Private Internet Access VPN Logo
Tipp: VPN Anbieter testen & bewerten!

PIA- Private Internet Access™ VPN – Testbericht & Erfahrungen.

Private Internet Access ™

$3.33
Private Internet Access ™
78.8

Geschwindigkeit

8/10

    Privatsphäre

    7/10

      Ausstattung

      7/10

        Kundenservice

        8/10

          Preis

          10/10

            Positiv

            • Einfache Handhabung
            • PREISWERT
            • Gut für Streaming
            • Einsetzbar auf beinahe allen Geräten und Routern

            Negativ

            • Leider nur in Englisch verfügbar
            • Anbieter aus Großbritannien
            • Setzt
            • kleine VPS (Virtuelle Mietserver) ein.
            • Kein 100% Schutz der Identität

            Private Internet Access VPN ™ gibt es seit 2010 und es stehen Entwickler des Bitcoin Systemes hinter diesem VPN Anbieter, dies verspricht eine Qualität beim Schutz der Privatsphäre und offene Standards. Dabei soll Geschwindigkeit und auch eine einfache Bedienbarkeit im Vordergrund stehen. Die Webseite selbst finden wir persönlich leider sehr überladen.

            Private Internet Access™ setzt sich zum Ziel die Anonymität und Privatsphäre der Benutzer bestmöglich zu schützen, der Anbieter hat seinen Sitz in den USA, dort müssen zwar keine Logfiles der Benutzer gespeichert werden, aber Benutzerdaten zu IP-Adressen sind immer wieder auch Diskussionsstoff in vielen Foren. Fakt ist, dass die USA Patriot Acts (Gesetze) als auch ACTA (Urheberrechtsschutz) es ermöglichen und Anbieter zur Herausgabe von Daten verpflichten können.

            Daher sollte man gut abwägen, ob es einem um einen außergewöhnlichen Schutz auch gegen US Geheimdienste und auch Behörden geht oder ob ein normaler Schutz ausreichend ist. Einen 100%igen Schutz der eigenen Identität auch gegenüber Behörden sollte man daher nicht erwarten. Urheberrechtliche Vergehen werden aber keine Ausforschung ermöglichen.

            Natürlich bietet auch Private Internet Access ™ einen Zugriff auf gesperrte Inhalte in anderen Ländern an und es werden auch moderne und als sicher geltende Verschlüsselungsprotokolle verwendet. Aber reicht das um einen Top Platz in unserem VPN-Vergleich zu ergattern?

            Private Internet Access
            Private Internet Access

            Wir haben Private Internet Access ™ daher einem intensiveren Test unterzogen.

            PIA VPN – Zusammenfassung

            ÜBERBLICK -PIA

            Private Internet Access™ bietet Zugriff auf ca. 700 VPN Server in 25 verschiedenen Ländern an. Der Firmensitz ist in den USA, der Betreiber ist die Firma London Media Trust, Inc. (Britisches Unternehmen)

            Die Private Internet Access Client-Software lässt sich problemlos und einfach installieren, und die OpenVPN GUI kann verwendet werden. Die Software bietet auch die PPTP Nutzung, und verfügt über das entsprechende Steuerinstrument. Kompatibel ist die Software mit allen gängigen Betriebssystemen, wie Windows oder Mac OSX. Bei der VPN-Nutzung setzt Private Internet Access ™ auf ein System von geteilten IP-Adressen. Dieses macht das ausspähen der Internetaktivitäten für Dritte praktisch unmöglich. Der VPN-Provider bietet auch die Möglichkeit zwei simultane Verbindungen zu nutzen. Open VPN ermöglicht ein “Multi-Hop”, das wiederum größtmögliche Anonymität garantiert.

            Das Unternehmen respektiert die Privatsphäre wie kaum ein anderes. Es werden keine Traffic- oder Nutzerdaten erhoben oder aufgezeichnet.

            Preislich liegt der Service im guten Mittelfeld,es gibt keine Einschränkungen bezüglich der Datenmengen und Geschwindigkeiten. P2P (Peer-To-Peer), Filesharing und Downloads größerer Datenmengen sind mit Private Internet Access ™ kein Problem.

            VERFÜGBARE VPN PROTOKOLLE

            Private Internet Access™ bieten vertschiedene Protokolle zur Verwendung an: PPTP, L2TP/IPSec und OpenVPN, wobei das OpenVPN Protokoll empfohlen wird. Mit PPTP und L2TP/IPSec werden aber auch Geräte wie Router, Apple iOS, Android order Boxee verwendbar.

            NETZWERK

            Private Internet Access™ verfügt über eine moderne und eigene VPN-Infrastruktur, die verfügbare Bandbreite ist ausreichend dimensioniert und reicht um jeden Benutzer die volle Geschwindigkeit garantieren zu können.

            Anwender von Private Internet Access™ benutzen „geteilte IP-Adressen“, um so die Anonymität und Privatsphäre im Internet zu optimieren. Das bringt einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen VPN-Anbietern, da sich dadurch die IP-Adressen noch schwerer einzelnen Benutzer zuordnen lassen.

            SERVER und VPN-Netzwerk

            Private Internet Access™ betreibt eigene VPN-Server in den USA, Kanada, Großbritannien, den Niederlanden, der Schweiz, Rumänien, Deutschland, Schweden, Frankreich und Hong Kong und einigen anderen Ländern

            In den USA sind gleich 7 Standorte die auch den Vorteil haben, den Benutzern geringste Latenzzeiten garantieren zu können, aber generell hängt dies natürlich vom eigenen Standort ab, bei der Auswahl lässt sich aber ein schneller Standort sicherlich finden.

            In Summe stehen VPN-Server in 25 Ländern zur Verfügung, das deckt zwar die wichtigsten Staaten ab, allerdings bieten andere VPN-Services deutlich mehr Auswahl.

            SICHERHEIT und Schutz

            Datensicherheit ist natürlich ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl des VPN-Dienstes, durch das Multi-Hop Verfahren (Eine Verbindung kann über bis zu 4 VPN Standorte geroutet werden) bringt Private Internet Access™ hier einen sehr wesentlichen und wichtigen Vorteil ins Spiel. Dadurch leidet zwar etwas die Übertragungsgeschwindigkeit, da der Weg der Verbindung entsprechend verlängert wird, dafür ist es aber praktisch unmöglich den eigentlichen Nutzer einer IP-Adresse ausfindig zu machen. Das ist ein deutliches Plus an Anonymität das bis dato nur der VPN-Dienst Perfect Privacy VPN angeboten hatte. Diese cascadierende Verbdindungsvariante kann allerdings nur mit der zur Verfügung gestellten Zugangssoftware für Microsoft Windows genutzt werden!

            PREIS

            Private Internet Access™ bietet drei verschiedene Angebote:

            • Monatspaket ab 6,95 USD
            • 6-Monatspaket ab 35,95 USD
            • Jahrespreis von 39,95 USD (das sind nur 3,33 USD/Monat)

            Alle Pakete bieten Bandbreite und Zugang ohne Limit, sowie natürlich den Zugang zu allen verfügbaren VPN-Servern, und das zu einem wirklich günstigen Preis. Es können bis zu 5 Geräte gleichzeitig genutzt werden pro Benutzerkonto. 7 Tage Geld-Zurück-Garantie zum testen!

            ZAHLUNGSARTEN

            Private Internet Access™ akzeptiert alle bedeutenden Zahlungsarten:

            Paypal, VISA, Mastercard, AMEX, Discover, Amazon, Google, Bitcoin, CashU, Liberty Reserve, OKPay
            Private Internet Access™ war der erste VPN-Anbeiter, der auch Bitcoin akzeptiert hat.

            NUTZUNG Anonymität/Sicherheit

            Natürlich sollte man ein VPN nicht für illegale Aktivitäten im Internet nutzen. Auch „Private Internet Access“ ist das wichtig und die Nutzerbedingungen lassen daran keinen Zweifel. An dieser Stelle gilt bei dem Anbieter: Null Toleranz. PrivateInternetAccess.com erklärt darin, im Falle einer illegalen Nutzung mit den Behörden zusammenarbeiten. Daher kann man auch nicht immer eine 100%igen Schutz der eigenen Identiät erwarten.

            Außerdem behält man sich das Recht vor, dass man Nutzerkonten bei Missbrauch oder übermäßiger Nutzung sperrt, schließt oder löscht. Dieser Passus entspricht dem vieler anderen Internetanbieter. Es bleibt aber unklar, ob und in welchen Fällen von diesem Recht dann auch tatsächlich Gebrauch gemacht wird. Wahrscheinlich müsste man gerade, was die Nutzung betrifft, schon sehr aus dem Rahmen fallen, um hier wirklich auffällig zu werden.

            KUNDENSERVICE

            Private Internet Access™ verspricht einen Service für seine Kunden rund um die Uhr.. Damit gehört man in dem Bereich zu den besten und kundenfreundlichsten VPN-Anbietern.  Die Mitarbeiter des Unternehmens überzeugen auch beim Support mit höchster Professionalität. Anfragen wurden rasch und kompetent bearbeitet und beantwortet.

            Dazu kommt, dass die Website im Support-Bereich zusätzliche hilfreiche Informationen bereithält. Viele Fragen können damit schon beantwortet werden. Wer trotzdem sein Problem noch nicht lösen kann, dem steht ein Kontaktformular zur Verfügung, über das man sich per E-Mail an den Support wenden kann.

            Private Internet Access™ bietet auch eine 7-Tage Geld-Zurück-Garantie.

            LOGFILES

            Private Internet Access™ zeichnet laut eigenen Angaben keine Nutzerdaten auf, das betrifft damit auch den Datenverkehr oder die Nutzungsdauer.Damit sollte Privatsphäre als auch Anonymität gut unterstützt werden, allerdings ist der Anbieter in den USA beheimatet, weshalb US Behörden wohl auch Zugriff auf Benutzerdaten erhalten können.

            FAZIT unseres Testes:

            Private Internet Access™ bietet einige wirklich tolle Features wie das Multi-Hop VPN und verspricht auch keine Logfiles (Vorratsdaten) zu speichern, allerdings ist der Anbieter aus Großbritannien und der Firmensitz ist in den USA, was darauf schließen lässt, das zumindest US Behörden Zugriff auf Benutzerdaten erhalten können. Generell bietet der Anbieter auch nur Standorte in 10 Ländern an, was im direkten Vergleich zu anderen sehr wenig ist.  Vorteil ist aber sicher, dass man sich selbst gut schützen kann vor Schnüfflern im Internet und das der Anbieter auch eine wirklich gute performance bei der Geschwindigkeit in den USA bietet. Der preis ist mit weniger als 3 Euro pro Monat mehr als gut. Daher hat er auch unsere Empfehlung für Videostreaming aus den USA!

             


            [content-shortcode post_id=2207]

            1 Gedanke zu “PIA- Private Internet Access™ VPN – Testbericht & Erfahrungen.

            Schreibe einen Kommentar