NordVPN MwSt. innerhalb der EU Staaten. Kann man sich das sparen?

 

Warum verrechnet NordVPN Mehrwertsteuer?

Andere VPN verrechnen keine Umsatzsteuer, warum müssen NordVPN Kunden diese bezahlen?

NordVPN wird betrieben durch Tefincon in Panama.
Die NordVPN Verrechnung an Kunden findet in Zypern statt.

NordVPN hat im Juli 2019 begonnen die Verrechnung über eine Tochterfirma in Zypern durchzuführen. Damit ist die Buchhaltung bei den Zahlungswegen auch daran gebunden, lokale MwSt. innerhalb der EU Staaten abzuliefern. Daher werden Kunden nun auch gefragt, beim Zahlungsvorgang den Standort der Nutzung anzugeben. Je nachdem welche Auswahl man trifft wird dann entweder keine MwSt. aufgeschlagen oder die lokal geltende MwSt. zusätzlich berechnet und verrechnet.

NordVPN Mehrwertsteuer verrechnet in der EU.

Du bezahlst die Mehrwertsteuer dort, wo Du einkaufst.

Wenn Du als Privatperson in der EU einkaufst, musst Du die Mehrwertsteuer nur einmal zahlen, nämlich in dem Land, in dem Du den Kauf tätigst..

Alle Waren, die Du in einem anderen EU-Land gekauft hast, kannst Du in Dein Wohnsitzland einführen, ohne an der Grenze anhalten oder eine Zollanmeldung abgeben zu müssen. Einzige Bedingung: Deine Einkäufe sind nur für Deinen oder den Privatgebrauch Deiner Familie und nicht für den Weiterverkauf bestimmt.

In einem anderen EU-Land online einkaufen

Wenn Du in einem anderen EU-Land Waren kaufst, die in Dein Wohnsitzland geliefert werden sollen, können Sonderregeln gelten. Wenn das Unternehmen, von dem Du kaufst, Waren/Services über einem bestimmten Wert in das Land, in das die Waren geliefert werden, verkauft, kann es die Mehrwertsteuer nicht in dem Land berechnen, in dem Du den Kauf getätigst hast.

Stattdessen muss das UNTERNEHMEN (NordVPN) die Mehrwertsteuer des Landes anwenden, in das die Waren geliefert werden – MwSt. des Bestimmungslandes.

Als Schwelle für länderübergreifende Verkäufe haben die einzelnen EU-Länder Grenzen von 35 000 Euro oder 100 000 Euro festgelegt. Dies bedeutet, dass die meisten größeren Online-Händler, die innerhalb der EU liefern, die Mehrwertsteuer des Bestimmungslandes anwenden müssen.

Viele Nutzer sparen sich daher die Mehrwertsteuer und geben einfach ein Land außerhalb der EU an!

 

Der aktuelle NordVPN Testbericht

Nutzer aus Deutschland bezahlen 19% MwSt. welche an den deutschen Fiskus abgeführt werden.

NordVPN Mehrwertsteuer für Deutschland
NordVPN Mehrwertsteuer für Deutschland

Nun wird aber nirgends geprüft, ob die Kunden auch in Deutschland sind. Da die Angaben daher auf freiwilliger Basis gegeben werden, können Nutzer selbst festlegen in welchem Land die leben oder wo Sie eventuell den Service nutzen werden. Damit kann NordVPN einerseits seine Verpflichtungen gegenüber der EU-Gesetzgebung einhalten und auf der anderen Seite aber die Privatsphäre der Nutzer schützen. Es werden also keine Daten über die Nutzer sonst weitergegeben und daher sind auch deren Angaben rein freiwillig gegeben.

Nutzer außerhalb der EU bezahlen keine Mehrwertsteuern.

Wer daher den Service außerhalb der EU nutzt und zum Beispiel „Russland“ als Standort dafür angibt, der bezahlt daher keine Mehrwertsteuer und spart damit einiges an Geld.

NordVPN keine Mehrwertsteuer wird verrechnet ausserhalb der EU
NordVPN keine Mehrwertsteuer wird verrechnet ausserhalb der EU

Was passiert wenn Du ein anderes Land angibst?

NordVPN wird sich nicht wirklich darum bemühen herauszufinden wo Du wirklich Dich aufhältst und der Kauf sollte nach EU Richtlinien dort getätigt werden wo man das Produkt erwirbt und nicht unbedingt wo der Wohnsitz ist. Daher ist es praktisch gesehen kein Problem, sollte man sich bei der Auswahl des Landes bei der Bestellung unglücklicherweise vertan haben.


Wenn NordVPN in der EU verrechnet, bedeutet das auch, dass meine Daten nicht mehr sicher sind?

Generell hat der Schutz vor den Zugriff durch Dritte für NordVPN den selben Stellenwert wie vor der Übersiedelung der Verrechnung nach Zypern. Es werden dabei auch an finanztechnische Regelungen eingehalten, und der Zugriff auf Nutzerdaten bleibt weiterhin über Zypern verwehrt. Der technische Betrieb findet nach Angaben von NordVPN weiterhin über die Firma in Panama statt. Dort werden keinerlei Aufzeichnungen zu Nutzern verlangt und NordVPN erstell auch keine Aktivitätsberichte (Logfiles) darüber. Darum sind Ängste, durch die Verlagerung der Verrechnung wäre die Firma oder die eigenen Daten und Identität nun weniger „sicher“ nicht begründet.

Der aktuelle NordVPN Testbericht

NordVPN kaufen

Fazit:

Im Grunde bleibt es jedem selbst überlassen, welchen Standort er angibt. NordVPN hat aber de facto keine Möglichkeit die Angaben der Nutzer zu überprüfen und auch vermutlich kein Interesse daran, diese Daten zu verifizieren. NordVPN kommt damit nur der EU-weit gültigen Gesetzgebung nach und hebt lokale Steuern von EU-Bürgern ein, wenn diese den Standort der Nutzung so angeben und leitet diese an die Staaten weiter. Für den Schutz vor einer Ausforschung durch Dritte bedeutet dies keinerlei Veränderungen.

5 Fakten zu NordVPN über die niemand berichtet!


Fragen & Antworten zu NordVPN

Kann man sich die Mehrwertsteuer sparen?

Wenn sich Personen ausserhalb der EU aufhalten, wenn diese NordVPN bestellen, dann wird keine Umsatzsteuer zu bezahlen sein. Daher ist es abhängig wo sich der Kunde zum Zeitpunkt des Kaufes gerade aufhaltet. Die Angaben der Nutzer sind aber nicht überprüfbar.

Muss man die NordVPN Umsatzsteuer bezahlen?

Nur wenn man sich als Nutzer beim Kauf auch gerade in dem Land aufhaltet, dass eine Umsatzssteuer Regelung nach EU Richtlinien hat.

IWarum verrechnet NordVPN die Umsatzsteuer?

Ganz einfach. NordVPN verrechnet über die Tochterfirma in Zypern, damit innerhalb der EU und unterliegt damit auch den lokalen steuerlichen Richtlinien.


 
NordVPN Angebot 1
NordVPN MwSt. innerhalb der EU Staaten. Kann man sich das sparen? 2

NordVPN Angebot

Du kannst jetzt einen 2-Jahres-Plan mit 69% Rabatt + 3 EXTRA Monate NordVPN-Abonnementzeit kaufen!

00days
:
00hours
:
00minutes
:
00seconds

Erstellt am:6. März 2019

Artikel aus der gleichen Kategorie: