VPN in Großbritannien

flagge-grossbritannien

Großbritannien hat neben einigen anderen US Verbündeten die radikalsten Bürgerüberwachungsgesetze. Die Bevölkerung trägt diese mit, indem auch gewählte Repräsentanten sich klar für ein „mehr“ an Kommunikationsüberwachung aussprechen. Bereits vor dem Internetzeitalter konnte in London und vielen anderen Städten eine Video-Überwachung ausgebaut werden, die weltweit einzigartig erscheint. Die großen Internetprovider (Britsih Telecom, Virgin, Sky und TalkTalk) setzen ein Filtersystem ein, das unterschiedlichste Webseiten blockiert, darunter befinden sich auch bekannte Torrent- und Filesharingseiten aber auch viele nicht dem britischen Mainstream entsprechende Informationsseiten.

Überwachung überall

Überwachung bedeutet auch, dass sämtliche Benutzerdaten und auch verbundene Inhalte und Webseiten gesetzlich gespeichert werden, insbesondere, wenn man nicht britischer Staatsbürger ist. Aber auch britische Staatsbürger wurden durch die neuen Gesetzesinitiativen beinahe zu völlig ungeschützten Nutzern, der staatlichen Überwachung und Aufzeichungsverpflichtung erklärt.

Auf einer Blacklist geführte Seiten der „Internet Watch Foundation“ finden sich zudem Inhalte und Seiten die als illegal eingestuft werden, dazu gehören auch internationale Inhalte der Seiten: Wikipedia, Imgur oder WordPress Blogs.

Sperren und Überwachung umgehen

Es gib verschiedene Möglichkeiten diese Sperren zu umgehen, beispielsweise über Proxy-Server oder manchmal auch durch die Nutzung eines nicht britischen DNS Servers (Nameserver). Der einfachste und zuverlässigste Weg ist allerdings, eine VPN-Verbindung zu verwenden, damit der eigene Provider in Großbritannien nicht einmal sieht, zu welchen Webseiten man eine Verbindung aufbaut. Es spielt dabei dann keine Rolle welchen Server man verwendet, mit jedem VPN-Server ausserhalb von Großbritannien sollten sich diese Inhalte erneut sehen lassen.

Zugriff auf britische lokale Inhalte

Wenn man sich ausserhalb von Großbritannien befindet und aber Zugriff auf bestimmte Medieninhalte wie SkyTV oder auch einige BBC Artikel haben möchte, so benötigt man eine britische IP-Adresse. Die IP-Adressen, welche über verschiedene Anbieter wie auch ExpressVPN oder Perfect Privacy VPN vergeben werden, eignen sich ideal dafür. Man kann damit auf sämtliche Inhalte zugreifen, welche eigentlich nur für Nutzer von britischen Internetzugängen vorbehalten sind.

 

 

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden. Hinterlasse eine Nachricht und bewerte auch die Eigenschaften des VPN-Services!. (Aufgrund von Spam wird der Eintrag manuell freigeschaltet innerhalb kurzer Zeit)

Hinterlasse eine Nachricht und bewerte auch die Eigenschaften des VPN-Services!


Name (required)

Email (required)

Website