Familie sicher im Internet

VPN Sicherheit für die ganze Familie! Wie schützt man sich einfach und den ganzen Haushalt vor Gefahren aus dem Internet?

Die Anforderung ist klar. Die ganze Familie zu Hause sollte vor den meisten Gefahren des Internets geschützt werden. Wie kann man das am einfachsten und auch preiswert umsetzen und sicherstellen, dass auch wirklich alle Internetbenutzer zu Hause diese Lösung akzeptieren?

Was sind Gefahren, denen Familienmitglieder im Internet heute ausgesetzt sind?

Urheberrecht & AbmahnungenUrheberrechtsdelikte und Abmahnungen,

stehen immer noch an der obersten Stelle der Gefahren denen gerade auch Jugendliche ausgesetzt sind. Abmahnungen sind schwer abzuwehren und fordern das Verständnis und auch den Geldbeutel aller Beteiligten. Darum lohnt es sich dagegen Vorkehrungen zu treffen.

VirenschutzViren können ganze Geräte auch dauerhaft beschädigen.

In den meisten Fällen werden nur Daten unbrauchbar oder gelöscht, aber immer noch sind Viren die durch das unbedachte Laden von Schadsoftware auf die Geräte gelangen ein ernsthaftes Problem.  Dies kann man durch Virenscanner natürlich lösen, diese Prüfungen gehen aber auf Kosten der Performance der Geräte und teuere Neuanschaffungen können die Folge sein.

MalwareMalware (Schadsoftware) die versucht Daten der Nutzer, Passwörter oder auch Identitätsdaten zu stehlen findet man auf vielen Webseiten.

Die Nutzer können diesbezüglich nicht viel tun, da auch seriöse Webseiten davon zeitweise betroffen sein können. Die Folgen sind oft Identitätsdiebstahl, Kreditkartenbetrug oder auch unbewusste Beteiligung an Internetstrafdaten, sofern der eigene PC für Betrügereien von Fremden übernommen wurde.

HackerHacker könnten in das eigene Netzwerk eindringen und Daten stehlen.

So gruselig diese Tatsache auch klingen mag, in der Realität passiert dies äusserst selten. Im Regelfall gehen Malwareinfizierung diesen Hackerversuchen voraus. Sofern das eigene Netzwerk und die Geräte aber ausreichend geschützt werden, erscheint auch so eine Attacke aussichtslos. Im Grunde reicht es, wenn Hacker merken, dass es nicht sehr einfach wird, denn auch diese gehen den einfachsten Weg und suchen sich dann lieber weitaus weniger geschützte Opfer.

ÜberwachungAllgemeine Überwachung und Vorratsdatenspeicherung

ist seit 2010 auch in Deutschland ununterbrochen wirksam und sammelt ohne das die Benutzer eine Wahlmöglichkeit haben. Dies mag für den einen oder anderen kein Problem darstellen, es bleibt aber eine unangenehme Sache, gleichzusetzen als würdest Du die Vorhänge zu Hause an den Fenstern abnehmen, den Zaun entfernen und die Eingangstüre aus Glas ersetzen. Du wirst nicht wissen wer und wann Du beobachtet wirst und alleine das wird Deine Meinung- als auch Redefreiheit massivst beeinflussen.

Werbung reduzierenWerbung verfolgt unsere Aktivitäten im Internet,

erstellt Profile und verkauft diese an Dritte. Das mag alles nicht so schlimm klingen, es zeigt aber, dass wir uns offenbar noch nicht den Werten der eigenen Daten bewusst sind. Whatsapp wurde für 3 Milliarden USD verkauft, obwohl das Unternehmen keine Gewinne macht und auch keine Umsätze haben wird. Aber die Aktivitäts-Daten von 700Mio Bürgern waren dafür dennoch ein Schnäppchen. Du kannst die Kontrolle über Deine Daten aber sehr einfach wieder erlangen. In wenigen Schritten wirst Du und Deine Familie nicht mehr Opfer der Werbefirmen sein.


 

Die Angriffsmöglichkeiten für die Sicherheit der gesamten Familie die sich heute im Internet tummelt, sind daher nicht gerade gering. Das Problem ist, wie man all diese Gefahren unter Kontrolle bringen kann und zwar auch so, dass dies eigentlich ohne dem Zutun der Internetnutzer im Heimnetzwerk möglich wird.

Aus unseren Überlegungen, zu dieser Problematik, empfehlen wir die folgenden Maßnahmen zum Schutz der Familie!

  1. VPN-Anbieter nutzen für die ganze Familie,
    sobald man die eigene IP-Adresse „anonymisiert“ hat fallen viele der bisherigen Gefahren weg. Einige VPN-Anbieter verfügen auch über zusätzliche sinnvolle Funktionen wie Firewall oder Malwareblocker.
  2. Einen ASUS Router verwenden,
    um den VPN-Anbieter jedem im eigenen Netzwerk OHNE zusätzliche Software zugänglich zu machen. Zusätzlich haben diese zusätzliche Sicherheits-Funktionen eingebaut, welche die Daten nach Malwareseiten durchsuchen und zugleich auch wirkungsvoll vor Hackerattacken schützen.
  3. Werbeblocker installieren
    auf jedem Gerät. Die Funktion ist sehr wirkungsvoll und schützt vor 99% aller bekannten Werbetracker, welche die Aktivitäten der Nutzer im Internet verfolgen. Da diese Funktion aber auch sensibel ist, empfehlen wir dies IMMER direkt und einzeln auf den Geräten zu installieren und zu nutzen.
  4. Wo es geht, auch sichere Browser verwenden.
    Browser sind immer mehr Ziele von direkten Attacken von Betrügern welche deren Sicherheitslücken ausnutzen. Daher macht es Sinn sich weniger weit verbreitete und zugleich sichere Alternativen auszutesten und dauerhaft zu verwenden. Im Übrigend wird damit auch die Löschung von Browserverläufen oder auch Cookiespeicherungen eingeschränkt und damit auch die Nachvollziehbarkeit der eigenen Aktivtitäten reduziert.
  5. Versuche einen notwendigen Virenschutz zu vermeiden
    In erster Linie braucht man keinen Virenschutz, denn mit ein wenig Hausverstand lassen sich Viren sehr einfach vermeiden. (Pass auf welche Dateien Du ladest und von Wem). Da wir es aber auch mit Familienmitgliedern zu tun haben ist ein Virenschutz zumindest auf Windows Geräten eventuell dennoch ratsam.

Unsere empfohlenen Tools und Lösungen zum Schutz der ganzen Familie im Internet!

 

VyprVPN Logo

VPN-Service – VyprVPN

VPN-Anbieter gibt es sehr viele. Einen ausgewogenen und zugleich seriösen Anbieter zu finden ist in der Menge der Anbieter gar nicht einfach. Wir empfehlen daher aber VyprVPN. Der Anbieter stammt aus der Schweiz, hat zu 100% eigene Hardware und Software im Einsatz und kann daher auch für die Datensicherheit garantieren. Abmahnungen sind damit ebenso Vergangenheit wie auch die Möglichkeit damit besteht die eingebaute Firewall und den Malwarschutz zu aktivieren. Das ganze gibt es für die Nutzung auf ASUS Routern und auch unterwegs für Smartphones (Apple iOS, Android) und auch Windows oder Mac OSX Geräten. Klar das die gesamte Software auch in Deutsch verfügbar ist und entsprechend selbsterklärend von der Handhabung ist.

Linksymbol VyprVPN, schweizer Sicherheit und Privatsphäre

VPN taugliche ASUS RouterWlan-Heimrouter zusätzlich zum bestehenden Internetrouter – ASUS

Die einzigen Geräte welche im Standard bereits VPN-Verbindungen herstellen und für alle Nutzer zur Verfügung stellen können sind ASUS Router. Diese sind absolut leistbar (ab 35 Euro) und haben auch weitergehende Sicherheitsfunktionen integriert, welche die Jugendsicherheit bis hin zur Sperrung oder zeitlichen Steuerung von Apps auf angeschlossenen Smartphones gehen.

Linksymbol VPN-Client fähige ASUS Router

Linksymbol ASUS Router in Betrieb nehmen: „Schritt für Schritt“

Ghostery LogoWerbeblocker installieren

Wir empfehlen „Ghostery“, da dieser Werbeblocker sich in alle Browser einbauen (erweitern) lässt. Für mobile Geräte gibt es auch den Ghostery-Browser (Android) welcher auch unterwegs zuverlässig vor Werbeeinblendungen aber vor Allem vor der Verfolgung durch Werbefirmen schützt.

Werbeblocker Erweiterung für Chrome, Firefox, Safari, Opera Browser:

Linksymbol Ghostery Erweiterungen für Deinen aktuellen Browser

CLIQZ Browser Logo

Oder einen sicheren Browser verwenden!

Es gibt einige Browser welche mit zahlreichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet ideal wären in der täglichen Verwendung. Wir verstehen aber, dass sich viele Nutzer an Ihren Lieblingsbrowser bereits gewöhnt haben. In diesen Fällen sollte zumindest der „Ghostery Werbeblocker“ auf den vorhandenen installiert sein.

Empfehlung: CLIQZ Browser

Die Serie der CLIQZ Browser erfüllen Ihre Aufgaben auf fast allen Geräten (Woindows, :ac OSX, Apple iOS, Android) und schützen vor Phishing, Werbetrackern und anderen Gefahren. Dabei ist die Bedienung einfach und ähnelt einander auf desktop als auch mobilen Geräten.

Testbericht CLIQZ Browser

CLIQZ Browser

$0.00
CLIQZ Browser
9.18

Handhabung

10/10

    Privatsphäre

    7/10

      Ausstattung

      10/10

        Kundenservice

        9/10

          Preis

          10/10

            Positiv

            • Einfacher Browser mit sehr guter Geschwindigkeit
            • Sichere vor Werbung und Tracking
            • Erhältlich für Windows, Mac OSX, Android & Apple iOS
            • In Deutsch erhältlich
            • Kostenlos

            Negativ

            Sichere Browser für Windows & Mac OSX:

            Linksymbol Epicbrowser oder auch Linksymbol  TOR Browser

            Empfehlung/Benutzerfreundlichkeit: Linksymbol CLIQZ Browser für PC/Laptops

            Sichere Browser für Android:

            Linksymbol Dolphin Browser für iOS

            Linksymbol Ghostery Privacy Browser

            Empfehlung/Benutzerfreundlichkeit: Linksymbol CLIQZ Browser für mobile Geräte


            Welchen Virenschutz verwenden?

            Wie ich bereits mehrfach erwähnt habe, fängt man sich Computerviren nicht wie biologische Viren völlig unvermittelt ein. Dazu sind Infektionen durch runter geladene Dateien oder auch durch den Besuch von Webseiten mit einem unsicheren Browser notwendig. In beinahe allen Fälle wird aber eine Benutzeraktivität (also eine Zustimmung) vorausgehen, bevor ein Virus sich in seinem System einnisten kann. Daher lassen sich Viren auch durch Benutzer vermeiden.
            Im Falle von neugierigen Jugendlichen werden diese Sicherheitsschranken aber womöglich nicht verwendet weshalb ein Virenschutz auf Windows Geräten Sinn ergeben kann.

            Wir empfehlen dabei: >> 'Avast Antivirus!' da dieses System die geringeren Ressourcen Deines Gerätes verbauchen wird und gleichsam zuverlässig schützt.


             

            Hinweise & Anmerkungen

            Wir möchten hier auch noch anmerken, dass diese Tools alle von uns getestet wurden und auch durch Lesermeinungen für diese genannten Einsatzzwecke als tauglich bewertet wurden. Aber es hilft nichts, wenn man bei vielen Dingen im Internet selber unvorsichtig ist. Facebook & Co verleiten einem oftmals dazu mehr Daten über sich selbst preiszugeben als man eigentlich sollte. Daher gehört eine Aufklärung der Jugendlichen mit klaren Regeln zur Nutzung der Social-Webseiten unbedingt auch zu einem sicheren Umgang mit dem Internet dazu.

            Zusammenfassung
            Familie sicher im Internet. Tipps & Tricks für den Alltag .
            Beitragstitel
            Familie sicher im Internet. Tipps & Tricks für den Alltag .
            Beschreibung
            Wie kann man seine Familie auch im Internet schützen. Mit einfachen und preiswerten Mitteln?
            Author
            Verfasser
            vavt.de
            Verfasser Logo

            Schreibe einen Kommentar