StreamCloud 2020: Machst du dich beim Streamen strafbar?

Heute wollen wir euch einen weiteren bekannten Streamingdienst vorstellen: StreamCloud. Was das genau ist und vor allem, ob du diesen Anbieter legal nutzen kannst bzw. wie du dich schützen kannst, erfährst du im folgenden Artikel.

Was ist StreamCloud?

StreamCloud zu den am längsten agierenden Streaminganbietern. Genauso wie kinox.to, kinokiste oder kkiste bietet StreamCloud seinen Usern das Streamen von (oft brandneuen) Filmen und Serien an. Allerdings nicht wie bei Netflix & Co kostenpflichtig, sondern komplett gratis. Du musst allerding schon viel Werbung und vor allem auch minderwertige Qualität der Streams in Kauf nehmen. An Filmen bietet StreamCloud momentan beispielsweise „Birds of Prey“, „Jumanji“, „Joker“ oder „Die Eiskönigin 2“. Bei den Serien sind es bspw. „Riverdale Staffel 4“ oder „The Crown Staffel 3“. StreamCloud wurde (bisher) von den Internetprovidern noch nicht gesperrt, ist also frei zugänglich.

StreamCloud Startseite

 

Ist StreamCloud illegal?

Das Ganze hat sich jahrelang in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Ein EU-Urteil aus 2017 hat dann aber Schluss mit den Unklarheiten gemacht. Streaming-Dienste wie StreamCloud agieren gegen das Gesetz – denn sie haben (meist) nicht die Rechte zur Ausstrahlung der angebotenen Filme und Serien erworben. StreamCloud ist also illegal. Viele derartige Dienste werden mittlerweile auch von den Internetserviceprovidern gesperrt und man hat gar keinen Zugriff mehr darauf. Nicht so bei StreamCloud. Die Seite ist weiterhin aufrufbar.

Kann dir als StreamCloud User etwas passieren?

Der Betreiber einer solchen Plattform macht sich also strafbar. War es früher noch so, dass Streaming nicht geahndet wurde, da es sich um keinen Download von urheberrechtlich geschützten Inhalten handelt. Mittlerweile ist diese Rechtsansicht aber nicht mehr aufrecht. Sobald erkennbar ist, dass der Content nicht gratis sein kann (weil Filme, die im Kino laufen etc.), kannst auch du zur Kasse gebeten werden. Abmahnungen in Höhe von mehreren Hundert Euro drohen.

So schützt du dich vor Abmahnungen!

Damit dir das nicht passiert gibt es zwei Möglichkeiten, die ganz dir überlassen bleiben. StreamCloud einfach nicht anschauen, da zum Großteil illegal. Möglichkeit Nummer 2: Du verwendet ein VPN, dass deine Identität verschleiert und deine Daten verschlüsselt. So kannst du für Abmahnungen gar nicht erst ausgeforscht werden. Aber wie gesagt: Bedenke, was du tust. Es gibt ausreichend legale Streamingdienste!

Wir empfehlen auf Basis unserer Testergebnisse als vertrauenswürdige VPN beispielsweise VyprVPN oder NordVPN.

StreamCloud Alternativen

  • bs.to
  • Putlocker
  • Burningseries
  • KinoGer.com
  • Cine.to
  • s.to
  • Movie4k
  • movie2k.ag
  • 123Movies
  • GoMovies
  • streamkiste.com
  • kkiste.ag

Erstellt am:20. März 2020


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

Schreibe einen Kommentar