Hinweis: “1&1” blockiert PPTP und andere VPN-Verbindungen.

1&1 blockiert VPN über PPTP
1&1 blockiert VPN über PPTP

Der Internetanbieter 1&1 in Deutschland hat ja eigentlich kein eigenes Netzwerk direkt bis zum Endkunden, und ist daher meistens nur Auftraggeber auf fremden Netzwerken. Neben verschiedener Probleme für den Kundenservice daraus, blockiert der Internetanbieter auch eine ganze Reihe an Services die über das Netzwerk gehen sollten.

PPTP wird gänzlich blockiert.

Unter anderem werden PPTP Verbindungsdaten blockiert. PPTP ist ein auf TCP /IP basiertes Protokoll (Point-to-Point Protocol ) um verschlüsselte Tunnel zwischen zwei Geräten oder zu einem Netzwerk zu erstellen. Dabei wird zur Initialisierung der Port “1723” verwendet. Bei 1&1 werden jedoch nicht alle verfügbaren Ports auch durchgehend geöffnet werden können.

Daher is es nicht möglich das “PPTP Protokoll” als 1&1 Internetkunden verwenden zu können!*

  • 1&1 betreibt ja kein eigenes Netzwerk zu den Endkunden, daher können die lokalen Gegebenheiten sehr unterschiedlich sein. Ich habe einige Leser bei denen PPTP nicht blockiert wird, diese sind aber absolut in der Minderheit der 1und1 Kunden. Daher sollten alle Kunden darauf vorbereitet sein, dass das PPTP Protokoll Probleme haben kann.

Viele unserer Leser, die einen ASUS Router zu Hause verwenden, stehen damit vor der alternative stattdessen das L2TP oder das OpenVPN Protokoll verwenden zu müssen. Dies ist je nach gewählten VPN Service auch verfügbar oder auch nicht. Daher sollte man vor einem Kauf auch darauf achten.

Auf Alternativen (Protokolle) achten beim Router-Kauf!

Ebenso gibt es ASUS Router, welche die Protokoll-Alternativen zb OpenVPN nicht unterstützen. Da bei der Verwendung von PPTP ja keine Verbindung zu Stande kommen wird, ist es wichtig, dass man am Router auch andere Protokolle nutzen kann. Darauf sollten vor allem 1&1 Kunden achten.

Die beiden ASUS Router RT-N12E und der RT-AC53U, haben beide kein OpenVPN Protokoll, damit keine Alternative zu PPTP und sind daher für 1&1 Kunden nicht geeignet!

Tipps für 1&1 Kunden die VPN nutzen wollen:

1&1 Kunden sollten beim Kauf eines VPNs darauf achten, dass dieser auch alternative Protokolle wie IEKv2, L2TP oder OpenVPN zur Verfügung stellt. Die benutzten Geräte sollten ebenso analysiert werden. Einige der VPN-Client Router bieten nur PPTP an und scheiden deshalb aus.

 

 


Weitere interessante Artikel

Weltweiter Datenzugriff: Datenschützer sehen diese Entwicklung kritisch

Weltweiter Datenzugriff: Datenschützer sehen diese Entwicklung kritisch

Die Freigabe elektronischer Beweismittel wird von Datenschützern als nicht datenschutzkonform eingestuft. Die E-Evidence-Verordnung stößt deswegen nicht überall auf Zuspruch. Hier ...
Screenshot_2015-03-31-18-58-26-e1427880911338

VyprVPN – Verbindung pro App automatisch festlegen!

VyprVPN besticht durch die eigene Entwicklungsabteilung. Im Update der neuen Android App war bereits erneut eine sehr sinnvolle Funktion integriert ...
Anonym im Internet mit VPN

Wie kann man “Anonym im Internet sein?” Helfen VPN-Dienste dabei?

Viele Nutzer fragen uns nach VPN-Services die die größtmögliche Anonymität garantieren. Diese Frage ist berechtigt auch wenn dies nicht so ...

Schreibe einen Kommentar