0

Hallo Markus!

Was ist damit gemeint, wenn Du schreibst, dass NordVPN Logfiles speichert? Bedeutet das, dass Nord VPN die echten IP Adressen seiner Nutzer sehen kann? Und können die Nutzer IDs, d.h. die Zugangsdaten (Mail und Passwort) mit der echten IP des Benutzers von Nord VPN in Verbindung gesetzt werden?

Können Mitarbeiter aus dem Admin/Technik Bereich von Nord VPN rein theoretisch den Datenverkehr mitlesen, wenn sie es wollten? Angenommen persönlichkeitsgestörter Stalker würde im Adminbereich o.ä. von Nord VPN arbeiten und möchte um jeden Preis an die Verkehrsdaten einer Person kommen, die Nord VPN benutzt, deren richtige IP er kennt und auch die Zugangsdaten von dem Nord VPN Account. Könnte er dann diese IP unter all den einkommenden IPs irgendwie rausfiltern und auf einen anderen Server (nicht von Nord VPN) umleiten, um die Daten auszulesen?

Noch eine Frage:
Ich bin gestern gesurft (über Nord) und plötzlich war meine Internetverbindung unterbrochen. Es stellte sich heraus, dass dies daran lag, dass meine Nord VPN Verbindung unterbrochen war (Kill Switch Funktion). Allerdings war ich komplett ausgeloggt, nicht nur die Verbindung war unterbrochen. Als ich mich wieder einloggen wollte, ging dies komischerweise nicht mehr mit meinem Passwort. Und ich musste das Passwort über die Mail resetten.

Im Chat mit Nord VPN sagte man mir, es sei nicht erklärbar. Der Log out sei eigentlich nur manuell möglich. Auf meine Frage, ob Norton VPN mich selber ausgeloggt haben könnte antworte ein MA mit ja, der andere mit nein.

Vielleicht hast Du eine Idee?

Frage beantwortet
Hinterlasse einen Kommentar