Shimo VPN Test: Der VPN für MacOS

Shimo VPN LogoShimo VPN Testbericht

Shimo ist ein VPN-Anbieter mit Sitz in Berlin und hat sich auf MacOS spezialisiert. Sein Ziel ist es, die Privatsphäre seiner Nutzer so gut, wie möglich zu schützen und gleichzeitig eine super benutzerfreundliche Software zu bieten. Leider mussten wir aber auch immer wieder negative Kommentare zu dem Dienst lesen. Der Kundenservice antwortet nicht und die App stürzt immer wieder ab. Wir haben den Service nicht auf Herz und Nieren getestet und liefern dir hier nur eine Zusammenfassung des VPN. Teile uns gerne deine Meinung zu Shimo VPN mit, um unseren Test zu verbessern!

Was zahlt man für Shimo VPN?

Shimo Preis

Shimo bietet nur einen einzigen Preis. Keine verschiedenen Tarife, oder Abonnements. Jedoch einen Mengenrabatt, sollte man ihn als Firma nutzen wollen. Eine Lizenz beinhaltet drei gleichzeitige Geräteverbindungen, d.h. man kann mit nur einem Shimo Konto drei (MacOS) Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden. In dem einen Packet sind natürlich alle Funktionen enthalten. Um den Service auch mal auszuprobieren, gibt es die Möglichkeit auf eine 30 tägige Testversion, ohne Einschränkungen. Ein guter Zeitraum, um sich ein Bild des Anbieters zu machen. Um nochmal auf den Preis einzugehen, er liegt im oberen Bereich des Durchschnitts und ist somit als eher teurer Anbieter zu betrachten.

Wofür eignet sich Shimo?

Wie bereits erwähnt, ist ShimoVPN ein Service, der nur mit MacOS-Geräten kompatibel ist. (macOS 10.15 Catalina, macOS 10.14 Mojave and macOS 10.13 High Sierra) Angeblich soll man damit sogar Netflix Sperren umgehen können. Weitere Streaminplattformen sind uns nicht bekannt. Solltest Du also vorhaben, noch weitere Plattformen mit dem VPN, als Netflix nutzen zu wollen, empfehlen wir einen unserer Top-Anbieter.

Der Service bemüht sich, die höchstens Sicherheitsstandards zu verwenden, um die Privatsphäre seiner Nutzer so gut, wie nur möglich, zu schützen. Zudem bietet Shimo VPN die Möglichkeit, eine Einsicht auf verschiedenste Berichte zu haben, wie z.B. Verbindungsdaten und Echtzeit-Statistiken. Die Daten werden lokal gespeichert und für den Nutzer sichtbar gemacht. Es handelt sich hierbei um Daten, wie IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, Sitzungsdauer und den Datentransfer. Somit eignet sich der Service gut für Berufstätige und Berater. Diese Daten können über eine Export-Funktion in Excel übertragen und weiter bearbeitet werden.

Funktionen:

  • Split-Tunneling
  • Remote DNS
  • Trigger
  • IPv6
  • AES-256-Verschlüsselung
  • Dead Peer Detection (DPD)
  • Datenschutz in ungesicherten Umgebungen
  • Berichte zu Verbindungen
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Exportieren und Verteilen

Welche Software und Protokolle bietet Shimo VPN?

Die Software von Shimo VPN ist nur auf macOS Geräten verfügbar. Hinsichtlich der Protokolle gibt es keinerlei Beschränkungen, man kann sie jederzeit und unbegrenzt oft ändern. Es werden alle gängigen Protokolle geboten, wie OpenVPN, CiscoVPN, IPSec, PPTP-/L2TP-Verbindungen, Nortel, AnyConnect und SSH. Das ist wirklich eine riesige Anzahl an Protokollen, zwischen denen der Nutzer wählen kann. Es gibt nur wenige Anbieter für macOS, die das bieten können. 

Der Kundensupport

Der Kundenservice soll nach eigenen Angaben ausgezeichnet sein, wobei wir sagen müssen, dass ausgezeichnet etwas anderes ist. Der Service bietet keinen 24/7 Live-Chat, sondern einen FAQ-Bereich und eine Ticketfunktion. Des öfteren konnten wir Kommentare von Nutzer finden, die beschrieben, dass sie keine Antworten auf ihre Tickets erhielten. Im Großen und Ganzen ist der Kundensupport von diesem Anbieter leider nicht so hervorragend und ein Minuspunkt für unseren Shimo VPN Test.

Teile Shimo VPN Erfahrungen mit uns!

Wie bereits erwähnt, haben wir diesen Service nicht bis ins Detail getestet. Wir haben lediglich alle Informationen zusammengefasst, die wir über den Anbieter herausfinden konnten, damit du dir ein Bild davon machen kannst. Hast du den Service vielleicht selbst schon ausprobiert? Teile uns gerne deine persönlichen Shimo VPN Erfahrungen mit!

Teile uns deine Meinung zum Anbieter mit!


Erstellt am:22. März 2021


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

Schreibe einen Kommentar