Test: Avast SecureLine – eingeschränkt flexibel aber mit Netflix Unblocking!

Hinterlasse eine Bewertung

Avast SecureLine VPN

INF EUR
4.5

Geschwindigkeit

7.3/10

Privatsphäre

4.5/10

Ausstattung

3.4/10

Kundenservice

3.0/10

Preis

4.1/10

Positiv

  • Sehr einfach in der Einrichtung und Verwendung
  • Durchaus schnelle Server
  • Gut geeignet auch für TV/Video inkl. Netflix!
  • P2P auf einigen Servern erlaubt
  • In Deutsch verfügbar!

Negativ

  • Kein ausreichender Schutz vor IP-Leaks
  • Keine Anonymität kann garantiert werden
  • Zusammenarbeit mit EU Behörden
  • Keine IPv6 Unterstützung
  • Relativ teuer da man für jedes Gerät eine eigenen Lizenz kaufen muss.

Avast SecureLine VPN Test

Avast SecureLine VPN bietet seit einigen Jahren einen VPN-Dienst welcher vorwiegend zur einfachen Verschleierung der eigenen IP-Adresse oder auch zum Freischalten von TV & Videoinhalten aus dem Ausland sich eignet. Es wird dabei nicht die höchste Anonymität gewahrt, aber der Anbieter macht trotzdem bei der Nutzung einen guten Eindruck. Gerade auch das Netflix damit verfügbar wunderte uns und hängt auch damit zusammen, dass der Service nicht von sehr vielen Benutzern aktiv verwendet wird.

ProduktbezeichnungAvast SecureLine VPN
Empfohlene EinsatzgebieteAnonyme KommunikationAmazon Video (DE)Netflix (DE)Sperren umgehenStreaming (Urheberr.)

Unser Fazit zu Avast SecureLine VPN

Wir empfehlen Avast SecureLine VPN Benutzern welche bereits die Avast Software im Einsatz haben und dazu nur wenige Geräte mit VPN verbinden möchten. Die Tarife als auch die Auswahl an Server-Standorten gibt es bei anderen VPN-Services günstiger und zugleich ist man dann durch mehrere verschiedene Protokolle auch entsprechend flexibler. Daher gibt es für diesen Service nur eine eingeschränkte Empfehlung.

Über das Unternehmen

Avast SecureLine Server-Standorte

  • Australien: Melbourne
  • Brasilien: Sao Paulo
  • Kanada: Montreal, Toronto
  • China: Hong Kong
  • Tschechische Republik: Prag
  • Finnland: Helsinki
  • Frankreich: Paris
  • Deutschland: Frankfurt
  • Italien: Milan
  • Japan:Tokyo
  • Mexico: Mexico City
  • Niederlande: Amsterdam
  • Polen: Warschau
  • Russland: Moskau, St. Petersburg
  • Singapur: Singapur
  • Spanien: Madrid
  • Turkei: Istanbul
  • Vereinigtes Königreich (GB): London
  • Vereinigte Staaten (USA): Chicago, Dallas, Miami, New York, Salt Lake City, San Francisco, Seattle
BetriebsstandortDeutschlandUSA
VerrechnungsstandortDeutschland
Lokale Gesetzgebung hat Einfluss auf Schutz der Kunden
Betrieb und Verrechnung getrennt
Server-Standorte34
Keine Logfiles
Eigene DNS Server
Virtuelle Server
Dedzitierte Server
RAM-Disk Server
Eigentümer der Hardware
Eigentümer der IP-Adressen

Preise & Tarife

Hoher Preis & mangelnde Flexibilität

Der Preis ist mit €59,00 im Jahr durchaus am oberen Rand angesiedelt und zielt eher auf typische Virenschutz-Kunden ab, die sich um den Preis eine einfacher Erweiterung der bereits bestehenden Avast Lösungen wünschen. Allerdings muss man für jedes weitere Gerät wie Windows, Android oder auch Apple iOS eine zusätzliche jährliche Lizenz kaufen. Die Verbindung von anderen Geräten wie Routern ist nicht möglich!

Kosten / Tarife
Kostenlose Nutzung
Tarif (Android (1 year) Monate )19.99 EUR (pro Monat INF EUR)
Tarif (Mac (1 year) Monate )59.99 EUR (pro Monat INF EUR)
Tarif (PC (1 year) Monate )59.99 EUR (pro Monat INF EUR)
Tarif (iPhone or iPad (1 year) Monate )19.99 EUR (pro Monat INF EUR)
Anzahl gleichzeitiger Verbindungen pro Konto1
Testmöglichkeiten

Die Anwendungen von Avast SecureLine VPN

Avast SecureLine VPN Software und Apps

Die Anwendungen gibt es derzeit für Windows, Mac OSX, Android und Apple iOS. Im Prinzip sind diese alle sehr einfach gehalten und bieten auch nur sehr wenig Einstellmöglichkeiten.

Das hat den Vorteil, dass die Handhabung entsprechend einfach ist, allerdings ist es auch unverkennbar, dass dadurch die Anwender auch dazu verleitet werden sollen aus dem sehr großen Softwareangebot von Avast noch zusätzliche Anwendungen zu erstehen. Auf der Webseite im FAQ-Bereich wird einfach erklärt, wie man den VPN installieren kann.

Leider lassen sich mit Avast keine anderen Geräte wie Router, SmartTV, AppleTV usw. damit nutzen!

Verfügbare ProtokolleOpenVPN (TCP)OpenVPN (UDP)
Eigene Anwendungen/AppsMac OSXAndroidApple iOSWindows
KillSwitch Funktion
Sprache der AnwendungenDeutschEnglisch

Geschwindigkeitstest

Maximale Geschwindigkeit getestet
Download
0
Kbps
Jitter
0
Ms
Ping
0
Ms
Upload
0
Kbps
Deutschland | 05.05.2020

Privatsphäre mit Avast SecureLine VPN

Sichere Verschlüsselung

Alle eingehenden und ausgehenden Daten sind für alle Außenstehenden verschlüsselt und unsichtbar. Zumindest zwischen Deinem Gerät und dem VPN-Server von SecureLine. Damit umgehst Du wirkungsvoll die allgemeine Überwachung und auch Vorratsdatenspeicherung.

Unsichtbarkeit ohne Spuren

Avast SecureLine VPN speichert keine Protokolle über das Online-Verhalten. Und es ist auch für Deinen Internetanbieter unmöglich dies zu tun. (Vorratsdatenspeicherung und Privatsphäre)

Anonym im Internet
Veränderte virtueller Standort
Schutz vor Auskunftsersuchen
Allg. Überwachung verhindern
Gezielte Überwachung verhindern
Keine Logfiles
Obfusication (Maskierung)

Streaming

Geographische Beschränkungen umgehen

Auf Medien und Dienste zugreifen, die nur in bestimmten Ländern verfügbar sind. Du kannst damit z.B. aus dem Ausland auch auf deutsche TV-Kanäle oder sogar Netflix, Amazon und andere Videodienste zugreifen.

Streaming von TV und Videoinhalten
Nutzung am Heim-Router
Nutzung mit KODI
SmartDNS
FireTV App
Abmahnungen vermeiden
Unterstütze Streaming-PlattformenNetflix (DE)ZDF (DE)BR DE)N24 (DE)MDR (DE)rbb (DE)Arte DE)3Sat (DE)SRF (CH)Servus TV (DE, AT, CH)
Unterstützte internationale Streaming-PlattformenHulu (US)CBS (US)FOX (US)HBO Now (US)Sky News (UK)BT Sport (UK)YouTubestarz (US)PenthouseTV (US)

Download & Torrent

Auch der Download und das Torrenting sind veeboten mit Avast. Es gibt keinen Schutz vor Abmahnungen.

Download und Torrent
Torrent Nutzung erlaubt
Eigene Torrent Server
Abmahnungen vermeiden
Portweiterleitungen

VPN am Router

Diesen VPN kann man nicht am Router verwenden. Für diese Zwecke empfehlen wir einen anderen Anbieter, wie beispielsweise VyprVPN.

Betrieb am VPN-Client Router
Verwendung auf Routern
Load Balancing
Ausfallsfreier Betrieb
Eigene Router Anwendung
Kompatibel mit

VPN für Online Gaming

Avast SecureLine wird nicht für Online-Gaming empfohlen. Der VPN hat schlicht und einfach keine nützlichen Funktionen für dieses Vorhaben.

Online Gaming
Geringe Latenzzeiten
Nutzung auf Spielekonsolen
DDoS Schutz

VPN auf Reisen

Diesen VPN kann man nicht für Reisen empfehlen. Es gibt keine Funktionen, wie Shadowsocks oder ähnliche, die einem in öffentlichen Netzwerken vor Hackern schützen würden.

VPN für Reisen und im Ausland
Nutzung in restriktiven Netzwerken (China, Hotels)
Obfusication (Maskierung)
Schutz in unsicheren Wifi-Netzwerken
Shadowsocks oder SOCKS5

Der Kundenservice

Der Dienst bietet keinen Live-Chat. Man kann lediglich eine E-Mail schreiben, oder auf der FAQ-Webseite nach Antworten auf die Fragen suchen.

Kundenservice
Sprache der AnwendungenDeutschEnglisch
KundenserviceE-MailFAQ Webseite
Sprache im KundenserviceDeutschEnglisch

Funktionsübersicht von Avast SecureLine

Sonderfunktionen
AlwaysOn Server
Autom. IP-Wechsel
Dedicated Server
Eigene DNS
Eigene Hardware
Firewall
Geteilte IP
IPv4
IPv6 (neu)
Keine Logfiles
KillSwitch
LoadBalancing
Malwarefilter
Multi-Hop VPN
NeuroRouting
Obfuscation (Maske)
Own IP adresses
Own Torrent Server
Portweiterleitungen
RAM-Disk (k.HDD)
SmartDNS
Statische IP
Tracking-Blocker
Virtuelle Server
VPN-zu-TOR

Erstellt am:13. November 2016


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Sicherheit im Internet Hilfe

Ausgezeichnete VPNs aus unseren Tests!

Schreibe einen Kommentar