0
Nadine (anonymous) 0 Comments

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmes des aktuellen HomeSchoolings hatte meine Tochter (Grundschule, 6. Klasse) gestern ihre erste Videokonferenz über Jitsi.

Leider endete diese Videokonferenz nach wenigen Minuten in einem Desaster. Nachdem die Lehrerin den Videoraum eröffnet und die Teilnehmer begrüßt hatte, haben sich mehrere fremde Personen in diesen Videoraum eingewählt, die die Lehrerin namentlich nicht nur verhöhnt haben, sondern auch aus dem Videoraum geworfen haben und das Ruder in die Hand nahmen. Die Kinder wurden namentlich angesprochen und es wurden Bilder von leicht bekleideten Frauen gezeigt. Die Lehrerin hat sich noch einmal eingewählt und die Kinder gebeten, aus dem Videoraum auszutreten und die Konferenz zu beenden.

An dieser Schule und auch an der Schule meines Sohnes wurde dieses Videokonferenzsystem bisher problemlos genutzt.

Können Sie erklären, wie es zu so einem Vorfall kommen kann und wie sich dieser vermeiden lässt?
Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Answered question
Add a Comment