NordVPN auf VPN-Routern macht erneut Probleme

NordVPN ist ein recht beliebter VPN Service und immer mehr Nutzer setzen dabei auch diesen Service direkt auf VPN-Routern zu Hause ein. Wir haben in einigen Artikeln bereits darüber berichtet. So hatte aber 2019 der Anbieter quasi über Nacht die Unterstützung des Protokolles „PPTP“ eingestellt gehabt und damit die Einsatzmöglichkeiten auf Routern damit deutlich reduziert gehabt.

OpenVPN 2.4 Client ist ab sofort Voraussetzung

In den letzten Wochen wurde nun erneut eine technische Veränderung des Anbieters publik, da die Server offenbar nun keine Abwärtskompatibilität zu den am meisten verwendeten OpenVPN Protokoll haben. das bedeutet in der Praxis, dass Nutzer von VPN Routern die nicht den aktuellen Stand des Protokolls unterstützen: OpenVPN 2.4 Client, nun Probleme haben sich damit zu verbinden.

Viele neuere Router haben zwar die Möglichkeit über ein Firmwareupgrade auch diese neuere Version zu nutzen, jedoch betrifft es durchaus viele Router die weiterhin mit OpenVPN 2.3 Client ausgestattet bleiben.

Aktuelle OpenVPN Client Version am Router überprüfen

Wir haben NordVPN aufgrund der erneuten Veränderung die auch Bestandskunden des Services betrifft danach gefragt und leider nur Ausreden erhalten. Denn die Begründung warum diese Massnahmen nun bei allen verfügbaren Servern angewandt wird und damit für Probleme bei VPN Router Eigentümern sorgen kann sind sonst nicht nachvollziehbar. Es sieht für uns aber so aus, als würde NordVPN in diesem Fall nur wenig Wert auf Nutzer legen, die den Service gerne über den Router verwenden möchten.

NordVPN weiterhin nicht für Routereinsatz empfehlenswert!

NordVPN war aber schon in der Vergangenheit nicht um diese Gruppe an Nutzern wirklich interessiert. Kleine einzelne VPN Server die aufgrund der technischen virtuellen Umsetzung häufigen Neustarts ausgesetzt sind, machten es im Routerbetrieb ohnehin laufend notwendig, manuelle Veränderungen durchzuführen. Das führte auch dazu, dass viele Nutzer obwohl sie dachten über NordVPN geschützt zu sein, in Wirklichkeit seit Tagen oder Wochen völlig ungeschützt zurückgelassen wurden. Klar kann man dies über Einstellungen oder KillSwitch auch auf den meisten Routern manuell verhindern, in der Praxis jedoch bleibt dann der häufige Eingriff in die Router Konfiguration aber weiterhin bestehen. Was vielen Nutzern die Freude am VPN auf Router Einsatz gehörig vertan hatte.

Wer sich für eine dauerhafte Lösung zu Hause mit einem VPN interessiert, sollte keinesfalls NordVPN dabei einsetzen! Das ist das was wir seit Jahren unseren Lesern versuchen zu erklären und weshalb der Service in keinen Empfehlungen dafür vorkommt.

TIP: Unser Router Ratgeber gibt Dir alle Antworten zu Fragen im Zusammenhang mit VPN Services die man zu Hause über einen Heimrouter verwenden möchte.

 


Erstellt am:15. März 2021


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

Schreibe einen Kommentar