Finger weg von unseriösen VPNs – „5eurovpn.com“ ohne bindenden Datenschutz und Impressum.

eurovpnohneDatenschutz

Heute hat mich ein mutmaßlicher Mitarbeiter von 5eurovpn.com kontaktiert, mit der Anfrage ob ich nicht etwas Werbung für diesen Service schreiben könnte. Dabei sind mir viele Ungereimtheiten aufgefallen und daher möchte ich nun auch dringend davor warnen, solche Service zu verwenden!

Ist 5EuroVPN.com ein wirklich seriöser Anbieter?

Der Service der angeblich in Curacao als OnlineTransaction BV registriert sein soll, ist nach meinen bisherigen Erkenntnissen eine bereits augenscheinlicher Betrugsfall. Weder gibt es eine Firma die in Curacao auffindbar wäre unter diesem Namen, noch werden Zahlungen direkt dorthin gesendet. Typischerweise sind mir solche Machenschaften aber auch von anderen Betrugsfällen beinahe schon zu gut bekannt. Denn überprüfen kann man schon aufgrund des angeblichen Firmenstandortes diese Angaben und Daten nicht und im Zweifel verliert man damit seine eigenen Daten + den eingesetzten Kaufbetrag des Services auch noch.

Betrüger im Internet kalkulieren auch mit dem „Schamgefühl der Nutzer“.

Ich habe in vielen Beispielen und Abzocken beobachten können, wie die Anbieter von betrügerischen Services niemals strafrechtlich verfolgt wurden. Denn viele Nutzer haben solche Services gekauft um eventuell selbst urheberrechtlich geschützte Werke zu laden und trauen sich daher auch selbst gar nicht Anzeigen zu erstatten. Der Schaden der dabei dem Nutzer entsteht ist zudem für die meisten scheinbar auch überschaubar (nur geringe Geldbeträge die tatsächlich einklagbar wären). Übersehen wird zudem der sekundäre Schaden durch einen Datendiebstahl, dieser lässt sich eben immer nur sehr schwer bemessen oder nachweisen.

Am Ende erstatten erfahrungsgemäss, weniger als 0,1% aller Opfer eine strafrechtliche Anzeige.

Die Firmen mieten kleine virtuelle VPN Server. Bauen eine VPN-Software um es den Nutzern einfach zu machen den Service zu nutzen. Danach wollen diese aber möglichst keine direkt auf sie zurückführbaren Daten veröffentlichen.

Genauso scheint es auch bei 5eurovpn.com zu sein.

Der Service hat VPS (Also virtuelle Server zugemietet), eine Software für die Nutzung und verheimlicht oder täuscht seine Nutzer über die wahren Eigentümer oder Kontaktdaten der Firma im juristischen Sinne.

Innerhalb der EU, USA würden solche Firmen natürlich Probleme schon wegen fehlenden Impressum bekommen. Aber durchaus kritischer sehe ich es als Tester für VPN-Services, dass es Anbieter gibt, die denken völlig aus dem Dunkeln und auch ohne Angaben der Firmenstruktur oder von juristischen Kontaktdaten auszukommen.

5eurovpn.com Webseite
5eurovpn.com Webseite

Die Firmenbezeichnung findet sich NUR in den „Terms and Conditions“ des Anbieters, sind aber nicht nachprüfbar.

Terms and conditions for 5 Euro VPN

The service “5 Euro VPN” is offered over the internet by the company OnlineTransaction bv. The use of 5 Euro VPN is subject to the terms and conditions below. Using 5 Euro VPN constitutes acceptance of these terms and conditions.
Deviations from these terms and conditions is possible only by means of written confirmation by OnlineTransaction bv.

Wie praktisch. Sich beim Datenschutz auf nicht vorhandene Datenschutzgesetze eines Inselstaates zu berufen.

…Curaçao law or any applicable law or regulation.

Das bedeutet aber auch, dass Deine Daten auch keinen gesetzlichen Regelungen unterliegen werden!

Terms - 5eurovpn.com
Terms – 5eurovpn.com

 

Der Nutzer überträgt dem VPN sein Vertrauen. Was macht der VPN für den Nutzer?

Wer einen VPN verwendet, der muss am Ende diesen Vertrauen schenken. Denn es werden darüber alle Daten der Geräten während der Verbindungsdauer übertragen. Das bedeutet auch, dass auch im Hintergrund verschiedene Anmeldeprozeduren von Anwendungen oder auch Apps auf mobilen Geräten darüber laufen. Es betrifft nicht nur die Daten, welche der Nutzer im Browser aufruft. Das wurde auch bereits tausenden Nutzern von Free-Proxies zum Verhängnis und die Datenbanken die immer wieder mit Passwörter veröffentlicht oder zum Kauf angeboten werden, bestehen zu einem großen Teil aus genau diesen Daten. Nutzer welche eigentlich Anonymität haben wollen indem Sie einen kostenlosen VPN oder Proxy verwenden, tappen dabei in die Datenfalle. Übersehen wird, dass eben durch das Missbrauchen des Vertrauens der Nutzer, deren Daten selbst bei scheinbar sicheren Verbindungen zum Beispiel beim Onlinebanking über sichere Webseiten einfach missbraucht werden können. Dabei lassen sich dann über einen Proxy (Stellvertreter) Einsicht in alle auch verschlüsselten übertragenen Daten nehmen. Und dazu zählen eben auch die Benutzernamen und Passwörter zum Anmelden an diverse Onlineservices.

Achte vor einer Installation/Kauf auf die folgenden Angaben:

  • Firmendarstellung muss schlüssig und vollständig sein
  • Adresse der Firma und gegebenfalls auch der Eintrag im Firmenbuchregister sollte angegeben sein
  • Kontaktdaten bestehend aus mehr als einer E-Mail Adresse muss vorhanden sein
  • Scheint es unlogische Angaben zu geben, dann ist Vorsicht besser oder Du hast am Ende die Nachsicht.

Der VPN hat daher eine vertrauensvolle Position einzunehmen und diese beginnt damit, dass er auch transparent gegenüber seinen Nutzern sein muss. Denn nicht jeder kann auch technisch versiert die Software und auch die Server eines Anbieters auf geheim verwendete Proxies erkennen, noch dazu das alles bevor er den Service zum ersten Mal benutzt.

Ein VPN der also seine eigenen Firmendaten, rechtliche Inhaberstruktur oder Kontaktdaten nicht auch veröffentlicht, der wirkt nicht nur unseriös, der hat eventuell einen Grund dafür oder mit Sicherheit etwas zu verheimlichen. Und ohne entsprechende Daten des Unternehmens lassen sich auch strafrechtliche Anzeigen oder Auskunftsbegehren an die Anbieter nicht wirklich erfolgreich umsetzen. Der Nutzer steht dann ohne Handhabe dar und seine Daten werden im schlimmsten Fall bereits im Darknet angeboten werden. Tun dagegen kann er dann nichts mehr.

Ist es nicht gut, wenn der VPN Anbieter nicht bekannt ist?

Ein völlig irrationaler Ansatz ist es, einen VPN Anbieter selbst auch Privatsphäre oder Anonymität zuzusprechen und damit auch die „besondere Sicherheit“ die  der Service bieten würde zu beschreiben.

Denn am Ende geht es ja um Deine Daten, Du bezahlst auch Geld für den Service. Und Du möchtest dich nun mit „Unbekannten“ vor „Unbekannten Gefahren“ schützen?

Diese Logik ist nicht nur sprichwörtlich falsch, sondern entbehrt jeder Logik Natürlich musst Du darauf achten, dass auch Deine Datenschutzrechte eingehalten werden. Das muss auch bei Diensten die Deine Anonymität verbessern helfen nicht aussen vor sein. Es gibt gute Beispiele wie man transparent und sicher zugleich sein kann. 

VyprVPN Selbstbeschreibung der Firma zum Service
VyprVPN Selbstbeschreibung der Firma zum Service

Beispiel: VyprVPN Firmendarstellung auf der Seite

 

Also Finger weg von Anbietern wie 5eurovpn.com!

Wenn Du im Impressum des VPN Services keine Firmendaten und Kontaktdaten findest, dann installiere weder kostenlose Testversionen, noch kaufe den Service. Denn das Vertrauen das Du Ihm schenkst solltest Du nicht aufs Spiel setzen!

Nur um es auch klarzustellen, ich unterstelle 5eurovpn.com nicht betrügerisch zu handeln, aber es reicht für mich als VPNTester, wenn der Anbieter weniger Seriosität durch mangelnde Transparenz zeigt, um Nutzern davon abzuraten. Denn die Sicherheit meiner Leser  geht in jedem Fall vor!

Mein Chatverlauf mit dem mutmaßlichen Mitarbeiter von 5eurovpn.com:

Conversation started on Wednesday, May 8 2019, 12:39
================================================================

[12:39] Visitor navigated to https://vpn-anbieter-vergleich-test.de/
[12:39] Visitor navigated to https://tawk.to/chat/57bb5bc30934485f5bf7c6a0/default?$_tawk_sk=5cd2b1e03a98b166af075a1c&$_tawk_tk=16033479453f60870492fe9dbd4aeccf&v=668
[12:43] Willi : Dein Name : Willi

E-Mail (Kein Newsletter) : tutecurebo@webgmail.info

Dein Anliegen: : Beratung

Deine Frage : Neuer VPN lockt mit Niedrigpreisen.
Könnte man mal testen.
Läuft mit TCP und UDP ohne leaks.
https://www.5eurovpn.com/en

Grüße
Willi
[12:43] Markus has joined the conversation.
[12:43] Markus : guten tag
[12:44] Markus : ich teste immer nur wenige VPNs da ich den aspron habe dass ich meinen lesern auch dabei helfen können muss.
[12:44] Markus : daher kann ich auch nicht alle aufnehmen, wenn ich dann zu wenig ressourcen hätte diese zu supporten
[12:44] Markus : aber ich sehe mir den mal an, danke
[12:44] Willi : Ansonsten "https://www.vpnclient.de/rezensionen/5-euro-vpn/"
[12:45] Willi : Ok alles klar.
[12:45] Markus : aber es gibt schon mal kein impressium und keine daten der firma die dahinter steckt
[12:45] Markus : https://www.5eurovpn.com/en/general-terms
[12:45] Markus : was schon ein problem für mich zumindest darstellt, da es etwas unseriös wirkt wenn man einen betreiber nicht direkt über Firmenname und standort kontaktieren könnte
[12:46] Willi : Curacao’s law applies to this agreement.
[12:46] Markus : ja aber wie heisst denn die firma?
[12:46] Markus : irgend einen staat kann ja jeder auf einer webseite schreiben
[12:46] Markus : ich kann auch schreiben, dass die mond rechte gelten ))
[12:46] Markus : dennoch gibts keine firmen dort
[12:47] Willi : 9.2. Except to the extent determined otherwise by mandatory applicable law all disputes arising in connection with 5 Euro VPN shall be brought before the competent Curacao court for the principal place of business of OnlineTransaction bv.
[12:47] Markus : ok
[12:48] Markus : wie ist der firmenname und die registrierungsnummer der firma?
[12:48] Markus : wer sind die General Managers der Firma?
[12:48] Markus : usw...
[12:48] Markus : also nochmals ein VPN bedeutet auch dass du dem vertrauen musst
[12:49] Markus : wenn du aber weder eine juristische person oder einen firmennamen hast, dann sollte dein vertrauen endend sein ))
[12:49] Willi : Was könnte dahinter stecken?
[12:49] Markus : Ich habe keinen eintrag zu Online Transaction bv gefunden in einer datenbank des inselstaates
[12:49] Markus : die sind aber nie aktuell usw. daher ist es auch einem nutzer nicht wirklich zumutbar das herausfinden zu müssen etc
[12:52] Markus has joined the conversation.
[12:52] Markus : wer dahinter steckt lässt sich so eben nicht sagen
[12:52] Markus : und wem man seine daten anvertraut sollte nicht ganz im unbekannten sein
[12:53] Willi : Also könnte man auch keine Rechts Ansprüche geltend machen...
[12:53] Markus has left the conversation.
[12:53] Markus : am ende werden geschätzt 90% aller free proxies betrieben von leuten die daten klauen wollen
[12:53] Markus : weder noch
[12:53] Markus : ja
[12:54] Markus : also ich finde dass es halt nicht seriös erscheint wenn ich meine daten inkl passwörter und allem einen VPN anvertrauen sollte. dann will ich wissen, wer steht dahinter, also welche firma und unter welcher judikatur usw.
[12:54] Markus : das ist aber mein anspruch auf diese themen
[12:54] Markus : andere mögen sagen, dass es eh egal ist
[12:54] Markus : ich frage mich dann aber oft warum die dann einen VPN nutzen wollen, wenn es eh egal ist ))
[12:54] Willi : Und sie machen ihre Ansprüche in Hongkong oder Sweden geltend?
[12:55] Markus : ich mache keine ansprüche geltend weil ich ohnehin aufpasse was ich tue und daher eigentlich auch sicher bin
[12:55] Markus : aber klar wenn es notwendig wäre würde ich das tun
[12:55] Willi : Wo ist somit das Problem?
[12:55] Markus : wenn ich bemerke, dass mich eine firma legt und meine daten missbraucht
[12:55] Markus : dann würde ich nicht zögern das zu tun
[12:56] Markus : das problem ist, dass dies bei einem anbieter der keine daten hat auch gar nicht möglich wäre
[12:56] Markus : und daher ist der für mich unseriös und verdient damit auch meiner aufmerksamkeit maximal wenn ich andere davor warnen würde
[12:57] Markus : womit ich dann aber nie fertig sein würde, weshalb ich solche anbieter einfach ignoriere
[12:57] Willi : Sie beantworten meine Frage nicht.:)
[12:57] Markus : welche hab ich nicht beantwortet?
[12:58] Willi : Warum sie einen Rechtsansprüche in Hongkong wegen eines Films schauen einreichen würden.
[12:58] Willi : Und wer macht bitte Onlinebanking mit einem VPN?
[12:58] Markus : Wenn jemand meine Daten verwendet und über einen verwendeten Proxy zugriff auf meine Bankverbindung bekommt, dann ist dies eine Strafbare handlung. Dann würde ich auch rechtlich dagegen vorgehen und Ermittlungsbehörden einschalten. Also es gibt tausend Gründe warum man das tun wird.
[12:59] Markus : Ich rede nicht von ONLINE Banking, sondermn davon dass ein zwischengeschalteter Proxy eines VPN alle meine Passwörter auslesen könnte
[12:59] Willi : Sie machen Onlinebanking mit einem VPN?
[12:59] Markus : nicht nur die des onlinebankings
[12:59] Willi : Warum sie einen Rechtsansprüche in Hongkong wegen eines Films schauen einreichen würden?
[12:59] Markus : also auch wenn mein smartphone sich selbst bei sagen wir mal faceboook authentifiziert etc
[13:00] Markus : wegen eines filmes?
[13:00] Markus : ich denke das führt am thema vorbei
[13:00] Willi : Sie schauen einen Film und wollen deswegen ein VPN Verklagen?
[13:00] Markus : aber ich werde einen artikel über solche VPNs schreiben demnächst, aber eher um die fehler und gefahren für nutzer aufzuzeigen damit
[13:00] Markus : ich will niemand wegen eines filmes verklagen
[13:01] Markus : sondern weil ein VPN der meine daten klaut diese für alles mögliche nutzen könnte
[13:01] Markus : darum
[13:01] Willi : Also warum ist jetzt das VPN schlecht???
[13:02] Markus : es ist schlecht, weil der anbieter offenbar keine firmenanschrift, keine firmenregistrierung und keine ansprechpersonen nennen will. was typischerweise bei betrugsfällen auch genauso passiert. daher ein anbieter ohne angabe von daten der firma, der ist in meinen augen unseriös und potenitell gefährlich
[13:03] Willi : Ok weil diese VPN sie dabei erwischen könnte einen Film zu schauen oder auf Seiten zu gehen wie youtube ???
[13:03] Willi : Welche gefahr geht davon aus???
[13:03] Markus : nein weil diese VPN alle daten und zwar alle inklusive authentifizierungsdaten die mein gerät im hintergrund überträgt abfangen und speichern kann
[13:04] Markus : nicht wegen irgendwelchen filmen
[13:04] Willi : Welche Daten zb?
[13:05] Markus : also nutzt du android? dann zb die authentifzierung mit deinem smartphone in allen apps. (also benutzernamen, passwörter, token etc..) und diese informationen von allen apps die du installiert hast )
[13:05] Markus : das ist eine reale gefahr
[13:06] Willi : Ich benutzte nur ein VPN für Filme und logge mich grundsätzlich mit keinem VPN irgendwo ein.
[13:06] Markus : nein du benutzt einen VPN und dem werden alle daten die dein betriebssystem übermittelt auch im hintergrund übermittelt
[13:07] Markus : also filme oder ein einzelner download findet vielleicht auch statt, aber eben auch die kommunikation der apps mit ihren heimatservern (facebook) zb läuft auch darüber im hintergrund etc
[13:07] Willi : Ok und was haben sie davon wenn sie wissen welches Betriebssystem ich habe, sie loggen und speichern nicht.
[13:08] Markus : also eine app die du nutzt zb facebook schaut nach ob neue nachrichten gekommen sind. dazu authentifiziert es sich mit einem token oder benutzername/passwort bei facebook. das in regelmässigen abständen
[13:09] Willi : Ich habe kein Facebook.
[13:09] Markus : diese daten können von dem vpn ausgelesen werden und dann damit auch dein facebook statt dir und unerkannt genutzt werden
[13:09] Markus : ja das selbe ist aber auch bei deinen emailkonten
[13:09] Markus : bei deinen anderen konten
[13:09] Markus : bankverbindungen etc
[13:09] Markus : wenn du nun sagst du hast auch kein email oder es ist nicht wichtig
[13:09] Markus : dann gib mir mal deine emailadresse und dein email passwort
[13:09] Willi : Also ob ich mich mit meiner Email über VPN anmelden würde...
[13:10] Markus : du nicht andere nutzer haben sowas aber auf dem handy etc
[13:10] Markus : also du hast vielleicht keine sorgen
[13:10] Markus : millionen anderer dann aber schon
[13:10] Markus : darum muss ich diese auch davor warnen
[13:10] Markus : verstehst du?
[13:10] Markus : daher danke für den tipp, ich werde die kommenden tage einen bericht schreiben wo ich nutzern diese gefahren erklären werde mit diesem VPN service
[13:11] Willi : Ja aber das war nicht meine Frage. Sondern warum ist dieser VPN für mich gut dies ist doch eine Beratung für mich oder?
[13:11] Markus : ne du redest immer von dem VPN ich rede davon welche gefahren davon ausgehen werden.
[13:11] Markus : du willst aber das nicht verstehen
[13:11] Willi : Hier meine mail "https://temp-mail.org/de/"
[13:11] Markus : daher ist diese (beratung) auch an dieser stelle zu ende
[13:12] Markus : ne junge verarschen kannst du wen anderen ))
[13:12] Markus : servusa

 

Amazon blockiert NordVPN Nutzer mit fast allen Server-Standorten (Gelöst)

NordVPN Nutzer bei Amazon blockiert

Eilmeldung – Amazon blockiert die NordVPN IP-Adressen

NordVPN Nutzer bei Amazon blockiert
NordVPN Nutzer bei Amazon blockiert

Amazon.de und auch andere Seiten von Amazon haben die NordVPN IP-Adressen im großen Ausmaß blockiert. Nutzer die gerade mit NordVPN verbunden sind werden die Seiten von Amazon nicht aufrufen können. Über die Hintergründe weshalb Amazon diesen Schritt wählt und auf welcher Basis diese Blockaden der NordVPN Nutzer erfolgen gibt es derzeit nur Spekulationen.

Das Problem wurde mittlerweile durch NordVPN behoben und alle Seiten sind wieder ohne Probleme aufrufbar!

Amazon Prime Video geht damit aber nicht zu sehen. Weitere Informationen dazu findest Du auch in diesem Artikel beschrieben.

Fest steht aber, dass dieser Vorgang auch deshalb aussergewöhnlich ist, da so ziemlich alle IP Adressen von NordVPN blockiert werden. Dazu reichen normale Erkennungen nicht aus und Amazon musste dazu offenbar entweder eine sehr intensive Recherche anstoßen oder die Daten der IP-Adressen des Services irgendwo anders her bekommen haben. Damit dürfte der Grund und auch die Umsetzung die derzeit NUR NordVPN Nutzer betrifft einmalig sein und noch einiges an Rätsel aufgeben.

Dem NordVPN-Nutzer wird im Browser die Fehlermeldung angezeigt:

Amazon blockiert NordVPN IP-Adressen
Amazon blockiert NordVPN IP-Adressen

Nicht alle NordVPN Server sind betroffen, aber fast alle.

Wir haben andere Server getestet und konnten feststellen, dass derzeit nur die IP-Adressen von NordVPN Servern innerhalb der EU betroffen sind. Mit Standorten außerhalb der EU beziehungsweise beim Aufruf der Hauptseite amazon.com ging es teilweise noch. Die Frage die sich aber stellt ist, weshalb dies passiert. Es dürften keine Urheberrechtlichen Gründe wie bei Videoplattformen dafür in Frage kommen.

Andere VPNs werden derzeit nicht blockiert.

Wir haben andere VPN Service wie Surfshark VPN und VyprVPN ebenso getestet und konnten keine Blockaden feststellen. Es sind also derzeit offenbar nur NordVPN Nutzer davon betroffen.

NordVPN für eine Stellungnahme nicht erreicht.

Wir haben ebenso versucht von NordVPN eine Stellungnahme dazu zu erhalten, konnten aber vielleicht auch wegen des aktuellen Wochenendes noch keine Stellungnahme erhalten. Wir empfehlen aber allen Nutzer die davon betroffen sind, sich direkt an den Support bei NordVPN deshalb zu melden, da viele Meldungen auch eine höhere Priorität bei der Lösungsfindung erzielen werden.

Wir bleiben aber an der Sache dran und hoffen bald auch Neuigkeiten zu den Ursachen berichten zu können.


Amazon Prime Video blockiert NordVPN

Bei dem Videostreaming Service von Amazon Prime ist es ein anderer Grund, der die NordVPN Nutzer aussperrt. Das basiert auf urheberrechtlichen Regelungen die VPN Services und Proxies blockieren um die Umgehung von geografischen Restriktionen zu verhindern. Das trifft auf fast alle VPNs zu.

Amazon Prime Video blockiert NordVPN Nutzer
Amazon Prime Video blockiert NordVPN Nutzer

Typischerweise wir den Amazon Prime Video Nutzern angezeigt, dass sie als VPN oder Proxy Nutzer erkannt wurden:

Ihr Gerät ist über einen VPN- oder Proxy-Dienst mit dem Internet verbunden. Bitte deaktivieren Sie den Dienst und versuchen Sie es erneut. Weitere Hilfe finden Sie unter amazon.de/vpn.

Einige wenige VPN Services haben jedoch auch hier Massnahmen getroffen und lassen Amazon Prime Video nutzen auch im Ausland.  NordVPN wird jedoch dauerhaft blockiert.

NordVPN Ergebnis des Tests zu Videostreaming:

DAZN (DE) ✘
Netflix (DE) ✔︎
maxdome (DE) ✘
Amazon Video (DE) ✘
zattoo (CH) ✔︎

ARD (DE) ✔︎
BR (DE) ✔︎
ZDF (DE) ✔︎
SRF (CH) ✔︎
ORF (AT) ✔︎

Videobericht: DAZN, Netflix, Amazon Video, maxdome, ARD, ZDF, SRF, ORF

Amazon blockiert NordVPN Nutzer mit fast allen Server-Standorten (Gelöst) 2

Die folgenden VPN-Services sind für Amazon Streaming geeignet:

Grenzenlos streamen mit VyprVPN

 

Welches Gerät kann mit einem VPN Service verbunden, mit welchem VideoPortal verwendet werden?

 

Win/macOS
Browser

AppleTV
App

iPhone/iPad
App

Android Geräte
App

SmartTV
App

FireTV
App

Amazon Prime Video (DE)OKNeinOKOKNeinNein
Netflix (DE)OKNeinOKOKNeinNein
DAZN (DE)OKNeinOKOKNeinNein
Sky (DE)OKNeinOKOKNeinOK
ARD, ZDF, BR (DE)OKOKOKOKOKOK
ORF (AT)OKOKOKOKOKOK
SRF (CH)OKOKOKOKOKOK
zattoo (CH)OKOKOKOKOKOK

 

 
NordVPN Angebot letzte Chance 1
Amazon blockiert NordVPN Nutzer mit fast allen Server-Standorten (Gelöst) 3

NordVPN Angebot letzte Chance

Nutze die letzte Chance, den 2-Jahres-Deal mit einem Rabatt von 68 % zu erhalten!

00days
:
00hours
:
00minutes
:
00seconds

Dringend/Anleitung: Chrome Sicherheitslücke erlaubt Zugriff auf den PC (Windows, macOS und Linux)

chrome sicherheitsluecke dringend beheben

Wer Googles Browser Chrome bzw. dessen Basis Chromium nutzt, um im Netz zu surfen, sollte dringend sicherstellen, die aktuellste Version zu verwenden.

Denn Google hat eine gefährliche Sicherheitslücke entdeckt, die es Angreifern ermöglicht, den Rechner zu übernehmen.

Das Leck, katalogisiert als CVE-2019-5786, betrifft die Komponente „FileReader“ des Surftools. Der betroffene PC lässt sich damit komplett übernehmen!

Die Schnittstelle ist dafür da, um Web-Apps asynchronen Lesezugriff auf Dateien zu ermöglichen. Sie kann dazu gebracht werden, beliebigen Code auszuführen, den Browser aus der Sandbox ausbrechen zu lassen und sich erweiterte Rechte zu verschaffen. Das kann letztlich in die Übernahme des Betriebssystems münden.

Wir haben die von einigen Webseiten beschriebene Möglichkeit überprüft und konnten uns ausreichend Rechte selbst erteilen um den betroffenen Rechner komplett unter Kontrolle zu bekommen.

Der Fehler wird sicherlich bereits oft ausgenutzt.Die genutzte Plattform ist dabei egal. Ausgenutzt werden kann der Fehler sowohl unter Windows, als auch unter macOS und Linux. Und nach Informationen des Unternehmens nehmen Cyberkriminelle auch schon Angriffe vor. Aufgrund der Gefährdungslage führt man derzeit keine konkreteren Details an.

Wer seinen Chrome-Browser automatisch updaten lässt, sollte auf der sicheren Seite sein. Man sollte das aber dringend überprüfen!

Seit kurzem steht Version 72.0.3626.121 zur Verfügung, bei der dieser Fehler behoben ist. Wer die automatischen Updates unterbunden hat, sollte schleunigst manuell nachrüsten.

Informationen zum Update: https://chromereleases.googleblog.com/2019/03/stable-channel-update-for-desktop.html


Anleitung zum Updatevorgang

Einsehen lässt sich die Versionsnummer über das Menü unter dem Punkt Hilfe > Über Google Chrome.

Öffne die Google Versionsübersicht

Google Chrome Sicherheitslücke - Updates prüfen
Google Chrome Sicherheitslücke – Updates prüfen

Wenn Dein Update bereits installiert wurde musst Du den Browser neu starten

Google Chrome Sicherheitslücke - Update notwendig - Neustart
Google Chrome Sicherheitslücke – Update notwendig – Neustart

Nach dem Neustart des Browsers wurde die neue Version verwendet.

Google Chrome Sicherheitslücke - Update erledigt.
Google Chrome Sicherheitslücke – Update erledigt.

NordVPN MwSt. innerhalb der EU Staaten. Kann man sich das sparen?

mehrwertsteuer bei nordvpn

 

Warum verrechnet NordVPN Mehrwertsteuer?

Andere VPN verrechnen keine Umsatzsteuer, warum müssen NordVPN Kunden diese bezahlen?

NordVPN wird betrieben durch Tefincon in Panama.
Die NordVPN Verrechnung an Kunden findet in Zypern statt.

NordVPN hat im Juli 2019 begonnen die Verrechnung über eine Tochterfirma in Zypern durchzuführen. Damit ist die Buchhaltung bei den Zahlungswegen auch daran gebunden, lokale MwSt. innerhalb der EU Staaten abzuliefern. Daher werden Kunden nun auch gefragt, beim Zahlungsvorgang den Standort der Nutzung anzugeben. Je nachdem welche Auswahl man trifft wird dann entweder keine MwSt. aufgeschlagen oder die lokal geltende MwSt. zusätzlich berechnet und verrechnet.

NordVPN Mehrwertsteuer verrechnet in der EU.

Du bezahlst die Mehrwertsteuer dort, wo Du einkaufst.

Wenn Du als Privatperson in der EU einkaufst, musst Du die Mehrwertsteuer nur einmal zahlen, nämlich in dem Land, in dem Du den Kauf tätigst..

Alle Waren, die Du in einem anderen EU-Land gekauft hast, kannst Du in Dein Wohnsitzland einführen, ohne an der Grenze anhalten oder eine Zollanmeldung abgeben zu müssen. Einzige Bedingung: Deine Einkäufe sind nur für Deinen oder den Privatgebrauch Deiner Familie und nicht für den Weiterverkauf bestimmt.

In einem anderen EU-Land online einkaufen

Wenn Du in einem anderen EU-Land Waren kaufst, die in Dein Wohnsitzland geliefert werden sollen, können Sonderregeln gelten. Wenn das Unternehmen, von dem Du kaufst, Waren/Services über einem bestimmten Wert in das Land, in das die Waren geliefert werden, verkauft, kann es die Mehrwertsteuer nicht in dem Land berechnen, in dem Du den Kauf getätigst hast.

Stattdessen muss das UNTERNEHMEN (NordVPN) die Mehrwertsteuer des Landes anwenden, in das die Waren geliefert werden – MwSt. des Bestimmungslandes.

Als Schwelle für länderübergreifende Verkäufe haben die einzelnen EU-Länder Grenzen von 35 000 Euro oder 100 000 Euro festgelegt. Dies bedeutet, dass die meisten größeren Online-Händler, die innerhalb der EU liefern, die Mehrwertsteuer des Bestimmungslandes anwenden müssen.

Viele Nutzer sparen sich daher die Mehrwertsteuer und geben einfach ein Land außerhalb der EU an!

 

Der aktuelle NordVPN Testbericht

Nutzer aus Deutschland bezahlen 19% MwSt. welche an den deutschen Fiskus abgeführt werden.

NordVPN Mehrwertsteuer für Deutschland
NordVPN Mehrwertsteuer für Deutschland

Nun wird aber nirgends geprüft, ob die Kunden auch in Deutschland sind. Da die Angaben daher auf freiwilliger Basis gegeben werden, können Nutzer selbst festlegen in welchem Land die leben oder wo Sie eventuell den Service nutzen werden. Damit kann NordVPN einerseits seine Verpflichtungen gegenüber der EU-Gesetzgebung einhalten und auf der anderen Seite aber die Privatsphäre der Nutzer schützen. Es werden also keine Daten über die Nutzer sonst weitergegeben und daher sind auch deren Angaben rein freiwillig gegeben.

Nutzer außerhalb der EU bezahlen keine Mehrwertsteuern.

Wer daher den Service außerhalb der EU nutzt und zum Beispiel „Russland“ als Standort dafür angibt, der bezahlt daher keine Mehrwertsteuer und spart damit einiges an Geld.

NordVPN keine Mehrwertsteuer wird verrechnet ausserhalb der EU
NordVPN keine Mehrwertsteuer wird verrechnet ausserhalb der EU

Was passiert wenn Du ein anderes Land angibst?

NordVPN wird sich nicht wirklich darum bemühen herauszufinden wo Du wirklich Dich aufhältst und der Kauf sollte nach EU Richtlinien dort getätigt werden wo man das Produkt erwirbt und nicht unbedingt wo der Wohnsitz ist. Daher ist es praktisch gesehen kein Problem, sollte man sich bei der Auswahl des Landes bei der Bestellung unglücklicherweise vertan haben.


Wenn NordVPN in der EU verrechnet, bedeutet das auch, dass meine Daten nicht mehr sicher sind?

Generell hat der Schutz vor den Zugriff durch Dritte für NordVPN den selben Stellenwert wie vor der Übersiedelung der Verrechnung nach Zypern. Es werden dabei auch an finanztechnische Regelungen eingehalten, und der Zugriff auf Nutzerdaten bleibt weiterhin über Zypern verwehrt. Der technische Betrieb findet nach Angaben von NordVPN weiterhin über die Firma in Panama statt. Dort werden keinerlei Aufzeichnungen zu Nutzern verlangt und NordVPN erstell auch keine Aktivitätsberichte (Logfiles) darüber. Darum sind Ängste, durch die Verlagerung der Verrechnung wäre die Firma oder die eigenen Daten und Identität nun weniger „sicher“ nicht begründet.

Der aktuelle NordVPN Testbericht

NordVPN kaufen

Fazit:

Im Grunde bleibt es jedem selbst überlassen, welchen Standort er angibt. NordVPN hat aber de facto keine Möglichkeit die Angaben der Nutzer zu überprüfen und auch vermutlich kein Interesse daran, diese Daten zu verifizieren. NordVPN kommt damit nur der EU-weit gültigen Gesetzgebung nach und hebt lokale Steuern von EU-Bürgern ein, wenn diese den Standort der Nutzung so angeben und leitet diese an die Staaten weiter. Für den Schutz vor einer Ausforschung durch Dritte bedeutet dies keinerlei Veränderungen.

5 Fakten zu NordVPN über die niemand berichtet!


Fragen & Antworten zu NordVPN

Kann man sich die Mehrwertsteuer sparen?

Wenn sich Personen ausserhalb der EU aufhalten, wenn diese NordVPN bestellen, dann wird keine Umsatzsteuer zu bezahlen sein. Daher ist es abhängig wo sich der Kunde zum Zeitpunkt des Kaufes gerade aufhaltet. Die Angaben der Nutzer sind aber nicht überprüfbar.

Muss man die NordVPN Umsatzsteuer bezahlen?

Nur wenn man sich als Nutzer beim Kauf auch gerade in dem Land aufhaltet, dass eine Umsatzssteuer Regelung nach EU Richtlinien hat.

IWarum verrechnet NordVPN die Umsatzsteuer?

Ganz einfach. NordVPN verrechnet über die Tochterfirma in Zypern, damit innerhalb der EU und unterliegt damit auch den lokalen steuerlichen Richtlinien.


 
NordVPN Angebot letzte Chance 4
NordVPN MwSt. innerhalb der EU Staaten. Kann man sich das sparen? 5

NordVPN Angebot letzte Chance

Nutze die letzte Chance, den 2-Jahres-Deal mit einem Rabatt von 68 % zu erhalten!

00days
:
00hours
:
00minutes
:
00seconds

Kurztipp: Netflix im Ausland sehen mit Surfshark VPN geht es noch!

Netflix mit Surfshark VPN im Ausland sehen

Die letzte Möglichkeit? Netflix im Ausland mit Surfshark VPN sehen.

Wer im Ausland Netflix sehen möchte hat die letzten Monate kein Glück dabei. Selbst die bekanntesten VPNs werden anhand der verwendeten IP-Adressen blockiert und Fehlermeldungen zeigen, dass Netflix diese gesperrt hat. Wir haben in den vergangenen Jahren zusehen müssen, wie nach und nach immer mehr VPNs gesperrt wurden, und entsprechende EU Gesetze, welche eine Gleichbehandlung aller Nutzer bringen könnten, wurden auch durch den Digitalkomissar „Öttinger“ abgelehnt und damit auf 2020 oder später verschoben. Also düstere Aussichten für Netflix Nutzer die auf Reisen oder im Ausland den Service wie zu Hause gewohnt nutzen möchten.

Netflix Fehlercode: M7111-5059
Netflix Fehlercode: M7111-5059

Hinweis: Netflix im Ausland, welche VPNs nicht blockiert werden!

Surfshark VPN mit Netflix
Surfshark VPN mit Netflix

Surfshark VPN wird derzeit nicht von Netflix blockiert!

Mit dem relativ neuen VPN Service „Surfshark VPN“ ist dies nun wieder möglich. Wir haben dazu mehre Tage den test gemacht und eindeutig feststellen können, dass Netflix den Anbieter nicht blockiert. Damit kann man nun derzeit auch im Ausland Netflix sehen, als wäre man in Deutschland.

Man verbindet sich einfach zu den VPN-Servern in Frankfurt (Deutschland) und kann dann darüber auf das deutsche Netflix Portal zugreifen und alle Filme streamen.

Wer also derzeit Netflix Deutschland im Ausland sehen will, kann mit Surfshark dies nun schaffen. Klar es gibt keine Garantie, wie lange das gehen wird. Surfshark selbst kann dies weder beeinflussen noch garantieren.

Weitere Links:

 


Weitere Artikel zu Surfshark VPN

NordVPN BlackFriday & CyberMonday Preisaktionen – 2018

NordVPN BlackFriday Angebot

 

Das NordVPN CYBER ANGEBOT 2018

Zu den US Handelsfeiertagen „BlackFriday“ und „CyberMonday“ hat der VPN-Service „NordVPN“ erneut einen Rabatt veröffentlicht. Hier zeigen wir Dir, wie Du diesen Rabatt bereits heute und auch noch Tage nach Blackfriday 2018 nutzen kannst. BlackFriday ist tradioneller Weise der Freitag nach dem US ThanksGving Wochenende. Das ist in diesem Jahr der 23. November 2018.  Am darauffolgenden Montag wird der CyberMonday dann noch gefeiert. Beide Tage sind aber reine Erfindungen des Handels um Umsatzsteigerungen in  der Vorweihnachtszeit vornewegzunehmen.

Damit kann man den Service nun um $2.99 pro Monat bei einer Vorauszahlung von 3 Jahren nutzen.


Angebot

BLACKFRIDAY & CYBER ANGEBOTE
NordVPN für nur $2.99 pro Monat
Vorauszahlung für 3 Jahre ist $107.55
  • Bis zu 6 Geräte zur selben Zeit verwenden
  • Mehr als 4000+ aktive VPN-Server weltweit verfügbar
  • Kostenlose Software/Apps für Windows, MacOS, Android, Apple iOS und Amazon FireTV.
  • Keine Bandbreitenbeschränkung. Keine Zeitlimitierung. Kein Datenmengenlimit.
  • Sehr einfach in der Handhabung und schnell.
  • Gültig nur noch bis 27.11.2018

Testbewertung

9.3

Anbieter: NordVPN (Telfina S.L.R)

Unternehmensstandort: Panama

Kurzübersicht:
Der VPN Anbieter mit Hauptsitz in Panama verfügt mittlerweile über eines der größten VPN-Netzwerke weltweit. Mehr als 4000+ aktive Server stehen den Nutzern zur Verfügung und bieten dabei absolut gute Geschwindigkeiten an. Die einfache aber dennoch umfangreiche Software ist gut durchdacht und wird auch von Anfängern sehr schnell verstanden. NordVPN eigentlich sich daher für ambitionierte IT-Freunde, welche auch aussergewöhnliche Leistungen und Funktionen haben möchten, aber auch für den unbedarften Neueinsteiger.

Zum detaillierten Testbericht


Die aktuellen NordVPN Rabattcoupons und Angebote

Bedingungen: Es gilt weiterhin die 14 Tage geld-Zurück-Garantie bei Unzufriedenheit. Der Anbieter kann daher risikolos getestet werden. 

Hier kommst du außerdem zu unseren weiteren Top VPN.

 

 
NordVPN Angebot letzte Chance 6
NordVPN BlackFriday & CyberMonday Preisaktionen - 2018 7

NordVPN Angebot letzte Chance

Nutze die letzte Chance, den 2-Jahres-Deal mit einem Rabatt von 68 % zu erhalten!

00days
:
00hours
:
00minutes
:
00seconds

NordVPN Preisanpassungen ab 1. August 2018 (Ende von Angebot: 3 Jahre für $99)

NordVPNhatneuePreiseabAugust
NordVPN hat neue Preise ab August 2018
NordVPN hat neue Preise ab August 2018

NordVPN hat ab dem 1. August 2018 neue Preise.

Die Anpassungen wurden notwendig, da viele Investitionen in die Infrastruktur für die Nutzer weitere Vorteile und noch bessere Leistungen bieten werden. Einige der Preise wurden daher etwas nach oben korrigiert und sollen fortan für neue Kunden des Services gelten.

Bestehende Kunden behalten deren bestellte Tarife.

Bestehende NordVPN Kunden brauchen aber nichts zu befürchten, die bisherigen Preise gelten für die Nutzer der bestehenden Services weiterhin. Also wer vor kurzem daher ein Angebot von NordVPN in Anspruch genommen hat, der wird den Service auch weiterhin für den gewählten Betrag nutzen können.

NordVPN setzt auf noch mehr Qualität anstatt Dumping.

Die bisherigen Jahrespreise für den VPN-Service werden nicht mehr wiederkommen, der Service hatte die Preise systematisch gesenkt gehabt, um eine größere Masse an Kunden zu erhalten, nachdem dieses Ziel nun auch erreicht wurde und damit eine kritische Masse vorhanden ist, welche auch den weiteren Ausbau des Services finanzieren lässt, sollen mit Qualität anstatt Preisdumping weiter gewachsen werden. Für Leser welche mit dem bisherigen 3 Jahres Angebot von NordVPN geliebäugelt haben, gibt es dieses Angebot noch bis Ende August 2018. Dazu ist es notwendig den „Rabattcode“ zu verwenden (Dieser wird weiter unten im Artikel angeführt)


Neue NordVPN Preise ab dem 1. August 2018

1 Monat

$11.95

 

6 Monate

$54

($9/Mon)

12 Monate

$83.88

($6.99/Mon)

NordVPN bestellen

  • ★ 30 Tage Geld-Zurück-Garantie
  • ★ 6 Geräte gleichzeitig mit einem Benutzerkonto verwenden
  • ★ Keine Datenbegrenzungen
  • ★ Keine zeitlichen Begrenzungen
  • ★ Keine Geschwindigkeitsdrosselung

Inkludierte Leistungen

NordVPN ermöglicht den Zugang zu mehr als 4000+ VPN-Servern in 75+ Staaten. Dazu gibt es kostenfreie Anwendungen für Windows, Mac OS, Android, Apple iOS und natürlich kann man den Service auch auf allen anderen Geräten verwenden. Zusätzlich sind Browser-Erweitewrungen für Google Chrome und Firefox verfügbar und ermöglichen eine einfache und schnelle Nutzung ohne notwendige Konfigurationen. NordVPN bietet dabei einen unlimitierten Zugang ohne Geschwindigkeitsdrosselung, unbegrenzte Datenmengen und ohne zeitliche Einschränkungen. Man kann einen NordVPN Benutzer auch auf bis zu 6 Geräten zur selben Zeit verwenden, was die Nutzung innerhalb der ganzen Familie ermöglicht. Sicherheitsfunktionen wie „KillSwitch, eigene DNS oder auch andere Massnahmen um den Service ununterbrochen und ohne Gefahren nutzen zu können sind natürlich selbstverständlich. Nähere Details haben wir aber in unserem NordVPN Testbericht auch beschrieben. Vergleichbare VPN-Services kosten häufig deutlich mehr.

Das 3 Jahres Angebot gilt nur noch bis Ende August 2018!

Die wichtigste Änderung ist aber, dass das derzeitige Angebot um NordVPN für 3 Jahre zum Preis von nur $99 beziehen zu können mit Ende August endet. Das bedeutet, dass man ab dem 1. September dieses Angebot nicht mehr nutzen kann (Ausnahme sind nur bestehende Kunden von NordVPN, welche dieses Angebot bereits nutzen). Wer sich daher für NordVPN auch länger binden möchte, der wird nun nur noch wenige Tage zur Verfügung haben um dieses Angebot mit dem durchaus bestechenden Preis bestellen kann.