user-pass hide.login 
    reneg-sec 0 
    log /etc/openvpn/LOG.txt
    
  4. Jetzt erstellen wir noch eine Datei namens hide.login, in der lediglich der Benutzername und das Passwort zu unserem hide.io-Account steht. Also so:
    Benutzername 
    Passwort
  5. Nun verbinden wir uns per FTP zu unserem Reciever und navigieren in das Verzeichnis /etc/openvpn. Falls das Verzeichnis noch nicht existiert, erstellen wir es einfach.
  6. Hier laden wir nun die folgenden Dateien hoch: openvpnvti.conf, hide.login
  7. Wir nähern uns langsam dem Ende. Wir navigieren an unserem Reciever in das Erweiterungsmenü, wo wir das OpenVPN-Plugin sehen. Hier sollte uns zuerst der Inhalt unserer .conf-Datei angezeigt werden, wenn wir Show OpenVPN config file wählen.
  8. Wenn das der Fall ist, wählen wir Start OpenVPN.
  9. Hier sollte nun die erfolgreiche Meldung kommen, dass das Plugin gestartet wurde :-).
  10. Nochmal mit Show OpenVPN status checken:
    VU+ mit OpenVPN Anleitung
    VU+ mit OpenVPN Anleitung

     

    VU+ OpenVPN Anleitung
    tun0 steht hierbei für den VPN-Tunnel. Wenn dies nicht der Fall ist, dient jetzt die log-Datei im Verzeichnis /etc/openvpn dazu, den Fehler zu finden

 

3. Autostart

Je nach Belieben, kann man jetzt noch den Autostart für OpenVPN aktivieren. Es kann allerdings sein, dass bei manchen Images (VTI 6.0.2) der Autostart nicht funktionieren will.

Hier schafft man sich über die Konsole per ssh oder telnet Abhilfe, indem man folgende Befehle eingibt:

 ln -s /etc/init.d/openvpn /etc/rc2.d/S20openvpn
 ln -s /etc/init.d/openvpn /etc/rc3.d/S20openvpn
 ln -s /etc/init.d/openvpn /etc/rc4.d/S20openvpn
 ln -s /etc/init.d/openvpn /etc/rc5.d/S20openvpn

Die Windows-User, die mit der Konsole nicht so vertraut sind, können es auch einfach über Putty oder Dreamboxedit machen.
Bei den Mac bzw. Linux-Usern wird das terminal gestartet und es sollte so aussehen:

VU+ OpenVPN gestartet
VU+ OpenVPN gestartet

 

Das File exists dürfte bei euch nicht erscheinen, da die Einträge bei mir schon existierten.

And finally müsste openVPN automatisch starten, wenn die Box neu startet bzw. hochgefahren wird. Damit wären wir am Ende. 🙂

Zusammenfassung
Anleitung: VU plus Receiver mit VyprVPN nutzen (OpenVPN)
Beitragstitel
Anleitung: VU plus Receiver mit VyprVPN nutzen (OpenVPN)
Beschreibung
Es ist ganz einfach VyprVPN auch auf VU+ Geräten direkt zu nutzen, dabei sind aber ein paar techbnische Schritte notwendig. Diese Anleitung zeigt wie es Schritt für Schritt geht.
Author
Verfasser
vavt.de
Verfasser Logo

Schreibe einen Kommentar