Anleitung VPN mit der Fritz!Box

Anleitung: Fritz!Box mit VPN-Server verbinden! VPN-Client Funktion

Anleitung VPN mit der Fritz!Box
Anleitung VPN mit der Fritz!Box

AVM Fritz!Box Internet-Router sind sehr beliebt. Und wir haben viele Leser, die diese auch gerne als VPN-Client mit einem VPN-Service verwenden möchten. Leider ist dies aber nicht direkt mit der Fritzbox möglich!

Du kannst aber viele andere VPN-Verbindungen mit Deiner Fritz!Box nutzen. Verbinde Dich von unterwegs mit Deinem Heimnetzwerk und drucke zu Hause zum Beispiel Dokumente aus, verbinde Dich von unterwegs über eine verschlüsselte VPN-Verbindung mit Deiner Fritz!Box und und umgehe damit Internetsperren oder schütze Dich in fremden WLAN Netzwerken. Oder verbinde auch zwei Fritz!Box Netzwerke direkt über VPN miteinander und nutze Geräte aus dem anderen Netzwerk direkt.

Alles sehr nützliche Funktionen. Viele Leser möchten jedoch die Fritz!Box auch direkt verwenden um das Heimnetzwerk direkt mit einem VPN-Service zur „Anonymisierung der eigenen IP-Adresse“ zu verbinden. Das geht jedoch nicht.

Fritz!Box Router kann man nicht direkt mit einem VPN-Service verbinden!

Es gibt jedoch sehr einfache, preiswerte und auch bessere Alternativen dazu: (Wie das geht haben wir im verlinkten Artikel beschrieben)

VPN-Services über den WLAN-Router im Heimnetzwerk nutzen 

 

Mögliche VPN (Virtual Private Network) Verbindungen mit der Fritz!Box.

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box unter Android einrichten

Mit VPN kannst Du über die Internetverbindung Ihres Android-Gerätes (z.B. Smartphone, Tablet) sichere Verbindungen zu Deiner FRITZ!Box und den Netzwerkgeräten und Diensten im FRITZ!Box-Heimnetz herstellen*

VPN: Android zur FritzBox! verbinden

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box unter Apple iOS (z.B. iPhone) einrichten

Mit VPN kannst Du über die Internetverbindung Ihres Apple iOS-Gerätes (iPhone, iPad oder iPod touch) VPN-Verbindungen zu Deiner FRITZ!Box und den Netzwerkgeräten und Diensten im FRITZ!Box-Heimnetz herstellen*

VPN: Apple iOS zur Fritz!Box verbinden

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box mit Windows 10 einrichten

Mit dem Programm „Shrew Soft VPN Client“ kannst Du von einem Windows-Computer eine hochsichere VPN-Verbindung (Virtual Private Network) über das Internet zu Deiner FRITZ!Box herstellen und auf alle Netzwerkgeräte und Dienste im FRITZ!Box-Heimnetz zugreifen. Das VPN-Client Protokoll der Fritz!Box wird von Windows 10 nicht direkt unterstützt, daher muss man diese Zusatzsoftware dafür nutzen.

VPN: Windows 10 zur Fritz!Box verbinden

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box unter Apple macOS einrichten

Mittels VPN (Virtual Private Network) kannst Du von Ihrem Computer mit Apple macOS eine sichere Netzwerkverbindung über das Internet zu Deiner FRITZ!Box herstellen und auf alle Netzwerkgeräte und Dienste im FRITZ!Box-Heimnetz zugreifen*

VPN Mac OSX zur Fritz!Box verbinden

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box unter BlackBerry OS einrichten

Mit VPN kannst Du über die Internetverbindung Deines BlackBerry Gerätes sichere Verbindungen zu Deiner FRITZ!Box und den Netzwerkgeräten und Diensten im FRITZ!Box-Heimnetz herstellen*

VPN: Blackberry zur Fritz!Box verbinden

VPN-Verbindung zur FRITZ!Box unter Linux einrichten

Mit dem VPNC-Plugin für den Gnome NetworkManager kannst Du von einem Linux-Computer eine sichere VPN-Verbindung (Virtual Private Network) über das Internet zu Deiner FRITZ!Box herstellen und auf alle Netzwerkgeräte und Dienste im FRITZ!Box-Heimnetz zugreifen.

VPN: Linux zur Fritz!Box verbinden

*  Außerdem werden bei bestehender VPN-Verbindung alle Internetanfragen über die FRITZ!Box geleitet, so dass Du mit Deinem Smartphone, Computer usw auch bei Nutzung öffentlicher WLAN-Hotspots abhör- und manipulationssicher auf sämtliche Internetangebote (z.B. E-Mail, Online-Banking) zugreifen kannst.

VPN-Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten

Mittels VPN (Virtual Private Network) kannst Du zwei FRITZ!Box-Netzwerke an unterschiedlichen Standorten miteinander verbinden. Dabei wird über das Internet ein sicher verschlüsselter „Datentunnel“ hergestellt, durch den ein direkter IP-Zugriff auf die Geräte im jeweils anderen Netzwerk möglich ist und sämtliche IP-basierten Dienste (z.B. E-Mail-Server, Datenbanken, Dateiserver) uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

VPN: Verbindung zwischen 2 Fritz!Boxen herstellen

Über VPN-Verbindung auf Datei- und Druckerfreigaben zugreifen

Computer können andere Computer nur innerhalb des FRITZ!Box-Heimnetzes automatisch ermitteln und mit ihrem Namen anzeigen. Um über eine VPN-Verbindung auf freigegebene Bibliotheken, Dateien und Drucker im entfernten Netzwerk zuzugreifen, nutzt Du die IP-Adressen der jeweiligen Computer.

Drucken über VPN-Verbindung

Was mit der Fritz!Box aber nicht geht:

Es ist NICHT möglich sich direkt mit der eigenen Fritz!Box zu einem VPN-Servers eines VPN-Anbieters zur „Anonymisierung“ zu verbinden. Da die AVM Fritz!Box die im professionellen Einsatz verwendeten VPN-Protokolle (PPTP, L2TP, IEKv2 oder OpenVPN) nicht unterstützt.

Dafür kann man jedoch einen ASUS Router direkt an die eigene Fritz!Box anschließen und damit das gesamte Heimnetzwerk wirkungsvoll schützten!

 

Einen Fritz!Box WLAN Router, kann man zu kleinen Firmennetzwerken oder anderen „Fritz!Box Geräten verbinden.

  1. Derzeit unterstützt nur eine AVM Fritz!box offiziell diese Funktion „VPN-Client„: Das Modell 7490 und neuere Versionen davon.
  2. Die Möglichkeit der Verwendung dieser Protokolle findet man lediglich bei kleineren Firmen-Netzwerkroutern oder anderen Fritz!Box Modellen.

Kompatibilität „VPN-Verbindungen“ mit der Fritz!box Router im Vergleich

Übersicht über die Fritz!Box Kompatibilität
Fritz!Box Kompatibilität

 

 

Hinweis:
Fritz!Box unterstützt lediglich „IPsec x-auth“ VPN Verbindungen. VPN-Anbieter verwenden die VPN-Protokolle „OpenVPN, L2TP, IEKv2 oder PPTP“. Daher ist die Fritz!Box nicht mit VPN-Services kompatibel!

Man kann sich jedoch über das Internet zur eigenen Fritz!Box verbinden (Mit FritzApps) oder auch zwei Fritz!Box Router über das Internet miteinander verbinden. (Beide verwenden dabei das „IPsec x-auth Protokoll“

VPN Client/Server Verbindungen Übersicht


Welche VPN-Funktion muss der Fritz!Box Router haben, damit man diesen mit einem anderen VPN-Router verwenden kann?

Wie wir schon in unserer „Gesamtübersicht über VPN-Router“ veröffentlicht haben, gibt es zwei leider oft verwechselte VPN-Funktionen bei Routern: VPN-Server und VPN-Client

  1. Die VPN-Server Funktion bedeutet, dass man sich mit einem anderen Gerät ZU dem Router (Fritzbox) verbinden kann.
    Dies nutzt man, wenn man unterwegs auf Daten des eigenen Heimnetzwerkes zugreifen möchte (Bilder, Videos oder was auch immer). Dazu bietet AVM passende Apps für das Smartphone an.
  2. Die VPN-Client Funktion bedeutet, dass sich der Router selbst AN einem VPN-Server (eines VPN-Anbieters) anmelden oder sich verbinden kann und damit alle Daten darüber sendet und empfängt.

Wie man herausfindet ob die eigene Fritzbox sich mit einem Firmennetzwerk verbinden lässt!

Bei der AVM Fritzbox ist die die erste Funktion „VPN-Server“ bei fast allen Modellen verfügbar. „VPN-Client“ wird dort als „Fritz!Box mit einem Firmen-VPN verbinden“ benannt und ist eben nur bei wenigen Modellen verfügbar. Falls Du dabei unsicher bist, lohnt es sich in der Anleitung Deines Gerätes nachzuschlagen oder direkt auf der Weboberfläche der Fritzbox nach dieser Funktion zu suchen.

AVM Fritzbox VPN-Client Funktion
AVM Fritzbox VPN-Client Funktion

Zusammenfassung zur Fritz!box mit VPN:

  • Sollte Deine Fritzbox diese Funktion (Fritz!Box mit einem Firmen-VPN verbinden) haben, so kannst Du diese leider nur mit Routern die das IPsec/x-auth Protokoll verwenden verbinden. VPN-Anbieter verwenden aber im Regelfall andere Protokolle! Du kannst aber einen anderen Router daran hängen und damit eine Verbindung zu einem VPN-Service Deiner Wahl aufbauen.
  • Sollte Deine Fritzbox diese Funktion nicht haben, dann kannst Du auch einen anderen WLAN Router daran anschließen und die VPN-Verbindung darüber nutzen.

Kann man einen VPN-Service verwenden wenn man eine Fritz!Box hat?

Natürlich kannst Du auch die VPN-Software & Apps aller VPN-Services auch direkt auf Deinem PC, Tablet, Smartphone installieren und dabei immer eine VPN-Verbindung herstellen. Unabhängig davon welchen Internetrouter Du zu Hause verwendest. Du musst dazu auch auf Deiner Fritzbox dann nichts anpassen. Lediglich eine direkte Verbindung der Fritz!Box zu einem VPN Service ist ausgeschlossen.


Welchen VPN Anbieter mit Fritz!Box verwenden?

Derzeit ist uns kein VPN-Anbieter bekannt, der diese benötigten VPN-Protokolle unterstützt um damit die Fritzbox verwenden zu können!

Üblich sind dies von der Fritz!Box verwendeten VPN-Protokolle keinesfalls, da diese heute nicht mehr den international gängigen Standards entsprechen. Diese werden nur noch von anderen Fritz!box-Routern oder von kleinen Firmen-VPN-Routern genutzt.

  • Dem heutigen Standard entsprechend verwenden die meisten VPN-Services:
    OpenVPN, L2TP/IPsec, IEKv2 oder PPTP.
  • Die Fritz!box kann sich aber nur mit:
    IPsec/X-auth oder IEKv1 verbinden!

Anleitung: Die Alternative zu VPN mit der Fritz!Box:

ASUS Router um nur €39 an die Fritz!Box anschließen und darüber mit einem VPN-Service verbinden.

Es bleibt aus unserer Erfahrung daher nur, einen weiteren Router daran zu hängen und darüber die VPN-Funktionalität herzustellen. Dies ist sehr einfach umzusetzen und verlangt auch keine speziellen Vorkenntnisse. Und es geht mit jeder Fritzbox und auch jedem anderen bestehenden Internetrouter. Dabei erhält man eine große Auswahl an nutzbaren VPN-Services die man damit verwenden kann!

VPN Router Schema
Einen ASUS Router zusätzlich verwenden um eine VPN-Verbindung für das Netzwerk zu erzielen!

Schritt 1 – Der VPN-Router

Kaufe Dir einen ASUS Router, welcher diese Funktion „VPN-Client“ unterstützt. Dazu kannst Du auf der „Webseite der ASUS WLAN Router“ die „Spezifikationen“ der ASUS WLAN Router aufrufen und überprüfen ob diese „VPN-Client“ Funktion haben:

ASUS Router VPN-Client Funktion
ASUS Router VPN-Client Funktion

Wir haben hier auch ein paar Geräte die wir bereits überprüft haben zusammengestellt:

[amazon-products]

Schritt 2 – Der VPN-Service

Wähle einen VPN-Anbieter aus. mit ASUS Routern kannst Du jeden VPN-Service nutzen, welcher die VPN-Protokolle „OpenVPN“ oder auch „PPTP“ unterstützt. Das sind beinahe 99% aller VPN-Dienste die wir kennen! Daher ist auch die Auswahl nun entsprechend groß!

Die folgenden VPN Anbieter sind dafür sicherlich hervorragend geeignet:

Du kannst aber auch aus den Vergleichen einen passenden Anbieter finden:

Schritt 3 – Die Installation

Der ASUS Router ist sehr einfach mit dem vorhandenen Internetrouter zusammenzuschließen. Dabei muss man nur darauf auchten, dass das Kabel in den jeweils richtigen Steckplätzen verbunden wird.
(Auf dem ASUS ist dies der WAN-Port auf dem vorhandenen Internetrouter ist dies einer der verfügbaren LAN-Ports.)

a) Auf Deinem vorhandenen Internetrouter (Fritz!Box oder andere) steckst Du dazu das Kabel in einen der bestehenden „LAN“ Anschlüsse.

Internetrouter LAN Anschluß verwenden (Beispielbild)
Internetrouter LAN Anschluß verwenden (Beispielbild)

b) Auf dem ASUS Router steckst Du dieses Kabel in den farblich hervorgehobenen Anschluß (Blau).

ASUS Router WAN Anschluss nutzen
ASUS Router WAN Anschluss nutzen

c. Nach dem Einschalten des ASUS Routers,kannst Du über WLAN ein neues Netzwerk finden. zB. „ASUS-xxx“

Verbinde Dich damit.

Üblicherweise wirst Du danach in die automatische Installationsroutine geleitet. Der Router erkennt selbstständig welche Einstellungen er vornehmen muss und Du brauchst diese lediglich zu bestätigen und eventuell den Namen Deines neuen WLAN Netzwerkes und ein WLAN Passwort einzugeben.

Sobald Du dich über den ASUS Router nun mit dem Internet verbinden kannst (Webseiten öffnen zB.), kannst Du damit beginnen den VPN Zugang einzurichten.

d. Den VPN Zugang einrichten (Beispiel VyprVPN).

Die Anleitung dazu (Schritt für Schritt) findest Du dazu hier:

VyprVPN mit ASUS Router einrichten

Als Ergebnis siehst Du eine funktionstüchtige Verbindung zwischen Deinem ASUS Router und VyprVPN:

ASUS Router mit VyprVPN verbunden
ASUS Router mit VyprVPN verbunden

 

FERTIG!

 


 

Noch Fragen?

Bei Fragen kannst Du unser gerne schreiben oder direkt im Live-Chat uns diese stellen!

Zusammenfassung
Anleitung: Fritz!box mit VPN-Server verbinden! VPN-Client Funktion
Beitragstitel
Anleitung: Fritz!box mit VPN-Server verbinden! VPN-Client Funktion
Beschreibung
AVM Fritz!box Internet-Router sind sehr beliebt. Und wir haben viele Leser, die diese auch gerne als VPN-Router verwenden möchten.> Leider ist dies aber nicht so einfach möglich!
Author
Verfasser
vavt.de
Verfasser Logo

4 Gedanken zu “Anleitung: Fritz!Box mit VPN-Server verbinden! VPN-Client Funktion

  1. Hi,
    kann man es nicht auch genau umgekehrt umsetzen? So dass man die fritzbox an den ASus Router anschließt und dann auch die komplette Funktionalität der Fritzbox hat?

    • Also Du hast ja vermutlich einen DSL Zugang oder einen Kabelinternet oder LTE Internetzugang. Dh. Du musst Dich auch damit verbinden. Das macht bei Dir die Fritzbox, daher muss diese auch direkt mit Deinem Internetanbieter verbunden sein. Die Fritzbox behält ja auch die volle Funktionaliät. Es ist ja nur so, dass ei ASUS Router der daran angeschlossen wird auch ein WLAN und eine Firewall usw hat. Du kannst beide Funktionen oder eben nur einige davon verwenden. Wie Du willst.

  2. Danke für die sehr hilfreichen Tips.
    Eine Frage zu der Verbindung der Fritzbox mit dem Asus-Router.

    Wenn die Fritzbox nur eine!LAN Verbindung hat und die verbunden ist
    mit dem PC.Ist dann trotzdem eine Verbindung zum Asus Router möglich?
    danke im Voraus für eine Antwort.

Schreibe einen Kommentar