ProtonVPN die VPN-Test Enttäuschung im Jahr 2020

ProtonVPN ist unsere „VPN Test Enttäuschung 2019“

So gerne wir auch VPN testen, so oft haben wir es auch mit großen Enttäuschungen zu tun, wenn Hoffnungsträger wie „ProtonVPN“ uns am Ende eines langen Testjahres dann dazu aufrufen lassen, den Service nicht zu verwenden!

Im Jahr 2019 haben wir 67 VPN Services insgesamt mehr als 280 mal Tests unterzogen, dabei nicht mit eingerechnet sind die zwei-wöchtenlichen Tests der Geschwindigkeit, der Fähigkeiten zu Streaming von Videoportalen und der Sicherheitstests, welche wir regelmässig durchführen.

ProtonVPN Test

ProtonVPN wurde das erste mal von uns im Jahr 2017 getestet. Der Service bietet Server in 25+ Ländern an und hat nur zum Teil auch selbst entwickelte Software für die Nutzer.

Das Ergebnis in Kurzusammenfassung über ProtonVPN sieht derzeit so aus:

ProtonVPN

8 USD
8.3

Geschwindigkeit

9.4/10

Privatsphäre

9.4/10

Ausstattung

7.7/10

Kundenservice

7.6/10

Preis

7.6/10

Positiv

  • Kostenloser Traif verfügbar ohne Datenmengebegrenzung
  • TOR Anbindung ist möglich aber nur in höheren Tarifen
  • Viele Sicherheitsfunktionen
  • Client Anwendungwn wurden als OpenSource veröffentlioch und können unabhängig überprüft werden

Negativ

  • Komplexe Tarifstruktur gemeinsam mit Protonmail
  • Relativ hoher Preis
  • Wenig Auswahl an VPN Protokollen (OpenVPN)

 

Dieser Testbericht ist auch komplett abzufragen: ProtonVPN Test

Das VPNTester-Jahr „2019“ in Zahlen ausgedrückt.

Wir arbeiten konstant daran noch bessere und vergleichbare Testberichte zu erstellen und vernachlässigen dabei die bereits getesteten VPN Services nicht. Wir nehmen kein Geld für die Testberichte und lassen diese auch nicht von den Anbietern selbst schreiben. Korrekturen werden nur nach deutlichen und überprüfbaren Veränderungen vorgenommen. Wir arbeiten 24h und 365 Tage pro Jahr daran, unseren Lesern die beste VPN Vergleich-Seite der Welt zu erstellen.

Wir antworten per E-Mail, Live-Chat, Telefon und stehen täglich mit unseren Lesern in Kontakt, das ist der entscheidende Vorteil und Garantie dafür, dass wir uns mehr mit den Bedürfnissen und Anliegen unserer Leser befassen als mit den VPN Anbietern und deren Betreibern selbst. Wir sind nicht käuflich und die meisten arbeiten hier völlig freiwillig und unentgeltlich.

301

Testbericht Updates durchgeführt

1510

Geschwindigkeits-Tests durchgeführt

4200+

E-Mails von Lesern beantwortet

6510+

Chats und Telefonate von Lesern beantwortet

 

ProtonVPN negative Entwicklung

Wir stellen hier die Entwicklung der letzten Monate dar, in unserem Testbericht zeigen wir auch die ganzen Details des Services auf, daher sind die hier getroffenen Angaben nur auszugsweise ein vollständiges Bild von ProtonVPN.

 

ProtonVPN startete mit unserer Empfehlung und endete bei einer Enttäuschung

ProtonVPN - Die VPN Enttäuschung im Jahr 2019
ProtonVPN – Die VPN Enttäuschung im Jahr 2019

Es hat alles mit ProtonVPN so gut begonnen im Jahr 2019, der Service angeblich „aus der Schweiz“ stellte sich aber zum Ende des Jahres als völlig überteuertes Produkt heraus, dessen Betreiber keinen Finger krumm machen um den Service nur annähernd so leistungsstark machen, wie der hohe Preis es vermuten lässt. Hier versucht ein Betreiber der auch definitiv nicht aus der Schweiz ist, einen Service mit „teurem Preis“ und einem „hohen Qualitätsanspruch“ zu verkaufen, in der Hoffnung, dass keiner es merkt, dass es eigentlich ein Service wie viele andere ist, die aber deutlich weniger versprechen und auch nur 10% des ProtonVPN Preises kosten.

Das der Service von Platz 5 auf einen der letzten Plätze,  im direkten Vergleich mit anderen VPN zurückgefallen ist, hat vor allem damit zu tun, dass wir die Tests regelmässig durchführen. Also nicht einmal eine Momentaufnahme nehmen und dabei von den Webseiten der Anbieter abschreiben, sondern, dass wir die VPN Services laufend und immer erneut testen. Dabei ist uns eben auch aufgefallen, wie sich die Geschwindigkeitstests bei ProtonVPN im laufe der Zeit negativ entwickelten.

ProtonVPN kostenlos verwenden

Einen kleine Wehrmutstropfen gibt es bei unseren Überlegungen, um ProtonVPN in diesem Jahr zur größten Enttäuschung zu küren, das ist, dass man den Service auch kostenlos verwenden kann. Allerdings teilt man sich dann ebenfalls die Server mit tausenden anderen Kostenlosen Nutzern und entsprechend langsam sind diese Verbindungen mittlerweile besonders zu Stoßzeiten bereit geworden. Das als Testangebot gedachte Angebot hält aber zur kostenpfichtigen ProtonVPN Variante keinen so großen Abstand der den Preis rechtfertigen würde.

Schweizer VPN Anbieter, aber ganz ohne schweizer Wurzeln

ProtonVPN mag gemeinsam mit ProtonMail den Sitz in der Schweiz haben, allerdings sind die Verrechnung ausserhalb der Schweiz und der Service ist auf keine Kommunikation der Kunden mit in der Schweiz üblichen Sprachen wie Deutsch, Italienisch oder Franzöisch eingestellt, selbst die Webseite ist auf deutsch nicht verfügbar.

Inwiefern nun die Schweiz mehr als Rechtfertigung für hohe Preise und als passendes Qualitätssiegel herhalten muss überlassen wir unseren Lesern selbst, sich ein Bild zu machen. Das man unter einem schweizer VPN  aber meistens auch einen entsprechend stabilen Service erwartet, das nehmen wir als gegeben an. Diese Erwartungshaltung wird aber weitgehend enttäuscht werden.


ProtonVPN Geschwindigkeitsvergleich (Ende 2018 und Ende 2019)

In den beiden Werten kann man sehen, wie die erreichbare Geschwindigkeit innerhalb Deutschlands bei Down- als auch Upload um mehr als 90% gesunken ist. Das ist ein sehr krasser Rückgang, der uns auch veranlasst hat, die vorher gegangenen und zweiwöchtenlichen Testergebnisse erneut zu kontrollieren. Wir konnten aber keine Fehler bei unseren Messungen feststellen, der Trend vom Beginn des Jahres bis heute war praktisch linear gegeben.

 

Geschwindigkeit ProtonVPN zum Jahresende 2018

ProtonVPN Geschwindigkeit 09.12.2018
ProtonVPN Geschwindigkeit 09.12.2018

_______________________

Geschwindigkeit ProtonVPN zum Jahresende 2019

ProtonVPN Geschwindigkeit 10.12.2019
ProtonVPN Geschwindigkeit 10.12.2019

 

_______________________

Aktuelle Geschwindigkeit von ProtonVPN aus dem Testbericht:

Maximale Geschwindigkeit getestet
Download
0
Kbps
Jitter
0
Ms
Ping
0
Ms
Upload
0
Kbps
Deutschland | 17.01.2020

(Aktuelle Werte werde hier angezeigt)


Wieso so langsam lieber „ProtonVPN“?

Wir haben daher natürlich auch den Anbieter bereits frühzeitig darüber informiert, dass wir ein laufendes sinken der Leistungen bemerken, das erste Mal war dies im Oktober 2019.

Die Antwort des Serviceteams (Wo keiner Deutsch, Italienisch oder Französisch spricht, wie man in der Schweiz annehmen könnte, sondern ausschließlich Englisch gesprochen wird), deutete auf einen Fehler unsererseits hin. Wir sind diesen nachgegangen, konnten aber auf mehrere Geräte und mit mehrere verschiedenen Konfigurationen keinen Fehler feststellen.

Erneut damit konfrontiert wurde uns gesagt, dass es derzeit Probleme mit dem Server geben könnte, wir sollten einen anderen verwenden. Naja das haben wir natürlich schon vorher auch ausgeschlossen, daran lag es nicht.

Die dritte Antwort zögerte sich dann noch länger raus, wir warteten 2 Wochen, wo uns erklärt wurde, dass die Ergebnisse nicht nachvollziehbar wären und alle anderen Kunden natürlich viel bessere Werte hätten. Naja auch das stimmte nicht, denn wir haben auch zumindest wöchentlich in unserem Live-Chat Leser die aktuell auch ProtonVPN verwenden und wenn man uns kennt, dann kann man davon ausgehen, dass wir diese natürlich auch um deren Meinung aus der Praxis gebeten haben. Unser Test-Ergebnis wurde uns daher auch von anderen bestätigt.

??? keine Lösung…

Der Kundenservice hat sich daher auch nicht wirklich professionell verhalten. Die Auskunft waren zwar sicherlich zumindest bei der zweiten oder dritten Anfrage auch überlegt getroffen worden, leider war aber keine dabei die uns geholfen hätte das Problem zu lösen. Daher kommen wir nun auch an den Punkt der zusätzlich eigentlich für einen Qualitätsanbieter untragbar ist:

Der ProtonVPN Kundenservice der weniger als erwartet zu bieten hat

Wer sich an ProtonVPN wendet wie wir es getan haben, erwartet sicher einen Service der dem hohen Preis entspricht, was wir aber erlebt haben, kann man getrost unter „Abwimmeln“ verstanden wissen. Zudem ein angeblich aus der Schweiz agierender Service der weder Deutsch, Italienisch noch Französisch versteht, der ist auch suspekt. Wir können daher auf keinen Fall bestätigen, dass man bei ProtonVPN auch den Service erhaltet, der der hohe Preis vermuten lässt. Ganz im Gegenteil. Umso schlimmer ist dies natürlich auch für einen teil unserer Leser die nicht so gut Englisch sprechen oder denen die Fachbegriffe in englischer Sprache im Kundenbereich aber auch auf der Webseite durchaus Probleme bereiten. Das dann der Kundenservice ebenfalls nicht helfen kann ist daher umso tragischer und problematischer zu sehen.

Streaming mit Ausland aber nicht mit ProtonVPN

Also US Bürger können viele Ihrer beliebten Serien und TV Programme sehen auch wenn diese im Ausland sind, für Nutzer aus Deutschland, Schweiz und Österreich wird aber gar nichts getan. Diese Nutzer sehen keinen der beliebten kostenpflichtigen und sogar teilweise die öffentlich rechtlichen TV Sendeanstalten über eine Verbindung mit ProtonVPN in Ihre Heimat.

Bereits 2018 hat ProtonVPN versprochen sich auch um die deutschsprachigen Nutzer annehmen zu wollen und auch an den Fähigkeiten des Services arbeiten zu wollen, damit diese auch im Ausland heimische TV und Videoportale sehen können. gehalten wurde dieses Versprechen aber bisher nicht.

Netflix, DAZN, Sky, Amazon Prime Video bleiben nicht nutzbar wie auch lokale TV Sender wie zb SRF, ARD, ZDF, ORF usw nur teilweise nutzbar sind, bei Sportübertragungen aber zum Beispiel wird ProtonVPN auf allen öffentlich rechtlichen Sendern blockiert.

 

Vergleich mit anderen VPN Services

Deutschsprachige  Streamingportale gehen mit ProtonVPN gar nicht:

Detail am Rande: Die anderen Services kosten jeweils weniger als 30% des ProtonVPN Preises!


Der Preis ist völlig unangemessen

Das ein VPN Service auch etwas kosten darf steht ausser Frage. Das ein VPN Service etwas dafür bieten muss aber auch. Und genau dieses Verhältnis ist seit dem letzten Jahr mehr als ins Wanken geraten. Heute ist ProtonVPN ein Service zu einem Preis von Spitzen VPN Services, aber mit einer Leistung eines chinesischen Massenproduktes. Selbst der Kundenservice, wo sich ein angeblich schweizer Service abheben könnte wirkt mit einfachen Fragen überfordert und kann ausser Ausreden nicht viel anbieten. Sehr schwach!


ProtonVPN Funktionsumfang

Mehr fehlende als gebotene Leistungen!

ProtonVPN hat im vergangenen Jahr keine sicherheitsrelevante Funktion dazu bekommen. Dies ist seltsam, denn viele hatte der Service ja noch nie, anfangs hat man das verstanden, denn der Service war ja noch neu und wir haben auch angenommen, dass er sich entwickeln wird. Aber ausser ein paar neuen gemieteten Server wurde nichts getan. Weder hat der Service endlich eigene Hardware die er verwenden würde, noch sind zum Beispiel VPN Kaskaden oder eine TOR Anbindung damit möglich.

Bestehende Kunden unzufrieden aber in Abhängigkeit

Selbst viele bestehende Kunden des Services haben und erzählt, dass diese darauf gehofft oder deutliche Verbesserungen erwartet hatten. Viele davon sind nun am überlegen den Service zu wechseln, fürchten aber, dass sie eventuell nun wegen des protonMail Services davon abhängig sind. Eine schöne Abhängigkeit die manchen Nutzern nur fast 30 Euro im Monat kosten kann. (Preise ProtonMail + ProtonVPN). Für den preis bekommt man bereits in einem Monat einen VPN service der deutlich mehr an Sicherheitsfunktionen zu bieten hat.


Unser Fazit zu ProtonVPN

ProtonVPN ist die Enttäuschung des Jahres 2019!

Wir haben viele VPN Services in diesem Jahr verfolgt, es waren einige dabei die uns mehr als überrascht hatten wie Surfshark oder auch CyberGhost, die entweder enorme Innovationspotential gezeigt hatten oder auch Fehler und Probleme mit hohem Aufwand für die Nutzer verbessern konnten.  ProtonVPN hat uns aber hingegen enttäuscht. Vielleicht haben wir dem Anbieter zuviel zugetraut, aber er bliebt auch weiter unter jedem Durchschnitt zurück.  Vielleicht hat uns das professionelle Auftreten auf der Webseite anfangs auch gefallen? Zusammenfassend bliebt aber neben vielen Zeitintensiven Überlegungen und auch Gesprächen mit ProtonVPN nur die Erkenntnis, dass ProtonVPN es nun schwer haben wird unsere Zuneigung zu finden.  Nach mehr als 2 Jahren auf dem Markt und solchen Preisen kann man deutlich mehr erwarten aber auch verlangen. Wir raten derzeit klar davon ab den Service zu bestellen, dafür gibt es einfach zu viele deutlich bessere Alternativen auf dem Markt.

 


Erstellt am:20. Dezember 2019


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.