Unsere Erfahrungen mit ProtonMail: Testbericht zu verschlüsselten E-Mails

ProtonMail

0.00
9.5

Postfachgröße

9.0/10

Privatsphäre

9.6/10

Anwendungen

9.8/10

Kundenservice

9.6/10

Preis

9.5/10

Positiv

  • Einfache Handhabung und ansprechende Apps für verschiedene Geräte
  • Komplett in deutscher Sprache
  • Höchste Sicherheitsstandards bei der Aufbewahrung und Versand von verschlüsselten Nachrichten
  • Kostenlose Nutzung möglich
  • Eigene vorhandene Domains sind mit der Premiumversion nutzbar.

Negativ

  • Relativ komplizierte Tarifstruktur für die Premiumvarianten
  • Nur 500MB Datenspeicher in der kostenlosen Version inkludiert.
  • Maximal 150 E-Mails pro Tag in der kostenlosen Version möglich.

Ist ProtonMail wirklich sicher?

Wir haben euch ProtonMail deutsch und ProtonVPN ja bereits vorgestellt. Höchste Zeit für einen ProtonMail Test! Lest hier über unsere persönlichen ProtonMail Erfahrungen. Wie sicher ist der E-Maildienst mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung? Wie sieht es mit der Usability aus? Und mit den ProtonMail Kosten? Gibt es eine gute ProtonMail Alternative? Wir verraten es euch!

Wo am besten mit unseren ProtonMail Erfahrungen starten?

Ganz klar: einfach direkt am Beginn. Und hier muss man schon mal sagen: Die Erstellung des Accounts auf ist wirklich wunderbar einfach und sehr schnell. Wie es sich für einen verschlüsselten E-Mail-Dienst gehört, musst du bei der Anmeldung überhaupt keine persönlichen Daten eingeben. Privatsphäre und Datenschutz werden also wirklich hochgehalten.

ProtonMail Anmeldemaske
ProtonMail Anmeldemaske

So legst du deinen ProtonMail Account an

Damit du deinen Account erstellen kannst gehe einfach auf protonmail.com, Sign in und schon bist in der Anmeldemaske. Wie du im Foto siehst, haben wir dir nicht zu viel besprochen: Du musst nur deine gewünschte Mail-Adresse (mit der Endung protonmail.com) und ein Passwort festlegen. Aber Achtung: Wenn du das Passwort vergisst oder verlierst, hast du keinen Zugang mehr zu deinen Mails. Auch ProtonMail selbst nicht. Allerdings kannst du auf Wunsch eine Recovery-Mailadresse eingeben.

Übersichtliche Nutzeroberfläche, gewohnte Funktionen

Verschlüsselte Kommunikation und E-Mails verschlüsselt senden klingt erst mal kompliziert. Muss es aber gar nicht sein, wie unsere ProtonMail Erfahrungen zeigen. Denn die Nutzerfläche ist übersichtlich, schnörkellos und lässt keine Funktionen vermissen, die du von anderen Anbietern gewohnt bist. Du kannst Ordner und Kategorien anlegen sowie dein persönliches Layout auswählen. In den Einstellungen findest du einige Möglichkeiten dazu. Dort kannst du auch dein eigenes Design einspielen, wenn du möchtest.

ProtonMail deutsch ist übersichtlich im Design

Versenden von E-Mails im ProtonMail Test

ProtonMail arbeitet mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Das heißt, wenn du ein E-Mail verschickst wird es verschlüsselt. Der Empfänger erhält dann nur einen Link, mit dem er zu einer Anmeldemaske kommt. Dort muss er den persönlichen Schlüssel eingeben. Dabei handelt es sich um das von dir vergebene Passwort. Stimmt das Passwort, öffnet sich dein E-Mail. Wenn du möchtest, kannst du eine Hilfestellung zum Passwort eingeben. Jedenfalls: Durch diese Ende-zu-Ende-Verschlüsselung kann niemand dein E-Mail lesen, außer der Empfänger. Selbst ProtonMail hat keinen Zugriff.

ProtonMail deutsch funktioniert unkompliziert mit anderen E-Maildiensten

Das Versenden der E-Mails funktioniert aber bis auf die Passworteingabe ganz gleich wie bei anderen Anbietern. Wenn du ein E-Mail an Nicht-ProtonMail-User verschickst, einfach auf das kleine Schloss klicken und die Verschlüsselung starten. Du kannst völlig normal mit Empfänger mit einer .gmx, gmail oder was auch immer -Adresse kommunizieren. Nur eben sicherer. Wenn du ein E-Mail an einen anderen ProtonMail-User schickst, musst du es nicht extra verschlüsseln.

Unsere ProtonMail Erfahrungen - E-Mails verschlüsseln
Unsere ProtonMail Erfahrungen – E-Mails verschlüsseln

 

Neuer E-Mail Account mit ProtonMail
Neuer E-Mail Account mit ProtonMail
E-Mails entschlüsseln mit ProtonMail
E-Mails entschlüsseln mit ProtonMail

Gib deinen E-Mails ein Ablaufdatum

Eine spannende Sache, die wir im ProtonMail Test entdeckt haben: selbstzerstörende E-Mails. Prinzipiell ist der Link zu deinem E-Mail schon mal mit einem „Haltbarkeitsdatum“ versehen. Dieses beträgt 27 Tage zum Abrufen. Aber du hast die Möglichkeit, eine ganz individuelle Ablaufzeit für deine verschlüsselten E-Mails einzustellen. Ist diese vorbei, werden die E-Mails automatische aus der Inbox des Empfängers gelöscht.

Verfallszeiten einstellen E-Mail - ProtonMail
Verfallszeiten einstellen E-Mail – ProtonMail

Wie sieht es mit den ProtonMail Kosten aus?

ProtonMail deutsch gibt es in zwei Varianten: Einmal die kostenlose, die wir dir hier vorgestellt haben. Sie kann eigentlich schon mal alles, was du zum E-Mail senden brauchst. Allerdings hast du nur 500 MB Online-Speicher und 150 Nachrichten pro Tag. Ebenfalls eingeschränkt ist in der Basisversion der Support und du kannst keine Signatur einrichten. Dann gibt es noch ProtonMail Plus zum Preis von derzeit 4 Euro im Monat. Hierfür erhältst du 5 GB Speicherplatz, 1.000 E-Mails am Tag, bevorzugten Support, Adressen mit deiner eigenen Domain etc. Darüber hinaus kannst du noch Visionary oder Professionell wählen. Diese beiden Pakete treiben die ProtonMail Kosten allerdings schon in die Höhe. Hier erfährst du mehr zu den einzelnen Modellen.

Gibt es eine gute ProtonMail Alternative?

Wenn du dich für eine ProtonMail Alternative interessiert, ist unser Tutanota Test für dich sicher hilfreich. Ebenfalls interessant die E-Mail Anbieter mit der besten Sicherheit, Privatsphäre und Anonymität.

Wissenswertes über unseren ProtonMail Test hinaus

ProtonMail setzt auf Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Hierfür verwendet der Dienst durchwegs nur sichere und verlässliche Implementationen von AES, RSA und OpenPGP. Um geheime Hintertüren auszuschalten verwendet ProtonMail ausschließlich Open Source Verschlüsselungs-Bibliotheken Open Source. Zusätzlich nutzt der Anbieter SSL. Damit wird die Kommunikation zwischen deinem Computer und dem Server abgesichert.

Schweizer Qualität: ProtonMail Erfahrungen und ProtonVPN

ProtonMail wurde 2013 in der Schweiz von CERN-Wissenschaftlern gegründet, um Datensicherheit und -neutralität zu gewährleisten. Heute hat es sich zum weltweit größten verschlüsselten E-Mail-Netzwerk entwickelt. Kurze Zeit später brachte das Team ProtonVPN heraus. Mehr zu dem Premium-VPN erfährst du in unserem Testbericht.

Unsere ProtonMail Erfahrungen sind durchwegs positiv. ProtonMail ist eine empfehlenswerte Wahl für alle, die mehr Datenschutz und Privatsphäre schätzen. Und das ohne irgendwelche großartige Bemühungen und leicht bedienbar. Wir haben uns für diesen ProtonMail Test mal die Desktop Version angesehen. Du kannst ProtonMail aber natürlich auch mobil nutzen. Es gibt sowohl eine iOS App als auch eine für Android. Hier kannst du gleich loslegen!

ProtonMail Konto machen und kostenlos nutzen!

 

 

Zusammenfassung
Unsere ProtonMail Erfahrungen: Testbericht zu verschlüsselten E-Mails
Beitragstitel
Unsere ProtonMail Erfahrungen: Testbericht zu verschlüsselten E-Mails
Beschreibung
für einen ProtonMail Test! Lest hier über unsere persönlichen ProtonMail Erfahrungen. Wie sicher ist der E-Maildienst mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung? Wie sieht es mit der Usability aus? Und mit den ProtonMail Kosten? Gibt es eine gute ProtonMail Alternative? Wir verraten es euch!
Author
Verfasser
vpn-anbieter-vergleich-test.de
Verfasser Logo

Weitere interessante Artikel

Shellfire VPN Logo

Shellfire VPN Box/Service – Test & Erfahrungsbericht

Shellfire ist ein deutscher Anbieter einer kleinen Firma welche als erstes mit einer einfachen WLAN-VPN Box auf den Markt gekommen ...
EU will Zugang zu elektronischen Beweismitteln erleichtern & beschleunigen

EU will Zugang zu elektronischen Beweismitteln erleichtern & beschleunigen

Das neue Anti-Terror-Paket der EU, das am 17. April in Brüssel vorgestellt wurde, soll den Ermittlern einen richtig großen Spielraum ...
Edward Snowden zum Fall Jamal Kashoggi und dessen Überwachung im Vorhinein.

Edward Snowden enthüllt im Fall “Kashoggi” Details über die Niemand spricht.

Jamal Kashoggi wurde ermordet, nachdem eine gezielte Überwachung, Ihn als Bedrohung erkennen lies. Das Kashoggi in der Saudischen Botschaft in ...

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.