Die besten Tipps um Google Chrome sicherer zu machen!

Der Google Chrome Browser ist der beliebteste Browser auf dem Markt und bietet rasche Seitenöffnungen, maximale Kompatibilität und einfach auch eine gute Übersicht bei der Nutzung. Die Sicherheitseinstellungen des Browser lassen sich mit wenigen Schritten auch deutlich verbessern. In dem folgenden Artikel zeigen wir, wie dies am einfachsten geht.

Privatsphäre-Tipps für Google Chrome
Privatsphäre-Tipps für Google Chrome

Gefahren für die Privatsphäre in Browsern

Es gibt mehre Dinge, welche einen Einfluss auf den Schutz der eigenen Privatsphäre haben und die im Google Chrome Browser, völlig kostenfrei, umgesetzt werden können. Dazu gehören die „Cookie-Einstellungen“ und auch Einstellungen zu den „angezeigten Inhalten“.

Die besten Einstellungen      Empfehlenswerte Erweiterungen

Erklärungen zu den wichtigen Themenbereichen:

Cookies

Cookies sind Textdateien, welche lokal in Deinem Browser abgelegt werden und welche den Webseiten helfen Dich automatisch wiedererkennen zu können. Cookies sorgen aber auch dafür, dass Du Dich zum Beispiel nicht immer erneut mit Deinem Bowser bei Webseiten erneut anmelden musst.

Inhalte von „Dritten“ in Webseiten integriert

In vielen Webseiten sind auch Inhalte von nicht direkt aufgerufenen Webservices integriert. Zum Beispiel werden „Werbeeinblendungen“ oder auch „Facebook-Like-Buttons“ in der Regel nicht direkt von den Webseiten beherbergt, sondern werden nur dynamisch bei Aufruf von anderen Webseiten  geladen. Daher verlangen auch die Einstellungen zu den Inhalten im Browser deine Aufmerksamkeit. Mit einem bestimmten INhalt können auch zusätzliche Dateien wie „Cookies“ von „Dritten“ in Deinem Browser plaziert werden und damit werden dann auch Deine Webseitenbesuche und Deine Interessen diesen Services zugänglich gemacht.

Tracking Codes & Werbung auf Webseiten

Die Abstraktion von „Inhalten durch Dritte“ stellen auch so genannte „Tracker“ dar. Das sind Codezeilen in Webseiten, welche Funktionen von „fremden Webseiten“ in Deinem Browser ausführen können. Damit werden Nutzer erfasst, analysiert und damit auch zum Beispiel „Interessensbezogene Werbung“ eingeblendet. Nur „Tracking-Blocker“ können davor wirklich schützen. Der angenehme Nebeneffekt ist es, dass Werbung damit einfach nicht mehr angezeigt wird.


Google Chrome Sicherheits- und Inhaltseinstellungen anpassen.

Mit den folgenden Einstellungen bei Google Chrome kannst Du in wenigen Schritten die Datensicherheit und den Schutz Deiner Privatsphäre erhöhen. Die Einstellungen sind leider etwas versteckt unter „Erweiterte Einstellungen“ zu finden und bedürfen aber Deiner Aufmerksamkeit.


Sinnvolle Erweiterungen für Google Chrome

Deaktivierungs-Add-on von Google Analytics

Wenn Du die Verfolgung durch  Google Analytics  (Webseiten-Statistik Tool das auf mehr als 90% aller Webseiten vorhanden ist) deaktivieren möchten, lade die Erweiterung für Ihren Browser herunter und installieren diese. Damit die Erweiterung funktioniert, muss sie in Ihrem Browser korrekt geladen und ausgeführt werden können. 

Deaktivierungs-Add-on von Google Analytics

Personal Blocklist (by Google)

Du kannst Webseiten und auch Inhalte von Domains ganz einfach blockieren, indem Du diese Webseiten-Adressen zu Deiner persönlichen Blockliste hinzufügst. Damit kannst Du auch verhindern, zb von Facebook im Internet verfolgt zu werden.

Personal Blocklist

IBA Opt-out

Mit der Erweiterung kann man verhindert, dass „Personen- und Interessebezogene Werbung“ durch Google eingeblendet wird. Das ist ein kleiner Vorteil für Deine Privatsphäre, da Google damit aufhört Deine Interessen zu verfolgen. Besser ist es aber gleich einen TrackingBlocker zu installieren.IBA Opt-out

IBA Opt-out

uBlock Trackingblocker

Mit der uBlock Erweiterung kannst Du Webseiten – Tracker und auch Werbung effizient und zuverlässig blockieren. Dies ersetzt die vorangeangene Erweiterung „IBA Pt-out“ auf die sinnvollste Weise. Du kannst damit bei einzelnen Webseiten „Tracker“ oder „Werbung“ gezielt zulassen oder bereits vor dem Aufruf blockieren. In den Einstellungen von uBlock kannst Du verschiedenste und durch Nutzer erstellte und gewartete „Blockierlisten“ aktivieren und diese sorgen dann automatisch dafür, dass diese Inhalte unterdrückt werden.

uBlock Erweiterung


 



Fragen & Hilfe - Kontakt

1 Gedanke zu “Die besten Tipps um Google Chrome sicherer zu machen!

Schreibe einen Kommentar