Wie kann man die IP-Adresse verbergen und in welchen Fällen ist es notwenig?

IP-Netzwerk

Was ist eine IP-Adresse überhaupt?

Eine IP Adresse ist eine Zahl (Netzwerkadresse), die bei jedem Gerät individuell ist. So kann man jedes Gerät einzeln an der jeweiligen Adresse erkennen und nachverfolgen. Alleine aus diesem Grund sollte man seine IP-Adresse verbergen. Notwendig ist das, damit man Webseiten öffnen kann und diese richtig adressiert und zugestellt werden können. Alleine an der IP-Adresse kann man schon erkennen welchen Provider der Nutzer verwendet.

IPv4 & IPv6

Es gibt IPv4 und IPv6 Adressen. Eine IPv4 ist eine 32 Bit-Adresse, welche in 8 Bit aufgeteilt und durch Punkte getrennt wird. Die neue IPv6 hat bereits 128 Bit und wird in 16 Bit aufgeteilt. Die letzten 64 Bit stehen in diesem Fall für die Host-Adresse.

Dynamische & statische IP-Adressen

Außerdem gibt es auch dynamische und statische IP-Adressen. Eine statische ist eine fest vergebene Adresse. Dynamische IP-Adressen werden während der Verbindung des Computers zum Internet immer wieder gewechselt.

Warum man die IP-Adresse verbergen sollte.Warum man auf jeden Fall seine IP-Adresse verbergen sollte

Das Internet ist ein unsicherer Ort, an dem Benutzer verschiedenen Gefahren ausgesetzt sind. Man hört oft von der sogenannten „Internetkriminalität“. Diese Krimilaität wird immer mehr und daher sollte man die eigene IP Adresse verbergen, um sich zu schützen.

Man könnte sagen:”Ich habe nichts zu verbergen”. Die Online-Verfolgung von Benutzern ist jedoch Aufgabe von Behörden und Angreifern, die sehr wohl etwas mit den eigenen Daten anfangen können. Dank der wahren IP-Adresse können sie den Benutzer bis auf den Nachnamen identifizieren, seine E-Mail Adresse sowie persönliche Daten herausfinden. Zum Beispiel könnte man etwas den Status der Bankkonten oder über die Familie nachforschen.

In jedem Fall sollte man niemanden mit den eigenen Daten Geld verdienen lassen. Da könnte man doch auch einfach seine Bankdaten auf Facebook teilen.

In welchen Fällen möchten Benutzer ihre IP-Adresse verbergen und so im Netz anonym werden?

  • Mit den Freunden in sozialen Netzwerken chatten, die in dem Land blockiert sind, in dem sich die Person befindet.
  • Flugtickets kaufen. Auf vielen Websites sind die Preise für Besucher in verschiedenen Ländern unterschiedlich. Der Unterschied in der Geolokalisierung und dementsprechend der Zeitunterschied, können den Preisunterschied stark beeinflussen.
  • Sich vor Spionage und Dritten schützen.
  • Werbeanzeigen loswerden. Dein ISP verfolgt Deine Anfragen, die du in die Suchmaschine eingibst – was dank IP-Tracking möglich ist. Das ermöglicht es ihnen, uns Ankündigungen über Waren und Dienstleistungen zu überlassen.
  • Wie erfahrene Spieler wissen, stehen einige Online-Spiele nur den Benutzern aus ausgewählten Regionen der Welt zur Verfügung. In den Spielen selbst sind Server manchmal nur Spielern aus Westeuropa, Asien, Amerika usw. Verfügbar.

Wie kann man seine IP-Adresse verbergen?

Tor Browser

Mit dem Tor Browser kann man auf jeden Fall anonym unterwegs sein und außerdem auf alle Bereiche des Internets zugreifen. Die IP-Adresse wird perfekt verborgen, jedoch muss man mit eventuellen Geschwindigkeitsverlusten des Internets rechnen. Von Firefox gibt es einen direkten Tor Browser, um die Nutzung möglichst einfach zu machen.

Proxy Server

Proxies sind eine Möglichkeit, wie man die IP-Adresse verbergen kann. Trotzdem muss man gleich vorab sagen, dass sie auch einige Gefahren verbergen. Gerade zum Torrenting sind Proxies nicht so gut, denn sie verlangsamen die Geschwindigkeit. Man sollte dem Anbieter des Proxy Server wirklich vertrauen können, da es viele schwarze Schafe in dieser Branche gibt. Am besten sich vorher schlau machen! Kostenlose Proxy Server auf keinen Fall nutzen!

VPN

Ein VPN ist natürlich die beste Lösung, wenn man seine IP Adresse verbergen möchte, denn ein VPN verschleiert die eigene und tauscht sie mit einer nicht nachvollziehbaren IP. Ein VPN hat zudem noch viele weitere Vorteile und ist ganz einfach in der Handhabung. Zumindest die meisten Anbieter. Aber auch hier sollte man auf jeden Fall schauen, ob man dem Anbieter vertrauen kann. Gratis / kostenlose VPN sind oft gefährlich, da sie Nutzen aus den Daten der Kunden ziehen.

Anleitung: Wie installiert man einen VPN?

  1. VPN-Dienste stellen eine Datei zum Herunterladen bereit. Man muss lediglich entscheiden, für welches Gerät man den VPN-Dienst benötigt und natürlich den geeigneten Tarif auswählen.
  2. Lade den VPN herunter und installiere die erforderlichen Anwendungen auf den Geräten. Die meisten VPN-Anbieter bieten den Schutz mehrerer Geräte gleichzeitig an.
  3. Melde dich mit deinen Anmeldeinformationen an.
  4. Wähle einen Server aus. Und schon kannst du deine IP-Adresse verbergen.
  5. Wenn der ausgewählte VPN-Dienst keine Anwendungen für die eigenen Geräte hat oder Server an benötigten Standorten anbietet, empfiehlt es sich einen anderen Anbieter auszuwählen.

Öffentliche Netzwerke

In öffentlichen Netzwerken ist der Vorteil, dass man nicht der einzige Nutzer ist. Viele Menschen nutzen dieses Netzwerk gleichzeitig, weswegen man gute Möglichkeiten hat in der Masse unterzugehen. Dennoch sind öffentliche Netzwerke auch sehr gefährlich und wirklich nicht die beste Möglichkeit die eigene IP-Adresse zu verbergen.


Erstellt am:19. Februar 2020


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Sicherheit im Internet Hilfe

Ausgezeichnete VPNs aus unseren Tests!

Schreibe einen Kommentar

×
Fehler bei
der Übermittlung.
×
Erfolgreich.

Coupon wurde erfolgreich gesendet.

Nimm Dein Telefon zu Hand.