Surfshark vs Perfect Privacy – unser Top-Vergleich 2020

Die Wahl des „perfekten“ VPNs ist nicht wirklich einfach. Für verschiedenste Einsatzgebiete gibt es viele sehr gute, aber auch weniger empfehlenswerte Provider. Wie sieht es denn beispielsweise mit Surfshark vs Perfect Privacy aus? Wer hat hier die Nase vorn, werden wir immer wieder von Lesern gefragt. Die beiden Anbieter sind technisch recht unterschiedlich, was einen Vergleich schwierig macht. Wir haben Surfshark VPN und Perfect Privacy aber natürlich trotzdem verglichen – im folgenden Artikel findest du alle Ergebnisse!

Der Vergleich zwischen Surfshark und Perfect Privacy

Wie unsere eingehenden Tests der beiden Provider zeigen, sind beide jedenfalls zu empfehlen und überzeugen mit vielen Vorteilen. Jeder für sich hat seine ganz bestimmte Usergruppe, die er optimal bedient. Aber gerade bei den technischen Lösungen zeigen sich bei Surfshark und Perfect Privacy viele Unterschiede.

Mein Fazit zu Surfshark und Perfect Privacy

Wie bereits eingangs erwähnt, sind die beiden Provider recht unterschiedlich. Perfect Privacy macht seinem Namen alle Ehre und hat in Sachen Schutz der Identität und Anonymität absolut die Nase vorn. Der Provider unternimmt wirklich jede Menge, um seine User und deren Identität umfassend zu schützen. Sogar vor gezielter Überwachung durch Behörden u. a. Allerdings ist diese extreme Sicherheit für sehr viele Nutzer gar nicht relevant und natürlich ist ein derart hohes Niveau (zu Recht) auch mit höheren Kosten verbunden.

Surfshark

Surfshark ist zwar ein Newcomer, aber einer, der es in sich hat. Der Provider arbeitet permanent an sich und präsentiert mittlerweile ein ordentliches Paket an vielfältigen Funktionen, sogar VPN-Kaskaden sind mittlerweile dabei. Und das zu einem vergleichsweise günstigen Preis, gerade für Gelegenheitsnutzer ein Schnäppchen. Es gibt momentan sicher keinen anderen Provider, welcher derartige Innovationen am laufenden Band bietet. Gerade im Bereich von Streaming und Torrent, aber auch für den Einsatz in restriktiven Netzwerken ist Surfshark sehr zu empfehlen. 

Surfshark VPN ist daher für den preisbewussten Nutzer ideal, der auf innovative Funktionen Wert legt, Geoblocking umgehen und Qualitätsstreaming betreiben will.

Perfect-Privacy

Perfect Privacy steht für einen spezialisierten Service, der maximale Anonymität und auch Schutz vor gezielter Überwachung gewährleistet. Die umfangreichen Funktionen stellen den User aber durchaus vor die Herausforderung, sich mit dem VPN intensiver zu beschäftigen. Ansonsten sind die zahlreichen Vorteile gar nicht realisierbar. All jene Nutzer, die sich nicht weniger als absoluten Datenschutz erwarten, sind bei Perfect Privacy an der absolut richtigen Adresse. Obendrein bietet Perfect Privacy auch ideale Bedingungen bzw. Top-Qualität bei P2P, Streaming und allen weiteren Anwendungen.

Perfect-Privacy ist daher für jeden optimal geeignet, der das Maximum an Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und Datenschutz sucht.

Firmenvergleich „Surfshark vs Perfect Privacy“

 

Surfshark

  • 1200+ aktive Server in 65 Staaten
  • Eigene VPN-Server, teilweise virtuelle Hardware
  • IP-Adressen lauten auf den Standortvermieter

Perfect-Privacy

  • 42 Server an 23 Standorten
  • Eigene Baremetal Server-Hardware
  • IP-Adressen lauten auf den Standortvermieter
  • 32 Gigabyte RAM Speicher und mehr pro Server (DDR4 RAM)
  • Keine Festplatten (Betrieb im RAM-Disk Modus)
  • 100 bis 5.000 MBit/s echte Netzwerkschnittstellen

Preisvergleich & Tarife

Perfect Privacy ist jedenfalls im Premium-Segment angesiedelt. Das liegt aber auch daran, dass der Provider im Sinne seiner hohen Ansprüche an die Anonymität seiner User eigene Hardware und ungeteilte Komponenten sowie ungeteilte Infrastruktur benutzt. Die Finanzierung ist sehr kostenintensiv. Surfshark VPN kann mit günstigen Preisen punkten und bietet auch immer interessante Aktionen. Beide Provider erlauben ihren Usern die Nutzung auf einer unlimitierten Anzahl von Geräten.

Privatsphäre Vergleich „Surfshark vs Perfect-Privacy“

Beide Provider erfüllen die Ansprüche an eine umfassende Privatsphäre sehr gut. Es werden keine Logfiles geführt, man ist vor Auskunftsersuchen sicher etc. Perfect Privacy erfüllt aber über diese generellen Anforderungen hinaus das Versprechen einer „perfekten Privatsphäre“ noch weitaus besser. Hier ist der Name tatsächlich Programm und nicht nur Werbespruch!

Geschwindigkeit im Vergleich „Surfshark vs Perfect Privacy“

Perfect Privacy kennt  keine Geschwindigkeitsbegrenzungen – auch bei maximaler Verschlüsselung. Es ermöglicht jedem User die maximalen Übertragungsgeschwindigkeiten, da der Provider die technischen Voraussetzungen bereits bei einer mittleren Auslastung von 20 % anpasst. Wie unser Vergleich der einzelnen Werte zeigt, kann Surfshark bei diesem Thema nicht mithalten, ist aber deswegen nicht „langsam“.

Download & Torrent

Beide VPNs eignen sich für Download und Torrent und bieten eigene Server dafür an. Gerade Perfect Privacy mit seinen extremen Vorkehrungen in Sachen Anonymität und natürlich den überdurchschnittlich schnellen Servern ist natürlich perfekt geeignet. Aber auch Surfshark bietet alles, was Torrent-User benötigen, beispielsweise einen mehrstufigen KillSwitch. Lediglich bei den Portweiterleitungen muss der Newcomer passen, diese kann nur Perfect Privacy bieten.

Streaming

Surfshark ist nicht umsonst bei vielen Usern für Streaming beliebt. Auch wenn sich die deutschen Videoportale immer wieder etwas Neues zum Blockieren der User mit VPN einfallen lassen, arbeitet Surfshark permanent an Lösungen bzw. Verbesserungen. Der Provider bietet auch SmartDNS.Funktionen und kann mit Kodi angewandt werden. Beides hat Perfect Privacy nicht zu bieten. Zwar schützt auch dieser Provider vor Abmahnungen, aber sein Spezialgebiet ist das Streaming tatsächlich nicht.

Netflix, Amazon Video, Sky, DAZN, Eurosport  & Co – blockieren sie Surfshark und Perfect Privacy?

Deutsche Videoplattformen blockieren die meisten VPN Services. So hast du bei Amazon Prime Video  leider keine Chance, die Inhalte abzurufen. Derzeit ist mit Perfect Privacy aber DAZN noch möglich – gut für alle Sportfans (leider kann sich das aber jederzeit ändern …)

Die Anwendungen im Vergleich

Nutzung am Router

Beide Provider unterstützen L2TP und mit diversen OpenVPN-Konfigurationen auch die beliebtesten VPN Router.

Auf Reisen

Surfshark VPN und Perfect Privacy sind beide gute und effiziente Begleiter auf Reisen. Dank Shadowsocks Protokoll lassen sich auch in extrem restriktiven Netzwerken wie China stabile Verbindungen herstellen.

Online-Gaming

Online-Gaming ist mit Surfshark VPN einfacher. Zwar verfügen beide Provider über Vorteile wie geringe Latenzzeiten. Aber Surfshark ist direkt auf der PlayStation und XBox nutzbar.

Kundenservice

Was den Kundenservice betrifft, so hat Surfshark sowohl bei den Supportmöglichkeiten als auch den verfügbaren Sprachen mehr im Angebot. Das macht aber nichts, denn Perfect Privacy ist auch so 24/7 erreichbar, hat eine schnelle Reaktionsfreudigkeit und die Techniker sind extrem bemüht, zu helfen. Beide Provider lassen ihre User definitiv nicht im Regen stehen!

Der Funktionsumfang

Beide Anbieter können auf eine ganze Reihe an Sonderfunktionen verweisen. Allerdings unterschieden diese sich im Hinblick auf die reellen Auswirkungen auf die Anonymität der User.

Surfshark

  • VPN Kaskaden (Multihop) über zwei Standorte, das Standort-Paar ist wählbar
  • Eigene DNS Server, aber auch virtuelle Server, was in Sachen Privatsphäre der User unbefriedigend ist
  • Keine Portweiterleitungen verfügbar. 
  • Absicherung gegen WebRTC und DNS Leaks
  • CleanWeb™: Blocker für Werbeanzeigen, Tracker, Malware und Phishing-Versuche
  • Whitelister™: VPN Split Tunneling – Einstellung, die bestimmten Apps und Websites erlaubt, das VPN umgehen.

Perfect-Privacy

  • VPN Kaskaden über bis zu 4 Standorten, frei wählbar, dabei werden die Daten über gemeinsame VPN-Verbindungen geführt.
  • Eigene DNS Server, welche NUR direkt von PP Servern angesprochen werden können und die Datenverbindungen dorthin sind verschlüsselt.
  • P2P ist auf allen Standorten erlaubt.
  • Portweiterleitungen „Statische Portweiterleitungen“, „1zu1 Portweiterleitungen und „Dynamische Portweiterleitungen“ sind auf allen Servern nutzbar.
  • SQUID und SOCKS5 Proxies auf allen Servern
  • Eigene DNS Server welche NUR aus dem verschlüsselten PP Netzwerk genutzt werden können.
  • Umfangreiche Absicherung gegen WebRTC, DNS, IP oder auch Windows Logon Leaks.
  • Obfisication und Verbindungen über reguläre Ports wie 80 oder 443 schaffen Verbindungen sogar hinter strengen Firewalls
  • Neurorouting führt dynamische Kaskaden der Datenverbindungen durch und gilt als der höchstmögliche Schutz vor einer gezielten Überwachung.
  • Track-Stop Filter die ganze Domains zb Facebook oder auch Google zuverlässig blockieren können und damit eine Überwachung durch Werbedienste massgeblich verhindern können.
  • Jugendschutz und Malware Filter

Funktionsübersicht

 

 


Erstellt am:21. Februar 2020


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Sicherheit im Internet Hilfe

Ausgezeichnete VPNs aus unseren Tests!

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.