Unterschied zwischen XEN, OPENVZ und KVM-Virtualisierung

68 / 100 SEO Punktzahl

Vergleich unterschiedlicher virtueller Server Technologien

OpenVPN – XEN – KVM

UNTERSCHIED ZWISCHEN XEN, OPENVZ UND KVM-VIRTUALISIERUNG
UNTERSCHIED ZWISCHEN XEN, OPENVZ UND KVM-VIRTUALISIERUNG

Wer die Unterschied verschiedener virtueller Server verstehen möchte für den haben wir die drei gängigsten Systeme: XEN, OpenVZ und KVM vorgestellt. Die drei Modelle für die Virtualisierung von Servern auf Hardwareressourcen sind die absolut gängigsten am markt. Es gibt noch Ausnahmen früherer Modelle, aber diese sind praktisch verschwunden und nicht mehr verfügbar.

Virtuelle Server gehostet

Cloud-Server verwenden eine Technologie, die als Virtualisierung bezeichnet wird: eine Technik, bei der ein physischer Server in virtuelle Abteilungen (manchmal als “Container” oder “virtuelle Umgebungen” bezeichnet) unterteilt wird, die den Eindruck erwecken, dass Ihre Site auf einem dedizierten Server ausgeführt wird.

Heutzutage werden von den meisten Hosting-Anbietern drei Haupttypen der Virtualisierung verwendet. OpenVZ, Xen und KVM.

OpenVZ

OpenVZ (Open Virtuozzo) ist eine Virtualisierungstechnologie auf Betriebssystemebene, die auf dem Linux-Kernel und dem Betriebssystem basiert. Mit OpenVZ kann ein physischer Server mehrere isolierte Betriebssysteminstanzen ausführen, die als Container, virtuelle private Server (Virtual Private Server, VPS) oder virtuelle Umgebungen (Virtual Environments, VEs) bezeichnet werden.

OpenVZ ist keine echte Virtualisierung, sondern eine echte Containerisierung. OpenVZ verwendet einen einzelnen gepatchten Linux-Kernel und kann daher nur Linux ausführen. Alle Container haben dieselbe Architektur und Kernelversion. Da es jedoch nicht den Overhead eines echten Hypervisors hat, ist es sehr schnell und effizient. Der Nachteil bei diesem Ansatz ist der einzelne Kernel. Alle Gäste müssen mit derselben Kernelversion arbeiten, die der Host verwendet.

Xen

Xen ist ein Bare-Metal-Hypervisor, mit dem mehrere Instanzen virtueller Maschinen auf einem einzigen Host ausgeführt werden können. Diese Hosts sind nicht auf den Kernel des Hosts beschränkt und müssen im VPS nicht einmal Linux ausführen. Xen Virtualization kann Windows- und BSD-Betriebssysteme so nahtlos hosten wie ein Linux-Gast. Darüber hinaus ist Xen ein sehr leichter Hypervisor mit einer geringen Stellfläche. So bleiben die wertvollen Ressourcen für die virtuellen Gastmaschinen dort, wo Sie sie benötigen.

Ein weiterer großer Vorteil aus Verbrauchersicht ist, dass Xen nicht überzeichnet werden kann. Die Ressourcen jedes Gasts werden auf dem Hostknoten ständig zugewiesen sind. Kein Speicher wird ständig und dynamisch geteilt und das Hoffen, dass ausreichend Ressourcen vorhanden sind, wenn die eigene Instanz diese benötigt ist nicht notwendig.  Xen unterstützt sowohl Hardware Virtual Machine (HVM) als auch Paravirtualization (PV) im Hypervisor

KVM

KVM ist eine vollständige Hardware-Virtualisierungsplattform mit ladbaren Kernelmodulen, mit der Benutzer eine Reihe von Linux-Distributionen mit jedem Kernel ausführen können. Jede virtuelle Maschine verfügt über private virtualisierte Hardware, einschließlich Netzwerkkarte, Festplatte und Grafikkarte. Ohne die Möglichkeit eines Überverkaufs stehen Ihnen Tag und Nacht Ressourcen zur Verfügung!

 

Meiner Meinung nach ist KVM der Aufsteiger in der Virtualisierungswelt. Es ist zurückgeholt worden von Redhat und sie haben die Unterstützung für Xen unter Enterprise Linux 6 standardmäßig zugunsten von KVM entfernt. Es hat viele Funktionen und ähnelt Xen in gewisser Weise, da es die Paravirtualisierung über das VirtIO-Framework unterstützt.

 


Der eigene virtuelle VPN Server

Wenn Du einen virtuellen Server verwenden möchtest dann kannst Du auch unsere Anleitung zu Eigener VPN Server ansehen. Es gibt auch sehr einfache Wege, wie dies ermöglicht wird ohne Fachkenntnisse mitzubringen.


Empfohlene vServer Hoster:

  1. DigitalOcean

Preiswerter Anbieter der stundengenaue Abrechnung und viele Anleitungen zur Inbetriebnahme anbietet. Ideal für Mittleres KnowHow aber auch Profis geeignet.


Erstellt am:4. Dezember 2019


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Weitere interessante Artikel

Facebook Lauschangriff

Facebook: Technik um Audioaufnahmen von Geräten durch unhörbare Signale zu starten.

Facebook hat eine Technologie patentiert, bei der zum Beispiel das Smartphone-Mikrofon durch unhörbare Signal aktiviert werden kann. Bezweifelt kann dabei ...
NordVPN BlackFriday Angebot

NordVPN BlackFriday & CyberMonday Preisaktionen – 2018

Das NordVPN CYBER ANGEBOT 2018 Zu den US Handelsfeiertagen "BlackFriday" und "CyberMonday" hat der VPN-Service "NordVPN" erneut einen Rabatt veröffentlicht ...

Mark Zuckerberg steht EU Rede & Antwort – allerdings nur im Geheimen

Wer hätte das gedacht: Der Datenskandal (oder was auch immer?) hat Mark Zuckerberg nun doch dazu bewegt, der EU eine ...

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.