NEU – NordLocker: Verschlüsselungs-“Tresor” von NordVPN

Ab sofort sorgt NordVPN nicht mehr nur für deine Anonymität im Internet. Der beliebte VPN Provider bietet nun auch ein eigenes Verschlüsselungstool. NordLocker ist, wie der Name schon verrät, ein Tresor, in dem du deine Daten und Ordner mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung vor neugierigen Augen und ungewollten Zugriffen „wegsperren“ kannst – wo auch immer du möchtest.

Hintergrund des neuen Tools ist das Risiko von Clouds: Natürlich sind diese sehr praktisch und man lädt diverse – auch sehr persönliche oder sogar geheime – Dinge hoch. Allerdings weißt du weder, ob nicht Sicherheitslücken bestehen, ob die Daten wirklich verschlüsselt werden und falls ja, wer den Schlüssel überhaupt besitzt … Du musst deinem Cloud-Anbieter also voll vertrauen.

Sicherheit deiner Daten sollte keine Vertrauenssache sein!

Genau das sollte aber laut NordVPN nicht sein: Denn die Sicherheit deiner Daten darf nicht zur reinen Vertrauenssache werden! Die Lösung dafür liegt in Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die sowohl ein wirksames Mittel gegen Cloud-Risiken als auch Datensicherheits-Probleme ist. Allerdings musst du selbst vor dem Tranfer von Daten auf die Cloud für Verschlüsselung sorgen. Mühsam. Und wie wir alle wissen: Was mühsam ist, vergessen wir gerne.

Eine Extraschicht Sicherheit, wo auch immer du deine Daten ablegstNordLocker speichert deine Dateien, wo du willst

Das weiß auch NordVPN und möchte Usern dabei helfen – mit einem möglichst einfachen und schnellen Weg zur Verschlüsselung von Daten. Und hier kommt der neue NordLocker ins Spiel: NordVPN sieht das Tool nicht als Cloudspeicher, sondern als Tresor, der deine Daten mit einer Extraschicht Sicherheit umhüllt. Ganz egal, wo du sie letztendlich ablegst – lokal oder bei einem Clouddienst! Du musst deine Gewohnheiten in der Hinsicht nicht ändern.

NordLocker schützt deine Daten mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

NordVPN hat bei NordLocker viel Wert auf eine einfache Bedienung gelegt, die auch weniger technikaffine User entgegenkommen soll. Komplizierte Verschlüsselung gehört damit der Vergangenheit an. Mit der NordLocker App sicherst du deine Daten binnen Sekunden mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Drag-and-Drop in einen Tresorordner und fertig. Bei NordVPN spielt die Privatsphäre der User eine große Rolle, entsprechend sieht der Provider selbst deine Daten ebenfalls nicht.

NordLocker verschlüsselt deine Daten

Verschlüsselungsmethoden von NordLocker

NordLocker basiert auf GoCryptFS, was die Datenverschlüsselung auf Dateienebene ermöglicht. Damit ist kein ultimatives Backup-File notwendig, das du jedesmals, nachdem du eine neue Datei hinzugefügt hast, wieder neu verschlüssen musst. So kannst du deinen normalen Arbeitsprozesse beibehalten, auch wenn du NordLocker verwendest. Die zentrale Verschlüsselung von NordLocker fundiert auf assymetrischer Verschlüsselung mit ECC-Algorithmen. Diese bieten eine höhere Resistenz gegen Schwachstellen und ermögliche das selbe Sicherheitslevel wie das gebräuchliche RSA, nur mit viel kleineren Schlüsselgrößen.

NordLocker arbeitet mit einem öffentlichen und einem geheimen Schlüssel – ein perfektes Paar. Ein File, das mit deinem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt wurde, kann nur mit deinem privaten Schlüssel entschlüsselt werden. Der öffentliche Schlüssel muss also kein Geheimnis bleiben. Der private allerdings ist das ultimative Geheimnis, der die App niemals in einer offenen Form verlässt. Er ist mit innovativen XChaCha20-Poly1305-IETF direkt auf deinem Gerät verschlüsselt. Die Sicherheit dieses Algorithmus wurde von Forschern und der Kryptographen Community im Detail geprüft und akzeptiert.

So verschlüsselt NordLocker deine Dateien

Der Locker ist ein verschlüsselter Ordner, der deine Geheimnisse bewahrt. Alles, was du hinzufügst, wird durch Verschlüsselung abgesichert. Mit einfachem Drag und Drop deiner Datei in den Locker-Ordner wird diese automatisch verschlüsselt. Im Hintergrund wird natürlich fleißig gearbeitet, ohne dass du es mitbekommst: GoCryoptFS verlangt zum Öffnen und Verschließen eines Lockers logischerweise einen Locker-Schlüssel.

Wo kommt dieser Schlüssel her? Wenn ein Locker anlegt wird, wird ein 256-bit Schlüssel mit Libsodium generiert. Danach wird dieser Locker-Schlüssel aber noch mit XSalsa20-Poly1305 MAC unter Verwendung deines geheimen Schlüssels verschlüsselt (dieser wird dir beim Aufsetzen deines Accounts zugewiesen). Jetzt ist der Locker-Schlüssel gesichert und die Datei kann verschlüsselt werden. Hierfür verwendet NordLocker AES-GCM für die Verschlüsselung des Dateiinhalts und EME für die Verschlüsselung des Dateinamens.

Nur das NordLocker Master-Passwort öffnet deinen Tresor

Um Zugang zu den Dateien im Tresor zu erhalten, muss der User ein Master-Passwort festlegen. Jedes Mal, wenn du deinen Tresor öffnen willst, benötigst du dieses Passwort. Es sollte also gut zu merken sein, da du es oft brauchen wirst. Das Master-Passwort ist außerdem wichtig für die Verschlüsselung des geheimen Schlüssels. Du bist der einzige, der das Master-Passwort kennt. Es wird weder in der App noch auf den NordVPN Servern gespeichert, um nicht gehackt zu werden.

Recovery-Schlüssel für den Notfall

Solltest du dein Master-Passwort trotz seiner Wichtigkeit vergessen oder verlieren, kannst du es mit dem sogenannten Recovery-Schlüssel zurücksetzen. Diesen Recovery-Schlüssel erhältst du als Notfall-Tool bei der Registrierung. Am besten legst du diesen Schlüssel an einem sicheren, „realen“ Platz ab – nicht online. Achtung: Wenn du sowohl Master-Passwort als auch Recovery-Schlüssel verlierst hast du keine Zugangsmöglichkeit mehr zu deinen Daten!

Vorteile von NordLocker im Überblick

  • Verschlüsselung mit nur einem Klick
  • Möglichkeit, das Master-Passwort zurückzusetzen
  • Mit jedem Dateityp und -größe möglich
  • Verschlüsselt die lokal am Computer gespeicherten Daten genauso wie jene in der Cloud
  • Zugang auf mehreren Geräten
  • App für macOS und Windows verfügbar
  • Starke Verschlüsselungssysteme (Argon2, AES-256, ECC)
  • Leicht bedienbar & userfreundlich

NordLocker Kosten

NordLocker ist ab sofort verfügbar. Die Premiumversion kostet 8 Dollar im Monat, bis 5 GB Speicherkapazität ist NordLocker kostenfrei. Wenn du bereits NordVPN Kunde bist, kannst du dein Nutzerkonto auch dafür verwenden (hier zur Info auch zu unserem NordVPN Testbericht). Ansonsten musst du einen neuen Account anlegen. Mehr dazu auf der offiziellen Seite von NordLocker.

So startest du NordLocker

Wir werden das Tool in Kürze eingehend testen – stay tuned!


Erstellt am:15. Oktober 2019


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Weitere interessante Artikel

Vorbild Xkeyscore der NSA: 1. Darknet-Suchmaschine gestartet

Warst du schon einmal im Darknet unterwegs? Weißt du, ob vielleicht sogar vertrauliche Daten von dir aus einem Datenleck u ...

Faxt du noch? Dann solltest du dich vor dieser Sicherheitslücke in Acht nehmen!

Faxen ist ja schon etwas antiquiert, aber vor allem in Firmen und bei Behörden doch noch manchmal im Einsatz und ...
Vorteile von VPN

Warum man einen VPN verwendet. Vorteile und Nutzen.

Wozu brauchst Du VPN? Es gibt vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für einen VPN-Service. Die wichtigsten Vorteile möchten wir hier kurz zusammenfassen: Anonymität ...

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.