Anleitung: RUSVPN auf einem ASUS Router nutzen (Schritt für Schritt)

RUSVPN ideal für Router (Anleitung)

RUSVPN lässt sich sehr einfach auch auf ASUS Routern verwenden. In den folgenden Schritten zeigen wir Dir, wie Du den Service am einfachsten auf deinem ASUS Router in betrieb nimmst. Und wie Du zusätzlich KillSwitch Funktion aktivieren oder einrichten kannst.

Wenn Du noch keinen RUSVPN Account hast, dann kannst Du Dir einen besorgen. Sieh Dir dann zunächst einmal unseren Testbericht darüber an, oft haben wir auch preisliche Vorteile die wir immer dort veröffentlichen.

VPN Router für zu Hause wählen

Wenn Du noch keinen Router hast, dann empfehle ich Dir, sieh Dir unsere aktuelle Routerübersicht an.
VPN-Router Übersicht

RUSVPN lässt sich mit den folgenden Protokollen auf Router verwenden: PPTP, L2TP und OpenVPN. ASUS Router sind dabei sicherlich die preiswerteste Wahl, es gibt aber auch noch andere Marken und Hersteller die VPN-Client Router anbieten. 

RUSVPN bestellen

RUSVPN

2.99 USD
8.4

Geschwindigkeit

8.1/10

Privatsphäre

8.5/10

Ausstattung

8.4/10

Kundenservice

8.1/10

Preis

8.9/10

Positiv

  • Anbieter mit Sitz ausserhalb der EU/USA
  • Wenig ausgelastete Server und damit gute Erreichbarkeit, Stabilität und Geschwindigkeit
  • Es werden Proxy über Browsererweiterungen und auch die Protokolle: OpenVPN. L2TP und PPTP unterstützt.
  • Wir durch Netflix, Amazon Video und Sky NICHT blockiert!
  • 3 verschiedene deutsche Standorte zur Auswahl

Negativ

  • Relativ unbekannter neuer Service mit wenigen Erfahrungsberichten
  • Leider keine Server in 🇦🇹Österreich

Videoanleitung

Schritt für Schritt Anleitung

Anleitung: RUSVPN auf ASUS Router installieren (Schritt für Schritt)

RUSVPN ist in wenigen Schritten auf jeden ASUS Router einsatzbereit. In der folgenden Anleitung zeigen wir wie einfach das geht und worauf Du achten solltest. Es gibt dazu auch eine Videoanleitung, die Du dir auch ansehen kannst.
1
DNS Server Einstellungen ändern

Gehe auf WAN und dann bist du bei den Interneteinstellungen gelandet. Etwas weiter unten findest Du die DNS-Einstellungen angezeigt.

2
DNS automatisch beziehen "NEIN"

Wähle bei „DNS automatisch beziehen“ einfach NEIN aus.

3
Öffentliche DNS eintragen

1.1.1.1 und 1.0.0.1
oder
8.8.8.8 und 8.8.4.4

4
Einstellungen übernehmen

Übernimm die Einstellungen

5
VPN im Menü wählen

Wähle „VPN“ im seitlichen Menü aus

6
VPN-Client im Menü wählen

Wählen im Reiter „VPN-Client“ aus

7
RUSVPN Seite öffnen

RUSVPN Webseite öffnen und im Nutzerbereich anmelden

8
Konfigurationen wählen

Wähle „Konfigurationen“ aus

9
Router auswählen

Wähle „Router“ aus

10
Standort der Verbindung wählen

Wähle einen Standort aus zu dem Du dich verbinden möchtest

11
Konfigurationsdaten merken

Merke Dir diese RUSVPN Konfigurationsdaten

12
Neues Profil erstellen

Erstelle ein neues VPN-Profil

13
PPTP wählen

Wähle den Reiter „PPTP“

14
RUSVPN Konfigurationsdaten einfügen

Gibt die RUSVPN Konfigurationsdaten ein.

15
Verbindung aktivieren

Aktiviere das angelegte VPN Profil.

16
Erfolgreich verbunden

Du bist nun erfolgreich verbunden. Und kannst nun auch weitere Standorte hinzufügen.

17
Weitere Profile/Standorte hinzufügen

Du kannst nun weitere Standorte zur Schnellauswahl hinzufügen.

18
Killswitch / Firewall wählen

OPTIONAL
Möchtest Du auch KillSwitch aktivieren (Optional) dann geh auf die Firewall im seitlichen Menü

19
Netzwerkdienstefilter wählen

Wähle im Reiter „Netzwerkdiensefilter“ aus

20
LAN zu WAN Filter aktivieren

Aktiviere den „LAN zu WAN“ Filter

21
Einstellungen treffen und anwenden

Konfiguriere die Zeiten wann dieser angewandt werden soll. (Blockiert in dieser Zeit Geräte die OHNE VPN das Internet nutzen könnten.)


Testbericht    Webseite RUSVPN


Erstellt am:2. Mai 2020


Sicherheit im Internet Hilfe

Sicherheit mit VPN - Hilfe zur Auswahl!


Sicherheit im Internet Hilfe

Ausgezeichnete VPNs aus unseren Tests!

Schreibe einen Kommentar