Die billigsten VPN-Services

Die Frage nach dem billigsten VPN-Anbieter ist natürlich berechtigt, auch wenn diese nicht eindeutig beantwortet werden kann. Zu unterschiedlich sind auch die eingehaltenen versprechen der Anbieter, auch wenn diese sich in den Aussagen weitestgehend ähneln. Schutz der Privatsphäre, Anonymität oder auch Zugriff auf alle Inhalte im Internet ohne Sperren, sind die wichtigsten Meldungen mit denen Anbieter Ihre Services bewerben.

Das diese Aussagen in vielen Fällen nicht eingehalten werden, das zeigt auch unser Testbericht der einzelnen Anbieter. Darum haben wir bei unserer folgenden Aufstellung nur Anbieter angeführt, die auch halten was Sie versprechen. Das die Aussage: Teuer muss gut sein! Absolut nicht stimmt, ist auch eine Erkenntnis, die wir machen mussten. Viele wirklich unzureichende Anbieter verlangen aber einen hohen Betrag und Bindung der Kunden, andere die wirklich viel Leistung bieten überraschen mit geringen Kosten. Die beispiele findet man durchaus auch unter der Liste der “billigsten 5 VPN-Anbieter” im Folgenden:

 

Anbieter Leistungen Inkludiert Details Preis/Monat
500+ VPN Server in 141 Länder 5 Geräte glz. nutzen; OpenVPN, PPTP protokoll Anbieter aus Hongkong; Keine Logfiles ab $1.65
160+ VPN Server in 30 Länder 5 Geräte glz. nutzen; OpenVPN, PPTP Protokoll Anbieter aus Rumänien; Keine Logfiles ab $4.10
128 VPN Server in 45 Länder 2 Geräte glz. nutzen; OpenVPN, PPTP Protokoll Anbieter aus Russland; Keine Logfiles + Keine Benutzerdaten-Speicherung ab $2.80
420+ VPN Server in 42 Länder 2 Geräte glz. nutzen; OpenVPN, PPTP und Chameleon Protokoll Anbieter aus Schweiz; Keine Logfiles ab $2.80
100+ VPN Server in 28 Ländern 6 Geräte glz. nutzen; OpenVPN, PPTP und Doppel-verschlüsselung und TOR Anbindung Anbieter aus Panama; Europäische Technik, Keine Logfiles ab $4.00

Erklärungen:

  • Der monatliche Betrag ist manchmal an eine jährliche Bindung geknüpft, dafür haben alle VPN Services aber mindestens auch 3 -30 Tage Geld-Zurück-Garantie angeboten.
  • Gleichzeitige Nutzung bezieht sich auf eine Benutzerkonto und die Anzahl an Geräten die mit diesem gleichzeitig online sein können (z.Bsp. PC + Smartphone oder Freundin mit Ihrem Gerät usw..)
  • Keine der angeführten Anbieter zeichnet die Benutzungsdaten der Kunden auf, im maximalen Fall werden technische Details zur Verbesserung des eigenen Services mitprotokolliert, aber immer ohne Inhalte! InCloak fragt darüber hinaus nicht einmal nach dem namen des Kunden bei der Zugangserstellung und speichert weder ein Benutzerkonto noch ein Passwort oder Zahlungsdaten usw..
  • CyberGhost VPN bietet auch eine kostenlose Möglichkeit an, die ebenfalls unlimitiert verwendet werden kann, diese unterscheidet sich zur Premium Version durch eingeschränkte Serverauswahl, Geschwindigkeit und ist ohne weitere Sicherheitsfunktionen wie Virenschutz, Werbeblocker usw..

Weitere interessante Artikel

VPN im Urlaub - WLAN Schutz, TV/Video aus dem Heimatland

VPN im Urlaub – WLAN Schutz, TV/Video aus dem Heimatland

Die Urlaubszeit ist bereits zum Greifen nahe, wie jedes Jahr werden erneut tausende ins Ausland reisen. Die beinahe vollständige Abschaffung ...
NordVPN CyberSec DNS Malwareblocker

NordVPN neue Funktion “CyberSec” Malwareblocker ist nun integriert

NordVPN hat eine neue Malwareblocker-Funktion "CyberSec" in die bestehende Software für Windows und MacOS eingebaut. In diesem Artikel stellen wir ...
VPN-Router mit MESH WLAN - Testbericht: Gl.iNet GL-B1300

VPN-Router mit MESH WLAN – Testbericht: Gl.iNet GL-B1300

Die Freunde von VPN-Routern haben lande auf einen echten "Mesh WLAN Router" gewartet. Nun wurde diese Anforderung von der Firma ...

Schreibe einen Kommentar