8. Staffel Game of Thrones – Die Malware naht

Bist du Game of Thrones-Fan? Dann hast du dir bestimmt den 15. April 2019 dick im Kalender angekreuzt. Voraussichtlich wird mit dem GoT-Virus dann auch eine andere Infektion ausbrechen. Bei dem Infekt handelt es sich zwar nicht um Grauschuppen, aber er ist ähnlich ansteckend. Die Rede ist von Malware, die du dir bei einem Download einfangen kannst.

Wann gibt es GoT Season 8 endlich auf Deutsch?

Bist du ein Hardcore-Fan, brauchen wir dir wohl gar nicht zu erklären, dass das Warten auf die nächste Staffel in eine regelrechte Qual ausarten kann. Möchtest du Game of Thrones kostenlos sehen, musst du dich bis zur Ausstrahlung im Free TV noch eine gefühlte Ewigkeit gedulden. RTL II lässt dich noch bis zum Frühahr 2020 zappeln. Willst du schon ab dem 15. April 2019 gucken, musst du Geld in die Hand nehmen und auf den Bezahlsender Sky Atlantic oder kostenpflichtige Streaming-Dienste zurückgreifen.

Torrent-Webseiten können dir eine böse Überraschung bescheren

Zwischen dem 15. April 2019 und dem Frühjahr 2020 wird es viele Malware-Opfer geben. Wie wir darauf kommen, fragst du dich? Dies ist die kritische Zeitspanne, in der GoT-Fans es einfach nicht mehr aushalten können, und illegale Download-Angebote in Anspruch nehmen werden. Wir haben uns das nicht ausgedacht und wollen auf keinen Fall Game of Thrones dafür verantwortlich machen. Fakt ist aber, dass sich diese üble Geschichte immer wieder nach dem gleichen Muster wiederholt. Eine beliebte Serie wie The Walking Dead oder Arrow ist am Start, endlich kommt die neue Staffel nach monatelanger Wartezeit und eine Malware-Epidemie bricht über die Fangemeinde herein.

Je beliebter die Serie, desto größer die Opferzahl

Serienfieber an sich ist keine schlimme Krankheit, aber unter gewissen Umständen gibt es unschöne Nebenwirkungen. Auf Torrent-Seiten bewegst du dich auf gefährlichem Terrain und läufst Gefahr, anstatt der nächsten Folge ein tückisches Schadprogramm herunterzuladen.
An der Spitze der Malware-Fälle steht Game of Thrones mit 20.934 Betroffenen, was 17 Prozent des gesamten Inhalts einer Download-Seite entspricht. Der Malware-verseuchte Content griff 129.819 Mal in Form von 9986 unterschiedlichen Typen von Schadsoftware an. Ein ähnliches Bild der Verwüstung hinterließ The Walking Dead mit 19.794 attackierten Nutzern. Arrow belegte auf der Hitliste der anfälligsten Serientitel den dritten Platz und raffte die PC´s von 12.136 dahin.

Fieser als Cersei und gerissener als Tyrion

Ein solcher Virenangriff geht schneller vonstatten, als du „Dracarys“ sagen kannst. Wenn du beim Download einer Videodatei von einer Torrentseite Pech hast, ist diese zum Beispiel mit einem Trojaner infiziert. Das bedeutet, dass der Hersteller dir eine versteckte Datei sendet, was du zunächst nicht bemerkst. Wie Jaqen H’ghar zeigt deine Datei ihr wahres Gesicht vorerst nicht und tritt zunächst ganz harmlos in Erscheinung. Startest du dann die Datei und hast kein Antivirus-Programm zu deinem Schutz installiert, ist es bereits zu spät und du kannst nicht nur deinen schönen Serienabend vergessen, sondern erstmal auch deinen ganzen Laptop oder PC.

Der einzig perfekte Schutz

Wenn du dich 100prozentig vor Malware schützen willst, musst du das genauso kompromisslos in Angriff nehmen wie die Nachtwache auf der Mauer. Die schädlichen Programme kommen als gruselige Gestalten daher, die unterschiedliche Fähigkeiten haben; ganz so, wie die Weißen Wanderer und die Wiedergänger. Du musst dich unbedingt mit Antiviren-Software wappnen, die du stets aktualisierst. Ein VPN ist in dieser Hinsicht kein Ersatz, da es lediglich für deine persönliche Privatsphäre sorgt oder dir ermöglicht, die Serie bei Anbietern im Ausland zu sehen. Auf der sicheren Seite bist du nur, wenn du auch wirklich eine sichere Seite nutzt. In diesem Fall führt kein Weg daran vorbei, dass du entweder für Streaming oder Pay-TV bezahlen musst, oder bis zum Frühling 2020 wartest.

Bist du wagemutig und versuchst es trotzdem?

Natürlich musst du deine eigenen Entscheidungen treffen. Jon Schnee und Theon sind ja auch so Typen, die sich nichts vorschreiben lassen. Denke daran, dass sie für ihr eigenmächtiges Handeln aber auch einige Federn und sogar diverse Extremitäten lassen mussten. Wagst du trotz unserer Warnung das Laden einer Folge, benutze bitte wenigstens eine sichere HTTPS-Verbindung und sieh dir die Endungen der Dateinamen an (.mkv, .mp4, .avi sind normale Formate). Vorsicht: Bösartige Files beinhalten zwar manchmal eine dieser unauffälligen Bezeichnungen, aber dahinter steht noch eine zusätzliche Endung. Beispiel: Episode_2.avi.exe. Wir hoffen, dass du unbeschadet die 8. Game of Thrones-Staffel genießen kannst.

Quelle: NordVPN.com; Foto: pixabay.com

Zusammenfassung
8. Staffel Game of Thrones – Die Malware naht
Beitragstitel
8. Staffel Game of Thrones – Die Malware naht
Beschreibung
2019 kannst du endlich Game of Thrones Staffel 8 sehen. Streaming, TV oder doch lieber Download? Letzteres bringt ein großes Risiko für Malware mit sich. Sind Download-Seiten für Serien seriös?
Author
Verfasser
VPN-Anbieter-Vergleich-Test.de
Verfasser Logo

Weitere interessante Artikel

VyprVPN Server, der eigene VPN-Server

VyprVPN Server – der eigene VPN-Server im Betrieb!

VyprVPN (GoldenFrog) der Anbieter mit seinem Hauptsitz in der Schweiz ist bekannt für innovative Sicherheitssoftware und bietet mit seinem selbst ...
Schutz vor Abmahnung aus dem Internet

Wie man sich vor Abmahnungen im Internet schützt.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Urheberrechte werden ebenso wie auch im realen Leben gegenüber Missbrauch verteidigt. Das führte auch ...
spyoff_anonym

In eigener Sache: Unsere Kritik an SpyOFF

SpyOFF ist ein neu gegründeter VPN Anbieter, mit seinem offiziellen Hauptsitz in San Marino. Gerade die letzten Wochen macht dieser ...

Schreibe einen Kommentar