ZoogVPN Test 2020 – wie überzeugend ist der griechische Anbieter?

Wir haben ZoogVPN genauer unter die Lupe genommen. In unserem Test erfahrt ihr, welche Vor- und Nachteile der Provider bietet. Natürlich inklusive besonders interessanter Themen wie Streaming, Sicherheit etc.

Über das Unternehmen

ZoogVPN wurde 2013 gegründet. Wie der VPN Anbieter in seiner Mission auf der Webseite schreibt, ist ihm die Privatsphäre seiner User ihm am wichtigsten, deshalb hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Griechenland und damit außerhalb der 14-Eyes-Länder ausgewählt. Diese sind nämlich für ihre grenzübergreifende Überwachungsmaschinerie bekannt.

Was bietet ZoogVPN?

  • Protokolle: OpenVPN, L2TP/IPsec PPTP und IKEv2 sowie 256bit Verschlüsselung;
  • unbegrenzte Bandbreite und Server Switches;
  • eigene kostenlose Anwendungen für Windows, Mac, Android, iPhone & iPad, Linux, Fire TV, Android TV, Blackberry leider nur in englischer Sprache;
  • sehr einfache und schnelle Installation, wenn man jedoch Probleme hat, gibt es auch ausführliche Anleitungen auf der Webseite des Anbieters;
  • der VPN Service ist auch auf Routern nutzbar;
  • bis zu 5 Geräte gleichzeitig pro Account;
  • flexible Zahlungsmöglichkeiten;
  • 7-Tage-Geld-Zurück-Garantie;
  • Kundensupport im Live-Chat
ZoogVPN Anwendungen
ZoogVPN Anwendungen

Server und Standorte

ZoogVPN verfügt über 50 Server, die über 37 Städte in 26 Ländern verteilt sind. Hier ist die Übersicht der Länder, in denen der VPN-Dienst seine Server hat:

USA, Kanada, Chile, Niederlande, Großbritannien, Belgien, Schweiz, Deutschland, Dänemark, Spanien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Norwegen, Polen, Russland, Schweden, Australien, Hong Kong, Indien, Japan, Singapur, Israel, Südafrika.

Es gibt leider keine Server in Österreich. Auf Anfrage der Nutzer werden aber auch Server in gewünschten Ländern hinzugefügt.

Auf der Webseite kann man in der Kategorie „Server“ auch nachprüfen, wie ausgelastet die Server zum jeweiligen Zeitpunkt und wofür sie auch geeignet sind. Zum Beispiel steht bei CH Zürich, dass dieser Standort sich zum Streamen von Schweizer Netflix, Zattoo und anderen IPTV eignet und Filesharing ausdrücklich erlaubt ist.

Was kostet ZoogVPN?

Wir haben nun gesehen, was ZoogVPN seinen Kunden anbietet. Was kostet es denn, wenn man diesen Service nutzen möchte?
Wer Kunde von ZogoVPN werden möchte, hat die Auswahl zwischen drei verschiedenen Tarifplänen.

Ein monatliches Abonnement kostet 9,99 US-Dollar, ein Jahres-Abonnement 39,99 US-Dollar, also 2,99 US-Dollar pro Monat, ein Abonnement für 2 Jahre ist am günstigsten und kostet 44,99 US-Dollar oder 1,87 US-Dollar pro Monat.
Alle Tarife enthalten den Zugang zu allen verfügbaren Servern, unlimitierte Bandbreite und 5 gleichzeitige Verbindungen pro Konto.
Bei den Zahlungsmethoden haben Nutzer folgende Optionen:

  • Bitcoin
  • PayPal
  • Kreditkartenzahlung
  • JCB
  • UnionPay
  • Paymentwall

Es gibt aber auch einen free Tarif. Wer sich also noch nicht sicher ist, ob ZoogVPN der richtige Anbieter für ihn ist, der kann es einen Monat lang testen. Die kostenlose Version ist auf drei Standorte (USA, Großbritannien, Niederlande), ein Gerät und 10 GB Bandreite limitiert.

7-Tage-Geld-Zurück-Garantie

Jedes ZoogVPN-Abonnement hat eine 7-Tage-Geld-Zurück-Garantie. Hier muss man allerdings aufpassen. Ein Blick in die „Refund Policy“ verrät uns, dass hier nicht alles so einfach ist.
Das Geld wird vollständig zurückerstattet, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Die Rückerstattung wird innerhalb von 7 Tagen nach Abo-Abschluss angefordert
  • Du hast eine E-Mail an ZoogVPN gesendet, Deinen Benutzername und den Grund für die beabsichtigte Stornierung angegeben;
  • Dein Konto wurde in der Zeit nicht wegen eines Verstoßes gegen Nutzungsbedingungen von ZoogVPN gesperrt;
  • Du hast weniger als 2 GB Bandbreite verwendet;
  • Du hast Dich an den Kundendienst gewandt und ihm die Möglichkeit gegeben, Dein technisches Problem zu lösen;
  • Du hast bisher keine Rückerstattung beantragt;
  • Dein Abo wurde direkt auf der Webseite des Anbieters bezahlt;

Wenn Du allerdings innerhalb der ersten 7 Tage das Bandbreitenlimit von 2 GB überschritten hast, wird ZoogVPN nach eigenem Ermessen nur einen Teil des für das Abo bezahlten Geldes zurückerstatten.

Privatsphäre und Datenschutz

Wie oben schon erwähnt, unterstützt der VPN Service verschiedene VPN Verschlüsselungsprotokolle, um seinen Nutzern einen zuverlässigen Schutz ihrer Privatsphäre anzubieten.
Um sich bei ZoogVPN anzumelden braucht man nur eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Es werden keine weiteren Informationen benötigt.
In seiner „Privacy Policy“ versichert der Anbieter seinen Usern, dass sie keine Informationen über ihre Online-Aktivitäten, Zeiten, IP-Adressen oder Sitzungs-Logs sammeln. Das einzige, was der VPN-Service erfasst, sind die Gesamtdaten in Form von aggregierten Uploads und Downloads, die auf den Servern übertragen werden.
Der Firmenhauptsitz ist in Griechenland, wo es keine rechtlichen Auflagen gibt, Daten zu speichern. Dadurch ist ZoogVPN auch nicht verpflichtet, die Daten seiner Nutzer zu sammeln.

Streaming und Torrenting mit ZoogVPN

Wenn man sich die Webseite von ZoogVPN anschaut, dann wird einem klar, dass der Anbieter sich selbst als Spezialisten für Streaming und Umgehung von geographischen Blockaden vermarktet. In der Kategorie „Stream Online Services“, in den FAQs und im Blog wird ausführlich beschrieben, auf welche Streaming-Dienste ZoogVPN den Zugriff ermöglicht. Auch bei Standorten auf der Webseite und in der App ist es mit entsprechenden Icons gekennzeichnet, welche Server sich am besten für Streaming eignen.

Torrenting ist mit ZoogVPN auch erlaubt und Server, die das ermöglichen, sind auch mit dem entsprechenden Icon gekennzeichnet.

Kundenservice von ZogoVPN

Selbstverständlich ist es auch wichtig, dass Dir bei technischen Problemen ein kompetenter Kundenservice zur Verfügung steht. Bei ZoogVPN ist der Kundenservice nur in englischer Sprache über Live-Chat, E-Mail oder Ticketing-System verfügbar.

Wir haben nur die kostenlose Version dieses Anbieters ausprobiert. In unserem Test hat der Kundenservice recht schnell auf unsere Anfragen reagiert. Es waren keine automatischen Antworten, sondern eine reale Person hat sich mit unserem Problem befasst und versucht, eine Lösung für uns zu finden.

Alles in allem können wir sagen, ohne ausführliche Tests durchgeführt zu haben, dass ZoogVPN einen guten Eindruck hinterlässt und unserer Meinung nach besonders für Anfänger oder Streaming-Nutzer, die ihre Lieblingsfilme und -serien auch im Ausland nicht missen wollen, geeignet ist. Allerdings muss man schon Englischkenntnisse mitbringen, um ZoogVPN nutzen zu können.

Hast Du vielleicht schon ZoogVPN probiert und kannst uns über Deine Erfahrungen berichten? Schreib uns, welche Vor- und Nachteile von ZoogVPN Dir aufgefallen sind! Danke!


Erstellt am:20. Mai 2020


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

Schreibe einen Kommentar