Die besten VPN für Streaming im Ausland

Die besten VPN für Streaming im Ausland.

Wir testen einmal pro Woche die VPN Anbieter ob diese die deutschen Streaming Plattformen  erreichbar machen. Wir testen neben Netflix, DAZN, Amazon Prime Video, Sky auch viele andere Plattformen regelmässig, deren Ergebnisse auch bei den einzelnen Testberichten angezeigt werden.

Wir testen die Anbieter in regelmässigen Abständen mit den deutschsprachigen Versionen der Videoportale.

Worauf Du bei Streaming mit VPN achten solltest!

 

Leserfragen zum Streaming beantwortet

Ich habe vor Kurzem (25.09.2020) bei einem Auslandsaufenthalt auch ein Video veröffentlich, das der Frage, weshalb VPN Services oft auch bei Streamingdiensten blockiert werden aufgreift und diese Fragestellung beantwortet. 

Aber auch im nachfolgenden Artikel wirst Du die VPN Services finden die zu Deinen Wünschen passen. Achte darauf, dass nicht jeder Service auch auf jedem Gerät usw funktionieren wird.

Bei Fragen gerne jederzeit einfach an uns wenden.

„Die Daten und Angaben zu den VPN Services halten wir laufend aktuell!“

Die besten VPN für Streaming im Ausland 1
TV/Video Sperre im Ausland
TV/Video Sperre im Ausland
NetflixFehlercode:M
Netflix Fehlercode: M7111-5059

Um Netflix, DAZN oder Sky auch im Ausland zu sehen, musst Du einige Dinge beachten. Die deutschen Portale sind gegen die Nutzung von VPN Services ebenso geschützt und erkennen nicht nur den Standort der Nutzer über deren IP-Adressen. Vielfach wird hier aber verwechselt, dass Netflix USA nicht die selben Inhalte bietet wie die deutsche Version. Darum testen wir die deutschen Plattformen mit den VPN Services gesondert und im Speziellen.

Streaming im Ausland, so testen wir:

  1. Wir benutzen Windows, macOS, Android und iOS Geräte
  2. Darauf benutzen wir die Anwendungen/Apps der VPN Anbieter
  3. Sofern verfügbar verwenden wie die DNS Server, welche durch die Anbieter selbst zur Verfügung gestellt werden.
  4. Wir verbinden und mit deutschen Standorten der VPN-Services
  5. In den vorhandenen Browsern (Google Chrome, Firefox oder Safari) öffnen wir die Angebote der Videoplattformen.

Dieser Ablauf ist wichtig hervorzuheben, da das Nutzen der Plattformen auf anderen Geräten oder mit den von den Anbietern eigenen Apps oftmals andere Resultate erzielt werden. In vielen Fällen können die die Apps der Anbieter auch durch die Verwendung der VPN-Services nicht genutzt werden, das liegt daran, dass die Apps oftmals zusätzliche eigene DNS Einstellungen für die Geräte implementiert haben. Diese führen dann dazu, dass die VPN Services als Proxy/VPN erkannt werden und die Nutzer damit blockiert werden.

Wie funktionieren die Sperren für VPN Services?

Es wird von den Videoportalen die IP Adresse erkennt und A) das Land abgefragt und B) den Zuordnungs-Status  der IP-Adresse unterschieden in: Privater-Internetzugang (Residential), Datencenter (Non-Residential) und Mobiler Internetzjgang (Mobile).

VPN-Server stehen in Datencenters (Rechenzentren) und die Ip Adressen dieser Nutzer über VPN sind daher recht einfach erkennbar. Darüber sperren die Videoportale dann die Nutzer der VPN Services auch uanghängig von der geografischen Zuordnung der verwendeten IP-Adresse.

IP Adresse - NON-Residential
IP Adresse – NON-Residential

IP Adressen die Datacenter/Rechenzentren zugeordnet werden, sind meistens auch Nutzer von VPN-Services oder proxies, und werden typischerweise aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt, da diese Services eine Umgehung der geografischen Einscrhänkungen ermögliche würden.

IP Adresse - Residential
IP Adresse – Residential
IP Adresse - Mobile
IP Adresse – Mobile

Nutzer von mobilen Internetzugängen sind natürlich nicht von den Sperren der Videoportale betroffen, sofern deren geografische Zuordnung im Sendegebiet des Videoportales liegt.

Wie funktioniert es, wenn VPN diese Sperren umgehen?

Die Sperren der IP-Adressen oder deren Erkennung kann man nur durch Tricks umgehen. Also man kann über einen verwendeten DNS Server, Daten der lokalen Verbindung (RESIDENTIAL Kennung) mit den Daten der VPN-IP-Adresse zusammen als Antwort auf eine Abfrage liefern. SmartDNS sind aber eigentlich DNS-Proxy Services, wo die die Anmeldung oder bei Abfragen von Standortdaten anstelle der eigentlichen Nutzer antworten. 

Laufende Konfigurationsänderungen für jedes  einzelne Videoportal notwendig.

Ein so genannter SmartDNS muss nun auf die IP-Adressen der VPN-Server die man verwendet abgestimmt sein und zusätzlich für jedes einzelne Videoportal ebenso exakt abgestimmt werden. Diese Abstimmung/Konfiguration wechselt sich auch in unregelmässigen Abständen, wenn die Videoportale IP-Adressen der eigenen Server ändern. 

Die meisten VPN bieten Unterstützung nur für wenige deutschsprachige Portale an

Daher ist der Betrieb eines SmartDNS für das Umgehen der geografischen und VPN Sperren eine kosten aber auch zeitaufwenige Tätigkeit. Daher haben nur die wenigsten VPN Services diese Möglichkeiten auch für deutsche Videoanbieter und oder bieten nur Zugriff auf wenige lokale Portale an (zB Netflix) aber eben nicht auf einzelne andere Plattformen.

SmartDNS mit VPN zum unblocking von Videoportalen
SmartDNS mit VPN zum unblocking von Videoportalen

1. Streaming mit VPN nicht auf jedem Gerät möglich!

Welche Geräte kann man zum Streamen mit VPN verwenden?

Die Apps der Videoportale sind nicht überall durch einen VPN nutzbar. Also bei einigen Geräten wie SmartTV und AppleTV oder FireTV lässt sich auch durch einen VPN Service die Sperren der Videoportale nicht umgehen!

Du kannst mit den „Apps der Videoportale“, auf den „folgenden Geräten“, die Sperren gegen die VPN Services nicht verhindern:

 

Win/macOS
Browser

AppleTV
App

iPhone/iPad
App

Android Geräte
App

SmartTV
App

FireTV
App

Amazon Prime Video (DE)OKNeinOKOKNeinNein
Netflix (DE)OKNeinOKOKNeinNein
DAZN (DE)OKNeinOKOKNeinNein
Sky (DE)OKNeinOKOKNeinNein
ARD, ZDF, BR (DE)OKOKOKOKOKOK
ORF (AT)OKOKOKOKOKOK
SRF (CH)OKOKOKOKOKOK
zattoo (CH)OKOKOKOKOKOK

Verwende daher eine Videoportal App oder Gerät das die Nutzung des VPN Services nicht verhindern wird!

Andere VPN-Vergleichsseiten oder auch die Anbieter selbst beziehen sich auf die USA Angebote der Videoportale, daher kommt es sehr häufig vor, dass zwar US Inhalte über US-Standorte der Services nutzbar sind, die deutschen Versionen und Inhalte der Plattformen sind jedoch anderes vor der Nutzung mit VPN Services abgesichert worden.

Da dies aber nicht das Interesse vieler unserer Leser ist, die deutsche Inhalte sehen möchten, zum Beispiel während diese auf Reisen sind oder sich im Ausland befinden, oder einfach weil sie zu Hause einen VPN-Router verwenden, testen wie die Videoplattformen tatsächlich und regelmässig selbst. Wir tun das um unseren Lesern richtige und überprüfte Inhalte zur Verfügung stellen zu können. In vielen Fällen beziehen sogar die VPN Services die Daten über deren eigene Streaming-Möglichkeiten auch direkt von unseren Testberichten.


2. Die besten VPN Anbieter für Streaming

Welcher Streaming Anbieter ist der beste? Wir haben die meistgenutzten VPN Services für Streaming deutsche Portale gegenüber gestellt und bieten damit einen direkten Vergleich.

1. VyprVPN

VyprVPN logoSchweizer Anbieter und einziger VPN der alle deutschen Plattformen derzeit nutzbar macht.

 

Kosten / Tarife
Kostenlose Nutzung
Tarif (1 Monat )12.95 EUR
Tarif (12 Monate )45 EUR (pro Monat 3.75 EUR)
Tarif (24 Monate )60 EUR (pro Monat 2.5 EUR)
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto5
TestmöglichkeitenGeld-Zurück-Garantie

VyprVPN TestberichtZu VyprVPN

2. NordVPN

NordVPN LogoSehr bekannter Service der viele Fans hat, er hat seine Stärken bei US Amerikanischen Streaming Seiten ist aber auch in Deutschland beliebt-

Kosten / Tarife
Kostenlose Nutzung
Tarif (1 Monat )10.64 EUR
Tarif (12 Monate )52.51 EUR (pro Monat 4.38 EUR)
Tarif (24 Monate )79.21 EUR (pro Monat 3.3 EUR)
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto6
TestmöglichkeitenGeld-Zurück-Garantie

NordVPN TestberichtZu NordVPN


3. RUSVPN

RUSVPN Logo squaredIsraelischer VPN Service der eine relativ einfache Nutzung ebenso verspricht und ein paar Plattformen unterstützt.

 

Kosten / Tarife
Kostenlose Nutzung
Tarif (1 Monat )9.99 USD
Tarif (12 Monate )59.88 USD (pro Monat 4.99 USD)
Tarif (36 Monate )107.64 USD (pro Monat 2.99 USD)
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto5
TestmöglichkeitenKostenloser Tarif verfügbarGeld-Zurück-Garantie

RUSVPN TestberichtZu RUSVPN

4. ExpressVPN

ExpressVPN Logo

Recht teurer Service, welcher aber bei deutschen Streaming Plattformen recht gut abschneidet. Der Service bietet auch gute Unterstützung für GB und USA Inhalte.

Kosten / Tarife
Kostenlose Nutzung
Tarif (1 Monat )12.95 USD
Tarif (6 Monate )59.95 USD (pro Monat 9.99 USD)
Tarif (15 Monate )99.95 USD (pro Monat 6.66 USD)
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto1
TestmöglichkeitenGeld-Zurück-Garantie

ExpressVPN TestberichtZu ExpressVPN

(Option) Alle VPN Services für dt. Streaming vergleichen:

VPN-Anbieter:

Testberichte/Link

Deutschsprachige Streaming Plattformen:

Deutsche Plattformen: Netflix, Amazon Prime Video, Sky, DAZN, Maxdome, Eurosport, zattoo (CH)