OVPN mit NordVPN vergleichen – wer hat die Nase vorn?

OVPN mit NordVPN vergleichen? Eine spannende Sache!

Zwei Provider wie NordVPN und OVPN – ist es überhaupt möglich, diese beiden auf den ersten Blick doch recht verschiedenen Services zu vergleichen? Nachdem wir ja Herausforderungen lieben, können wir diese Frage ganz klar mit JA beantworten. Wir haben uns den schwedischen Nischenspezialisten und den langjährigen VPN-Champion NordVPN bereits im Rahmen unserer Tests genau angeschaut. Die nächste Stufe ist eben jetzt der VPN Vergleich. Bist du gespannt auf die Ergebnisse? Dann nichts wie weiterscrollen!

Ein Vergleich, der es in sich hat

OVPN und NordVPN zählen beide zu Providern, die in unseren Tests richtig viele Punkte einstreifen konnten. Beide sind in den verschiedenen Kategorien sehr erfolgreich und bieten den Usern ein sehr gutes Services und effiziente Sicherheit. OVPN hat sich unseren Award für den schnellsten VPN sichern können, NordVPN jenen für den besten Schutz der eigenen Daten. Generell denken wir aufgrund unserer Tests und Erfahrungen, dass OVPN das Zeug dazu hat, in Zukunft ein starker Konkurrent für NordVPN zu werden. Der schwedische Provider arbeitet intensiv an seinem Angebot, baut laufend seine Serverinfrastruktur aus und hat NordVPN beim Thema Unterstützung beim Streaming abgehängt. 

Schnellster VPN im Test

Bester VPN für Datenschutz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein eher unbekannter Provider gegen einen Marktführer – David gegen Goliath?

Zu NordVPN muss man nicht viel sagen. Der Anbieter hat jahrelange Erfahrung, wird extrem viel beworben und verfügt auch über eine treue Fangemeinde auf der ganzen Welt (über 12 Millionen Kunden!) Absolut zu Recht, denn NordVPN bietet seinen Usern wirklich viel und überlegt sich auch  immer wieder etwas Neues zu fairen Preisen. Seien es innovative Features oder auch Zusatzprodukte wie ein eigener Passwortmanager.

Von OVPN hingegen haben viele wahrscheinlich noch nichts gehört (es sei denn, ihr lest fleißig unsere News 😊). Das ist aber ein Fehler und wird sich ändern! Denn der schwedische Anbieter setzt auf höchste Standards und kann mit höchster Anonymität und ultraschnellen Servern überzeugen. OVPN setzt auf hohen technischen Aufwand, was anfangs noch recht viel kostetet. Mittlerweile ist aber auch OVPN absolut leistbar und sogar günstiger als NordVPN.


Zu ungleiche Gegner oder fairer Wettkampf?

NordVPN – Test

nordvpn-logo-780

Testbericht       Webseite

OVPN – Test

OVPN Logo

Testbericht       Webseite


Vergleich der Unternehmen

NordVPN aus Panama

NordVPN handelt sehr sorgfältig, um die Daten der User zu schützen. Denn Verrechnung und technischer Betrieb des Providers sind getrennt. Erstere befindet sich in der Schweiz, zweiterer in Panama. Panama ist einer jener Staaten, die sich für einen VPN-Anbieter ausgezeichnet als Standort eignen. Denn hier gibt es keinerlei Zwang, Kundendaten sammeln zu müssen. 

Selbiges gilt für die Schweiz, wo NordVPN die Verrechnung angesiedelt hat. Wenn also eine Behörde oder ein Gericht versuchen sollte, an Userdaten zu kommen, stehen diese eher schlecht da. Die NordVPN-Kunden dafür umso besser.

OVPN aus Schweden

OVPN ist nicht umsonst in Schweden angesiedelt. In Sachen Sicherheit und Anonymität kann das Land punkten. Denn der Provider ist gesetzlich nicht dazu verpflichtet, Aktivitäten oder Daten seiner User zu speichern und auch nicht herauszugeben. Es gibt auch keinerlei Präzedenzfälle, wo vor Gericht doch eine Datenspeicherung erzwungen wurde. Sieht also sehr gut aus. 

OVPN hat sich aber trotz der guten Bedingungen in Schweden noch extra etwas einfallen lassen: Um entsprechende Vorsorge für den Fall der Fälle zu treffen, hat der Provider eine eigene Versicherung. Sollte es zu einem Verfahren kommen, sorgt diese Versicherung für juristische Unterstützung, um die Datenschutzrechte aufrecht zu halten. Das bringt einerseits den Kunden von OVPN etwas, aber auch dem Unternehmen – denn derartige Gerichtsprozesse können richtig teuer werden.

VPN-DienstnameNordVPNoVPN
BetriebsstandortPanamaSchweden
VerrechnungsstandortZypernSchweden
Lokale Gesetzgebung hat Einfluss auf Schutz der Kunden
Betrieb und Verrechnung getrennt
Server-Standorte5617
Keine Logfiles
Eigene DNS Server
Virtuelle Server
Dedzitierte Server
RAM-Disk Server
Eigentümer der Hardware
Eigentümer der IP-Adressen

Preise & Zahlungsarten

NordVPN – einfaches Tarifsystem ohne Limitierung

NordVPN bietet verschiedene Tarifmodelle, die ja nach Bindung günstiger werden. Da ist eigentlich für jeden etwas Passendes dabei. Angenehmerweise ist der Provider auch sehr transparent, Sonderklauseln oder Limitierungen gibt es nicht. Einzig die Geräte sind auf 6 zur gleichzeitigen Nutzung beschränkt. Aber damit kommt man sicher gut aus und kann nicht nur die eigenen, sondern auch die Geräte der Familie sichern.  Eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie ist ebenfalls enthalten, was sehr angenehm ist, wenn man den Service noch gar nicht kennt. Sieht man sich den 1-Jahres-Plan von NordVPN an, ist er teurer als jener von OVPN. Bei den Tarifen mit längerer Bindung dreht sich das allerdings um. 

Mit einem einzigen NordVPN-Nutzerkonto kannst du deine ganze Familie absichern – zu einem fairen Preis (v. a. in den Tarifen mit längerer Bindung).

Unser aktuelles NordVPN Angebot für dich: 
NordVPN Special  


OVPN – sicher & funktionell zu einem guten Preis

Anfangs hat OVPN relativ viel gekostet und man konnte zwar diverse Extra-Features wählen – diese mussten aber auch extra bezahlt werden. Die guten Nachrichten sind, dass der Provider seine Preisstrategie mittlerweile geändert hat. Für ca. 60 Euro jährlich erhalten die Kunden nun einen wirklich funktionellen, sicheren Service mit vielen Servern. Es gibt nach wie vor Zukaufsmöglichkeiten, bspw. „statische dezidierte  IP-Adressen“, die mit 3 Euro monatlich zu Buche schlagen. 

Was die Geräte betrifft, so ist auch OVPN genauso wie NordVPN beschränkt. OVPN erlaubt allerdings nur die gleichzeitige Nutzung auf 4 Geräten, also etwas weniger. Auch der schwedische Provider bietet eine Geld-zurück-Garantie.

Du kannst OVPN sogar mit Bargeld bezahlen!
Selbst für die Eröffnung eines Kontos ist KEINE E-Mail-Adresse nötig.

Unser aktuelles OVPN Angebot für dich:
OVPN Special 

 

Kosten / Tarife
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Kostenlose Nutzung
Tarif (1 Monat )11.95 USD11 EUR
Tarif (6 Monate )41.94 EUR (pro Monat 6.99 EUR)
Tarif (12 Monate )83.88 USD (pro Monat 6.99 USD)59.88 EUR (pro Monat 4.99 EUR)
Tarif (24 Monate )119.76 USD (pro Monat 4.99 USD)
Tarif (36 Monate )125.64 USD (pro Monat 3.49 USD)
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto64
TestmöglichkeitenGeld-Zurück-GarantieGeld-Zurück-Garantie

Die Anwendungen im Detail

NordVPN – auch mit FireTV und KODI Addon verwendbar

NordVPN deckt mit seinen sehr einfach bedienbaren Apps und Software eigentlich alle Geräte und Betriebssysteme ab. Darüber hinaus kannst du mithilfe von Installationsanleitungen auch via Open Source weitere Geräte verbinden. Im Vergleich zu OVPN kannst bietet NordVPN auch die Möglichkeit, den Service mit FireTV und dem KODI Addon zu nutzen. Mit NordVPN, genauso wie mit OVPN, bist du auch bei VPN-Verbindungsproblemen bzw. einem Ausfall sicher dank Killswitch.

NordVPN Anwendungen für alle Geräte
NordVPN Anwendungen für alle Geräte

OVPN – sehr gute Browserweiterungen

OVPN hat für macOS, Windows und Linux eigene Anwendungen im Programm.

OVPN Anwendung verbinden mit Multihop
OVPN iOS Anwendung verbinden mit Multihop

Alle anderen Geräte kannst du via OpenVPN verbinden, was dank sehr guter Anleitungen problemlos klappt – auch für „Neulinge“. Mit dem Standard Wireguard Client ist es außerdem möglich, Geräte wie Router, Streaming-Boxen etc. direkt zu nutzen, da dieser Client mittlerweile in sehr vielen Geräten inkludiert ist. Auch NordVPN bietet dieses Protokoll an.

Generell unterscheiden die beiden sich bei den Protokollen nur in einem Fall: OVPN bietet SOCKS5, NordVPN zwar nicht, dafür aber SSL/Proxy. 

Was OVPN sehr gut macht sind seine Browsererweiterungen für Google Chrome, Vivaldi, Opera und Firefox. Damit klappt wenn notwendig der Serverwechsel sehr schnell. 

VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Verfügbare ProtokolleIKEv2Multi-Hop-VPNOpenVPN (TCP)OpenVPN (UDP)SSL/ProxyWireGuardOpenVPN (UDP)IKEv2Multi-Hop-VPNOpenVPN (TCP)SOCKS5WireGuard
Eigene Anwendungen/AppsAndroidAndere OS/IntegrationApple iOSASUSWRTChrome ErweiterungDD-WRTFirefox ErweiterungFireTVKODI AddOnLinuxMac OSXOpenVPN UDPOpenWRTTomatoWindowsAndroidAndere OS/IntegrationApple iOSASUSWRTChrome ErweiterungDD-WRTFirefox ErweiterungLinuxMac OSXOpenVPN UDPOpenWRTTomatoWindows
KillSwitch Funktion
Sprache der AnwendungenEnglischDeutschFranzösischSchwedischSpanischEnglischDeutschSchwedisch

 

Geschwindigkeit im Vergleich

NordVPN überzeugt mit hervorragender Geschwindigkeit

In unseren Tests konnte NordVPN stets mit Top-Speed überzeugen, v. a. bei den Verbindungen zwischen Frankfurt und New York. Die Server schaffen eigentlich so gut wie alle bis zu 300MBit/s, man muss nur die Auslastung der Server vorher checken. Seit Ende April bietet NordVPN auch WireGuard an, was eine Verdoppelung der Geschwindigkeit im Vergleich zu OpenVPN ermöglicht – unbedingt ausprobieren!

OVPN hat sich Titel „Schnellster VPN“ überhaupt gesichert

NordVPN bietet sehr gute Geschwindigkeiten, da gibt es nichts zu meckern. OVPN ist bei diesem Thema allerdings der absolute Star überhaupt. Denn OVPN konnte sich den Titel „Schnellster VPN“ am Markt sichern. Durch die Verwendung von WireGuard schafft es das Service auf mehr als 605MBit/s. Ein derartig rasantes Ergebnis konnten wir zuvor noch mit keinem anderen Provider erzielen! Aber auch die OpenVPN Ergebnisse können sich mit 400MBit/s absolute sehen lassen. Die Server von OVPN scheinen super erreichbar und technisch auf Top-Stand zu sein, ansonsten wären solche stabilen und guten Ergebnisse nicht möglich. 

Maximale Geschwindigkeit getestet
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Download281004 kbps677890 kbps
Upload250111 kbps623210 kbps
Jitter2 ms1 ms
Ping25 ms11 ms
Getestet mit OpenVPN (UDP) am19.07.202026.06.2020
Verbindung innerhalb vonDeutschlandDeutschland

Vergleich mit bekannten VPN Services:

Maximale Geschwindigkeit getestet
VPN-DienstnameNordVPNoVPNSurfshark VPNExpressVPNCyberGhost VPN
Download281004 kbps677890 kbps130210 kbps121900 kbps107890 kbps
Upload250111 kbps623210 kbps115800 kbps129230 kbps89990 kbps
Jitter2 ms1 ms1 ms1 ms5 ms
Ping25 ms11 ms31 ms31 ms37 ms
Getestet mit OpenVPN (UDP) am19.07.202026.06.202007.07.202021.06.202019.07.2020
Verbindung innerhalb vonDeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschlandDeutschland

Privatsphäre Vergleich

NordVPN – externe Sicherheits-Audits, eigenes Bug Bounty-Programm

Jeder, der ein VPN nutzt, möchte damit in erster Linie anonym bleiben. Leider tut aber nicht jeder  Provider so viel wie für die Privatsphäre der User, wie beispielsweise NordVPN. Der Anbieter setzt verschiedenste Maßnahmen und höchste Standards bei seinen Servern und Verschlüsselungsmethoden, um seine User perfekt zu schützen. Seit 2019 werden die Sicherheitsvorkehrungen sogar durch unabhängige Auditoren geprüft. Und all jene Risiken bzw. Sicherheitslücken, welche die internen Techniker „übersehen“, könnten von den Usern entdeckt werden – dafür gibt es im eigenen NordVPN Bug Bounty-Programm auch Belohnungen. 

OVPN – 100 % eigene Server & Hardware, super-anonym

Auch OVPN liegt die Privatsphäre seiner Kunden sehr am Herzen. Genauso wie NordVPN hat der Provider den technischen Betrieb und die Verrechnung auf zwei Standorte verteilt, um Daten besser zu schützen. Außerdem setzt OVPN ausschließlich auf den Einsatz eigener Hardware und Server, die abgeschlossen sind und dank temporärer Speicher keinerlei Daten langfristig speichern. Allein die Tatsche, dass OVPN schon seit Jahren bei eingefleischten Torrent-Fans das VPN der Wahl ist, sagt schon einiges über die Anonymität, die der Provider bietet, aus. 

Anonym im Internet
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Veränderte virtueller Standort
Schutz vor Auskunftsersuchen
Allg. Überwachung verhindern
Gezielte Überwachung verhindern
Keine Logfiles
Obfusication (Maskierung)

Vergleich mit bekannten VPN Services:

Anonym im Internet
VPN-DienstnameNordVPNoVPNSurfshark VPNExpressVPNCyberGhost VPN
Veränderte virtueller Standort
Schutz vor Auskunftsersuchen
Allg. Überwachung verhindern
Gezielte Überwachung verhindern
Keine Logfiles
Obfusication (Maskierung)

Streaming Möglichkeiten 

Streaming mit NordVPN 

Die guten Nachrichten gleich vorweg, da dies ein wesentlicher Punkt für alle Film- und Serienfans bei der Entscheidung für einen VPN-Provider ist: NordVPN wird (momentan) nicht von Netflix Deutschland blockiert! Du kannst es also auch im Ausland genießen. Leider gilt dies aber nicht für DAZN, Amazon Prime Video u. a. Wenn du aber ein Fan von US- oder britischen Serien und Filmen bist, hat NordVPN die Nase vorn. Denn das Streamen dieser Inhalte klappt ausgezeichnet damit.

Streaming mit OVPN

Muss Privatsphäre mit schlechten Streaming-Möglichkeiten im Ausland einhergehen? Könnte sein, muss es aber nicht! Das beweist zumindest OVPN: In der letzten Zeit hat der Provider sehr an sich gearbeitet, um seinen Usern umfassendes Streaming überall auf der Welt anbieten zu können. So gibt es beispielsweise auch SmartDNS auf den Servern und TV Sender wie ORF oder das Schweizer SF, RTL etc. können gestreamt werden, wenn man gerade nicht im Inland unterwegs ist.  Allerdings klappen DAZN und Sky (noch) nicht mit OVPN. Der Anbieter ist aber guter Dinge, auch diese Schwächen noch ausmerzen und das Streaming-Portfolio erweitern zu können. Und, ja: Das deutsche Netflix im Ausland Streamen funktioniert mit OVPN ebenfalls und darüber hinaus auch Amazon Video.

Streaming von TV und Videoinhalten
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Nutzung am Heim-Router
Nutzung mit KODI
SmartDNS
FireTV App
Abmahnungen vermeiden
Unterstütze Streaming-PlattformenNetflix (DE)DAZN (DE)Sky (DE)Eurosport (DE)Maxdomezattoo (CH)WaipuJOYNTVNowARD (DE)ZDF (DE)BR DE)N24 (DE)MDR (DE)rbb (DE)WDR (DE)Arte DE)3Sat (DE)Pro7 (DE)Sat1 (DE)Kabel1 (DE)Disney+ (DE)MagentaTV (DE)ORF (AT)SRF (CH)Servus TV (DE, AT, CH)Netflix (DE)Eurosport (DE)Maxdomezattoo (CH)TVNowARD (DE)ZDF (DE)BR DE)N24 (DE)MDR (DE)rbb (DE)WDR (DE)Arte DE)3Sat (DE)Pro7 (DE)Sat1 (DE)Kabel1 (DE)MagentaTV (DE)ORF (AT)SRF (CH)Servus TV (DE, AT, CH)
Unterstützte internationale Streaming-PlattformenDisney+ (US)Hulu (US)Amazon Prime Video (US)Netflix (US)Apple TV (US)Watch ESPN (US)Channel 4 (US)NFL Gamepass (US)MLB.tv (US)abc (US)CBS (US)FOX (US)NBC (US)Showtime (US)FLIX (US)epix (US)HBO Now (US)ITV (UK)Eurosport (UK)Sky (UK)BBC iPlayer (UK)Sky News (UK)Bloomberg (UK)BT Sport (UK)Channel 4 (UK)Sky Go (IT)YouTubeSpotifystarz (US)hustlerTV (US)PenthouseTV (US)PlayboyTV (US)Disney+ (US)Hulu (US)Amazon Prime Video (US)Netflix (US)Apple TV (US)Watch ESPN (US)Channel 4 (US)NFL Gamepass (US)MLB.tv (US)abc (US)CBS (US)FOX (US)NBC (US)Showtime (US)FLIX (US)epix (US)HBO Now (US)Eurosport (UK)Sky (UK)BBC iPlayer (UK)Sky News (UK)Bloomberg (UK)BT Sport (UK)Channel 4 (UK)YouTubeSpotifystarz (US)hustlerTV (US)PenthouseTV (US)

OVPN & NordVPN sind beide ideal für Torrent Downloads!

Sowohl OVPN als auch NordVPN eignen sich ausgezeichnet für Torrent. Beide bieten Top-Geschwindigkeiten, OVPN überhaupt sensationelle. Und auch die Privatsphäre der User wird sehr gut geschützt, was gerade bei Torrent im Hinblick auf Ausforschungen und Abmahnungen, extrem wichtig ist. Hier kann man wirklich beiden Anbietern absolut vertrauen. Auch der Killswitch ist bei beiden im Programm, lediglich bei den Portweiterleitungen hat OVPN ein Extra vorzuweisen, das NordVPN nicht hat.

Download und Torrent
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Torrent Nutzung erlaubt
Eigene Torrent Server
Abmahnungen vermeiden
Portweiterleitungen

Die Services am Router verwenden?

NordVPN kann direkt auf ASUS Wifi Routern verwendet werden

Du kannst NordVPN direkt und dauerhaft auf einem ASUS Wifi Router verwenden, was sehr praktisch ist. Zumal du so auch die xBox, SmartTV-Geräte etc. anbinden kannst. Allerdings kann es zu Einschränkungen bei der Geschwindigkeit und den Einsatzmöglichkeiten kommen, da NordVPN nur OpenVPN unterstützt. Wenn du einen Server wählst, der aufgrund vieler User dann überladen ist, musst du dich aufgrund fehlendem Load Balancing selbst um einen Server-Wechsel kümmern, damit der Router wieder ins Laufen kommt. Das ist natürlich etwas mühsam.

OVPN bietet mit Vilfo sogar eigenen Router an

Schnelligkeit ist bei OVPN offensichtlich generelles Unternehmensmotto: Denn auch der selbst entwickelte Router Vilfo hat sich zum schnellsten VPN-Router am Markt gemausert. Entsprechend gut ist OVPN für die Verwendung am Router geeignet.

Wireguard als Schlüssel zu umfassenden Möglichkeiten

Und das nicht nur am eigenen Vilfo Router (der relativ teuer ist), sondern generell auf jedem Router, der OVPN-Client tauglich ist. Nimmt man dann auch noch das Wireguard Protokoll her, ist eine Anbindung an viele weitere Geräte möglich. OVPN verfügt im Gegensatz zu NordVPN sowohl über Load Balancing als auch über ausfallsfreien Betrieb.

Link: Vilfo Router Testbericht

Betrieb am VPN-Client Router
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Verwendung auf Routern
Load Balancing
Ausfallsfreier Betrieb
Eigene Router Anwendung
Kompatibel mitASUSGl-iNetDD-WRTTomatoVilfo RouterASUSGl-iNetDD-WRTTomatoVilfo Router

Macht Online Gaming mit NordVPN und OVPN Spaß?

Auch hier können wir beiden Anbietern getrost ein sehr gutes Zeugnis ausstellen. NordVPN und OVPN werden euch beim Online Gaming sicher nicht den Spaß verderben. Beide bieten geringe Latenzzeiten und können auf Spielekonsolen wie xBox und Playstation verwendet werden.

Angeblich sollen Spielekonsolen in Zukunft auch über das Wireguard Protokoll verfügen. Dies wäre ein Vorteil für OVPN, aber auch NordVPN hat seit Ende April Wireguard – also sollten hier auch keine großen Unterschiede auf euch zukommen. 

Online Gaming
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Geringe Latenzzeiten
Nutzung auf SpielekonsolenPlayStationXBoxPlayStationXBox
DDoS Schutz

Welcher Service funktioniert auch im Ausland gut?

NordVPN – sinnvoller Reisebegleiter

NordVPN ist jedenfalls ein sinnvoller Reisebegleiter, mit dem du dank einiger wichtiger Funktionen auch in restriktiven Staaten wie China Sperren sicher und anonym überwinden kannst. Du musst dich allerdings darauf einstellen, dass du z. B. deutsche Inhalte beim Streaming nicht nutzen kannst. Denn eine Verbindung mit einem deutschen NordVPN Server ist nicht möglich. 

Ich packe meinen Koffer und … nehme OVPN mit!

Im Vergleich zu NordVPN gibt es das Problem deutscher Inhalte im Ausland nicht so umfassend. Auch mit diesem Provider kannst du überall Sperren umgehen, selbst mit Smartphones. Der kleine Wermutstropfen dabei ist aber, dass es keine eigene iOS und Android App von OVPN gibt. Du musst dir also freie Apps selbst einrichten. Aber wenn du das mal geschafft hast (und es ist schaffbar, wenn auch etwas Aufwand), dann ist OVPN auf Reisen gar nicht mehr wegzudenken. 

VPN für Reisen und im Ausland
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Nutzung in restriktiven Netzwerken (China, Hotels)
Obfusication (Maskierung)
Schutz in unsicheren Wifi-Netzwerken
Shadowsocks oder SOCKS5

Wer hat den besten Kundenservice?

NordVPN Kundenservice mit Live Chat rund um die Uhr

NordVPN ist auch beim Support gut aufgestellt. Du kannst den Provider auf verschiedene Arten erreichen, allerdings musst du Englisch sprechen. Deutsch wird zwar angeboten, aber nur mithilfe von Übersetzungsprogrammen, was nicht immer ideal ist. Es gibt aber auch eine deutsche NordVPN Webseite, was angenehm ist.

OVPN Kundenservice mit Technikern als Ansprechpartner

Auch OVPN ist auf verschiedene Arten erreichbar und bietet seit Kurzem seine Webseite auch in deutscher Sprache an. Du musst natürlich nicht Schwedisch sprechen, wenn du mit dem OVPN Support Kontakt aufnimmst. Es klappt auch mit Englisch oder Deutsch (allerdings sind auch hier Übersetzungsprogramme im Einsatz). Beim OVPN Kundenservice sind Techniker im Einsatz, die sich wirklich auskennen!

Kundenservice
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
Sprache der AnwendungenEnglischDeutschFranzösischSchwedischSpanischEnglischDeutschSchwedisch
KundenserviceFAQ WebseiteE-MailLive-ChatE-MailFAQ WebseiteLive-Chat
Sprache im KundenserviceEnglischFranzösischSchwedischDeutschEnglischSchwedisch

Funktionen der beiden Services im Vergleich

NordVPN

NordVPN liegt trotz seiner hervorragenden Marktstellung keinesfalls auf der faulen Haut. Ganz im Gegenteil: Der Provider kann wirklich sehr viele Spezialfunktionen anbieten und arbeitet permanent an sich und auch weiteren Zusatzprodukten.

NordVPN Specials im Netzwerk

Höhere Anonymität durch Multi-Hop-VPN

So bietet NordVPN (ebenso wie OVPN) auch Multi-Hop. Das bedeutet zusätzlichen Sicherheitsgewinn durch mehrfache Verschlüsselung, da der User sich bei zwei VPN-Servern anmeldet. So weiß der letzte verwendete Server nur die Daten des vorherigen Servers und nichts über die eigentliche „Datenquelle“. Der User kann die verwendeten Standorte aber nicht frei wählen, sondern es gibt vier vorgegebene Kombinationen (u. a. zwischen den USA und Kanada). OVPN bietet eine Kaskade, von Malmö nach Stockholm. Bei NordVPN ist Multi-Hop im Preis inkludiert, bei OVPN muss man für dieses Extra aufzahlen. 

Direkte TOR-Anbindung

Hier kann NordVPN gegenüber OVPN punkten und auch gegenüber vielen anderen Providern, die meist keine TOR-Anbindung bieten. NordVPN hat derartige Server in Lettland, Japan und Schweden, über diese kannst du dich mit dem TOR-Netzwerk direkt verbinden. Ähnlich wie bei Multi-Hop weiß auch hier der TOR-Zugangspunkt nur die Identität des vorigen Zugangspunktes – wiederum top für die Anonymität der User!

NordVPN Server meist gemietet

Im Gegensatz zu OVPN nutzt NordVPN fast nur gemietete virtuelle Server (und einige dezidierte Server mit eigener Hardware), was aber der Sicherheit keinen Abbruch tut. NordVPN verfügt auch über ausreichend IP-Adressen für seine User (zwar auf Hoster registrierte, aber nachdem NordVPN ein Top-Kunde ist, sollte es zu keinen Problemen kommen). Eigene IP-Adressen sind nicht vorhanden, auch keine statischen IP-Adressen (diese gab es früher mal) – im Vergleich dazu bietet OVPN beides.

OVPN – 100 % self made & einzigartig

OVPN legt Wert auf Details und ist ganz offensichtlich mit Akribie und Leidenschaft bei der Sache. Der Provider bietet viele einzigartige Funktionen, die man nicht bei vielen Anbietern finden kann. Es hat ganz den Eindruck, dass hier Profis am Werk sind, die gerne selbst mit angreifen und für die perfekte Realisierung sorgen. Folgende Features von OVPN sind besonders außergewöhnlich und nennenswert: 

Wireguard  Server

Wireguard VPN Protokoll

Wireguard hat viele Vorteile, wie wir oben schon beschrieben haben. Allerdings hat es auch den Nachteil, dass interne IP Adressen nicht dynamisch verwaltet werden können. Um dieses Problem zu lösen, müssen die Entwickler-Codes ständig angepasst werden. Diese Herausforderung bleibt natürlich auch OVPN nicht erspart. Allerdings hat sich der Provider für eine andere Vorgehensweise entschieden. OVPN ändert den Code nämlich nicht. Damit setzt der Anbieter anstatt auf Komfort auf Sicherheit: Die User müssen zwar immer einen eigenen Zugangscode für jedes ihrer Geräte erstellen. Aber die Implementation von Wireguard bleibt so immer kontrollierbar und transparent. Das ist bei vielen anderen Providern nicht der Fall.

Eigene (Smart) DNS Server

Jeder einzelne Server von OVPN ist gleichzeitig ein DNS-Server. Das bedeutet optimale Geschwindigkeit und Sicherheit, da bei einem Abruf von DNS Funktionen diese am Server verbleiben. Außerdem bietet SmartDNS den Vorteil für alle Streaming-Fans, dass die verschiedenen Portale wie Netflix oder Amazon Video auch im Ausland den VPN nicht sperren. 

Nur temporäre Speicher, keine Logfiles

OVPN arbeitet bei seinen Servern nicht mit Festplatten, sondern mit temporären Speichern. Es werden keine Protokolle aufgezeichnet. Damit ist die Identität der User niemals in Gefahr, selbst wenn die Server beschlagnahmt werden sollten.

Eigene Hardware in gesicherten Racks

OVPN verfügt ausschließlich über eigene Server und damit über die absolute Kontrolle (die man ja mit gehosteten Severn niemals haben kann). Die Server befinden sich in gesicherten und versperrten Racks, welche gemietet werden. Ein Zugriff von außen auf die Hardware durch Unbefugte ist nicht möglich! 

VPN Server Österreich: Vorderseite des Servers
VPN Server Österreich: Vorderseite des Servers
VPN Server Österreich: Rückseite des Servers
VPN Server Österreich: Rückseite des Servers

Eigene IP Adressen 

Dass OVPN die IP-Adressen „ausgehen“ kann nicht passieren. Warum das? Der Provider hat auch eigene IP-Adressen für sich registriert. Und zwar nicht nur ein paar Tausend, sondern Billionen von IP Adressen könnten die User nutzen. Theoretisch.  Das hat – wie von OVPN bekannt – natürlich wieder Sicherheitsvorteile. Denn derartige eigene IP Adressen sind vor dem Zugriff durch Dritte sicher. 

Sonderfunktionen
VPN-DienstnameNordVPNoVPN
AlwaysOn Server
Autom. IP-Wechsel
Dedicated Server
Eigene DNS
Eigene Hardware
Firewall
Geteilte IP
IPv4
IPv6 (neu)
Keine Logfiles
KillSwitch
LoadBalancing
Malwarefilter
Multi-Hop VPN
NeuroRouting
Obfuscation (Maske)
Own IP adresses
Own Torrent Server
Portweiterleitungen
RAM-Disk (k.HDD)
SmartDNS
Statische IP
Tracking-Blocker
Virtuelle Server
VPN-zu-TOR


Erstellt am:20. Juni 2020


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

Schreibe einen Kommentar