ovpn.to & securevpn.to Anonyme VPN-Betreiber

ovpn.to und securevpn.to – Dubiose VPN-Anbieter ohne Namen & Haftung!

Viele Leser fragen mich, warum ich ovpn.to oder securevpn.to nicht getestet habe. Das habe ich zwar getan, aber ich veröffentliche dennoch keinen Testbericht darüber. Aus einem einfachen Grund: ovpn.to als auch securevpn.to werden von privaten Personen betrieben, sind keine Firmen und können auch nicht geklagt werden. Wer denen sein Geld sendet, der kann nix dafür erwarten, weil er die Firmen auch gar nicht belangen kann da diese einfach nicht existieren.

Also es gibt keinerlei Hinweise auf die Betreiber der Services, keine Unternehmensanschrift, keine anderen üblichen Vorkehrungen um die Betreiber haftbar machen zu können. Ist das nun vertrauenswürdig? Anonymität ist ja ok, aber was ist wenn man diesen Personen dann seine Daten anvertraut?

Zur Vollständigkeit:
Die beiden genannten Anbieter haben kein Impressum, es ist nicht möglich die Eigentümer oder Betreiber herauszufinden und das ist vielleicht für den einen oder anderen auch ein gutes Argument diese Anbieter zu wählen. Ich sehe es aber so, dass eben ein Anbieter dessen Identtät man nicht kennt, dem man aber Geld senden soll für seine Dienst damit nicht wirklich empfehlenswert ist. Es ist weder klar nach welcher Gesetzgebung dabei dann ein Vertrag zu Stande kommt, noch wer dahinter steckt. Daher haben ich diesen Artikel aus diesem Gesichtpunkt geschrieben. Das nun hunderte E-Mails von Mitarbeitern der Betreiber eintrudeln die das gerne anders darstellen möchten ist mir klar. Aber es ändert nichts an meiner Einstellung, solange die Anbieter eben Ihre Identiät oder Hintergründe auch offenlegen, wie es sich für seriöse Unternehmen gehört.

ovpn.to & securevpn.to Anonyme VPN-Betreiber
ovpn.to & securevpn.to Anonyme VPN-Betreiber

Kein Name, keine Firma = Keine Haftung?

Klar jetzt kann man dazu argumentieren, dass die Nutzer ja dennoch eine Leistung bekommen, wenn diese dort etwas bestellen. Klar, aber wie sollen wir denn nachprüfen, wie die Anbieter eigentlich arbeiten, wenn Sie selbst „anonym“ bleiben wollen und auch meine Fragen zu technischen Details beantworten möchten? Damit können diese Anbieter einfach alles auf deren Webseiten verbreiten und niemand wird jemals die Urheber dafür belangen können. Da die Betreiber ja nicht auffindbar sind und es keine Unternehmen mit eingetragenen Firmenstandorten gibt.

Wer nun denkt:
„Ok, wenn ich Anonymität haben will, dann ist es doch nur verständlich, das die Betreiber der Services auch „anonym“ bleiben möchten.“

Dieses Argument ist ja aber etwas einsseitig, denn die Nutzer geben den Betreibern Ihr Geld und die Betreiber können die IP-Adressen der Nutzer sehen. Also den Betreibern gegenüber sind die Nutzer der Services einfach nicht anonym. Umgekehrt ist dies dann aber nun eine sehr einseitige Angelegenheit, wodurch dieses Argument einfach nur sinnfrei ist.

Keine VPN-Testberichte, wenn es unseriös erscheint!

Wer meine Testberichte kennt, der weiß, dass ich mir oft kein Blatt vor dem Mund nehme. Aber ich möchte keine NICHT-Produkte von NICHT-Unternehmen bewerten. Das wäre mehr als nur unseriös! Daher veröffentliche ich hier keine Testberichte über Produkte von Firmen die keine offizielle Adresse oder Kontaktmöglichkeiten haben.

ovpn.to – Halbwahrheiten und auch bewusste Täuschungen der eigenen Nutzer!

Der Anbieter ovpn.to wird mittlerweile nicht mal mehr von eingefleischten Anonymitäts-Fans wirklich in Betracht gezogen. Zu viele Aussagen die bisher getroffen wurden stellten sich in der Vergangenheit als falsch heraus. Die größte Lüge die ovpn.to so verbreitet ist, das der Anbieter keine Logfiles speichert. Das mag schon sein, dass er das nicht bewusst tut, allerdings sind die Server dort so verwaltet, dass ein Betrieb ohne Logfiles einfach nicht möglich wäre.  Dazu kommt, der Anbieter verwendet gemietete Server, die IP-Adressen sind auf die Vermieter der Server registriert, das bedeutet, dass Anfragen von Behörden ohnehin nicht zu dem Betreiber sondern zu den Server-Vermietern gelangen. Das diese Ihre eigenen Server und die Nutzung inklusive aller Verbindungsdaten zum eigenen Schutz protokollieren, davon ist auszugehen! Daher ist es auch so, dass ovpn.to hier eindeutig den Benutzern Falschinformationen liefert. Das man anstelle eines Benutzerkontos einfache Zugangsnummer verwendet hilft den Nutzer da gar nicht dabei!“

ovpn.to

securevpn.to – Betreiber bleiben im Dunklen – keine Haftungsübernahme = kein Rechtanspruch

SecureVPN wird von drei Personen betrieben, die lieber unerkannt bleiben möchten. Nach Rückfragen hat sich herausgestellt, das diese wohl der deutschen Sprache sehr gut mächtig sind. Wo auch immer diese nun leben und von wo aus diese den Service nun betreiben? Was die Server betrifft die Securevpn.to verwendet, so lauten dessen IP Adressen auf die Hoster der Server. Anfragen nach dem Urheberrecht kommen daher an die Hoster, die je nach gesetzlicher lokaler Regelung auch zur Speicherung von Verbindungen verpflichtet werden könnten. (Bei Rechtsverletzungen ist dies in vielen Ländern vorgesehen).   Inwieweit securevpn.to Verträge hat, die eine Speicherung der aktiven Verbindungen zu den Servern ausschließen, ist uns leider nicht bekannt. In jedem Fall bleiben die Personen und Betreiber offenbar im Dunklen, weshalb sich auch keine Haftungen denen gegenüber auch nicht von Seiten der Nutzer die dafür bezahlen, über einen Rechtsweg ausgeschlossen sind. 

 

SecureVPN.to

 

 

20 Gedanken zu “ovpn.to und securevpn.to – Dubiose VPN-Anbieter ohne Namen & Haftung!

  1. Bitte nimm diesen Kommentar als konstruktive Kritik auf.

    Sogleich der obere Teil des Artikels klar von deiner Meinung zum Thema Impressum geprägt und komplett nachvollziehbar ist, so ist der untere Teil hauptsächlich mit leeren Behauptungen über die genannten VPN Anbieter gefüllt. Ich war so frei und habe die beiden VPN Anbieter mit diesem Artikel konfrontiert. OVPN.to hat bisher noch nicht geantwortet. Von SecureVPN.to habe ich folgende Antwort erhalten:

    „Hallo ***,
    Dass wir keine VPS von „www.vps.net“ verwenden,
    kannst du als Kunde ganz einfach selbst
    überprüfen. Zudem findest du in unserer
    Serverliste transparent beschrieben, welche
    Server dediziert und welche virtualisiert sind.
    Falls du keine VPS verwenden möchtest, kannst du
    jederzeit auf einen dedizierten Server ausweichen.
    Aktuell führen wir 26 dedizierte und 4 virtuelle
    Server in 23 Ländern.

    Wir bestehen seit der Gründung aus einem Team von
    drei Personen und niemand stammt aus der Ukraine.

    Warum der Betreiber dieser Plattform falsche
    Informationen verbreitet, wissen wir nicht.
    Auf unseren Kontaktversuch hat er nicht reagiert.
    Vielleicht kannst du ihn anschreiben und um
    Korrektur bitten. Wir wären dir sehr dankbar. :)“

    Wer von euch nun recht hat und darüber zu entscheiden liegt nicht in meiner Zuständigkeit, aber ich konnte feststellen, dass ein klarer Meinungsunterschied bezüglich des zweiten Teils des Artikels existiert. Es würde mich und bestimmt auch einige andere Leser freuen, wenn diese geklärt würden.

    Sobald OVPN.to auf meine Anfrage antwortet, werde ich die Antwort beifügen.

  2. besucht mal SecureVPN.to mit TOR!

    Stay Safe and Anonymous with our Non Logging Privacy Service!
    Unprotected Your IP: 85.248.227.165 – Slovakia

    Due to multiple hacking attempts we are temporarily blocking access from TOR!

  3. Der Anbieter von securevpn.to ist offenbar ein Ukrainer
    -> Falsch

    Er betreibt die server selbst
    -> Falsch

    denn er verwendet gemietete Virtuelle Mietserver wie diese hier: https://www.vps.net/
    -> Falsch

    Hast du überhaupt Nachforschungen angestellt oder willst du hier einfach nur Rufmord begehen?

    Mal sehen ob du zu dieser Kritik stehst und dich traust eine öffentliche Diskussion in deiner Feedbackbox zu führen.

    • ja gerne diskutieren wir.
      hast du antworten für die drei behauptungen? also wo ist der unternehmenssitz von securevpn.to ? wer sind die geschäftsführer?

      • Zuerst solltest du deine Aussagen belegen können. Andernfalls ist dein Bericht wirklich für die Katze.

        Wo finde ich Informationen darüber, dass SVPN von Ukrainern betrieben wird? Gegenfrage, warum versteht der Support nur Deutsch und Englisch, wenn der Betreiber aus der Ukraine stammt?

        Wo ist der Nachweis, dass nur virtuelle Server verwendet werden? Auf der Webseite (https://www.securevpn.to/index.php?page=serverlist) und bei meinem Test habe ich feststellen können, dass dort hauptsächlich dedizierte Server verwendet werden.

        • Ukraine als Standort, das bedeutet ja nicht, dass man dazu Ukrainer sein muss )
          Wo ist denn dann der Standort ? Wie lautet denn der Firmenname?

          Mietserver ist ganz einfach, checke die IP Adresse die du bekommst zb mit http://ipinfo.io und sieh nach wer der Registrant ist. Ist es nicht der VPN Dienst, dann sind die Server gemietet im Regelfall.

          • Wo steht denn die Ukraine als Standort von SVPN?

            Du weißt schon dass das die Infos zu der IP Range sind und nicht der Art von Server?

            Mir fehlen immer noch die Belege zu deinen Aussagen.

          • So ein Spaßvogel 🙂
            Lies meine Antwort auf deine letzte Meldung dazu, dann bist du schlauer 🙂
            Es ist irgendwie aber komnisch wenn Anbieter anstelle von Fragen zu beantworten irgendwelche Dinge ins treffen führen und das dann noch dazu anonym. Also wenn Du willst, dann veröffentliche die Daten deines Anbieters. Wer betreibt den service? Nach welcher Gesetzgebung? Wo ist die Firma registriert? usw.. ganz normale Angaben die selbstverständlich sein sollten. Wenn Du das nicht tun willst, dann lebe damit, dass wir das als NACHTEIL und UNSERIÖS bezeichnen weiterhin!

          • Bin mal gespannt ob du diesen Beitrag noch veröffentlichst oder ob dein privatsphäre Blog wirklich der Zensur unterfällt. 😉 Ein Screenshot wurde jedenfalls erstellt und wird gegenebenfalls veröffentlicht.

            „Lies meine Antwort auf deine letzte Meldung dazu, dann bist du schlauer ????“
            Bin ich nicht. Deswegen habe ich dir diese Fragen gestellt.

            „Wenn Du das nicht tun willst, dann lebe damit, dass wir das als NACHTEIL und UNSERIÖS bezeichnen weiterhin!“
            Ich schätze du verstehst nicht das du deinen Artikel auf nicht belgeten Behauptungen stützt die zudem noch falsch sind. Aber das willst du offensichtlich nicht einsehen. Ich habe deinen Blog sehr gemocht doch nun weiß ich und auch der Rest welche Qualität dahintersteckt.

            Vielen Dank für deine Zeit.

          • nein klar ich veröffentliche alles was nicht beleidigend ist.
            nur ich verstehe nicht, warum es auf die fragen keine antwort sondern laufend nur irgendwelche behauptungen gibt. also her mit den korrekten antworten und ich veröffentliche auch diese.

            LG Markus

          • aber ich finde es echt spannend mir etwas zu unterstellen und dann sogar mit drohungen usw zu agieren aber niemals die offenen fragen zu beantworten :))

        • Und was ist daran neu? Das steht auch im Impressum auf der Seite https://vpn-anbieter-vergleich-test.de/impressum/ Wir sind zumindest eine Organisation die Ihre Namen nennt, was ovpn.to offenbar nicht für notwendig erachtet. Allerdings Geld der Kunden kassieren will. Meine Seite nutzen die Leser ohne dafür nach deren Geld gefragt zu werden.

          Bitte unterlasst solche Meldungen laufend ich weiss eh, Ihr habt es nicht so gerne wenn man über Eure identität Fragen stellt. Aber im Geschäftsleben ist es nunmal unseriös das zu tun. Vielleicht solltet Ihr Euren Service lieber nur im Darknet anbieten, dort sind genügen Leute die auf „anonymität“ stehen. Ich tue das nicht gegenüber meinem Seerviceanbieter, wenn ich einen Service gegen Geld kaufen soll.

  4. Hast du selbst auch mehr als nur Halbwahrheiten oder Ausgedachtes für die Überschrift: ‚ovpn.to – Halbwahrheiten und auch bewusste Täuschungen der eigenen Nutzer!‘ ?
    Wo täuscht oVPN.to jemand?
    Die Aussage klingt so als wärst du fachlich nicht auf der Höhe: ‚allerdings sind die Server dort so verwaltet, dass ein Betrieb ohne Logfiles einfach nicht möglich wäre.‘
    Wieso können Server nicht ohne Logs geführt werden? Weitere und/oder sogar vorhergehende Kaskadierung obliegt dem User, bei jedem VPN Service.

    ‚… das bedeutet, dass Anfragen von Behörden ohnehin nicht zu dem Betreiber sondern zu den Server-Vermietern gelangen.‘

    ist das so? wieso hat oVPN.to gerade erst im IRC eine email gepostet, weil die Behörden über den Reseller an die Daten des Mieters gekommen sind? Wenn man keine Ahnung hat…

    Wenn das nicht freigeschaltet wird, kann man diese (deine) Seite sowieso vergessen.

    • Naja. Wenn Du Dir die technische Umsetzung ansiehst, dann wird es Dir klar warum das OHNE Logfiles eben dort nicht geht:
      Beispiel: Wenn Angreifer sich einen Kopie des Arbeitsspeichers machen kann, z.b. über Coldboot-Attack, dann würden die Behörden zwar die realen IP`s sehen, die in diesem Moment verbunden waren und wahrscheinlich – wenn sie bisschen „friemeln“ – auch sehen wer in diesem Moment welche Verbindungen offen hatte. Das ist dann zwar nicht gut, lässt sich aber Prinzip-bedingt nicht verhindern. Der Linux kernel/openvpn/ipsec/squid weiß zwangsläufig, welche IP mit welcher anderen IP redet, sonst könnte das ja nicht passend geroutet werden.

      In erster Linie kommen die Anfragen zu den Server-Hostern. Wenn diese die Daten nicht selber hergeben sondern eben den Mieter (ovpn) bekannt geben ist das halt so.

      Und was eigene Kaskaden betrifft 🙂 Weisst Du was eine Kaskade ist? das sind Client-Server-Client-Server verbindungen. Die bietet ovpn aber eben nicht an. Sonder Deine eigenen „Kaskaden“ die du meinst, haben immer den selben Ursprung (Und meint Tunnel in Tunnel / Parallel > NICHT Kaskadiert), weshalb ich Dir mal zeigen kann, wie man das in wenigen Minuten auflöst als Angreifer, das ist einfach der größte Blödsinn den sich so manche ausdenken weil Sie meinen dadurch ein Schnippchen schlagen zu können, nichtwissend das genau das Gegenteil dadurch erreicht wird.

      Ich freue mich aber auf eine Diskussion dazu.

Schreibe einen Kommentar