Warnung vor CCleaner

WARNUNG: Finger weg von CCleaner! Es schafft gefährliche Sicherheitslücken.

Viele unserer Leser welche über Systemabstürze in Kombination mit VPN-Diensten klagen, verwenden Optimierungstools. Insbesondere ist hier „CCleaner“ heraushebenswert. Sicherheitskritische Probleme die dadurch entstehen rechtfertigen niemals den scheinbaren Nutzen dieser Softwareanwendungen. Im Grunde ist es nur eine Geschäftemacherei, welche die Anbieter dieser Tools antreibt und unbedarfte Nutzer denke damit Ihr eigenes system besser zu machen. Das ist aber meistens ein fataler Trugschluss.

Dabei ist uns leider auch nicht klar, was diese „Optimierungstools“ bringen sollen. Die Funktionen, welche damit abgedeckt werden sollen, finden sich auch in jeder herkömmlichen Windows-Version bereits enthalten.

„CCleaner“ erzeugt Systemabstütze bei Verwendung mit VPN-Diensten!

Es erreichen uns aber beinahe täglich Meldungen von Benutzern, welche über Systemabstürze oder Probleme bei der Verwendung von VPN-Software berichten. (Geschwindigkeit absolut ungenügend oder ähnliches, fällt auch darunter)

In vielen Fällen können wir die Probleme aber direkt dem Tool „CCleaner“ zuordnen und die Software verschiedener VPN-Anbieter wie „CyberGhost“ nicht als Ursache freisprechen.

Die am häufigsten gemeldeten Probleme, bei der Verwendung von „CCleaner in Kombination mit VPN-Anbietern“ sind:

  • CyberGhost – Systemabstürze
  • VyprVPN – Software muss nach jedem Neustart neu installiert/repariert werden
  • NordVPN – spürbare Geschwindigkeitseinschränkungen
  • Perfect-Privacy – spürbare Geschwindigkeitseinschränkungen, Verbindungsprobleme
  • usw… (Diese Meldungen geben einen Überblick darüber welche Auswirkungen die Nutzung haben kann.)

Das Problem dabei ist aber dann immer, dass eine Deinstallation von „CCleaner“ nicht immer eine Verbesserung bringt. In vielen Fällen muss dann der eigene Windows.Rechner komplett neu installiert werden. Immer ein riesen Aufwand nur wegen einer so kleinen Ursache!

Warnung vor CCleaner
Warnung vor „CCleaner“

Schafft mehr Sicherheits-Lücken als es schließt!

CCleaner“ ist aber insoferne auch  problematisch, da es Windows Netzwerkadapter-Dateien ersetzt. Getan wird dies, anscheinend um eben auch Netzwerkaktivitäten durch die Software direkt überwachen zu können. Dadurch sind aber einige Gefahrenquellen gegeben.

Diese ersetzten Dateien können damit von Windows nicht mehr auf „Echtheit“ überprüft werden. Sofern dies notwendig ist gibt es zum Teil daraus folgend „katastrophale Fehler“ und es führt im schlimmsten Fall zu einem Absturz des Systemes.

Die Echtheit dieser Dateien ist aber auch kritisch für die Datensicherheit und sollte daher eben in keinem Fall übergangen werden können. Indem CCleaner diese Dateien überschreibt oder ersetzt bei der Installation, fällt diese wichtige interne Sicherheitsprüfung vollständig weg.

Was ist nun die mögliche Folge, wenn man „die Echtheit“ nicht mehr sicherstellen kann?

Es ist dadurch sehr einfach völlig unerkannt die gesamte Netzwerkverbindung des Gerätes zu übernehmen. Das schafft eine einfache Möglichkeit für Viren, Trojanern und Hackern um einen PC zu übernehmen oder für eigenen Ziele zu missbrauchen.

CCleaner schafft definitiv mehr Sicherheitslücken in Deinem System, als es Dir jemals helfen wird. Bitte verzichte im Sinne Deiner Sicherheit auf dieses Programm dauerhaft!

Das Problem einmal ganz vereinfacht dargestellt:

Dein PC hat mehrere Sicherheitsvorkehrungen. Wenn Du CCleaner installiert hast werden einige davon die Wirkung verlieren. Es ist dann so, als hättest Du ein Türschloss und deine Eingangstüre kannst Du damit auch zusperren, aber Du lässt damit sozusagen „den Schlüssel außen im Schloß stecken„. Wenn Du nach Hause kommst wirst Du nicht wissen ob jemand in Deiner Wohnung war. Es wird keine Spuren geben und nur wenn wirklich etwas fehlt oder beschädigt wurde, kannst Du vermuten, dass jemand Deinen Schlüssel benutze.

Eine einfache Deinstallation hilft oftmals nicht!

CCleaner tauscht ja Dateien aus, welche im System von Windows eigentlich geschützt lagern. Dabei hilft es dann auch nicht das Programm einfach zu „Deinstallieren“ da die betreffenden Dateien nicht erneut wieder hergestellt werden können. Ebenso ist es nicht möglich diese Systemkritischen und auch Sicherheitskritischen Dateien von einem anderen Windows-Gerät zu kopieren und zu verwenden. Die aus Sicherheitsgründen stattfindende eindeutige Identifizierung verhindert dies.

In einigen Fällen (abhängig vom Betriebssystem und der verwendeten CCLeaner Version reicht aber eine Deinstallation auch aus und Windows wird danach selbstständig die veränderten Dateien wiederherstellen.  Es lohnt daher dies auszuprobieren.

>> In den vielen Fällen hilft aber oft nur eine komplette Neuinstallation von Windows!


Eine „Alternative zu CCleaner“

Als Alternative kann man die Software BleachBit verwenden. Dies kommt ohne den ganzen Netzwerkteilen aus und lässt mit einem Klick alle Cachedateien, Browserverläufe etc. löschen 

BleachBit (CCleaner Alternative)

 

Zusammenfassung
CCleaner schafft mehr Sicherheitsprobleme auf Windows Geräten
Beitragstitel
CCleaner schafft mehr Sicherheitsprobleme auf Windows Geräten
Beschreibung
Nutzer welche sich über Systemabstürze bei der Verwendung eines VPN Services beziehen haben in vielen Fällen die Software "CCleaner" installiert. Diese Software verhindert nicht nur stabile VPN-Verbindungen sondern ermöglicht außerdem keine Sicherheitsprüfung bestimmter relevanter Dateien durch das Betriebsystem selbst. Das ist eine große Gefahr für die eigene Sicherheit.
Author
Verfasser
vavt.de
Verfasser Logo

Schreibe einen Kommentar