IPredator VPN = max. Anonymität / Test & Erfahrungen

IPredator VPN

5 EUR
5.6

Geschwindigkeit

7.7/10

Privatsphäre

8.7/10

Ausstattung

2.5/10

Kundenservice

4.4/10

Preis

4.6/10

Positiv

  • Anbieter aus Schweden
  • Maximale Anonymität ohne Aktivitätsaufzeichungen
  • Anonyme Zahlungsmethoden
  • Keine Datenweitergabe an Behörden
  • Sehr gut geeignet um anonym im Internet zu sein!

Negativ

  • Nur ein Serverstandort in Schweden
  • Lediglich PPTP und OpenVPN Protokolle werden unterstützt
  • Nur in Englisch

IPredator VPN Test

IPredator klingt nach einem richtig starken, mächtigen VPN. Aber ist dem tatsächlich so? Oder verspricht der Name mehr, als er dann tatsächlich halten kann? Wir haben uns IPredator VPN genau angeschaut und geben euch die Antwort auf diese spannende Frage!

 

ProduktbezeichnungIPredator VPN
Empfohlene EinsatzgebieteAbmahnungen vermeidenAnonyme KommunikationHohe AnonymitätSichere DatenübertragungTauschbörsen/Torrents

 

Unser Fazit zum IPredator VPN Testbericht

Wir mögen die konsequente Art, mit der IPredator versucht, die Anonymität der Nutzer umzusetzen. Das hat zwar auch zur Folge, dass es keine Auswahl an Serverstandorten gibt (nur Schweden!), dafür ist der Betreiber aber noch mehr in der Lage, die Sicherheit auch gegenüber Behörden zu optimieren. Wer eine Alternative für maximale Anonymität sucht, persönlichen Service schätzt aber auch technisch interessiert ist, der wird sich bei IPredator wohlfühlen. Für Streaming-Fans und User, die sich viele Funktionen und Server-Standorte erwarten, ist IPredator jedoch aufgrund des einen schwedischen Servers und anderen Nachteilen eher weniger geeignet.

Inhalt

  • Unser Fazit
  • Unternehmen
  • Preise & Tarife
  • Anwendungen
  • Geschwindigkeit
  • Privatsphäre
  • Download & Torrent
  • Router
  • Kundenservice
  • Funktionen

Unternehmen – IPredator

IPredator ist ein einfacher schwedischer Service, der 2009 von einem der Mitbegründer von The Pirate Bay – Peter Sunde – ins Leben gerufen wurde. Passenderweise hat sich der Provider der 100 %-igen Anonymität seiner User verschrieben. IPredator gibt zwar an, mehr als 100 Server anzubieten, diese sind aber ALLE in Schweden stationiert.

IPredator ist zu Njalla-Plattform umgezogen. Njalla ist auch ein Projekt von Peter Sunde, das seinen Nutzern anonyme Domains anbietet. Mitte November 2020 wird die alte Infrastruktur von IPredator ausgeschaltet. Doch für Nutzer wird sich nichts ändern. Diejenigen, die IPredator bereits verwenden, können ihren Account nach Njalla verschieben. Die verbleibende Abo-Laufzeit wird angerechnet plus du bekommest ein Monat dazu gratis als Willkommensbonus.

Netzinformationen IPredator:

IPredator Netzinfo
IPredator Netzinfo
BetriebsstandortSchweden
Verrechnungsstandort
Lokale Gesetzgebung hat Einfluss auf Schutz der Kunden
Server-Standorte1
Keine Logfiles
Eigene DNS Server
Virtuelle Server
Dedzitierte Server
RAM-Disk Server
Eigentümer der Hardware
Eigentümer der IP-Adressen

Was kostet IPredator VPN?

Die Tarife von IPredator VPN sind recht überschaubar. Es gibt keine langen Bindungen (die sich bei vielen Anbietern in günstigeren Preisen niederschlagen), nur 1, 3, 6 oder 12 Monate. Du kannst das VPN nur auf 2 Geräten gleichzeitig nutzen. Für ca. 14 Euro mehr im Monat kannst du dir auch eine statische IP-Adresse (IPv4 oder IPv6) sichern. Wem der Service doch nicht zusagt, der erhält sein Geld zurück – allerdings ist davor eine Klärung mit dem IPredator Support notwendig.

Kosten / Tarife
Kostenlose Nutzung
Tarif (1 Monat )5 EUR
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto2
TestmöglichkeitenGeld-Zurück-GarantieLimitierte kostenfreie Testzeit (Ohne Zahlung)

IPredator VPN kostenlos?

Es gibt leider keine kostenlose Version von IPredator. Aber wer sich unsicher ist, kann den Anbieter 3 Tage lang kostenlos testen. Das ist jetzt keine überwältigend lange Testzeit, aber besser als nichts. Ein ungefähres Bild kann man sich dabei jedenfalls mal machen.

IPredator VPN Anwendungen

IPredator hat keine eigene Software entwickelt, bietet jedoch ganz gut beschriebene Anleitungen in Englisch, um OpenSource Software wie Viscosity oder Tunnelblick verwenden zu können. Damit lassen sich auch Windows, Mac, Android oder iOS Geräte und auch andere damit verbinden, aber wer eine einfache Installation und selbstständige Konfiguration erwartet, wird hier leider enttäuscht sein. Mit nur einem Server muss man zumindest auch nicht die Konfiguration erneut manuell ändern.

Verfügbare ProtokolleOpenVPN (TCP)PPTP
Eigene Anwendungen/AppsAndroidMac OSXWindows
KillSwitch Funktion
Sprache der AnwendungenEnglisch

Geschwindigkeit – IPredator VPN

Dass der Server in Schweden steht, macht unseren Test einfacher als sonst, schließlich reicht eine einzige Messung eines Servers dafür aus. Allerdings bedeutet dies auch, dass die Bandbreite, die ermöglicht wird, auch nicht durch bessere Standorte statistisch ausgeglichen werden kann. Das kommt bei IPredator leider zum Tragen. Mit ungefähr 80 % der maximalen Bandbreite liegt der Anbieter im guten vorderen Drittel, aber nicht an der Spitze beim Vergleich der Geschwindigkeiten mit anderen Anbietern.

Maximale Geschwindigkeit getestet
Download34615 kbps
Upload36250 kbps
Jitter15 ms
Ping73 ms
Getestet mit OpenVPN (UDP) am04.11.2020
Verbindung innerhalb vonDeutschland
Maximale Geschwindigkeit getestet
Download
0
Kbps
Jitter
0
Ms
Ping
0
Ms
Upload
0
Kbps
Deutschland | 04.11.2020

Privatsphäre – maximale Anonymität mit IPredator

Das ist definitiv die Kompetenz von IPredator. Technisch werden keine Logfiles über die Benutzeraktivitäten gespeichert und die Zahlungsdaten sind von dem Betrieb der VPN-Server getrennt, was zusätzliche Sicherheit und Anonymität garantiert. Denn dadurch lassen sich keine Rückschlüsse auf Identitäten oder Aktivitäten der Benutzer ziehen. Dazu gehören auch viele verschiedene anonyme Zahlungsmethoden wie auch Prepaid Karten usw. Für diese Top-Leistung in Sachen Privatsphäre gibt es von uns 100 Punkte!

Anonym im Internet
Veränderte virtueller Standort
Schutz vor Auskunftsersuchen
Allg. Überwachung verhindern
Gezielte Überwachung verhindern
Keine Logfiles
Obfusication (Maskierung)

Streaming mit IPredator VPN

Da IPredator wie eingangs schon beschrieben allerdings nur einen einzigen Server Standort unterhält, in Schweden, ist er nicht dafür ausgelegt um Inhalte aus anderen Ländern freizuschalten. Der Hauptzweck von IPredator VPN ist einzig und alleine die anonyme Nutzung des Internets ohne Spuren zu hinterlassen. Streaming von Netflix, Amazon Prime Video etc. sowohl in ihrer deutschen als auch englischen Version, ist nicht möglich. Genauso wenig wie das Anschauen von deutscher, österreichischer oder Schweizer Fernsehsender.

Streaming von TV und Videoinhalten
Nutzung am Heim-Router
Nutzung mit KODI
SmartDNS
FireTV App
Abmahnungen vermeiden
Unterstütze Streaming-Plattformen
Unterstützte internationale Streaming-Plattformen

Download & Torrent mit IPredator VPN

The Private Bay ist die weltweit größte BitTorrent Tauschbörse. IPredator wurde als VPN-Ableger von The Pirate Bay entwickelt. Selbsterklärend also, dass der Provider Torrent natürlich erlaubt. Dank der hohen Anonymität bist du damit auch vor Abmahnungen sicher.

Download und Torrent
Torrent Nutzung erlaubt
Eigene Torrent Server
Abmahnungen vermeiden
Portweiterleitungen

Router mit IPredator VPN verwenden

Wie bei allen übrigen Betriebssystemen hat IPredator auch für Router keine eigenen Anwendungen im Programm. Aber es gibt Anleitungen, verschiedene Router an das VPN anzubinden. Diese sind allerdings nur in Englisch verfügbar.

Betrieb am VPN-Client Router
Verwendung auf Routern
Load Balancing
Ausfallsfreier Betrieb
Eigene Router Anwendung
Kompatibel mit

Kundenservice von IPredator

Wir hatten bei der Einrichtung mit Tunnelblick auf Mac OSX so einige Schwierigkeiten, welche durch eine häufigere Kommunikation (Englisch) mit dem Kundenservice schließlich geklärt werden konnten. Der Kundenservice Chat über IRC dabei auch hilfreich und kürzte die Fehlersuche ab.

IPredator Live Hilfe und kostenlos ausprobieren

Es ist aber natürlich nicht jedem Benutzer zuzutrauen. Wer sich technisch nicht sicher fühlt, der wird es wohl bei einem anderen Anbieter einfacher haben. Gerne empfehlen wir, mit den Technikern vielleicht auch vor dem Kauf in Kontakt zu treten https://irc.ipredator.se/ und dort auch nach einem Trial Code zu fragen, damit kann man 3 tage kostenfrei den Service testen.

IPredator Live Chat
IPredator Live Chat
Kundenservice
Sprache der AnwendungenEnglisch
KundenserviceFAQ WebseiteLive-Chat
Sprache im KundenserviceEnglisch

Funktionsübersicht von IPredator

Ganz ehrlich gesagt: IPredator VPN verfügt nicht über massenhaft Funktionen. Was der Provider anbieten kann, ganz im Sinne seiner Anonymitätsstrategie sind die Protokolle IPv4 und IPv6. Die statischen IP-Adressen musst du aber extra zukaufen (ca. 14 Euro pro Monat).

Sonderfunktionen
AlwaysOn Server
Autom. IP-Wechsel
Dedicated Server
Eigene DNS
Eigene Hardware
Firewall
Geteilte IP
IPv4
IPv6 (neu)
Keine Logfiles
KillSwitch
LoadBalancing
Malwarefilter
Multi-Hop VPN
NeuroRouting
Obfuscation (Maske)
Own IP adresses
Own Torrent Server
Portweiterleitungen
RAM-Disk (k.HDD)
SmartDNS
Statische IP
Tracking-Blocker
Virtuelle Server
VPN-zu-TOR

[content-shortcode post_id=2207]


Erstellt am:12. April 2016


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!

2 Gedanken zu “IPredator VPN = max. Anonymität / Test & Erfahrungen”

Schreibe einen Kommentar