Warum ist das Netflix Streaming Angebot nicht überall gleich? Und wie kannst du alles nutzen?

Du hast dich sicher auch schon einmal gewundert oder überhaupt geärgert, warum du Serien oder Filme auf Netflix nicht sehen kannst, nur weil du im „falschen“ Land zuhause bist. Klar: Ein VPN schafft da Abhilfe, aber auch nicht mehr so leicht. Wieso gibt es aber diese Unterschiede überhaupt? Wieso zeigt Netflix nicht einfach überall dieselben Tausende von Filmen und Serien? Das ist leider nicht so leicht. Wir verraten dir, warum!

Netflix kann in über 190 Ländern auf der ganzen Welt genutzt werden. Denselben Monatsbeitrag zu bezahlen (der nun übrigens höher wird) heißt aber nicht, dass du denselben Content wie andere User in anderen Ländern erhältst. Denn Netflix bietet in jedem Land verschiedene Filme und
Serien an. In den USA offeriert das Service den meisten Content, reist du stattdessen nach Malaysien sieht der Katalog gleich ganz anders aus. Du kannst dir zwar neue Filme anschauen, dafür werden andere aber gesperrt, die du in den USA streamen konntest.

Warum aber variiert der Netflix Content von Land zu Land?

Die einfachste Antwort ist Content-Licensing. Die Lizenz umfasst die vereinbarten Bedingungen, denen die Distribution der Medien durch eine Drittpartei wie Netflix unterliegt und dem Umfang der Nutzung durch die User, sowie die damit verbundene Gebühr. Denn schließlich wollen auch Regisseure, Filmstudios und Schauspieler ihr Geld verdienen.

Da Netflix in dermaßen vielen Ländern aktiv ist, wird es natürlich mit einer entsprechend großen Anzahl an Gesetzen in Bezug auf Content-Licensing konfrontiert. Wenn zum Beispiel ein brasilianisches Service in Indien starten möchte, müsste es zuerst eine Lizenzvereinbarung mit dem indischen Label-Pendant vereinbaren. Deswegen gehen die ganzen Serien und Filme oft mit unterschiedlichen Terminen on air und auch nicht alle zeitgleich.

Filmstudios setzen auf strikte Urheberrechtsgesetze

Ein weiterer Grund ist, dass das Filmgeschäft eben auch nur ein Geschäft ist wie so viele andere. Und da ist Profit natürlich alles. Ohne Umsätze könnte die Filmindustrie nicht überleben. 2018 hatte die globale Filmindustrie einen Wert von 136 Milliarden Dollar. Dieses Geld wird aber zum Teil natürlich wiederum in die Produktion neuer Filme investiert. Bei Blockbustern kann die Produktion schon mal in die Millionen Dollar gehen … Mit dermaßen hohen Summen im Spiel gibt es viele Gründe, solche Investitionen zu schützen. Der beste und einfachste Weg dies zu tun, ist für die Studios die strikte Durchsetzung von Urheberrechtsgesetzen.

Angebot je nach Nachfrage des Marktes bzw. der Region

Um das Meiste aus Netflixs riesigem globalen Markt herauszuholen, verhängen die Studios ihre Urheberrechtsgesetze länderspezifisch. Denn verschiedene Märkte haben unterschiedliche Nachfrage für speziellen Content. Ein Actionhit in Europa könnte beispielsweise in Asien ein Flop sein. Mit diesem Wissen im Hintergrund verlangen die Studios von Netflix in gewissen Regionen höhere Lizenzgebühren als in anderen. Aus diesem Blickwinkel heraus ist nur logisch, dass Netflix nicht überall das Gleiche zeigen kann (und darf).

Kannst du deine „echte“ Netflix-Region ändern und deinen Lieblingscontent von überall aus anschauen

Netflix weiß im Normalfall, von wo aus du streamst – durch deine IP-Adresse. Sobald der Dienst weiß, wo du dich befindest, ist es natürlich weitaus leichter zu regulieren, was du dir anschauen kannst bzw. darfst. Wenn du beispielsweise in Deutschland streamst, kannst du dir auch nur den in Deutschland gültigen Content anschauen. Exklusiver US-Content hingegen bleibt dir verwehrt. Das kann natürlich richtig ärgerlich sein, wenn die neue Staffel deiner Lieblingsserie zuerst nur in den USA zu sehen ist und du warten musst. Oder wenn du verreist und ganz gerne eine deiner Serien weiterschauen möchtest – diese aber in deiner Urlaubsregion gesperrt ist.

Mit einem passenden VPN kannst du regionsunabhängig jeden Netflix-Content streamen

Was tun? Ein VPN muss her! Ein VPN verschleiert deine wahre IP-Adresse und Netflix bzw. auch andere Parteien bekommen nur die IP-Adresse deines VPNs zu sehen. Du bleibst anonym sowie sicher – und kannst praktischerweise den Server deiner Wahl in einem Land deiner Wahl auswählen. Also beispielsweise in den USA oder Frankreich. Je nachdem was der VPN-Provider an Servern anbietet. Mithilfe eines VPNs kannst du die geografischen Sperren von Netflix im Bestfall umgehen. Im Bestfall deswegen, weil Netflix leider mittlerweile auch VPNs erkennt und das Umgehen der geografischen Sperre verhindert. ABER: Es gibt noch VPNs, die Netflix nicht erkennt. Zumindest in einigen Regionen. Dazu zählen momentan z. B. Surfshark,  NordVPN, ProtonVPN, VyprVPN oder auch ExpressVPN. Das kann sich aber natürlich leider von jetzt auf gleich ändern.

So schnell & einfach geht’s

Bis dahin solltest du aber deine Lieblings-Filme & Serien auf Netflix streamen, wo auch immer du bist und welchen Content auch immer du möchtest. Dafür musst du nur:

  • ein VPN downloaden, das die Verbindung mit regional verschiedenen Netflix-Angeboten noch ermöglicht.
  • dich mit einer Region verbinden, in der deine favorisierte Netflix-Bibliothek erhältlich ist. Einfach aus der jeweiligen Server-Liste deines VPNs auswählen.
  • Dein Streaming-Erlebnis genießen – grenzen- und kostenlos! Und als tollen Zusatznutzen bleibt deine Privatsphäre mit einem VPN top-geschützt!

Ideale Netflix VPNs:

Quelle: surfshark.com; Foto: pixabay.com


Erstellt am:22. Mai 2019


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Weitere interessante Artikel

facebook keine eubuerger betroffen

Facebook-Manager im EU-Parlament: Keine Weitergabe von Daten europäischer User

Wir konnten es zuerst selbst kaum glauben. Aber tatsächlich: Es gibt positive Nachrichten rund um den Facebook-Datenskandal. In den letzten ...

Update: Google Chrome 68 warnt vor nicht sicheren HTTP-Webseiten

Bereits vor zwei Jahren startete Google seinen Kampf gegen unverschlüsselte Webseiten. Damals verkündete der Konzern, dass er alle Webseiten mit ...
Warnung vor CCleaner

WARNUNG: Finger weg von CCleaner! Es schafft gefährliche Sicherheitslücken.

Viele unserer Leser welche über Systemabstürze in Kombination mit VPN-Diensten klagen, verwenden Optimierungstools. Insbesondere ist hier "CCleaner" heraushebenswert. Sicherheitskritische Probleme ...

Schreibe einen Kommentar