Urlaubspläne? Diese Länder sind nicht VPN-freundlich!

Die globale Vernetzung und der Dauer-Online-Modus haben uns und unsere Daten leider verletzlich gemacht. Es vergeht kaum ein Tag, an dem wir nicht online sind. Dies erfordert schützende Maßnahmen. Viele User haben sich daher bereits für VPN entschieden. Es verwischt deine Spuren im Netz und gewährleistet deine Anonymität. Selbstverständlich möchte man auch nicht im Urlaub auf diesen Schutz verzichten. Die Urlaubsstimmung und die Entspannung alleine reichen nicht aus, denn deine Daten und privaten Informationen haben nicht Urlaub. Und wer weiß! Vielleicht hat es gerade jetzt jemand auf deine Privatsphäre abgesehen.

Informiere dich bereits vor der Abreise, wo du VPN sicher nützen kannst und wie. Es gibt Länder, die VPN gar nicht gerne sehen. Pass gut auf, denn in manchen Ländern musst du sogar mit Strafen und im schlimmsten Fall mit Gefängnis rechnen. Wo ist VPN nicht erwünscht?

China

Die chinesische Firewall ist mindestens so stark wie die chinesische Mauer. China ist dafür bekannt, dass Inhalte jeder Art zensuriert werden. Deshalb möchte man auch das Netz unter Kontrolle haben. VPN-Dienste sind nicht erwünscht und werden sogar geblockt. Ein Zuwiderhandeln kann ganz schön teuer werden. VPN ist nur möglich, wenn es staatlichen Anforderungen entspricht. Da könntest du vermutlich gleich ganz drauf verzichten.

Russland

Auch in Russland hat man klare Vorstellungen davon, was im Netz gezeigt werden sollte und was nicht. User werden daher stets im Auge behalten. Da kommt VPN natürlich nicht gerade recht. Die Anonymisierung im Netz erschwert es den Überblick zu behalten. VPNs unterliegen klaren Vorschriften, die unbedingt einzuhalten sind.

Nord Korea

Nord Korea ist eines der strengsten Länder, wenn es um Kommunikation im Internet geht. VPN ist ein rotes Tuch. Eine Tatsache, die  keine wesentliche Rolle spielt, da ohnehin nur wenige Menschen Internetzugang haben. Die Strafen für VPN-affine User sind bestimmt nicht unerheblich.

Irak

Das Internet und VPNs sind hier mehr als unerwünscht und ein Zuwiderhandeln zieht Strafen nach sich.

Türkei

Die Türkei ist immer noch ein beliebtes Urlaubsziel. VPN solltest du dort allerdings besser im Koffer lassen. Das Internet ist reglementiert und auf der Turkey Block Website siehst du genau, welche Seiten blockiert wurden. VPNs sind 2016 auf die Liste der blockierten Seiten gesetzt worden.

Weißrussland

Auch hier hat man klare Vorstellungen vom Internet. Ausländische Seiten sind generell verboten und User dürfen auch nur eine weißrussische Domain betreiben.

Und in diesen Ländern ist VPN nicht illegal, aber stark reglementiert:

VAE

In den Vereinigten Arabischen Emiraten weiß man genau, was man will. Das gilt auch für das Internet. Der Besuch unerwünschter Seiten wird geahndet und unter Umständen strikt bestraft. VPN ist also nicht total verboten, unterliegt aber klaren Regeln. Sollte es zu illegalen Zwecken oder zur Begehung von Straftaten verwendet werden, ist keine Nachsicht zu erwarten.

Oman

Institutionen dürfen VPN nützen, wenn es genehmigt wurde. Alle anderen haben leider Pech gehabt.

Iran

Im Iran ist VPN nicht verboten oder illegal, aber nur genehmigt von der von der Regierung genehmigten Betreibern. Die Auswahl ist also ziemlich eingeschränkt. Der westliche Einfluss ist generell unerwünscht, also sind viele Websites zensuriert.

Warum wird ein VPN in manchen Ländern als illegal betrachtet?

In allen Ländern, deren Regierungen Wert darauf legen, die Kontrolle über das Netz, gezeigte Inhalte und in der Folge über die User und ihre Angewohnheiten zu behalten, ist VPN maximal geduldet und dies zu klaren Richtlinien.

Fazit

Entweder setzt du im Urlaub komplett auf Digital Detox, oder du wählst ein VPN-freundliches Urlaubsziel aus. Dann kannst du deinen Lieblings-VPN auch verwenden – beispielsweise den supergünstigen Surfshark oder den zwar teureren ProtonVPN, der sein Geld aber wert ist.
Die VPN-Lage solltest du auf jeden Fall bereits vor deiner Abreise checken. Wenn VPN in einem Land strikt verboten oder illegal ist, solltest du die Risiken sehr genau abwägen. Schütze deine Daten!

Quelle: https://goosevpn.com; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
Urlaubspläne? Diese Länder sind nicht VPN-freundlich!
Beitragstitel
Urlaubspläne? Diese Länder sind nicht VPN-freundlich!
Beschreibung
Die globale Vernetzung und der Dauer-Online-Modus haben uns und unsere Daten leider verletzlich gemacht. Es vergeht kaum ein Tag, an dem wir nicht online sind. Dies erfordert schützende Maßnahmen. Viele User haben sich daher bereits für VPN entschieden. Es verwischt deine Spuren im Netz und gewährleistet deine Anonymität. Selbstverständlich möchte man auch nicht im Urlaub auf diesen Schutz verzichten. Die Urlaubsstimmung und die Entspannung alleine reichen nicht aus, denn deine Daten und privaten Informationen haben nicht Urlaub. Und wer weiß! Vielleicht hat es gerade jetzt jemand auf deine Privatsphäre abgesehen.
Author
Verfasser
https://vpn-anbieter-vergleich-test.de
Verfasser Logo

Erstellt am:2. Juni 2019


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Weitere interessante Artikel

VPN über den WLAN Router

VPN-Router für das Heimnetzwerk verwenden. Alternativen & Übersicht.

VPN am Heim-Router - Wie geht es? Eine einfache Anleitung & Übersicht über alle Alternativen. VPN direkt am eigenen Router ...

Mit Spannung erwartetes Urteil: Dashcam-Aufzeichnungen bei Unfällen als Beweismittel erlaubt

Du hast es dir sicher auch schon des Öfteren gedacht: Unsere Rechtsprechung ist nicht gerade einfach. Was darf man, was ...
Sprechblasen pixabay

Die 5 sichersten Whatsapp Alternativen 2019

SMS und Telefon sind nicht mehr aktuell, sondern heutzutage machen kostenlose Messenger das Rennen, wenn es um Kommunikation geht. An ...

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.